Die 14. Gaben des Heiligen Geistes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die vierte zusätzliche Gabe 4) die Fähigkeit der Wahrnehmung und Zusammenarbeit mit den Engelslehrern des LICHTS in dieser Welt und in parallelen Welten.
      Die fünfte zusätzliche Gabe des Heiligen Geistes ist 5) das Verstehen der Mysterien der Shekinah-Reiche, wodurch wir alle Überselbst-Verkörperungen durchleben Können.
      So haben wir die 5 zusätzlichen Gaben des Heiligen Geistes Ruach Ha Kodesh, Ain Sophx12 durch gearbeitet.
      Ich prüfe mein Verstehen der 5 Gaben und lerne sie im meinem Bewusstsein zu verankern. Göttliche <3 Shekinahx12 führe mich tief in Mysterien Deines Königreiches, damit Liebe, Glaube, Weisheit und Friede das ganze Wesen der Menschheit erfülle! Hagios Pneuma to Phosx12 Danke Shekinah Ahavahx12 Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Ich habe mir überlegt, die 5 zusätzlichen Gaben des Heiligen Geistes mit der Monatspyramide des Selbstschöpfungskalenders zu verbinden. Ab dem Jod als den ersten Buchstaben der drei Sterntortage Jod, Kaph und Lamed über das Mem, dem Zeichen für Zeit hin zum Nun den 14. Buchstaben des Schöpfungsalphabets der auch die Spitze des Schlusssteins der Pyramide bildet.
      Die gesamte Pyramide ist wie ein Flügelpaar mit jeweils 14 Federn, die den 14 Buchstaben auf jeder Seite entsprechen. So kann ich alle 14 Gaben des heiligen Geistes mit dem Bild der Monatspyramide verbinden.
    • Wenn man das Bild die Monatspyramide des Schöpfungskalenders auf der rechten Seite mit den Buchstaben runter geht, kann man die Gaben des Heiligen Geistes auch rückwärts denken. So wäre heute mit dem Ajin die Gabe " das Sprechen von Engelssprachen " verbunden.
      Möge das Ajin als Symbol für das Auge im Sinne eines spirituellen Auges zusammen mit dem Heiligen Geist allen Seelen helfen, die versuchen Engelssprachen zu vernehmen und zu sprechen.

      Ruach Ha Kodesh Ajin Ain Soph, Amen, Amen, Amen, Amen und Amen