Der 2. Monat Hanock, Heilung der Galaxie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit dem Ende der Yalda-Nächte und dem heutigen Mem begeben wir uns in den folgenden Tag, der unter besonderen galaktischen Zeichen steht:
      am 31.1. wird es den zweiten Vollmond des Monat Januar geben, welcher auch Blue Moon (blauer Mond) genannt wird.
      Diese Besonderheit des zweimaligen Vollmondes in einem Monat gibt es nur ca. alle 2,4 Jahre.
      Dazu haben wir einen Supermond der in Asien, Australien und Hawaii noch dazu mit einer totalen Mondfinsternis aufwarten kann.
      Dies scheint die perfekte Verbindung für uns zu sein, mit Enoch Raum und Zeit zu erforschen und geistig die Galaxie-Räume zu betreten.
      Wir bitten Enoch, uns die galaktischen Schriften zu präsentieren für ein höheres Verständnis, für das Verstehen des Allerhöchsten, JHWH.
      Enuk, Hanok, Henoch, Enoch Ain Soph 12X Amen Amen Amen Amen
    • Der 13 Tag des jeden Monats ist immer ein besonderer Tag - Chanukkah des Monats - Einweihung von Hanock ins Metatron-Licht.
      Mögen die Heiligen Namen Hanock und Metatron das Licht der Lichter der Erleuchtung hervorbringen, damit die Finsternis im Bewusstsein der Menschheit ersetzen.
      Hanock, Chanukkah, Metatron, Mem, Paulus, Ain Soph x12. Danke, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Ich bitte die Göttliche Trinität des heutigen Tages - Hanock, Mem und Paulus, segne und reinige alle Zeiten der Erde und der Galaxie in der Vergangenheit und in der Zukunft, und verbinde sie mit dem Ewigen Jetzt. Danke.
      Hanock, Mem, Paulus und Adon Olam (Herr des Universums alle Zeiten) Ain Soph x12. Amen Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Christus Schabbat

      Die drei Meister Melchizedek-Michael-Hanock x12 aktivieren das galaktische Überselbst Körper der Menschheit und öffnen ihn für den trinitisierten Körper des Christusbewusstseins der Paradies Gottheiten Jehoschua-Mosche-Eljahu x12, welcher den Planeten Erde mit dem Sohnuniversum verbindet. Und am Christus-Schabbat Nun-Hanock manifestiert sich das Bräutigam-Gewand der Christus Rasse für die Braut-Seele der Menschheit. Das Vehikel Tak-Ami Shaddai-Jeshivah Or x12 initiiert diese Schwingungen auf dem Planeten Erde und erhebt sie
      mittels des Heiligen Tetragrammatons יהוה אין סוף (JHWH Ain Soph)x12 auf die galaktische-universellen Ebenen. Das besiegle ich mit dem Raum-Zeit-Kreuz Amen-Amen Amen-Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Das Licht-Lautwesen mit dem Buchstabe des Tages Nun ist auf Spitze der Farbpyramide und symbolisiert den Christus-Menschen für das Vehikel der Menschheit. Christus-Mensch hat in sich alle Aspekte der Göttlichen Tugenden, die Er der Menschheit bringen kann, wenn wir Ihn darum bitten.


      Zeit und Pyramide, Schöpfungsalphabet in der Gizeh Pyramide


      Möge der Christus-Mensch alle Lichtarbeiter des Selbstschöpfungskalenders segnen, damit sie echtes Mitgefühl an ihre Arbeit Heilung des Planeten Erde erfüllen können. Nun, Hanock, Hanock (50+84+84=218 und Jahr 2018).
      Nun, Hanock, Hanock, Ain Soph x12. Danke, Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Trini schrieb:

