Der 5. Monat Michaelilu; neue Menschheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich danke Metatron für all diese Belehrungen und Vermittlungen über unsere Meister und Meisterinnen. So wird ein immer komplexeres System für uns sichtbar, welches sich fortlaufend weiterentwickelt und uns Einblicke gewährt in wunderbare Welten. Die Zahlen und Buchstaben nehmen Gestalt für uns an und wir werden in die Lage versetzt, schneller und tiefer zu verstehen. Die Schubladen im Gehirn eines Jeden von uns öffnen sich weiter und weiter; Verknüpfungen werden hergestellt, die wir vor einiger Zeit noch nicht für möglich gehalten haben.
      Mögen wir den Pfad weiter gehen unter dem Schutze von Melchizedek, Michael und Metatron im Lichte JHWH's.
      Amen Amen Amen Amen
    • Heute am vorletzten Tag im Monat Michaelilu (147) unter Anleitung des Licht- und Klangwesens Sofit Tzady (900/9), erhalten wir einen Hinweis auf Joseph (147 + 9 = 156). Gemäß der Bibel konnte Joseph Träume deuten und wurde deshalb zum Pharao von Ägypten gerufen, damit er auch seine Träume deute. "Dann sprach Pharao zu Joseph:" Ich habe einen Traum gehabt, doch da ist niemand, der ihn deutet. Nun habe ich selbst von dir sagen hören, dass du einen Traum hören und ihn deuten kannst. Darauf antwortete Joseph Pharao, indem er sagte:"Das steht nicht bei mir :!: Gott wird Pharao Wohlergehen ankündigen." (Genesis 41,15 u. 16) ....Da sagte Pharao zu seinen Dienern: "Kann ein anderer Mann gefunden werden gleich diesem in welchem der Geist Gottes ist? " Danach sprach Pharao zu Joseph:" Da Gott dich all dies hat wissen lassen, ist keiner so verständig und weise wie du." (Genesis 41,38,39) Und so wurde Josef von dem einstigen Sklaven Ägyptens zu dem mächtigsten Mann neben dem Pharao.

      Geliebter Vater, bitte erweise deinem Volk wie einst Josef die Gnade, dass Dein göttlicher Geist seinen Geist (den Geist des Volkes) erhellt und ihm hilft, dass es so wie Joseph demütig, deine göttliche Liebe und Weisheit für die Heilung der Menschheit auf allen Ebenen ihrer Existenz einsetzt.

      Metatron Ami Shaddai Ain Soph 12x, Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • 27. Tag des Monats Michaelilu öffnet die Zeitkapsel in Form von Tzadi-sofit, Tzadi und Tet (999 ץ צ ט) als Alter, Jüngster und Zukünftiger der Tage (drei Programme) durch Jehoshua, Melchizedek und Metatron (=999).
      Wir preisen die höchsten Lichtmeister. Möge das dreidimensionale Wissen in unserer Welt und das Bewusstsein der Menschheit vom höheren Wissen durchdrungen, und die Gefangenschaft der Zeit überwunden werden

      Jehoshua, Melchizedek, Metatron 12x. Danke JHWH, Shekinah, Tzadi, Paulus, Michaelilu. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Heute am 27. (9) Tag des Monats Michaelilu mit dem Licht-Lautwesen Sophit Tzade 900 (9) treffen wir auf die 9 auf vielen Ebenen, sie verbindet uns mit dem Amt Christi, das die 144000 (auch Quersumme 9), aufgestiegenen Meisterinnen und Meister mit einschließt.
      Wir visualisieren uns im Christus-Überselbst und unsere Hände empfangen die Licht-Energien aus dem Quantenfeld (T. 27 (9). Mit Bewusstsein, Glauben, Wissen und Überzeugung, dass es diese Felder gibt, das wir sie in Demut und durch Göttliche Gnade nutzen dürfen. Es ist das Licht der Heilung Ain Soph 207 (Quersumme ebenfalls 9). Die Hände im Chr.-ÜS sind mit unseren physischen Händen verbunden und wir verteilen diese höchsten Energien vom Vater-Uni. an die Sohn-Uni mit 24 Dim., an die Galaxien und die planetaren Welten, wie die Erde und die planetare Menschheit. Durch das Amt Christi empfangen wir immer größere Heil-Impulse.
      Wir bitten und beten, im Namen JHWH, in bedingungsloser Liebe für alle Schöpfung, in Ausführung unseres Amtes des Dienstes, das diese Energien, nicht nur den Körper der Menschheit heilen, sondern auch Seele und Denken.
      12x Sohit Zade - JHWH –Yehoshua – Michaelilu – Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LieWeis ()

