Artikel mit dem Tag „Melchizedek“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Pfingstfest ist ein christliches Fest und wird in der Bibel beschrieben als die Taufe der Jünger Christi in das Licht durch den Heiligen Geist Shekinah, verbunden mit der Ausschüttung seiner Heiligen Gaben. Gleichzeitig steht es im Kontext mit der Mathematik der 50, denn Pfingsten, bedeutet im altgriechischen pentēkostē hēméra oder fünfzigster Tag. Wir erhielten in diesem Jahr (2016) eine ganz besondere Gabe zu Pfingsten, über die ich hier gerne berichten möchte. Wir sind 5 Menschen aus der Studiengruppe in Bielefeld, die seit einigen Jahren gemeinsam eine Ferienwohnung im Vorarlberger Bergdorf Fraxern mieten, um das jährliche Pfingstseminar von J.J. und Desiree Hurtak in Österreich zu besuchen. Um für unser leibliches Wohl zu sorgen, bringt jeder von Zuhause etwas zu essen mit. In diesem Jahr aber, am Pfingstmontag, war da plötzlich ein halbes Brot, das niemand von uns besorgt hatte. Wir waren sehr erstaunt über diese Angelegenheit und konnten uns zunächst nicht…
  • Eine Überraschung


    So langsam kenne ich mich aus in meiner Stadtkirche. Es ist ein besonderer Ort für mich geworden, für ein Gebet, für Kerzen an der Erdkugel im Eingangsbereich. Heute gehe ich hinter den Altar in die Apsis. Ein großer hoher Raum aus der Zeit um 1222. Er gehört zu den ältesten Teilen der Kirche. Die Gewölbedecken sind mit Fresken bemalt. Viele sind schon stark verblasst, trotzdem in ihrer pastellartigen Farbigkeit wunderschön anzusehen.
    9 lange, Bund verglaste Fenster geben dem Raum ein weiches Licht, ganz lichtes Ocker.
    Mein Interesse wendet sich dem Sakramentsturm zu. Er ragt hoch in das Gewölbe. Die Hostienkammer ist mit Gittern versehen, dazwischen Reliefs, Figuren. Und beginne zu staunen. Ein Priester mit Kelch und Brot, es ist Melchizedek.
    Für einen Moment läuft mein Leben vor meinen inneren Augen ab, mein Umzug in diese Stadt in der ich nicht geboren bin, meine Begegnung mit Melchizedek in der Bibel, in den Schlüsseln des Enoch, die Reisen in die Wüsten…
  • Psalm 110

    Der Psalm 110 ist ein besonderer Psalm. Er gehört zu den drei Bibelstellen, in denen Melchizedek erwähnt wird. Des Weiteren leitet er eine besondere Phase in den Psalmen ein. Die folgenden Psalmen 111 und 112 sind in ihren Versen nach dem hebräischen Alphabet aufgebaut.
    Der dann folgende Psalm 113 ist der Erste der 6 Hallel-Psalmen. Hallel bedeutet preisen. 114 bildet die Brücke zu den anderen 5 Hallel-Psalmen, 115 bis 118. Sie wurden zum Mahl des Passah-Fest, genauer zu den 4 rituellen Bechern gelesen.
    Hier wird eine Brücke zum Psalm 110 sichtbar. Melchizedek und das Passah-Mahl treten in Verbindung. Melchizedek bringt Abram Brot und Wein. Das wird auch auf dem Passah-Fest rituell gebraucht. Das wäre alles nichts besonderes, wenn nicht Jesus beim letzten Abendmahl, das er als Passah-Fest beging, diese Psalmen gelesen hätte. Jesus wird später von den Aposteln im Hebräer-Brief als ein Priester nach der Weise des Melchizedek bezeichnet. Zwischen diesen zwei Bibelstellen…
  • Abram und Lot.

    Abram und Lot sind Brüder. In Genesis 13 ziehen sie gemeinsam mit ihren Herden aus Ägypten aus. Nach einer Zeit ist das Weideland für Beide zu klein. Auf Vorschlag von Abram trennen sie sich. „ Bitte trenn dich von mir. Wenn du zur Linken gehst, dann will ich zur Rechten gehen; wenn du aber zur Rechten gehst, dann will ich zur Linken gehen.“ (Genesis 13/9)
    Lot wählt den Bezirk um Sodom, Abram das Land Kanaan. Lot begibt sich in ein Gebiet das, wie die Bibel sagt, sündigt. Abram zieht umher und wohnt in Zelten. Er bleibt in Bewegung.
    Dieses Bild der Bibel erklärt, was geschieht, wenn sich die beiden Gehirnhälften trennen. Abram ist es bewusst. Für die Seite, die Lot wählt, wird er einen Ausgleich machen, indem er zur entgegengesetzten Seite geht. Lot zieht zu einer Stadt. Das wesentliche einer Stadt ist ihre befestigte Struktur. Lot bleibt in einer Gehirnhälfte, wird unbeweglich. Abram wohnt in Zelten, legt sich nicht fest, zieht im Land hin und her, bleibt…
  • Brot und Wein, das Opfer des Melchizedek


    Im 1. Buch Moses 14/18 wird berichtet, das Melchizedek Abram Brot und Wein bringt, nachdem er seinen Bruder Lot befreit hatte. Was möchte dieses Bild der Bibel ausdrücken, wofür steht dieses Piktogramm. Um auf die Ideen und Gedanken zu kommen, die zum Verstehen dieses Bildes führen können, gilt es erst einmal einzutauchen in Gedanken zu -was ist Brot, was ist Wein? Beides sind Endprodukte. Das deutet auf ein Zeitprogramm hin.

    Um Brot und Wein herzustellen, sind verschiede Schritte notwendig. Für Brot muss Getreide ausgesät, für Wein eine Rebe gepflanzt werden. Es folgt ein Wachstums- sowie Reifungsprozess, an dessen Ende die Ernte steht. Bei diesem Prozess sorgte Wasser und das Licht der Sonne für Nahrung. Säen, Wachsen, Ernten, ein trinitisiertes Zeitprogramm, unterstützt von Wasser und Wärme aus Sonnenlicht. Eine Verwandlung vom Korn, das stirbt, hin zu einem Vielfachen an neuen Körnern. Beim Wein verhält es sich ebenso; vom…
  • Melchizedek begegnet uns zuerst in der Bibel im Kapitel 14/18 der Genesis. „Und Melchizedek, König von Salem, brachte Brot und Wein heraus, und er war Priester Gottes, des Höchsten.“
    Er segnet Abram, dem späteren Abraham, worauf dieser ihm den Zehnten von allem gibt.
    Die nächste Stelle der Bibel, die über Melchizedek spricht ist der Psalm 110/4.
    „ Jahweh hat hat geschworen- und er wird es nicht bedauern-Du bist Priester auf unabsehbare Zeit nach der Weise Melchizedek.“
    Schließlich enthält das Kapitel 7 des Hebräer-Briefes aus dem neuen Testament die letzten Informationen der Bibel. Melchizedek wird dort als König der Gerechtigkeit bezeichnet.
    „ Da er ohne Vater, ohne Mutter, ohne Geschlechtsregister ist und weder einen Anfang der Tage noch ein Ende des Lebens hat, sondern dem Sohn Gottes gleichgemacht ist, bleibt er Priester für immer.“ (Heb. 7/3) Die Bibel berichtet also an drei Stellen über Melchizedek.

    Altes Testament----------Psalm------------NeuesTestament.

    Die Psalmen stehen…