      Mit dem Ende der Yalda-Nächte und dem heutigen Mem begeben wir uns in den folgenden Tag, der unter besonderen galaktischen Zeichen steht:
      am 31.1. wird es den zweiten Vollmond des Monat Januar geben, welcher auch Blue Moon (blauer Mond) genannt wird.
      Diese Besonderheit des zweimaligen Vollmondes in einem Monat gibt es nur ca. alle 2,4 Jahre.
      Dazu haben wir einen Supermond der in Asien, Australien und Hawaii noch dazu mit einer totalen Mondfinsternis aufwarten kann.
      Dies scheint die perfekte Verbindung für uns zu sein, mit Enoch Raum und Zeit zu erforschen und geistig die Galaxie-Räume zu betreten.
      Wir bitten Enoch, uns die galaktischen Schriften zu präsentieren für ein höheres Verständnis, für das Verstehen des Allerhöchsten, JHWH.
      Enuk, Hanok, Henoch, Enoch Ain Soph 12X Amen Amen Amen Amen
      Demnach ist der Einfluss des Mondes auf die Erde/auf die menschlichen Emotionen im Moment besonders stark. Das lässt sich auch mathematisch nachvollziehen. Im alten Ägypten war der Mondgott Toth einer der bedeutendsten Gottheiten und wie wir wissen zieht die ägyptische Mythologie eine Verbindung zwischen ihm und Henoch. Ferner steht der heutige, der 14. Tag im Monat Henoch (84) gemäß unseres Selbstschöpfungskalenders unter Einfluss des aufgestiegenen Meisters Henoch (84). Verbunden mit den gegenwärtigen astronomischen Verhältnissen in Assoziation mit dem Mondgott Toth/Hermes (84) verstehen wir eine Trinitisierung der Zahl 84 (3 x 84 = 252 = 9 = Aufstiegsspirale)
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Am 15. Tag des Monats Hanock (= 84) begleitet uns das Lichtwesen Samech (= 60); 84 + 60 = 144.
      Ich bitte die Göttliche Trinität des heutigen Tages - Hanock, Samech, Abraham x 12, um die Reinigung aller Räume unseres Galaktischen Universums und um die Segnung mit der Energie von 144 Aufgestiegenen Meistern. Danke יהוה אין סוף. Amen Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Mit Hilfe des Laut-Lichtwesen Samek (60) entstehen zusätzliche Energie-Räume des Lebens. Im geschlossenen Kreis finden wir die Zahl 60, die in Heiligen Geometrien die Harmonie bringt. Zwei Dreiecken mit 60°x 3 = 180° x 2 = 360°. Der Geschlossene Kreis ist 360°. David Stern teilt den Kreis 360:6=60°.


      Geschlossener Kreis

      Möge unser Erlöser JHWH die Kraft unserer inneren Selbstverwirklichung leiten, damit wir sogar im geschlossenen Kreis verschiedener Zyklen von Geburt und Tod den achtfachen Pfad erschaffen können als Vorläufer des 8 Tages der Schöpfung.
      JHWH, Samek, Hanock, Abraham Ain Soph x 12. Danke. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Der Tag des Horus Dritten Auges

      Laut-Lichtwesen Ayn 70 eröffnet den Tag der Quelle, den Tag des Göttlichen Auges.
      Meister des Tages der Woche Joseph ist bekannt als Visionär und als Traumdeuter, könnte Vergangenheit verstehen und Zukunft voraussagen.
      1Mo 39,2 Und der HERR war mit Josef, sodass er ein Mann wurde, dem alles glückte. Und er war in seines Herrn, des Ägypters, Hause.

      So bitte ich Josef mit Horus uns zu belehren und mit dem Göttlichen Auge für die Heilung der Planeten-Galaxie richtig umzugehen. Auch Meister des Monats, der 7. nach Adam, Hanock hat mit dem Horus-Dritten Auge viel zu tun.

      Horus Auge Bruchteile

      Ayin-Josef-Hanock-Heru Ur, Ain Soph x13 Danke die Quelle! Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Josef trägt in sich das Programm des Göttlichen Auges: Auge (Ain =130 עינ) + JHWH (=26 ) = 156 Josef יוספ
      Mögen Ain, Josef und Hanock x12, das 3. Auge mit Göttlichem Auge polarisieren, damit die Fähigkeit zu sehen wieder hergestellt wird, wie es im
      Matthäus 13,13 (13+13 = 26-JHWH) steht:
      Darum rede ich zu ihnen in Gleichnissen. Denn mit sehenden Augen sehen sie nicht und mit hörenden Ohren hören sie nicht; und sie verstehen es nicht.
      Amen Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Heutiger Tag des Monats Hanock ist mit Licht-Laut-Wesen Resh (= Synchronisierung) und Meister der Woche Paulus markiert. Ich bitte die Göttliche Trinität Hanock, Paulus, Resh x12 am Tag der Synchronisierung YIN-YANG den Energieausgleich zwischen Licht und Finsternis, Erde und Galaxie, Sohn- und Vater-Universum wiederherzustellen. Danke.
      Shilush, Ain Soph x12. Amen Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Schwelle zwischen Taw und Kaph-sofit

