Chakren-Shekinah Meditation - Mithilfe von Atemübungen lassen wir diese wunderbare Energie durch unsere Chakren fließen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Mädchen hat erzählt, dass sie seit Tagen keine Wärme mehr in ihrem Herzen verspüren würde. Diesen Zustand empfindet sie als grausam. Wie viele Menschen auf unserem Planeten hatten diese Wärme nicht oder haben sie mittlerweile verloren?


    Unsere Chakren sind Energie-, Farb- und Klangzentren.

    Shekinah ist die allumfassenden, alles durchdringende, kosmische Energie des heiligen Geistes.

    Mithilfe von Atemübungen lassen wir diese wunderbare Energie durch unsere Chakren fließen.


    1. Wir beginnen mit dem vierten Chakra

    Viertes Chakra. .
    1.1 Wir visualisieren im Bereich des vierten Chakra des Herzchakras grüne Farbe und sich aus einem Punkt ausdehnende, mit den Flügeln schlagende Taube. Wir atmen innerhalb von 3 Sekunden in das Herzchakra ein, und atmen innerhalb von 5 Sekunden aus. Währenddessen visualisieren wir konzentriert die weiße mit Flügeln schlagende Taube. Während wir ausatmen, rezitieren wir drei-mal Shekinah mit abschließendem AIN SOPH
    Shekinah, Shekina, Shekina AIN SOPH


    Drittes Chakra. .
    1.2 Wir atmen in das Herzchakra ein, atmen in die gelbe Farbe des dritten Chakra aus, dabei visualisieren wir die weiße mit Flügeln schlagende Taube und rezitieren dabei 3 Mal:
    Shekinah, Shekina, Shekina AIN SOPH.


    Auf gleiche Weise können wir alle anderen Chakren reinigen und aktivieren.


    Zweites Chakra.
    1.3 Wir atmen in die dritte Chakra ein, atmen in die orange Farbe des zweiten Chakra aus,
    dabei visualisieren wir die weiße mit Flügeln schlagende Taube und rezitieren dabei 3 Mal:
    Shekinah, Shekina, Shekina AIN SOPH.


    Erstes Chakra...
    1.4 Wir atmen in die zweite Chakra ein, atmen in die rote Farbe des ersten Chakra aus, dabei visualisieren wir die weiße mit Flügeln schlagende Taube und rezitieren dabei 3 Mal:
    Shekinah, Shekina, Shekina AIN SOPH.


    2. Wir fahren weiter ab der vierten Chakra in die oberen Chakren fort

    Fünftes Chakra....

    2.1 Wir atmen in das viert Chakra Herzchakra ein, atmen in die Türkisfarbe des fünften Chakra aus, dabei visualisieren wir die weiße mit Flügeln schlagende Taube und rezitieren dabei 3 Mal:
    Shekinah, Shekina, Shekina AIN SOPH

    Sechstes Chakra....

    2.2 Wir atmen in das fünfte Chakra ein, atmen in die Magenta Farbe des sechsten Chakra aus, dabei visualisieren wir die weiße mit Flügeln schlagende Taube und rezitieren dabei 3 Mal:
    Shekinah, Shekina, Shekina AIN SOPH

    Siebtes Chakra. ....

    2.3 Wir atmen in das sechste Chakra ein, atmen in die violette Farbe des siebten Chakra aus, dabei visualisieren wir die weiße mit Flügeln schlagende Taube und rezitieren dabei 3 Mal:
    Shekinah, Shekina, Shekina AIN SOPH


    Die Ursachen aller Problemen der Menschheit in ihrem Alltag ist meistens Energiemangel.
    Erkenne Dich selbst - das Orakel von Delphi

    405 mal gelesen