Artikel mit dem Tag „DNA“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bei der Konferenz für Bewusstsein und menschliche Evolution in München sprach die Autorin und Dozentin Lynne Mc Taggart vor allem von ihrer wissenschaftlichen Arbeit im Hinblick auf die Kraft der Gedanken. Nicht zuletzt aufgrund ihrer vielsagenden Experimente ist sie heute eine bedeutende und zentrale Stimme in der Bewegung für ein neues Bewusstsein.
    Was wir tun basiert auf dem Weltbild von Isaack Newton, wie sie betonte, wonach wir ein sehr geordnetes Universum mit vielen voneinander getrennten Aspekten (Dimensionen, Raum u. Zeit…) haben. Es geht hierbei nicht darum den Wissenschaftler oder sein Weltbild zu schmälern, sondern allein um den dadurch hervorgerufenen Trennungsgedanken, den jeder von uns wahrnimmt und der sich auch in der Evolutionstheorie von Charles Darwin widerspiegelt. Bis heute wird diese an den Schulen gelehrt und erzieht unsere Kinder in dem Bewusstsein, das nur der/die Best angepasste überleben kann. Stimmt das wirklich? Oder wurde uns nur eine falsche…
  • Der Körper des Mose enthält die höheren Lichtcodierungen (siehe Körper Mose, Teil 1 und 2). Zur Erinnerung:

    Moshe (auf Hebräisch von rechts nach links gelesen) מֹשֶׁה trägt den Zahlenwert (Gematria) 345 (Mem=40, Shin= 300, He=5). Moshe steht in einer engen Beziehung zu dem Namen Eyeh asher Eyheh .
    Ehyeh asher Ehyeh (Ich-BIN-DER-ICH-BIN) אֶהְיֶה אֲשֶר אֶהְיֶה enthält die Gematria 543. (Aleph=1, He=5, Yod=10, He=5 / Aleph=1, Shin=300, Resh=200 ...).

    In diesem Teil geht es tiefer um die Gematria des Namens Eyeh asher Eyeh, den drei Buchstaben des Heiligen Tetragrammatons JHW und die Verbindung von Mose mit Elia und Jesus.

    אֶהְיֶה אֲשֶר אֶהְיֶה
    21---501---21



    Der Zahlenwert zwischen beiden Eyeh steht für den Neuanfang, die Pfingstflamme. Das Eyehselbst trägt den Zahlenwert 21 und steht zu beiden Seiten des asher. Es steht von der inhaltlichen Aussage "Ich Bin der Ich BIN" für „So wie oben, so auch unten“ bzw. für die Verbindung des höheren Selbst mit dem Göttlichen Selbst.…
  • Das höhere Wissen steckt im Verborgenen
    Noch bis vor kurzer Zeit wurden 90 Prozent unseres genetischen Materials als völlig „überflüssig“ bezeichnet. Es galt sozusagen als nutzloser Datenmüll. Dass aber gerade die Dinge unserer Schöpfung, denen wir nicht unbedingt unsere Aufmerksamkeit schenken, einen tieferen Sinn haben, beweist der russische Molekularbiologe Prof. Dr. Gariaev. Das Team von Gariaev stütze sich bei ihrer intensiven Erforschung der DNA auf die hervorragenden Erkenntnisse des russischen Wissenschafters Alexander Gurwitsch und entwickelte sie weiter. Die Wissenschaftler machten sich auf die Suche nach dem materiellen Schlussstein des Wesens unseres Lebens. Und scheinbar haben sie ihn auch gefunden.
    Denn die Erforschung der sogenannten „stummen DNA“, also gerade des genetischen Materials, das bislang als nicht relevant für unsere Entwicklung angesehen wurde, führte zu erstaunlichen Erkenntnissen. Gerade der „vermeintliche Datenmüll“ ist es, in dem sich die…