Das 5. hermetische Gesetzt - Das Prizip des Rhythmus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das 5. hermetische Gesetzt - Das Prizip des Rhythmus

      alex schrieb:

      "Der Prinzipien der Wahrheit sind sieben; derjenige, der sie kennt und versteht, besitzt den Meister-Schlüssel, durch dessen Berührung alle Tore des Tempels sich öffnen." Das Kybalion
      Die sieben hermetischen Prinzipien, auf welchen die ganze hermetische Philosophie beruht, sind folgende:
      1. Das Prinzip der Mentalität
      2. Das Prinzip der Entsprechung
      3. Das Prinzip der Schwingung
      4. Das Prinzip der Polarität
      5. Das Prinzip des Rhythmus
      6. Das Prinzip von Ursache und Wirkung
      7. Das Prinzip des Geschlechts.
      Das Prinzip des Rhythmus
      "Alles fließt aus und ein, alles hat seine Gezeiten, alle Dinge steigen
      und fallen, das Schwingen des Pendels zeigt sich in allem; das Maß
      des Schwunges nach rechts ist das Maß des Schwunges nach links;
      Rhythmus kompensiert"
      Das Kybalion

      Gemeinsam mit dem Gesetz der Polarität haben die Hermetiker laut dem Kybalion ihre besondere Aufmerksamkeit auf diese beiden Prinzipien gerichtet, weil sie bedeutend sind für die geistige Transformation. Um die Bewegung des Pendels und den damit verbundenen Polarisationsprozess bewusst zu unterbrechen und zur Ruhe zu finden, bedarf es einer gewissen Form von "willensmäßiger Anstrenung". Die Ruhe verstehe ich in diesem Kontext nicht als eine Form des Ausruhens, sondern verbinde sie mit dem Ruhetag oder Sabbat.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Rhythmus, das Zeitmaß der Polaritäten

      Der Rhythmus ist die Zeiteinteilung von Polaritäten. Wenn etwas geht, kommt es wieder zum Beispiel wie ein Pendel oder das Wasser des Meeres, was wir mit Ebbe und Flut erleben. Bei diesen Bewegungen vergeht Zeit. Der Rhythmus von Ebbe und Flut beträgt 12 Stunden. Auch die Jahreszeiten unterliegen dem Rhythmus von einem viertel Jahr oder drei Monaten. Die Zeit des Rhythmus hängt von der Gravitation der Gestirne ab.
    • Jede Bewegung hat Teil am Rhythmus

      Es gibt keine absolute Ruhe, kein Aufhören der Bewegung, und jede Bewegung hat Teil am Rhythmus. Es ist immer der rhythmische Schwung von einem Pol zum anderen, das Prinzip des Pendels: Wenn es in eine Richtung kurz schwingt, kann es in die andere Richtung auch nur kurz schwingen. Der Mensch, der sich stark freuen kann, kann auch stark leiden. Es gibt die niederen (unbewussten) und die höheren Rhythmen des Bewusstseins. Um dem rhythmischen Pendel zu entgehen, muss man sich auf die höhere Ebene erheben. Wenn der Pendelschwung auf der unbewussten Ebene stattfindet/anfängt, wird das Bewusstsein nicht berührt.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Das Prinzip des Rhythmus und das Gesetz der Neutralisation.

      Die hermetischen Meister erkannten, dass es sowohl eine niedrigere, als auch eine höhere Bewusstseinsebene gibt. Um dem polarisierenden Prinzip des Rhythmus eines Pendels zu entgehen, erhoben sie ihr Bewusstsein auf die höhere Ebene. Dadurch bestand nicht die Gefahr, das ihr Bewusstsein von negativen Pendelbewegungen beeinflusst wurde. Ihre Entscheidung sich über die dualistischen Denksysteme des Lebens zu erheben und aus einem höherem Bewusstsein heraus zu betrachten, gaben sie den Namen das Gesetzt der Neutralisation. Es erinnert mich an Nagarjunas Denksystem des Trilemma/Tetralemma.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Das Prinzip des Rhythmus in Zeitzyklen

      5. Das Prinzip des Rhythmus finde ich als Gesetz der Ordnung für Tagesablauf
      5. Das Prinzip des Rhythmus zeigt sich im Zeitprogrammen der Menschheit auf unserem Planet, Zeitzyklen 36000; 24000; 12000; 6000 Jahre,....?
      5. Das Prinzip des Rhythmus ist im Herzschlag des Menschen, Anfang und Ende und wieder Anfang und Ende.
      5. Das Prinzip des Rhythmus funktioniert in musikalischen Klängen, welche die Schönheit der Lieder/Mantren tun.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Universeller Rhythmus, planetarer Rhythmus

      Universeller Rhythmus kontrolliert galaktischen Rhythmus, galaktischer Sternen-Rhythmus, Sternen Planeten und die Menschen werden von den planetaren Rhythmen gesteuert.
      Rhythmus der Menschheit wirkt aus jeden Menschen, deswegen sind wir den Rhythmen des Planeten untergeordnet. Falls die Rhythmen der Menschheit überwiegend negativ sind, so der Fall ist, werden wir gezwungen in negative Rhythmen des Planeten wandeln. :P
      Hermes lernt mittels der Polarität und Neutralisation die negativen Rhythmen umwandeln. Ich bitte Wissenschaft der kosmischen Kabbalah unter Metatrons Führung allen suchenden Seelen zu helfen die Gesetze von Hermes Trismegistos verinnerlichen. Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Orientierung in den polaren Ryhthmusebenen

      Wenn der planetare Rhythmus Negativ beeinflusst, ist es wichtig nach einem positiven Rhythmus zu suchen. Den kann man in galaktischen Rhythmen und letztendlich in universellen Rhythmen finden. Aber auch diese Rhythmusebenen werden vom polaren Prinzip wie in diesem Fall von Positiv und Negativ geprägt. Es ist genauso wie auf panetarer Ebene. Darum bitte ich Melchizedek allen Seelen zu helfen sich in dieser polaren Wirklichkeit zurechtzufinden. Melchizedek war Vaterlos und Mutterlos, oder anders ausgedrückt weder Männlich und Weiblich, oder Positiv und Negativ. Er kann Seelen im polaren Dschungel helfen den Pol zu finden zu einer höheren Entwicklung beiträgt. Und ich spreche 12 mal:

      Melchizedek Jah El Ain Soph. Amen, Amen, Amen und Amen