"Frei sein", was bedeutet das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Frei sein", was bedeutet das?

      Jeder Mensch versucht sich von diversen Dingen zu befreien. Sei es lästige Tätigkeiten, unangenehme Gefühle oder unkontrollierbare Gedanken.
      Hat er es geschafft merkt er, dass ihm etwas fehlt und schon sucht er wieder nach Dingen die viel Zeit kosten werden.

      Kennt Ihr auch sowas? Wie geht Ihr damit um?
      Sind unsere Gedanken frei!?
      Erkenne Dich selbst - das Orakel von Delphi
    • Ich finde es ist in diesem Kontext immer wieder wichtig, sich bewusst zu machen, wo wir eigentlich leben, warum wir hier sind und wohin wir gehen können. Wir leben in der Welt der Illusion/Scheinwelt oder Maya und wir haben einen freien Willen. Letzlich haben wir aber nur die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten. Entweder entscheiden wir uns für das göttliche Licht/Lichtrad oder für die Scheinwelt Maya und damit für das Rad des Karmas, welches für uns zeitlich betrachtet, Umwege bedeutet.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der physisch/materie Mensch versklavt sich selbst durch Gedanken, Gefühle, Worten und Taten.
      Der MENSCH wurde geschaffen für Verherrlichung Gottes.

      Matthäus 6:24
      "Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon."
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • operator schrieb:

      Sind unsere Gedanken frei!?
      “Frei sein” in Anführungszeichen - das ist richtig! In unserer dualistischen Welt ist es unmöglich “frei“ zu sein. Entweder steht man unter dem Einfluss der niederen Gedankenformen oder wendet sich an Gott, und folgt den göttlichen Geboten.
      “Der Teufel sprach zu ihr (Eva): Fürchte dich nicht, sei du nur mein Gefäß, und ich werde durch deinen Mund sprechen.”(A. & E.)
      Mögen wir, Melchizedek, El El Elyon x12, immer Dein/Euer „Gefäß” sein. Amen x4.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • "Frei sein" und Freiheit definiert der Mensch sehr individuell und ist seit tausenden von Jahren im menschlichen Denken verankert. Das Bewusstsein für echte Freiheit setzt echtes Wissen und Weisheit voraus. Der Philosoph Kant hat sich seinerzeit sehr mit diesem Thema beschäftigt:

      "Er geht davon aus, dass man in seiner Freiheit nicht nur von außen und durch andere, sondern auch von innen und durch sich selbst eingeschränkt sein kann.
      Unfrei handelt danach auch, wer stets allen Eingebungen des Augenblicks und ausschließlich seinen jeweils spontanen Antrieben folgt.
      Kant versteht Freiheit nicht bloß als Willkürfreiheit, sondern als Autonomie oder Selbstgesetzgebung. Freiheit heißt nicht einfach tun, was wir wollen, sondern auch jenen Regeln und Verpflichtungen folgen, die wir uns durch unsere Vernunft selbst gesetzt haben. Handeln aus Freiheit heißt Handeln aus vernünftiger Einsicht.
      Die höchste Form der Freiheit aber ist ein Handeln nach solchen Regeln, von denen wir wollen können, dass sie allgemeines Gesetz wären........!

      So mögen die Gesetze Jahwes für unser Handeln maßgeblich sein und die Freiheit für jeden in diesem Sinne denkenden Menschen sich ergeben.
      Amen Amen Amen Amen
    • Ich möchte noch gerne etwas hinzufügen. Ich denke, dass wir frei von der Zeit sein können.
      Buch „Selbstschöpfungskalender“
      z.B. Kapitel 6 Kalender “Trennung von der Quelle. Das Wort Trennung bedeutet sich von etwas zu trennen oder von etwas frei zu sein.
      Oder Kapitel „Alle Krankheiten sin in der Zeit kodiert.
      Durch den Umgang mit dem Selbstschöpfungskalender sensibilisieren wir uns für die Zahl,die Farbe und die Philosophie des Tages. Schrittweise helfen uns die Licht-Lautwesen des Alphabets der Schöpfung, den tiefen Sinn der Zeit als Energie, Raum und Kausalität zu erfahren. Wir leben bewusster, weil wir jeden Tag bewusster erleben. Die Erfahrungen intensivieren sich, werden stetig lebendiger und bilden ein Gerüst, um das menschliche Bewusstsein, d.h. Seele, Körper und Geist aus dem Gefängnis der Zeit bwz. aus dem Karma-Rad der Zeit befreien. Jeden Tag, Jede Woche, jeden Monat, sowie das ganze Jahr hindurch codieren wir uns auf eine Weise um, wie wir sie bisher noch nicht kannten.
    • Trini schrieb:

      "Frei sein" und Freiheit definiert der Mensch sehr individuell
      Ich glaube Bezeichnung "sehr individuell" bringt ein-wenig Verwirrung ins Verstehen, da ein Missverständnis bezüglich "frei sein" bei allen Menschen gleich ist. Jeder Mensch soll sich von den Gelüsten, Begierden und Leidenschaften der Seele(individueller und kollektiver) befreien und sie sind bei allen Menschen-Seelen gleich.
      Möge die Energien des Heiligen Geistes unser Denken beflügeln.

      Shekinah Ain Soph x12 Danke die Wahrheit! JHWH Amen Amen Amen Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita