Die 12 Söhne Jakob und die 12 Stämme Israel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spontan würde ich sagen, dass es 12 sein mussten, die stark genug waren bzw. zu werden versprachen, um die 12 Stämme anzuführen.
      Am Ende blieben jedoch nur 2 Stämme übrig, Benjamin und Juda, die anderen 10 gingen verloren. Bedeutet es, dass sie nach ihrer Wahl auch nicht stark genug waren?
      Die 12 Stämme gab es als Israel, ein physisches Volk Gottes, dass sich über die ganze Welt verstreute. Wir können Israel bzw. die 12 Stämme zudem als ein geistiges Programm betrachten, dass uns über die Meridiane der Erde und des menschlichen Körpers mit kosmischen Sternfeldern verbinden kann.
      Was meinst du dazu und in Bezug auf deine Frage?
    • Um sich der Fragestellung zu nähern, denke ich auch, das die 12 Söhne des Jakob und die 12 Stämme Israel etwas mit Meridianen, entsprechenden Sternfeldern und Programmen zu tun haben. Der Ausgangspunkt meiner Frage war der Beitrag von Alex am 1. Januar " Das Jahr 2012 ist das Jahr des Michael."
      Weil auch dieses gerade angebrochene Jahr mit der Zahl 12 und Veränderungen in den Meridianen verbunden ist, hatte ich gedacht, das es vielleicht hilfreich ist, was die Bibel uns zu solchen Prozessen sagt. Ich denke, das die 12 Söhne und 12 Stämme ein Beispiel dafür sind.
      Ich würde vorschlagen, den Werdegang von 12 Söhnen zu 12 Stämmen genauer anzuschauen.
      Die Geschichte beginnt mit einer Geburtsreihenfolge der Söhne und geht weiter mit dem Verkauf Josef`s nach Ägypten. Was kann uns das sagen?
    • Dann möchte ich lieber zuerst noch einmal bei der Geburtsreihe in der Geschichte der Zwölf ansetzen und dich fragen, ob und inwiefern sich zu dem Zeitpunkt, als Josef nach Ägypten verkauft wurde, sich bereits eine Reihenfolge der Stämme abzeichnete? Deweiteren, ob Jakob nicht insgesamt mehr als zwölf Söhne hatte, bzw. ob du darauf bei deiner Ausgangsfrage auch Bezug genommen hattest?
      Als Josef verkauft wurde, mussten es ja dann logischerweise nur noch 11 gewesen sein. Für Josef treten Jahre später seine eigenen Söhne Ephraim und Menasse hinzu (was du angespielt hast), also wären es demnach 13? Wer fiel denn zwischenzeitlich raus? Oh jeh, wie war es denn genau? So viele Fragen auf einmal!
    • Hallo jui, habe ja auf eine Antwort gewartet, jetzt selber noch mal nachgeforscht. Es ist wahrscheinlich ein umfassendes blog-Thema, aber ich möchte kurz zusammenfassen:
      Jakob hatte 13 Kinder: Ruben, Simeon, Levi, Juda, Dan, Naphtali, Gad, Asher, Issachar, Sebulon, Dina, Joseph, Benjamin. Dina war die einige Tochter, zählt aber nicht zu den Stämmen.
      Joseph wird von seinen Geschwistern verraten und nach Ägypten verschleppt. An die Stelle des Joseph werden später seine eigenen Söhne zu den Stämmen Israels gezählt: Manasse und Ephraim.
      Was ich bei meiner Frage nicht bedacht hatte, war, dass Levi nicht mehr zu den 12 Stämmen gezählt wurde, weil er einen besonderen Stamm verkörperte, den Priesterstamm.
      Die Stämme durchlaufen im Verlauf der Bibelgeschichte mehrere verschiedene Positionierungen. Die 12 werden letztendlich bestimmt von:
      Ruben, Simeon, Gad, Judah, Issachar, Zebulon, Manasse, Ephraim, Benjamin, Dan, Asher und Naphtali.
    • Der Tempel des Hesekiel

      Es gibt eine Schrift in der Bibel wo die 12 Söhne Jakobs und die 12 Stämme Israels direkt in einem Bild zusammengestellt werden. Das ist im Tempel des Hesekiel der Fall. In den Kapiteln 47 und 48 beschriebt Hesekiel diesen Tempel. Die 12 Söhne Jakobs bilden die Tore zur Stadt. Je drei zu den vier Himmelsrichtungen. Die 12 Stämme Israels bewohnen das Land um die Stadt. Sieben Stämme zum Norden, fünf Stämme gen Süden.
      Die Wandlung der 12 Söhne Jakobs zu den 12 Stämmen Israels ,die du, liebe Angeni, so trefflich beschrieben hast, ist meines Erachtens eine Beschreibung von Energieaustausch. Die Energie von Levi wird auf alle Stämme verteilt. Die von Joseph wird durch seine zwei Söhne ersetzt. Als Hesekiel seine Vision vom Tempel hatte, ist dieser Prozess schon abgeschlossen. Interessant ist das in der Vision der Ausgangspunkt und der Endpunkt der Wandlung noch einmal beschrieben und in einem Bild zusammen gefasst werden. Was kann das bedeuten?
    • Die Energie von Levi wurde auf Geburt Moses auch verteilt. 2. Mose 2:1-2 "Unterdessen ging ein gewisser Mann vom Haus Levi und nahm sich eine Tochter Levis. Und die Frau wurde schwanger und gebar einen Sohn."
      Mit dem Namen von Stamm Levi sind andere aktuele Worte in Verbindung: das dritte Buch Mose (Levitikus), ein Aspekt der Meditation ist levitieren, und noch mehr?
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita