Artikel mit dem Tag „bedingungslose Liebe“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die irdische Liebe ist ziemlich schwach, gemessen an der "wahren" göttlichen LIEBE, die bedingungslos ist. Manche Wissenschaftler assoziieren die göttliche LIEBE mit der schwachen Kernkraft, die sehr stark, mit den uns bekannten Mitteln jedoch kaum messbar ist und somit als instabil und unvorhersehbar gilt. Das brachte ihr den Namen „schwache“ Kernkraft ein obwohl sie alles andere als schwach ist und führte dazu, dass ihr auf unserem Planeten bislang kaum Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Dennoch ist sie existent, genauso wie die göttliche LIEBE, die die Voraussetzung für die bedingungslose LIEBE ist. Aber was ist bedingungslose LIEBE nun eigentlich genau?

    Wo könnten wir in dieser Welt verlässliche Hinweise auf sie finden? In diesem Sinne möchten wir auf heilige Schriften verweisen, wie beispielsweise auf die Bücher der Essener oder die Pistis (Wissen) Sophia (Weisheit), die uns einen sehr genauen Einblick bezüglich der bedingungslosen LIEBE gewährt:
    "Jesus erklärt, wenn du eine
  • Der Mensch hat eine erkennbare Beziehung zu der Zahl sieben. Sie begegnet uns auf verschiedenen Ebenen, beispielsweise in der Anzahl der menschlichen Chakren, in Bezug auf die zeitliche Einteilung der Woche und auch im Zusammenhang mit unserer Schöpfung.

    In der biblischen Schöpfungsgeschichte ist der 7. Tag ein ganz besonderer Tag. Ein Ruhetag und gleichzeitig auch ein heiliger Tag. So heißt es im 1. Buch Mose 2,2 / 2,3: "Und bis zum siebten Tag kam Gott zur Vollendung seines Werkes, das er gemacht hatte, und er begann am siebten Tag von all seinem Werk zu ruhen, das er gemacht hatte. Und Gott ging daran, den siebten Tag zu segnen und ihn zu heiligen, denn an ihm hat er fortan geruht von all seinem Werk, das Gott um es zu machen, geschaffen hat.“

    Was bedeutet das nun für uns und unseren Planeten? Wie es heißt, befindet sich der Mensch/die Menschheit noch immer im 7. Tag. Nachdem Gott seine Schöpfung vollendet hatte, zog er sich zurück und überließ dem Menschen die Erde,…
  • Trotz diverser Weltuntergangsprophezeiungen im Jahr 2012 haben wir eine bedeutende Schwelle überwunden und den Übergang in das Jahr 2013 gut geschafft. Jetzt freuen wir uns auf das Jahr der Liebe und Einheit :!:

    Aber warum sollte uns ausgerechnet die Zahl 13 zu Liebe und Einheit führen :?: Gilt sie doch in vielen Kulturen als Unglückszahl. Weshalb es beispielsweise häufig in Gebäuden keine 13. Etage gibt oder in Flugzeugen sehr oft die 13. Reihe fehlt. In Hotels oder Krankenhäusern wird komplett auf das Zimmer Nr. 13 verzichtet und im Tarot wird diese Zahl sogar dem Tod zugeordnet. Also wie lässt sich nun die Zahl 13 mit Liebe und Einheit verbinden? Schauen wir uns in diesem Zusammenhang das hebräische Wort für die Liebe „Ahavah“ einmal genauer an. Es lässt sich schnell erkennen, dass die Antwort in der Schriftweise des Wortes Ahava אהבה liegt. Denn in der hebräischen Sprache wird jedem Buchstaben ein gewisser Zahlenwert zugeordnet. Indem wir alle Zahlenwerte miteinander addieren (א