Artikel mit dem Tag „Musik“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Musik, eine Melodie der Schöpfung




    „Die Himmel verkünden die Herrlichkeit Gottes;

    Und die Ausdehnung tut das Werk seiner Hände kund.

    ein Tag nach dem anderen Tag lässt Sprache hervorsprudeln,

    und eine Nacht nach der anderen Nacht zeigt Kenntnis davon.

    Da ist keine Sprache und da sind keine Worte;

    keine Stimme ihrerseits wird gehört.

    Über die ganze Erde ist ihre Messschnur ausgegangen

    und bis ans äußerste Ende des ertragfähigen Landes ihre Äußerungen.“

    Das sind die Verse des Psalm 19 / 1-4. Die Sprache, die hervorsprudelt ist ein Energiestrom, die Melodie der Schöpfung. Diese Sprache sind Schwingungen, ist Musik. Sie durchdringt die gesamte Schöpfung, ist ständig in Ausdehnung, ständig in Bewegung. Wenn der Psalm von keiner Sprache und Worte spricht, meint er, das wir die Schwingungen der Sprache und Worte nicht im Physischem hören können, aber ihre Vibrationen fühlen können. Denn was sich später manifestiert und materialisiert, sind durchaus Worte, eben göttliche Worte.

  • Musik Gefühle und Heilung


    Musik hören oder Musik machen ist stark mit Emotionen verbunden. Musik kann die ganze Bandbreite menschlicher Empfindungen stimulieren. Seien es Klänge der Freude, Trauer, Gelassenheit, sie alle lassen den menschlichen Körper zu einem Instrument werden. Gespielt wird auf den Tasten der Sinne, übertragen durch Nerven. Aus diesem Grund scheint Musik auch das ideale Medium für Heilung zu sein.

    Als Beispiel möchte ich Musik zu Filmen anführen, die die Emotionen zur Handlung anregen. Mit der Musik zu einem Film hat der Komponist den Auftrag, die Geschichte des Filmes zu begleiten. Dies kann dazu führen, das Lieder zu Erkennungsmerkmalen werden, die es ermöglichen, sich auch ohne begleitende Bilder der Emotionalität des Filmes zu erinnern. Ich denke da zum Beispiel an das Dschungelbuch. Spätestens bei „probier`s mal mit Gemütlichkeit“ ist der Film mit seiner ganzen Gefühlswelt präsent.

    Das ist von Seiten der Filmemacher ein bewusstes, gewolltes Ergebnis. Je…