    • Shabbat des Monats Michaelilu

      Am letzten Tag des 5 Monats Michaelilu und dem Shabbattag des Monats bedanken wir uns und segnen Dich, geliebter Michaelilu.
      Kodoish Kodoish Kodoish Michaelilu Tsebayoth x3.
      Die mächtige Weisheit Chokmah Michaelilu x12 hat uns begleitet und mit vielen neuen Erlebnissen in unseren Projekten für Heilung der Planeten unterstützt.
      In Dankbarkeit bitten wir Dich, geliebter Michaelilu, die Zeitstafette in die Hände Metatrons zu übergeben.

      Michaelilu-Michael Ain Soph x12. Danke JHWH Elef-Enoch-Michaelilu. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Am letzten Tag im Monat Michaelilu treffen wir auf das Licht- und Klangwesen Elef (1000) in Verbindung mit dem tausendblättrigen Lotos als Symbol für den Chiliokosmos oder den 1000 Raum-Zeit-Zellen und/oder den 1000 verschiedenen Ebenen der kosmischen Schöpfung, die so miteinander vernetzt sind, dass eine Erneuerung/Transformation auf allen Ebenen/in allen Zellen gleichzeitig stattfinden kann. Mit diesem Wissen singen wir am letzten Tag des Monats gemäß des Tikal-Prinzips den Namen Michaelilu in die 28 Tage/Sephiren des Monats (in Verbindung mit dem Schwert Michael) und aktivieren/reinigen/transformieren gleichzeitig alle Zeit-Zellen der Schöpfung.

      Geliebter Michaelilu wir danken Dir für Deine Schwingung, die wir in diesem Monat wahrnehmen und für die Heilung unseres Planeten einsetzen durften. Und nun bitten wir Dich ein letztes Mal um Hilfe, um alle 1000 Zeit-Zellen der Schöpfung gleichzeitig zu heilen.

      Danke Michaelilu Ain Soph (28x), Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Die 28 Tage der Belehrung und Begleitung durch Michaelilu gehen heute zu Ende. Wir segnen dich geliebter Michaelilu und danken für neue Erkenntnisse, die wir in unserer Heilungsarbeit auf vielen Ebenen umsetzen durften. Besonders über die Informationen über den Weg des Lichtes, mit seinen heilenden Schwingungen in unsere subatomaren Ebenen, denn die Aktivierung dieser Bereiche ist so wichtig für unser Leben, für den Weg unserer Seele, für den Fortbestand unseres Seins. Wir legen jetzt das Fundament für unsere Zukunft.
      Danke Michaelilu und allen Meistern, die mit dir zusammenarbeiten.
      13x Chokmah Michaelilu –Ain Soph
      JHWH – Shekinah – Eleph –Hanouk- Michaelilu Amen Amen Amen Amen
    • 28 Tage, 28 Lichtlautwesen, 28 Sephiren – 3 x 28 = 84 חנוך Hanock (Enoch).
      Danke Michaelilu, Enoch, Elef, Shillush 12x., für die Belehrungen das Göttliche zu sehen, zu hören und wahrzunehmen. Das Göttliche Licht für das neue Denken in Bewusstseins-Gene projizieren, um in allen Welten der Schöpfung von JHWH zu arbeiten und den Herzschlag des Planeten mit dem Herzschlag des Christus- und Vater-Universum zu verbinden.
      Danke JHWH. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci