Das 3. Auge und die Zirbeldrüse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das 3. Auge und die Zirbeldrüse

      Das 3. Auge ist ein Tor zur Weisheit und Erkenntnis. Das dem 3. Auge zugeordnete Organ ist die Zirbeldrüse. Sie hat mediale Qualitäten, gilt als der Sitz der Seele oder des Geistes und ist das Oberhaupt aller endokrinen Drüsen. Ihre Aktivierung ist ein entscheidender Schritt im Rahmen des psychischen, sprituellen und energetischen Transformationsprozesses. Leider ist sie bei den meisten Menschen stark verkalkt und somit blockiert. Um sie wieder zu beleben wird empfohlen sich gesund zu ernähren, den Körper zu entgiften und sie mithilfe verschiedene Übungen zu aktivieren.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Ich fange mal mit einer einfachen Übung an.
      Wir können die Zirbeldrüse auf verschiedene Weise aktivieren, z. B. mithilfe heiliger Namen und/oder Engelnamen. Da sie mit dem 3. Auge eng in Beziehung steht, können wir sie mithilfe des 6. Chakras und dem Erzengel Jophiel aktivieren. Indem wir uns beispielsweise voll und ganz auf unser 3. Auge konzentrieren und z.B. 12x...24x...36sx...144x Jophiel in unser 3. Auge sprechen und dabei türkise Farbe visualisieren.

      Noch besser wäre es in diesem Zusammenhang zuerst alle 3 x 7 Chakren (für 3 Körper= Selbst- Überselbst- Christusüberselbst) zu beleben mithilfe der 9 Engelmeister (Michael, Gabriel, Remiel, Raphael, Uriel, Jophiel, Panuel, Haniel, Zadkiel).
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Tanah schrieb:

      Liebe Atlas, "Mithilfe verschiedener Übungen" möchte ich gerne mehr davon erfahren.
      Danke
      Wir können die Zirbeldrüse auch mit folgender Übung aktivieren. Wir visualisieren sie in unserem Gehirn. Sie erscheint in Form eines Zapfens, ähnlich einer Pyramide. Und wir gehen von außen in die Zirbeldrüse hinein und rufen den rechtschaffenen König Melchizedek und er überreicht uns das ägyptische Symbol für für das ewige Leben in Form des ägyptischen Piktogramms Ankh.
      Und wir sprechen 12x Melchizedek Ankh Ankh Anhk Ain Soph...


      Oder wir visualisieren uns in der Pyramide von Gizeh und sehen unsere Zirbeldrüse umhüllt von dem Juwelenvehikel (aus Tafel 58 der Überselbsterweckung), in dem sich drei Schöpfungs-Pyramiden (Shekinah- Meshiah- Jehova) befinden, welche die 3 Ebenen des Bewusstseins vertreten. Die Pyramide der Shekinah repräsentiert das 3. Auge, die Pyramide des Meshiah das Christusauge oder das Auge des Horus und die Pyramide von Jehovah das Auge des Vaters. Und so gehen wir in die Zirbeldrüse hinein und öffnen ihre inneren Räume.

      Für die Pyramide der Shekinah mit ihren 10 Räumen sprechen wir 3x Layuesh Shekinah, Layuesh Shekinah, Layuesh Shekinah Ain Soph.
      Für die Pyramide des Sohnes und ihre 5 Räume sprechen wir Layuesh Meshiah, Layuesh Meshiah, Layuesh Meshiah Ain Soph und
      für die Pyramide des Vaters sagen wir Layuesh Jehovah, Layuesh Jehovah, Layuesh Jehovah Ain Soph.

      Aus dem Auge des Vaters kommt das Ain Soph, das grenzenlose Licht und aktiviert die Zirbeldrüse. In der richtigen Lichtumgebung fungiert sie wie ein besonderer Übertragungs—Apparat für ferngedankliche Kommunikation mit den Heerscharen des Lichts....
      Es gibt sicher noch viel mehr Ideen und Übungen, wäre doch schön, wenn wir hier gemeinsam zusammenbringen könnten. :)
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden