Der 2. Monat Hanock, Heilung der Galaxie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 2. Monat Hanock, Heilung der Galaxie

      Aus der Hand Shet übernimmt Meister-Elohim Hanock die Zeitstafette des Jahres. Wir bitten Dich, geliebter Enoch-Hanock, uns durch den 2. Monat zu führen, damit wir "alle Zeiten und Zeitabschnitte" auf galaktischer Ebene richtig wahrnehmen können.
      Hanock, der ins Licht einweiht, bitte ich noch mal, uns durch Chanukkah der 13 Sephiroth zu führen, um die Einweihungen des Jahres 2018 zu befestigen.

      Lebensbaum Kabbalah, 13 Sephiroth

      Heute sind wir mit Shet-Aleph Malkuth-Chanukkah Ain Soph x12 im Malkuth-Königreich; hier empfangen wir die este Malkuth-Einweihung! Mit Dankbarkeit segnen wir alle Schwingen des Lichtes Ha Or x12. J H W H Aleph-Hanock, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Meister der Einweihung und Herr des Schabbat Hanock begleitet uns die nächsten 28 Tage des 2 Monats. Tanahs Idee im Monat des Meisters der Einweihung noch mal Chanukkah zu durchführen finde ich ganz gut und betrete auf der Stelle das Malkuth-Shet-Aleph des Königreiches.

      Tanah schrieb:

      Hanock, der ins Licht einweiht, bitte ich noch mal uns durch Chanukkah der 13 Sephiroth zu führen, um die Einweihungen des Jahres 2018 zu befestigen.
      Auch die 13 Äonen des Innen werden dadurch gedeutet, damit die alle 13 Ebenen des Vehikels gereinigt werden.

      Da wir die Heilung des Planeten auf galaktische Ebenen erheben, eröffnen sich nun viele neuen Räume. Ich bitte den Gott der galaktischen Universen, uns mit dem Planeten Erde in die galaktische Pyramide anzunehmen, um die Heilung auf alle Galaxien zu erweitern.

      Michael Shekinah Ain Soph x12 Danke die Liebe! Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die Zeit-Matrix zeigt heute, am ersten Tag im Monat Hanock, Aleph (1), Jod (10) und Koph (100) = 111 - 1-1-1 die Beziehung der Vater- Sohn- und Shekinah-Universen, alle verbunden über ein pyramidales Gitter-System. Mit einem erhöhten Bewusstsein erkennen wir, dass die Erd-Pyr. Bestandteil dieses Systems ist und nicht isoliert. So erweitert sich unsere Heilungsarbeit auf einen viel größeren Raum der galaktischen Ebenen, um das Licht des Chanukkah-Leuchters zu 70 parallelen und vielen anderen Welten zu bringen, auch verbunden mit den galaktischen Stämmen Israels. In bedingungsloser Liebe teilen wir dieses Licht mit den Gäubigen JHWH`s in allen Universen.

      12x Hanuck – Michael – Chanukkah – Shekinah – JHWH – JH Shin WH – JH Shekinah WH Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Die Mathematik des 2. Tages (Beth=2) im Monat Hanok (84) unter Leitung des Meisters Joseph (156) = 2 + 84 + 156 = 242 verbindet uns mit dem göttlichen Auge, denn 242 ist die Gematria des lebendigen Namens El Roi, der übersetzt wird mit Gott des Sehens.

      Möge das ewige Auge unsere Augen/die Augen der kollektiven Menschheit öffnen, damit wir/die Seelen dieses Planeten hinter den Schleier blicken und wieder an das ursprüngliche Bildnis erinnert werden, aus dem wir alle hervorkamen. Möge sich das göttliche Licht offenbaren.

      Dein Wille geschehe JHWH El Roi Ain Soph, 12x Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Am 2. Tag des Monats Hanock bitten wir Chanukkah uns mit der Sephira Jesod (Fundament des Lichtkörpers) einzuweihen.
      Ich visualisiere den galaktischen Lebensbaum mit pulsierender Kerze in Jesod: Hanock, Bet, Jesod, Chanukkah Ain Soph 12 mal.
      Danke Metatron, Enoch, Michael. Amen Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Die Zeit-Matrix zeigt heute, am zweiten Tag im Monat Hanock, Beth, Kaph, Resh, 2+20+200=222 oder auch 2x2x2=8 für den 8 Tag der Schöpfung.
      Um das Licht des Chanukkah-Leuchters zu 70 parallelen und vielen anderen Welten zu bringen, sollen wir die galaktische Ebene, und Sohnuniversum Ebene, und Vateruniversum während des 8 Tages der Schöpfung zusammen mit Planeten Erde verbinden.

      Möge die Menschheit ihr Bewusstsein von 7 Tag durch den 8 Tag der Schöpfung ins Vateruniversum entwickeln.
      Beth, Hanock, Aleph, Joseph x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Heute am 3. Tag des 2. Monats Hanuck, Meister des Tages Jesus, 3. Kerze der Chanukkah-Einweihung, 3. Äon Yehoshua, verbindet uns die Zeit-Matrix mit Gimmel (3), Lamed (30) und Shin (300). Durch die 3, als Ausdruck der Trinisierung verbinden wir uns mit vielen Trinitäten, die uns auf eine höhere Ebene der Heilung führen.
      Melchisedek-Hanuck-Michael – Galaxien,_Alnitak-Alnilam-Mintaka - Orion, Orionis, Moshe-Elijahu-Jesus/Yehoshua – Sohn-Uni.
      Der heutige Tag zeigt uns auch viele Aspekte der Zeit: Gimmel, Lamed, Shin = 333 QS 9, wir erkennen 9 Zeitzellen in die wir uns durch den 3. Körper (Eka-Körper) erheben können, 9 physische Uni. und die 9 als zentropische Aufwärtsspirale.
      Hanuck 84 QS 12 als Zeitkontrolle, 12 Stämme Israels
      13 um außerhalb der Zeit zu gehen. 13. Stamm Melchisedek, Jesus/Yehoshua 391 QS 13. Dreizehn ist auch die QS. des Heiligen Namens Div-ray Hay-ya-mim Hay-yom 382 (Die Chroniken des Tages der Tage – im Dienste des Aller Höchsten)
      So entzünden wir die 3. Kerze der Licht-Einweihung, für die Reinigung der Äonen, und das die planetaren Familien der vielen galaktischen Welten und die Familien in den Himmeln Eins werden. Dass sie durch eine höhere Lebens-Gedankenkraft das Zeitrad überwinden und sich an das Lichtrad anschließen.

      13x Gimmel-Lamed-Shin - Melchisedek-Hanuck-Michael-Yehoshua - Div-ray Hay-ya-mim Hay-yom Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Monat des Mitgefühls

      Den ersten Monat Shets haben wir mit Dankbarkeit verbunden; Der 2. Monat Hanocks möchten wir als Monat des Mitgefühls erleben. So prüfen wir unsere innere Schwingungen, testen die komplizierten Beziehungen und malen für uns das emotionale Bild der Seele.
      Ich bitte den Heiligen Geist, alle meine emotionalen Schwingen zu prüfen und alles, was gegen LICHT agiert, verwandeln(löschen.

      Shekinah Esh(Feuer des Heiligen Geistes) Ain Soph x12 Danke das Göttliche! <3 Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Mitgefühl scheint eine vernachlässigte Tugend in unserer leistungsorientierten technischen Gesellschaft. Buddha lehrte und lebte Liebe und Achtung allen Lebewesen gegenüber und fand Erleuchtung. Mögen wir seinem Beispiel folgen und unsere Gedanken, Worte und Taten mit Mitgefühl nähren und in diese Welt - 70 Erden - Galaxien - Sohn- und Vateruniversen... ausstrahlen.

      Danke Christus Jesus/Buddha/Hanok Manna Ain Soph 12x, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der zweite Monat Hanock 2018 verläuft für Heilung des Planeten Erde auf galaktischer Ebene und wird als Monat des Mitgefühls erlebt werden.
      Das Aspekt des Mitgefühls ist eine Facette des größeren Erlösungswerkes.
      Mögen wir lernen, das Mitgefühl an alle Schöpfungen des Vateruniversum ausüben.
      Hanock, Wav, Paulus und Mitgefühl x12. Danke, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Heilung der Erde durch Galaxie

      Ich visualisiere eine Pyramide mit Meister des Monats und des Tages Hanock, die den Planeten Erde umhüllt. Dann erhebe ich es auf galaktische Ebene, wo ich die galaktische Pyramide Michaels mit der irdischen Pyramide Hanocks verbinde.
      Am ersten Schabbat des Monats Hanock bete ich für das Bewusstsein der Menschheit der Erde und auch für das Bewusstsein der adamischen Rasse der ganzen Milchstraßen Galaxie. Möge alle Planeten-Stern-Universen die Botschaft der Liebe und Frieden <3 empfangen, um sich nach der Quelle alles Leben zu orientieren.

      Shekinah Michael-Hanock Ain Soph x12 Danke Meister! Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der siebte Tag jeder Woche ist Shabbat, Ruhetag der physischen Arbeit, derer Energie der sechs Tage am siebenten Tag stark konzentriert ist.
      Heute ist es einmalig im Jahr, dass Hanock Tag im Hanock Monat ist und noch am Shabbat, des siebten Buchstabens des Monats mit Sain 7.
      Hanock + Sain = Amen. 84+7=91 oder der vierte Teil des Jahreskreises.


      Zeikalender, Zeitreisen, Zeitkreuz

      Mögen wir den Göttlichen Namen J-H-W-H in uns intensivieren und sehen, wie das heilige Gewand jede einzelne Schichte unseres Lebenskörpers durchdringt.
      JHWH, Hanock, Sain, Hanock, Ain Soph x12. Danke Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am 7. Tag im Monat Hanok visualisiere ich unser Gruppenvehikel mit 21Menschen in unserem Licht- und Lieberaum im Haus Nr. 34. Wenn wir uns trinitisieren bilden wir 7 Chakren (3 x 7 = 21), die ich mithilfe der Meister, der uns bekannten Farben und mit den sieben Eigenschaften verbinden möchte, so wie sie Edith vorschlägt, damit wir uns/die Menschheit sich auf unsere göttliche Identität konzentrieren/konzentriert.

      Edith schrieb:

      Meine Identität ist etwas, was sich ständig verändert. Es ist ein Prozess der Entwichlung vom Menschen zu Gott. Er drückt sich in der Liebe zu meinem Nächsten aus, Wahrhaftigkeit und inneren Frieden.

      Bestimmte Eigenschaften sind dabei sehr wichtig und am Laufe des Tages mache ich mir eine oder die andere Eigenschaft wieder bewust:

      1. bedingungslose Liebe,
      2. Disziplin,
      3. williger Geist,
      4. reines Herz,
      5. Identität,
      6. Qualität,
      7. Priorität.

      ............................................................................................................................................................................................

      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
      In diesem Sinne verbinde ich alles auch mit dem Körper der Menschheit entlang des Nils.

      Heilung des Körpers entlang des Nils


      Mögen uns/der kollektiven Menschheit im gesamten Kosmos die Meister dabei helfen unsere wahre Identität zu akzeptieren, wahrzunehmen und zu verwirklichen Michael, Gabriel, Remiel, Raphael, Uriel, Jophiel, Panuel, Hanokh Shabbath Ain Soph, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • al-nil-Tak schrieb:

      Den ersten Monat Shets haben wir mit Dankbarkeit verbunden; Der 2. Monat Hanocks möchten wir als Monat des Mitgefühls erleben.
      Im ersten Sabbat des Monats Hanock (Monat des Mitgefühls) bitte ich die Meisterin (Göttin) des Mitgefühls Kwan Yin, das ganze Universum mit Energie des Mitgefühls zu erfüllen und für jede Lebensform neues göttliche Gewand zu generieren. Mögen Deine vielen Hände als Sephiren des Lebensbaumes in die Einheit mit den Zivilisationen des größeren Universums ziehen. Danke.
      Hanock, Kwan Yin Ain Soph 12x. Danke. Amen Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Die Energie des Tages können wir mathematisch mit 672 berechnen (84 (Hanok) x 8 (Cheth)). Die Spiegelung dieser Zahl ist 276 oder die Gematria des Heiligen Namens Jahweh Tsidkennu, der Vater ist gerecht. Mögen alle Lichtarbeiter in Jahwehs Gerechtigkeit gesalbt sein, damit sich die Schöpfung im göttlichen Sinne, mit göttlicher Liebe erneuern und ausdehnen kann.

      Mitgefühl Vergebung Barmherzigkeit, segne ich in Dankbarkeit, Jahweh Tsidkennu Hanock Cheth Ain Soph 12x, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der 8. Tag des Monats Hanock (=84) ist mit Lichtlautwesen Het (=8) und Meister des Tages Abraham (=248) gesegnet.
      84+248+8 = 340= 34.
      Die Segnung beginnt mit der Lichtsäule der Göttlichen Gegenwart Layuesh (= 348 - 340+8 (8.Tag)).
      Mögen, Layuesh Shekinah, die Gedankenformen auf der Erde und in den Galaxien durch Deine Heilige Energie auf die Ebene des Sohn-Universums erhöht
      werden. Danke.
      Layuesh Shekinah, Hanock, Abraham, Het Ain Soph x12. Amen Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Der 9. Tag in jedem Monat hat mit Zeit/den 9 Zeitzellen zu tun. In unserem Selbstschöpfungskalender begegnet uns heute die Gematria 249 (Hanok = 84 + Teth = 9 + Joseph = 156). Wenn der Mensch in der Lage ist die neun Zeitzellen zu überwinden, kann er sich in die 5. und weiter in mindestens 24 Dimensionen ausdehnen. Am heutigen Tag weist der Zahlencode 249 ferner auf Melchizedek (294) und erinnert uns an unsere wahre, göttliche Identität. Möge der Mensch/die Menschheit auf allen 70 Erden die Zeit besser verstehen lernen und erkennen, dass sie im Grunde gar nicht existiert!!!

      Wir sind Melchizedekjaner 12x Hanok, Teth, Joseph Ain Soph 12x, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Die 3 Sterntortage

      Am Tag Jesus-Jod betreten wir die drei Sterntortage, wobei die allen Zodiaken Tore geöffnet werden, was eine effektive Heilung des Galaxie-Planeten ermöglicht. So erhebe ich die Hanock-Pyramide des Planeten auf galaktische Ebene der Michaels-Pyramide und sende an alle adamischen Planeten-Stern-Universen der Milchstraße-Galaxie Botschaft der göttlichen Liebe.

      Shekinah JHWH שכינה יהוה, Ain Soph x12 Danke die Liebe! Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Die 40 Tage der Yalda Nacht sind vorüber und das Laut-Lichtwesen Mem=40 verkündet Eintritt in "Zeit & Raum -Kontrolle".

      Zeit und Pyramide, Schöpfungsalphabet in der Gizeh Pyramide

      Noch einmal: nach dem Yalda Nacht Ende betreten wir den anderen Zeit-Raum, der von מ נ ס kontrolliert wird. Ich bitte den Pyramidenerbauer Enoch-Heru Ur-Tehuti Ain Soph x12 uns helfen die allen Zeit/Räume mit dem Licht des Heiligen Geistes erfüllen und von allen Schwingen der Dunkelheit zu befreien.

      Shekinah Or x12 Danke das Geist-Licht! Amen Amen Amen Mem-Hanock Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Noch einmal: nach dem Yalda Nacht Ende betreten wir den anderen Zeit-Raum, der von מ נ ס kontrolliert wird.
      Die gemeinsame Gematria von מ נ ס ist 150 oder 15 für Hod = der 8. Sephira im kabbalistischen Lebensbaum und/oder die Sephira der Pracht. Sie ist die Macht vom Zion der neuen Himmel und der Pracht des Universums. Mit ihrer Hilfe können wir unseren Lebensbaum / unsere Lebensbäume in 24 Dimension entfalten.

      Hilf uns Melchizedeck unsere Lebensbäume mit den höheren Sternenfeldern zu verbinden und in den Kosmos auszudehnen. Hod Ha Melek Zedek Melchizedek Meschiah 12x, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Benutzer online 3

      3 Besucher