Artikel mit dem Tag „Saturn“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auf eine sehr verwunderliche Weise führt das Wort für Herz, Lev im Hebräischen, über das Wissen aus dem Buch Sefer Jezirah den Planeten Saturn und das Sternbild Waage mit dem Herz des Menschen zusammen.

    לב

    Das Beth wird im genannten Buch mit dem Saturn verbunden. Er gilt im Altertum als ein Planet mit schwierigen, negativen Energien und bindet an eine Zeit, denn im griechischen wird er auch mit dem Gott Kronos gleichgesetzt, dem Gott der Zeit als dem Herrn über Schicksal und Zeit der Menschen.
    Neben dem Beth steht der Buchstabe Lamed, den das Buch Sefer Jezirah mit dem Sternbild Waage zusammenbringt. Es ist das 7. Sternbild im Zodiak und steht zwischen Jungfrau im Westen und Skorpion im Osten. Mythologisch versinnbildlicht die Waage ein Ausgleichen. Für die Römer stand die Waage für Gerechtigkeit. Für die Griechen waren Waage und Skorpion sehr eng mit einander verbunden. Dem Skorpion ist im Buch Sefer Jezirah der hebräische Buchstabe Nun zugeordnet. Er steht für den Fisch…
  • Tagesbild der Sterne für den 30., 31., 32., und 33. Tag in der Omerzeit.



    Die Sonne geht auf im Sternzeichen Stier. Im Sternzeichen sind die Plejaden.

    Wenn die Sonne aufgeht, geht der Saturn unter. Das nähert sich in diesen Tagen am 32. Tag des Omerzählen auf eine Minute. Danach wird die Zeitspanne wieder größer. In diesem Monat steht der Saturn in Opposition zur Sonne. Er ist dann mit der Sonne auf einer Linie und die Erde seht genau zwischen Sonne und Saturn. Dabei kommt der Saturn der Erde sehr nahe. Über Nacht war es in diesem Monat am 10. Mai. Am 21. 05. 2014, dem 32. Tag des Omerzählens ist es über Tag.

    Er ist außerdem die Mitte von den drei Sterntore-Tagen, wo alle Tore des Zodiak offen sind. Das wird eine große Bedeutung haben. Am Tage, wo wir mit unserem Bewusstsein arbeiten können, hat der Saturn so gut wie keine Tageswirkung. Uns begleiten mit der Sonne die Plejaden. Orion und Arkhturus kommen im Laufe des Tages hinzu. Es ist eine Sternenstellung mit viel helfender…
  • Staub ist überall und allgegenwärtig. Wer sich mit ihm anlegt, ist ein „Sisyphos“, denn kaum entfernt ist er auch schon wieder da. Welche Hausfrau kennt das nicht?
    Allgemein also nicht so sehr beliebt wird dem Staub eine eher negative Rolle in unserem Leben zugewiesen.

    Vor allem in der heutigen Zeit wird dem Staub in Gesundheitsfragen eine starke Bedeutung beigemessen. So wird er als eine Quelle vieler Krankheiten betrachtet. Beispiele hierfür sind durch Feinstaub (Rauchen von Zigaretten, Autoabgase, Fabriken …) ausgelöste Erkrankungen wie Lungenkrebs oder Asthma. Auch die vielfältigen Allergien, die in den letzten Jahren durch die fortschreitende Erderwärmung und dem daraus resultierenden deutlichen Anstieg des Pollenstaubs in unserer Luft, quantensprunghaft angestiegen sind, zählen dazu. Ebenso gilt der Staub als Mitbegründer für die Entstehung der modernen Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Problematiken oder Diabetes.

    Allerdings können und müssen verschiedene