      Eine Schwelle der Entscheidung haben wir gestern mit Taw-Laut-Lichtwesen erlebt. Meine Entscheidung war z.B. das Innere und äußere noch mal gründlich checken und auf Ebene der inneren und äußeren Chakren verstehen/wahrnehmen/verwirklichen. So markiere ich im meinen Denken das Taw-Wesen, als einen Zeit-Raum für die wichtigen Entscheidungen.
      Ich bitte die Wissenschaft Metatrons, uns den Sinn der "Raum & Zeit" zu enthüllen, damit wir das Göttliche Ganze an alle Wesen der adamischen Christus Rasse erweitern.

      Maassebah Merkabah Metatron, Ain Soph x13 JHWH Kaph-(sofit)-Hanock, Amen Amen Amen Amen und Aleph-Joseph Amen Danke :)
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die Schwelle, das Ende des Zeitprogramms des 2. Monats Hanocks ist da und das Laut-Lichtwesen Tzadi-sofit 900 zusammen mit Tzadi-Teth ermöglicht uns das wunderschöne Zahl 999 zu erreichen, um es zu verwirklichen. Dir Gematria-Sprache des Lichts öffnet für uns die Lichttore, welche einen Quantensprung in der Zeitspirale ermöglichen.
      Ich bitte Dich Meister Hanock uns, Dein Vehikel, für den Quanten-Zeit-Sprung in das 3. Monat von Jehoschua vorzubereiten.

      Hanock Tzadi-sofit, Ain Soph x12 Danke Or-Licht! JHWH Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Schabbat des Monats als Zeitspirale

      Das buddhistische Zeitrad ist gut bekannt. Zeitrad und das Rad des Karmas sind verwandt. Der 28. Elef-Tag des jeden der 13 Monate, mittels der Gematria 1.000, ermöglicht uns einen Quantensprung aus dem Zeitrad der Erde ins Zeitlose schaffen und heute ist ein solcher Tag. Ich bitte den Meister des Monats Hanock dem Vehikel der Gruppe TAK-Ami Shaddai-Jeshiva Or helfen das Zeitlose wahrzunehmen; so wahrzunehmen, dass sich die neuen Realitäten der höheren Welten-Dimensionen um uns herum bilden.
      Mit der tiefsten Dankbarkeit segnen wir Dich geliebter Meister und herzlich danken für Deine Führung durch den Zeit & Raum des 2. Monats. Jehoschua B'en JHWH übernimmt die Zeit-Stafette und führt uns mit ganzer Menschheit in den 3. Monat.

      Hanock Jehoshua, Elef Ain Soph x12 Danke Hanock-Chanukka Ha Or! JHWH-Elef Amen Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Am 28 Tag des jeden Monats treffen sich 4 Shabbatstage-Lichtlautwesen im zeitlosen Raum ELEF und bilden das Kreuz des Monats, bestehend von Elef, Shin, Nun und Sain - 1357. Mit Hilfe des Kreuzes, durch seine Mitte, können wir Quantensprung aus dem Zeitrad ins Lichtrad ermöglichen.
      Am gleichen Tag, heute, werden alle 28 Buchstabe des Selbstschöpfungskalenders mit Angesicht von Hanock gesegnet und eingeweiht, damit sie würdig werden sein im Monat Jehoshua zu arbeiten.
      Möge das kollektive Vehikel TAK-Ami Shaddai sich auf Monatsvehikel der 28 Tage mit Angesicht Jehoshua orientieren/tragen.
      Hanock, Jehoshua, Elef, Ain Soph Or x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita