Artikel mit dem Tag „Merkabah“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Manchmal passieren ungewöhnliche Dinge und häufig geschehen sie zu außergewöhnlichen Zeiten, die uns herausfordern. Meine Mutter war sehr krank und ich fuhr mehrmals die Woche zu ihr ins Krankenhaus, als ich eine besondere Erfahrung machte.

    Es war eine aufreibende Zeit, in der ich, um physisch und psychisch stabil zu bleiben, jeden Tag 3x die 2. Schriftrolle der Essener las. Dieser Text spricht insbesondere von der Verpflichtung des Menschen zur Liebe, wobei hier die höhere oder bedingungslose Liebe gemeint ist. Diese Liebe hilft uns unser Bewusstsein zu reinigen, zu klären und/oder zu läutern, um in Resonanz mit einem höheren Lichtfeld zu gelangen. Führte die tägliche Codierung in dieser Zeit vielleicht zu folgendem Ereignis?

    Ich war gerade auf dem Rückweg vom Krankenhaus nach Hause und dabei in einen einspurigen Kreisverkehr einzubiegen, als ich plötzliche wahrnahm, dass sich bereits ein Auto in meiner unmittelbaren Nähe befand. Es war zu spät, um zu bremsen und die Straße zu…
  • Alte Schriften und auch die Bibel geben Hinweis auf einen großen weißen Thron inmitten unseres Planeten, als eine Verbindung zur Schöpferkraft des göttlichen Vaters. Die Wissenschaft scheint dieses jetzt zu bestätigen. Allen voran die italienische Astrophysikerin und Dozentin für Quantenmechanik Guliana Conforto. In ihrem Buch das Sonnenkind, beschreibt sie eine kristalline Kugel im Zentrum von Mutter Erde, die sie als grenzenlose Quelle des Lebens betrachtet. Ihre Forschungen sind sowohl wissenschaftlicher, als auch spiritueller Natur. Damit reiht sie sich ein, in einen bislang noch kleinen Kreis von Wissenschaftlern, für die nicht nur die Materie allein, sondern auch der Geist, die Spiritualität eine Rolle spielt. Wie sie selbst kommuniziert, waren ihre Träume für sie entscheidende Wegweiser: „Meine Träume waren eine wichtige Führung … Im Jahr 1991 zeigte mir ein Traum das Öffnen einer „Tür“ zwischen zwei Universen, jenem sichtbaren, illusorischen, und jenem
  • Der Körper des Mose enthält die höheren Lichtcodierungen (siehe Körper Mose, Teil 1 und 2). Zur Erinnerung:

    Moshe (auf Hebräisch von rechts nach links gelesen) מֹשֶׁה trägt den Zahlenwert (Gematria) 345 (Mem=40, Shin= 300, He=5). Moshe steht in einer engen Beziehung zu dem Namen Eyeh asher Eyheh .
    Ehyeh asher Ehyeh (Ich-BIN-DER-ICH-BIN) אֶהְיֶה אֲשֶר אֶהְיֶה enthält die Gematria 543. (Aleph=1, He=5, Yod=10, He=5 / Aleph=1, Shin=300, Resh=200 ...).

    In diesem Teil geht es tiefer um die Gematria des Namens Eyeh asher Eyeh, den drei Buchstaben des Heiligen Tetragrammatons JHW und die Verbindung von Mose mit Elia und Jesus.

    אֶהְיֶה אֲשֶר אֶהְיֶה
    21---501---21



    Der Zahlenwert zwischen beiden Eyeh steht für den Neuanfang, die Pfingstflamme. Das Eyehselbst trägt den Zahlenwert 21 und steht zu beiden Seiten des asher. Es steht von der inhaltlichen Aussage "Ich Bin der Ich BIN" für „So wie oben, so auch unten“ bzw. für die Verbindung des höheren Selbst mit dem Göttlichen Selbst.…