Artikel mit dem Tag „hebräische Buchstaben“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vergangenheit
    א
    ב Saturn
    ג Jupiter
    ד Mars
    ה Widder
    ו Stier
    ז Zwilling
    ח Krebs
    ט Löwe

    Gegenwart

    י Jungfrau
    כ Sonne
    ל Waage
    מ Erde
    נ Skorpion
    ס Schütze
    ע Steinbock
    פ Venus
    צ Wassermann

    Zukunft

    ק Fische
    ר Merkur
    ש Himmel
    ת Mond
    ך
    ם
    ן
    ף
    ץ

    In der oben aufgeführten Tabelle ist die Zuordnung der Sonne, Planeten sowie Sternbilder, die als Tierkreiszeichen bekannt sind, zu den hebräischen Buchstaben des Schöpfungsalphabetes zu sehen. Als Grundlage dient das Buch Sefer Jezirah, Diese Übersicht offenbart mehrere Geheimnisse, deren Kenntnis im Schöpfungsprozess, der durch den Schöpfungskalender ausgelöst wird, von Bedeutung sein kann. Es soll dabei nicht um eine…
  • Das lebendige Wort
    Um das Besondere am Hebräischen Alphabet hervorzuheben ist erst einmal der Zugang über unser „gewöhnliches“ Alphabet hilfreich.
    Wenn wir uns fragen, warum ein „A“ ein A ist und ein „B“ ein B und warum ein „Apfel“ A-p-f-e-l heißt und der „Baum“ B-a-u-m kommen wir, ehrlich gesagt, nicht so schnell auf eine passende Antwort und müssten uns sprachwissenschaftlich bemühen es herauszufinden. Wie sich aus den einzelnen Buchstaben Worte zusammengefügt haben, ist für uns kaum noch nachvollziehbar und es hat den Anschein, als ob die Sprache aus ursprünglichen Lautbildungen im Lauf der Evolution entstanden ist. Eine einheitliche Sprache gibt es nicht und Sprachwissenschaftler versuchen die Wurzeln einer Ursprache zurückzuverfolgen.

    Die Hebräische Sprache ist eine universelle, kosmische Sprache. Sie ist die Sprache heiliger, kabbalistischer Schriften und entfaltet sich geradezu selbst zu einer Sprache der Schöpfung. Das erste Buch der Bibel beginnt mit den hebräischen Worten