Artikel von „MikroMakro“ 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Begebenheiten während einer Meditation

    Während ich in einer der letzten Nächte meditierte, klärte sich der Nachthimmel auf und ein wunderbares Sternenzelt öffnete sich. So fiel es mir noch wesentlich leichter, meine Gedanken auf die Plejaden, Arkturus und Orion zu lenken. Ein Blick in die Sterne hilft mir immer sehr, noch weiter hinaus zu gehen und den physischen zu Bereich verlassen. Es ist im wahrsten Sinne eine Schwelle, die ich durchschreiten muss, bevor ich Licht, Wesen oder Gesichter visualisieren kann. In dieser Nacht konnte ich zwei Gesichter sehen und während der Meditation hielten wir uns in einem Raum auf, der zeitgleich sowohl im Haus in einem Zimmer mit Tür und Fenstern als auch draußen ohne räumliche Begrenzung aber mit den gleichen Ausstattungen, war. Vorherrschende Farbe war grün.
    Am Tag darauf gab es eine interessante Nuance: mein Mann erzählte mir seinen Traum aus dieser Nacht, wo sich folgendes abspielte: Zwei Gesichter kamen zu ihm, männlich aber sehr weiche
  • Die Atmung und das Wasser, unsere Lebensbausteine
    Nichts ist so bedeutungsvoll wie die Atmung, mit dem ersten Schrei bei der Geburt setzt sie ein und erst beim Tod hört sie auf.
    Atmung, ein Leben spendendes Elixier, ein Geschenk der Natur, eine Gabe Gottes.Ist uns die Atmung eigentlich bewusst ?

    Es gibt wohl nur wenige Menschen, die sich ernsthaft damit auseinandersetzen.Dabei ist gerade die Atmung ein Faktor unseres Lebens, unserer Gesundheit, unseres Zugangs zum eigenen Inneren.In vielen täglichen Situationen ist es die Atmung, die Veränderung schafft, etwas bewirkt, etwas nach außen trägt, demaskiert und heilt. Nur achtet niemand darauf.

    Stellen wir uns folgende Situationen vor, in der die Atmung ein ganz wichtiger Aspekt wird:

    Angst: die Kehle ist zugeschnürt, nur kurze Atmung, Stimme verändert sich.

    Aufregung : Stimme verändert sich oder versagt, Atmung verändert.

    Geburt: durch gleichmäßige tiefe Atmung wird die Geburt gesteuert und Schmerzen verdrängt .

    Beruhigung: man