Das Jahr 2012 ist ein Jahr von Michael

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Jahr 2012 ist ein Jahr von Michael

      Selbstverständlich ist das Jahr 2012 auch ein Jahr der Heilung des Erzengels Rafael und auch ein Jahr der Erlösung des kosmischen Christos etc. Der MENSCH ist ein Multiwesen, das in einem der vielen Multiuniversen lebt.
      Wir wollen das Jahr 20012 aus der Sicht der Quantenkabbalah näher erläutern.
      Die Zahl 12, in Zusammenhang mit den 12 Licht-Energie-Meridianen, ist eine Zahl der Vollendung des Energie-Körpers, oder sogar des Licht-Körpers. Diese 12 Meridiane werden von den 12 Zodiaken kontrolliert, die unsere Identität bestimmen.
      Der Erzengel Michael ist nicht unser Beschützer, er ist ein Beschützer der Göttlichen Programme, der Göttlichen Identität. Erzengel Michael ist unser Beschützer, falls wir den Wege des Göttlichen gehen.
      Warum ist denn das Jahr 2012 ein Jahr des Erzengels Michaels? Weil der Beschützer der Göttlichen Identität selbst die Göttliche Identität repräsentiert.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Das kommende Jahr 2012 wird vermutlich kämpferisches Jahr? Wenn wir selbst den Erzengel Michael zur Hilfe rufen, haben wir was zu beschützen. Wie alex erwähnt, ist der Erzengel Michael selbst die Göttliche Identität. Wir haben in uns das auch und haben Recht von Erzengel Michael beschützt zu werden.
      Nach chinesischem Horoskop wird 2012 mit Drache bezeichnet. Können wir diese zwei Aspekten irgendwie zusammen verbinden?
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • In der Offenbarung des Johannes aus der Bibel im Kapitel 12/7-8 Kämpft Michael mit dem Drachen.
      "Und Krieg brach aus im Himmel:Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen, und der Drache und seine Engel kämpften, doch gewann er nicht die Oberhand ......" Im Weiteren Verlauf wird der Drache auch als Teufel und Satan genannt.
      Es ist wieder die Zahl 12 die auf den Zusammenhang hinweist.
    • Ich denke, dass der Drache für eine alles verschlingende, zerstörerische Gewalt steht. Physikalisch würde ich sie mit dem entropischen Prozess des Lebens gleichsetzen. Auf der Ebene der Person mit den negativen, zerstörerischen Gedanken und Taten … Ich habe mal eine Mariengestalt gesehen, die einen Drachen an der Leine führte und der ihr zu Füßen kauerte. Es kann bedeuten, dass es der Drache ist, den wir zähmen bzw. uns untertan machen müssen. Das geht vielleicht nicht ohne Kampf, worauf Tanah deutet oder jui´s treffendes Beispiel aus der Bibel.
    • Der Drache kommt auch im alten Testament vor. Dort heißt er Levitan. Er steht mit dem Meer, also Wasser in Verbindung. Er wird erwähnt im Buch Jesaja, Hiob und den Psalmen. Der Drache ist also ein Wesen, das in beiden Teilen der Bibel vorkommt, dem alten und neuen Testament. Es gibt dabei einige interessante sprachliche Bezüge. Levi war einer der Söhne Jakobs. Auf der Wüstenwanderung wurde der Stamm zum Priesterstamm erhoben. Er bekam aber kein eigenes Land, sondern wurde auf die anderen Stämme verteilt. Dann gibt es noch den Begriff der Levitation. Es bedeutet freies schweben eines Körpers.
    • Die gefiederte Schlange

      jui schrieb:

      Dann gibt es noch den Begriff der Levitation. Es bedeutet freies schweben eines Körpers.
      Wenn Du das so beschreibst muss ich ganz spontan an die gefiederte Schlange denken. Schlangen und Drachen sind artverwandt und üben seit Urzeiten eine starke Faszination auf die Menschen verschiedenster Kulturen aus. Auch sind sie nicht immer mit Angst und Schrecken verbunden in manchen Kulturen gelten sie sogar als Sinnbilder für Schutz vor dem Bösen.

      Bei den Maya war es beispielsweise die Gottheit Kukulkan, die fliegende Schlange, der eigens ein interessanter Tempel gewidmet wurde. Eine ähnliche Rolle spielte bei den Azteken Quetzalcoatl.

      Die gefiederte Schlange zeigt auch die Kraft der Zentropie, ein neues Energiesystem, das erweckt werden kann. Ich denke, wenn wir durch das Schwert Michaels gehen und es entsprechend aktivieren, können wir uns selbst mit diesem neuen Energiesystem verbinden.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Michael, einer von den Söhnen des Lichts

      Die griechische Mythologie sagt, der Drache ist der Vorgänger der Schlange.

      Eine Sternenregion ist nach der Schlange benannt: Schlangenträger

      Der hellste Stern dieses Sternbildes ist Sabik ( 84 Lichtjahre entfernt) und wird in alten Schriften als einer der Orte bezeichnet, von denen die Söhne des Lichts auf unseren Planeten kommen werden.
      Die Mythen berichten auch über eine Verbindung des Schlangenträgers mit Asklepios, dem Heiler. Sein Wissen soll er von einer Schlange erhalten haben.