Artikel von „Atlas“ 38

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Photonendiagnose
    Der Quantenphysiker und Autor Dr. Michael König, beschäftigt sich seit langem mit gesundheitsförderlichen Methoden, was zu einer Weiterentwicklung feinstofflicher Diagnosegeräte führte. Im Rahmen der Konferenz für Bewusstsein in München berichtete er über die Photonendiagnose.
    Für die Photonendiagnose entwickelte er eigens ein Gerät, das mithilfe der Kirlianfotografie die Photonenmenge und Verteilung im Körper eines Menschen sichtbar, wissenschaftlich nachweisbar und auswertbar macht. Im. Gegensatz zur klassischen Kirlianfotographie, die in den 1970 er Jahren in den Westen gelangte, findet mit den neuen Geräten eine elektronische Aufzeichnung der Photonenabstrahlungen statt, wodurch eine detaillierte medizinische Interpretation des Gesundheitszustandes des menschlichen Körpers möglich wird. Ein großes Vorbild hierfür sind die alternativmedizinische Diagnose- und Therapiemethoden von Peter Mandel.

    Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sind Meridiane…
  • Die Macht der Gedanken war ein zentrales Thema der Konferenz in München. Fast alle Referenten sprachen auf verschiedenen Ebenen darüber. In der heutigen Zeit glauben viele Menschen, dass es egal ist, was sie über Situationen oder andere Menschen denken, solange sie es nicht aussprechen. Aber die Macht der Gedanken ist stark und wir können Kraft unserer Gedanken unsere Welt stark beeinflussen. Darüber haben wir bereits in unserem Forum geschrieben und darüber sprach auch die Wissenschaftsjournalistin Lynne Mc Taggart. Das dies keine abstrakte Vision ist, konnte sie bereits durch etliche Experimente beweisen. Und auch wir konnten es direkt erfahren mithilfe eines Experimentes, dass wir während der Konferenz unter ihrer Leitung durchführten.

    Ca. 120 - 150 Menschen nahmen an der Konferenz teil und sie sollten sich für dieses Experiment zu kleinen Gruppen zusammenfinden. Unsere Gruppe bestand aus insgesamt 8 Menschen, aus denen wir eine Person aussuchten, die ein deutliches…
  • Was passiert, wenn mitten in der Nacht, während des Schlafes, Fernseher und Videorekorder angehen, obwohl sie auf Standby gestellt oder komplett ausgeschaltet worden sind?
    Was geschieht, wenn wir plötzlich ungewöhnliche Visionen haben?

    Diese Fragen habe ich mir gestellt, nachdem ich nach den oben genannten Ereignissen folgende Erfahrung gemacht habe:
    Ich schaute eines Abends aus unserem Fenster im Bad und sah plötzlich im Giebel des Nachbarhauses ein riesengroßes Fenster. Es erstrahlte in einer blau-weißen Lichtschwingung. Hinter dem Fenster sah ich den Schatten einer Person, die sich bewegte und ständig hin und her lief. Sie war ebenfalls sehr groß. In diesem Moment fragte ich mich, wann unsere Nachbarn dieses riesengroße Fenster eingebaut haben konnten, ohne dass ich oder meine Familie es bemerkt hätten. Etwas verwirrt, aber innerlich ganz ruhig, ging ich vor unsere Haustür und schaute mir das Ganze noch einmal aus einem anderen Blickwinkel an. Alles war ganz genau gleich.…
  • Heute Morgen war die Beerdigung einer Frau aus meiner Malgruppe, die von der Krebsberatungsstiftung organisiert wird. Die Dame verstarb am 17.07.2014 an einem Krebsleiden im Hospiz. Ihr letztes Bild war besonders. Schon lange spürte sie eine tiefe Verbundenheit zu Bäumen. Deshalb spielten sie auch in nahezu all ihren Werken mehr oder weniger eine Rolle.

    Auch auf ihrem letzten Gemälde war wieder ein Baum zu sehen. Aber diesmal erschien er nicht in der Stimmung des Tages, sondern er erstrahlte in der Dunkelheit der Nacht, im Glanz des Mondscheins. Er schien geradezu zu leuchten und das gesamte Bild hatte eine ganz besondere Strahlkraft, die uns allen sofort auffiel. Der Himmel war voller Sterne, die sie sehr präzise und mit einer Engelsgeduld gemalt hatte. Als das Bild fast vollendet war, passierte etwas Seltsames. Ohne einen besonderen Grund fiel es einfach von der Staffelei auf die Kante eines Stuhls, sodass ein Riss in der Leinwand entstand. Zunächst waren wir alle erschrocken…
  • Wenn eine Seele den Körper verlässt, verlässt sie auch das irdische Zeitprogramm. Manchmal bleiben in diesen Momenten die mechanischen Uhren stehen. Ein Hinweis für uns aus einer höheren Welt, die wir nicht so ohne weiteres sehen, die viele Menschen aber dennoch wahrnehmen oder erahnen können?

    Auf der Beerdigung meines Onkels erzählte meine Cousine eben von diesem Phänomen. Sie erklärte, dass ihr Vater, bevor er verstarb, ziemlich genau 40 Jahre lang eine goldene Uhr an seinem Handgelenk getragen hatte, die ihm sehr wichtig war. Ohne diese Uhr fühlte er sich irgendwie unwohl und er wurde ganz nervös, wenn er sie nicht in seiner Nähe wusste. Kurz bevor er starb, wurde sie noch repariert, weil sie nicht mehr richtig funktionierte. Während sie beim Uhrmacher war, drängte mein Onkel immer wieder darauf, seine geliebte Uhr schnell zurück zu bekommen. Als ahnte er bereits, dass sie auf seiner letzten Reise verbunden mit dieser Welt noch eine Rolle spielen würde. Nachdem er sie…
  • Wie stark der Einfluss des Mondes auf den Menschen ist, wie er auf Körper, Geist und Seele wirkt, ist bis heute ein sehr umstrittenes Thema. Wissenschaftler, Esoteriker und Astrologen sind sich mittlerweile jedoch weitgehend einig darüber, dass der Mond einen speziellen Einfluss auf die Erde und alles Leben auf ihr haben muss. Dafür zeugt seine Anziehungskraft, mit der er die Gezeiten, Ebbe und Flut regelt und von der auch manche Kontinente nicht unberührt bleiben. So heben und senken sie sich im Rhythmus der Gezeiten mitunter bis zu 26 Zentimeter. Auch wenn noch sehr viel Forschungsbedarf in dieser Richtung besteht, so wurde ein wissenschaftlicher Nachweis bereits erbracht. Schweizer Wissenschaftler konnten nun belegen, dass mit zunehmendem Mond die Schlafqualität des Menschen eindeutig sinkt.

    Laut den Forschern wurde dadurch deutlich, dass die Mond-Rhythmen existieren, auch wenn sie nicht so leicht nachzuweisen sind. Auch der Einfluss des Mondes auf Meerestiere wurde bereits…
  • Die irdische Liebe ist ziemlich schwach, gemessen an der "wahren" göttlichen LIEBE, die bedingungslos ist. Manche Wissenschaftler assoziieren die göttliche LIEBE mit der schwachen Kernkraft, die sehr stark, mit den uns bekannten Mitteln jedoch kaum messbar ist und somit als instabil und unvorhersehbar gilt. Das brachte ihr den Namen „schwache“ Kernkraft ein obwohl sie alles andere als schwach ist und führte dazu, dass ihr auf unserem Planeten bislang kaum Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Dennoch ist sie existent, genauso wie die göttliche LIEBE, die die Voraussetzung für die bedingungslose LIEBE ist. Aber was ist bedingungslose LIEBE nun eigentlich genau?

    Wo könnten wir in dieser Welt verlässliche Hinweise auf sie finden? In diesem Sinne möchten wir auf heilige Schriften verweisen, wie beispielsweise auf die Bücher der Essener oder die Pistis (Wissen) Sophia (Weisheit), die uns einen sehr genauen Einblick bezüglich der bedingungslosen LIEBE gewährt:
    "Jesus erklärt, wenn du eine
  • Alte Schriften und auch die Bibel geben Hinweis auf einen großen weißen Thron inmitten unseres Planeten, als eine Verbindung zur Schöpferkraft des göttlichen Vaters. Die Wissenschaft scheint dieses jetzt zu bestätigen. Allen voran die italienische Astrophysikerin und Dozentin für Quantenmechanik Guliana Conforto. In ihrem Buch das Sonnenkind, beschreibt sie eine kristalline Kugel im Zentrum von Mutter Erde, die sie als grenzenlose Quelle des Lebens betrachtet. Ihre Forschungen sind sowohl wissenschaftlicher, als auch spiritueller Natur. Damit reiht sie sich ein, in einen bislang noch kleinen Kreis von Wissenschaftlern, für die nicht nur die Materie allein, sondern auch der Geist, die Spiritualität eine Rolle spielt. Wie sie selbst kommuniziert, waren ihre Träume für sie entscheidende Wegweiser: „Meine Träume waren eine wichtige Führung … Im Jahr 1991 zeigte mir ein Traum das Öffnen einer „Tür“ zwischen zwei Universen, jenem sichtbaren, illusorischen, und jenem
  • Bei meinem letzten Arztbesuch begegnete ich Doris, der Frau, die schon länger auf die Transplantation einer Lunge wartet und für deren Heilung wir schon häufiger gebetet haben. Sie atmete schwer. Unsicherheit und Angst spiegelten sich in ihren Augen. Lange Zeit ging es ihr besser, aber im Moment hat sie keine gute Zeit. Keine Luft zu bekommen stellt für alle Menschen eine große Bedrohung dar, denn ohne Sauerstoff kann der Mensch nicht leben. In dieser Situation bestimmt die Angst zu ersticken, die Angst vor dem Tod das Dasein, die nahezu jeden Menschen auf der Erde, früher oder später einmal heimsucht.

    Wir leben in einer dualistisch geprägten Welt, im Spannungsfeld zwischen Gut und Böse, Licht und Dunkelheit, Liebe und Angst, wobei die Angst der Gegenpol zur Liebe ist. Darin sind sich viele spirituelle Quellen, Religionen und heilige Lehren einig. Und auch darin, das geistiges Wachstum dem Menschen dabei helfen kann, das Gefühl der Angst in ein Gefühl der Liebe zu kehren. Dabei…
  • Der Mensch hat eine erkennbare Beziehung zu der Zahl sieben. Sie begegnet uns auf verschiedenen Ebenen, beispielsweise in der Anzahl der menschlichen Chakren, in Bezug auf die zeitliche Einteilung der Woche und auch im Zusammenhang mit unserer Schöpfung.

    In der biblischen Schöpfungsgeschichte ist der 7. Tag ein ganz besonderer Tag. Ein Ruhetag und gleichzeitig auch ein heiliger Tag. So heißt es im 1. Buch Mose 2,2 / 2,3: "Und bis zum siebten Tag kam Gott zur Vollendung seines Werkes, das er gemacht hatte, und er begann am siebten Tag von all seinem Werk zu ruhen, das er gemacht hatte. Und Gott ging daran, den siebten Tag zu segnen und ihn zu heiligen, denn an ihm hat er fortan geruht von all seinem Werk, das Gott um es zu machen, geschaffen hat.“

    Was bedeutet das nun für uns und unseren Planeten? Wie es heißt, befindet sich der Mensch/die Menschheit noch immer im 7. Tag. Nachdem Gott seine Schöpfung vollendet hatte, zog er sich zurück und überließ dem Menschen die Erde,…