Artikel aus der Kategorie „Sonstiges“ 31

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir waren im Urlaub und meine Tochter E. und ich schwammen im Meer, ein wenig abseits von den vielen anderen Urlaubern. Wir witzelten herum. Meine Tochter sagte: „vor Mallorca wurde ja kürzlich ein Hai gesichtet“, woraufhin ich lachend erwiderte:“ dann passen wir mal besser auf, dass uns das heute nicht passiert“. Aber das Lachen sollte uns schnell vergehen, denn, kaum ausgesprochen, veränderte sich ganz plötzlich unsere Realität und wir befanden uns inmitten eines großen Fischschwarms. Die Fische schwammen sehr schnell, sprangen über unsere Köpfe hinweg und schienen eindeutig vor etwas zu fliehen. E. bekam große Angst und schwamm, so wie die Fische, immer schneller in Richtung Strand. Gleichzeitig forderte sie mich auf doch auch rascher zu schwimmen und mich an Land zu retten. Sie war sehr aufgeregt und alle Versuche meinerseits sie zu beruhigen halfen nicht. Später erzählte sie mir, dass sie einen großen Haifisch gesehen hatte, der direkt unter ihr geschwommen…
  • Wir leben länger und werden immer älter, aber sind wir deshalb auch gesünder? Wissenschaftliche Untersuchungen verweisen auf stetige und verstärkte Vergiftungen im menschlichen Körper, die uns krank machen. Wir leiden immer häufiger an chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma, Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs...Häufig machen sich die Giftstoffe in uns durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder durch Hautausschläge bemerkbar. Ich selbst leide seit geraumer Zeit unter spezifischen Hautproblemen, weshalb ich mich näher mit diesem Thema befasst habe und auf einen interessanten Artikel der Schriftstellerin Monika Held stieß. In diesem erklärte sie ausführlich wie die Giftstoffe im menschlichen Körper, vor allem im Bindegewebe, in den Knochen, im Blut (eine Sonderform des Bindegewebes), sowie in den Zellen des menschlichen Körpers gespeichert werden. Im Laufe der Zeit „erstarrt“ unser Stoffwechsel quasi an der Masse an Giftstoffen, sodass es uns mit…
  • Neben den genannten polaren Erscheinungen am Himmel erkannten die Priesterwissenschaftler geometrische Zeichen, die aus den Winkeln im Kreis des Zodiak entstanden. Diese Figuren waren für sie Harmonisch oder Disharmonisch:

    180° 2 x 6 Sternzeichen - gerade Linie - Disharmonisch


    120° 3 x 4 Sternzeichen - gleichseitiges Dreieck - Harmonisch


    90° 4 x 3 Sternzeichen - Quadrat - Disharmonisch


    60° 6 x 2 Sternzeichen - Sechseck - Harmonisch

    Mit diesen Angaben ist es nun möglich, ein Bild von den energetischen wie geometrischen Veränderungen, die unter polaren Gesichtspunkten beurteilt wurden, zu entwerfen. Das macht die Wandlung der Sternenorientierung zur Wintersonnenwende transparenter.




    1.Die alte Sternenzuordnung der Wintersonnenwende:
    Spica befindet sich im Sternbild Jungfrau und liegt neben Regulus im Bild des Löwen

    2.Die neue Sternenzuordnung der Wintersonnenwende:
    Fomalhaut befindet sich im Sternbild Südfisch. Es entsteht eine Opposition zu Regulus.

    Das führt im…
  • Um den Grund für die Neuorientierung der Priester zu erforschen, ist eine historische Quelle hilfreich, die das Wissen der Antike über die Sterne offenbart. Der griechische Astronom und Mathematiker Claudius Ptolemäus (100 - 178 n Chr.) hatte versucht mit seinem Grundlagenwerk der Astrologie, dem Tetra Biblios, das gesamte überlieferte Wissen seiner Zeit hinsichtlich der Sterne und Planeten zusammenzufassen. Man kann davon ausgehen, dass ferner die Erkenntnisse der alten Babylonier, mit denen auch die Priesterwissenschaftler von Koy Krylgan Kala gearbeitet hatten, in diese Bücher eingeflossen sind. In seinem ersten Buch des vierbändigen Werks beschreibt C. Ptolemäus die energetische Kraft der Planeten, der Sterne des Zodiak, sowie anderer Fixsterne. Zudem waren Geometrien, die durch bestimmte Zuordnungen im Kreis des Zodiak entstehen, von mathematischer Bedeutung.

    Grundsätzlich unterschied Ptolemäus vier Energieformen:

    zwei befruchtende und belebende, warmer und feuchter Natur
  • Pferde - Spiegelbilder auf dem Weg zur Selbsterkenntnis
    Wie bereits im 1. Teil beschrieben, bestand das Pferdeseminar aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, der uns ermöglichte direkt mit einem Pferd zu arbeiteten. Warum ausgerechnet mit einem Pferd? Bezogen auf eine zeitliche Zuordnung von Vergangenheit Gegenwart und Zukunft leben Pferde immer in der Gegenwart, also im Hier und Jetzt. Im Gegensatz zum Menschen ist der Neokortex bei Pferden nur minimal ausgebildet, weshalb sie aus dem Instinkt heraus handeln. Deshalb sind Pferde die besten Spiegelbilder für unser Verhalten und erweisen sich als gute Helfer auf dem Weg der Selbsterkenntnis


    Die Mythologie der Pferde und die Verbindung zu Hermes Trismegitos
    Um das Wesen des Pferdes besser zu verstehen, unternehmen wir einen kleinen Exkurs in die Mythologie der Pferde. Pferde kommen fast in jeder Mythologie vor und können in zwei Welten gleichzeitig schauen. Sie sind sowohl irdische als auch himmlische Wesen.
    Eines der…
  • Der Lebensbaum in der Pipis Sophia und seine Zuordnung zu den Psalmen der Bibel, sowie Fünf Körper

    In der Pistis Sophia sind die 13 Reuegesänge der Pistis Sophia wie folgt den Sephieren, den Psalmen und den fünf Körpern zugeordnet:

    1.Reue Psalm 69, 2.Körper, Malkuth, 10. Sephira

    2.Reue Psalm 71, 2.Körper, Jesod, 9. Sephira

    3.Reue Psalm 70, 2.Körper, Hod, 8. Sephira

    4.Reue Psalm 102, 4.Körper, Netzach, 7. Sephira

    5.Reue Psalm 88, 3.Körper, Tiphereth, 6. Sephira

    6.Reue Psalm 130, 5.Körper, Geburah, 5. Sephira

    7.Reue Psalm 25, 1.Körper, Chesed, 4. Sephira

    8.Reue Psalm 31, 1.Körper, Binah, 3. Sephira

    9.Reue …
  • Was passiert, wenn mitten in der Nacht, während des Schlafes, Fernseher und Videorekorder angehen, obwohl sie auf Standby gestellt oder komplett ausgeschaltet worden sind?
    Was geschieht, wenn wir plötzlich ungewöhnliche Visionen haben?

    Diese Fragen habe ich mir gestellt, nachdem ich nach den oben genannten Ereignissen folgende Erfahrung gemacht habe:
    Ich schaute eines Abends aus unserem Fenster im Bad und sah plötzlich im Giebel des Nachbarhauses ein riesengroßes Fenster. Es erstrahlte in einer blau-weißen Lichtschwingung. Hinter dem Fenster sah ich den Schatten einer Person, die sich bewegte und ständig hin und her lief. Sie war ebenfalls sehr groß. In diesem Moment fragte ich mich, wann unsere Nachbarn dieses riesengroße Fenster eingebaut haben konnten, ohne dass ich oder meine Familie es bemerkt hätten. Etwas verwirrt, aber innerlich ganz ruhig, ging ich vor unsere Haustür und schaute mir das Ganze noch einmal aus einem anderen Blickwinkel an. Alles war ganz genau gleich.…
  • Heute Morgen war die Beerdigung einer Frau aus meiner Malgruppe, die von der Krebsberatungsstiftung organisiert wird. Die Dame verstarb am 17.07.2014 an einem Krebsleiden im Hospiz. Ihr letztes Bild war besonders. Schon lange spürte sie eine tiefe Verbundenheit zu Bäumen. Deshalb spielten sie auch in nahezu all ihren Werken mehr oder weniger eine Rolle.

    Auch auf ihrem letzten Gemälde war wieder ein Baum zu sehen. Aber diesmal erschien er nicht in der Stimmung des Tages, sondern er erstrahlte in der Dunkelheit der Nacht, im Glanz des Mondscheins. Er schien geradezu zu leuchten und das gesamte Bild hatte eine ganz besondere Strahlkraft, die uns allen sofort auffiel. Der Himmel war voller Sterne, die sie sehr präzise und mit einer Engelsgeduld gemalt hatte. Als das Bild fast vollendet war, passierte etwas Seltsames. Ohne einen besonderen Grund fiel es einfach von der Staffelei auf die Kante eines Stuhls, sodass ein Riss in der Leinwand entstand. Zunächst waren wir alle erschrocken…
  • In den letzten Tagen hatte ich Gelegenheit die Kraft und Wirkung eines Heiligen Namen genauer kennen zu lernen. Bei der Arbeit im Garten kam es immer wieder zu Situationen in denen ich eine allergische Reaktion hatte. Es kam zu einem Reizhusten und die Nase begann zu laufen. Den Auslöser des allergischen Anfalls konnte ich nicht finden. Auch ein Nachsinnen über die Gedanken im Vorfeld des Anfalls brachten mich nicht weiter. Es musste etwas Unbewusstes sein.
    Also begann ich aus tiefstem Herzen Gott zu bitten mir zu helfen, weil der Anfall schon stark war. Wenn er nicht irgendwie zum Abklingen gebracht würde, wäre ein Weiterarbeiten im Garten nicht möglich gewesen. Auf einmal war da ein Gedanke der einen Heiligen Namen nannte. Shem Shel Geburah. Es bedeutet „ die dynamische Kraft des Heiligen Namens“ . Die Verkündigung von „Shem“, was Name auf hebräisch bedeutet, löst eine handelnde, tätige Kraft, die Geburah, aus.
    Diese Kraft ändert über die Meridiane die Biochemie im Körper und…
  • Wenn eine Seele den Körper verlässt, verlässt sie auch das irdische Zeitprogramm. Manchmal bleiben in diesen Momenten die mechanischen Uhren stehen. Ein Hinweis für uns aus einer höheren Welt, die wir nicht so ohne weiteres sehen, die viele Menschen aber dennoch wahrnehmen oder erahnen können?

    Auf der Beerdigung meines Onkels erzählte meine Cousine eben von diesem Phänomen. Sie erklärte, dass ihr Vater, bevor er verstarb, ziemlich genau 40 Jahre lang eine goldene Uhr an seinem Handgelenk getragen hatte, die ihm sehr wichtig war. Ohne diese Uhr fühlte er sich irgendwie unwohl und er wurde ganz nervös, wenn er sie nicht in seiner Nähe wusste. Kurz bevor er starb, wurde sie noch repariert, weil sie nicht mehr richtig funktionierte. Während sie beim Uhrmacher war, drängte mein Onkel immer wieder darauf, seine geliebte Uhr schnell zurück zu bekommen. Als ahnte er bereits, dass sie auf seiner letzten Reise verbunden mit dieser Welt noch eine Rolle spielen würde. Nachdem er sie…