Die Sterntortage im Monat Gabriel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Sterntortage im Monat Gabriel

      Morgen beginnen wieder die drei Sterntortage. Diesmal sind sie im Monat des Erzengel Gabriel. Während des ganzen Monat können wir jeden Tag mit dem Lichtlautwesen des Tages und dem Namen vom Erzengel Gabriel auf sieben Ebenen feiern. Heute ist es das Teth und die 6 Buchstaben des Namen Gabriel.

      ט - גבריאל.

      Es sind sieben Lichtlautwesen deren Farben im Schöpfungskalender zu finden sind. Sie erzählen uns etwas über den Klang. Es erklingen 7 Trompeten auf die wir unsere Sinne in den nächsten drei Tagen besonders konzentrieren können. Wenn wir alle drei Tage gut wahrnehmen erklingen am Ende 9 verschiedene Trompeten.
      Ich bitte den Erzengel Gabriel und den Engelsorden der Elim in den nächsten drei Tagen allen Seelen zu helfen und zu unterstützen, die nach der Musik der Sphären als dem Ursprung des Universum`s suchen. Möge sich ihr Bewusstsein für die Heilung durch Klang und Farbe erweitern.
    • Sieben Trompeten

      jui schrieb:

      Es erklingen 7 Trompeten auf die wir unsere Sinne in den nächsten drei Tagen besonders konzentrieren können.

      Die sieben Trompeten verbinde ich mit den sieben Chakren, die wir so, wie es Jui beschrieben hat, in den nächsten drei Tagen auf wunderbare Weise mithilfe von Gabriel, des Engels der Musik und des Klangs öffnen oder "befreien" können. Wenn alle 7 Chakren gleichzeitig geöffnet werden, können wir weiter schreiten in das 8. und 9. Chakra.

      Es ist bildlich gesprochen wie in der biblischen Geschichte aus dem Alten Testament, wo die Stadtmauern von Jericho durch den Klang von Trompeten, genauer von sieben Shofaren einstürzte. Durch Klänge können wir uns in eine andere Schwingung versetzen, so dass alle Mauern, die uns bis dahin begrenzten, fallen und wir frei sind für das betreten höher schwingender Räume.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Die Sterntortage und die Zeit

      Warum werden der 10.11.und 12. Tag in einem Monat die drei Sterntortage genannt? Weil an diesen Tagen unser Planet, wir Menschen, nicht mehr so stark unter dem Einfluss der negativen Gedankenkontrolle des Zodiak stehen. Die Zeittore sind an diesen Tagen geöffnet und wir können uns schneller, besser und intensiver mit den positiven Gedankenstrukturen und Sternregionen (wie beispielsweise mit der Sternregion Orion) verbinden.

      Manchmal haben wir in diesen Momenten auch die Möglichkeit andere Zeitzellen zu erfahren. Genau das ist mir in der letzten Woche an einem dieser Tage so passiert und von dieser Erfahrung möchte ich berichten. Ich habe dazu einen Eintrag im Blog gemacht Wenn Tore sich öffnen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Durch Sterntortage tätig zu sein.

      Die Sterntortage geben uns noch mehr Möglichkeiten, tätig zu sein, für Heilung der Erde und Menschheit. Nicht mehr bleiben wir auf einer Ebene des Bewusstseins :!: Im 1. Thess.5:12-13 "Wir bitten euch nun, Brüder, die zu respektieren, die unter euch hart arbeiten und die euch vorstehen im Herrn und euch ermahnen; habt sie besonders lieb um ihres Werkes willen." Es gibt Söhne des Lichts, die Kinder des Lichts nur einer Bewusstseinsebene des Glaubens sind. Es gibt aber Söhne des Lichtes, die auf allen Bewusstseinsebenen des Lichts sind, die Arbeiter sind.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita