Stonehenge und moderne Wissenschaft sprechen über mehr als 9 Planeten im Sonnensystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stonehenge und moderne Wissenschaft sprechen über mehr als 9 Planeten im Sonnensystem

      Ein Kandidat der Physiko-Mathematischen Wissenschaften W.Komissarows, der sich viele Jahre mit der Forschung der Rätsel Stonehenge beschäftigte, stellte fest, dass die Ringe des Stonehenges die Umlaufbahnen der Planeten im Sonnensystem nachmodeliert. Wenn man den Parametern des Stonehenge glaubt, so soll unser Sonnensystem 12 Planeten haben!? Hinter dem Planeten Pluto sollen sich noch zwei weitere Planeten befinden: ein in 50, ein anderer in 60 astronomischen Einheiten entfernt. Die Durchmesser dieser himmlischen Körper sollen 1800 und 1700 Kilometer sein. Man muss anmerken, dass auf die Existenz der erwähnten Planeten in unserem Sonnensystem auch schon die modernen wissenschaftlichen Forschungen hinweisen. Und die bis zu unseren Tagen überlieferten Zeugnisse der Sumerer, berichten auch von zwölf Planeten des Sonnensystems.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Stonehenge und Gilgal Refaim [Rujm el-Hiri]

      Stonehenge, unserer Meinung nach, ist mit Gilgal Refaim eng verbunden. Gilgal Refaim hat mit dem Laufe der Zeit zu tun, als ein Digital-Zeit-Computer.
      Stonehenge, unserer Meinung nach,ist ein großer Chronometer des Planeten Erde. Das bedeutet, dass Stonehenge steuert die Zeitprogramm der Menschheit.
      Die vermutlichen Planetenabbildungen in Konstruktion von Stonehenge entsprechen gerne unseren Vorstellungen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • alex schrieb:

      Stonehenge, unserer Meinung nach, ist mit Gilgal Refaim eng verbunden.

      Gemeinsamkeit besteht auch im Aufbau, beide haben fünf Kreise: Im Zentrum von Stonehenge befinden sich um den Altarstein hufeisenförmig angeordnete kleine und dann sehr große Steine (Trilithen) umringt vom 1. Kreis aus kleinen Steinen (Blausteine) dann vom 2. Kreis aus großen Steinen (Sarsenkreis) und schließlich vom 3., 4. und 5. Lochkreis (Z-Löcher, Y-Löcher, Aubrey-Löcher).
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci