Meine Reise nach Valencia zu dem hl. Gral

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich möchte gerne meine Begegnung mit dem heiligen Gral erzählen. Das war für mich ein sehr schöner und unvergesslicher Moment. Zuerst war mir nicht klar, wo ich diesen Sommer hin will. Richtige Urlaubsstimmung war nicht zu spüren. 2017 war ich im Terroranschlag in Barcelona mitten drin und im letzten Sommer in Italien fand ich es auch nicht so optimal. Aber mein Urlaub stand vor der Tür und ich habe angefangen nach heiligen Orten zu suchen. Es gab viele Orte und auf einmal sehe ich, dass sich der heilige Gral von Jesus' Zeit in Valencia befindet. Unglaublich, dachte ich, da ich dort schon mal gewesen bin, denn da wohnt meine Freundin. Ich habe meiner Freundin berichtet, dass ich in paar Wochen zu ihr kommen werde. Ich sagte noch, dass ich unbedingt zu dem heiligen Gral will, der in einer Altstadt in Valencia in einer Kathedrale ist. Sie sagte, dass sie dort schon öfters war und mit mir dahin gehen kann. Mein Abflug nach Valencia war am 15.07.19. Das war der Monat von Elijahu und am 13. Tag im Monat Elijahu trat ich in die Kathedrale von Valencia. Die Zahl 13 verbindet uns mit Jesus Christus. Die Kathedrale ist sehr groß und unbeschreiblich schön. Ich habe mich dort dazu entschieden einen Audioguide auszuleihen. Dort sehe ich auf einmal, dass die Kapelle, wo der heilige Gral steht, sich unter der Zahl 13 befindet. Als ich die Kapelle betrat sah ich den heiligen Gral im goldenen Licht. Man kann den heiligen Gral mit mindest Abstand von 20m sehen, dadurch kann man nicht alle Details genau sehen. Dieser Moment war für mich unglaublich emotional. Ich habe einen Blick auf den Kelch gehabt und ihn in meinen Gedanken eingeprägt. Dort habe ich im Namen des Vaters eine Kerze angezündet. In dem Buch der Erinnerungen habe ich den Namen des Vaters hinterlassen. Das 2. mal war ich dort mitten in der Nacht, als die Kathedrale schon geschlossen war. Wir saßen draußen mit Blick auf die Kapelle des heiligen Grals. Heiße Sommernächte machen die Straßen sehr lebendig, auch mitten in der Nacht.

    43 mal gelesen