Pfingsten Marathon 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 44 Tag ist gezielt für Heilung des Planeten Erde, da wir durch das Heilige Herz Jesus Christus die Verantwortung zum Schutz unserer Umwelt spüren.
      Auf dem Planeten Erde gibt es unzählige Energie-Zeit-Tore, manche von denen wir bereits physisch und geistig besucht und aktiviert haben.


      Meditation in Ayaz kala


      Möge der Gott der Liebe El Ahavah 31+13=44 alle Heiligen Orte der Erde mit der Kraft der Liebe erfüllen, um die atomaren Felder des menschlichen Körpers wieder auf das Göttliche zu programmieren.

      El Ahavah Agape Christou x12. Danke Shekinah. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Mit dem Sophit-Nun 700 des heutigen Tages, erfülle ich alle 7 Chakren auf 7 Ebenen im Körper Melchisedeks mit den Schwingungen der Göttlichen Christus-Liebe. Mögen alle Chakren und die Bewusstseins-Zelle der Menschheit, des Planeten, der Galaxien, und Universen diese Schwingungen der Heilung aufnehmen, wahrnehmen und gereinigt werden, von niederen Gedankenformen und falschen Lebens-Entwürfen. Damit das Unterbewusste – das Bewusste und Überbewusste vom Christus-Bewusstsein geführt werde.
      12x Sophit-Nun – Christus Jesus Manna Ain Soph
      Danke der Göttlichen Christus-Liebe
      JHWH Shekinah Sophit-Nun Moshe Metatron - Amen Amen Amen und Amen
    • Wir haben heute die dritte Stufe der siebten Ebene gestiegen, die wir als 7.3 bezeichnen. Ich möchte mathematisch-gematrische Zahlen für Beschreibung der Quantenstapel-Prozesse erwähnen. Die 7 ungerade Zahlen 1,3,5,7,9,11,13 beschreiben diese Schritte. Dann die siebte Zahl als 13 entfaltet die Summe von den allen unterstehnden Zahlen, welche 49 ist. Die 49 ist Quantenstapel der Inkarnationsstufen/Ebenen der irdischen Seelen. So haben wir die Trinität von Zahlen 7, 13, 49, die wir auf vielen Ebenen interpretieren können.
      Die 8 zukünftige Ebene können wir als 8, 15 (555) und 64 erklären. Die 9 Ebene ist als 9, 17, 81.
      Möge Maassebah Metatron x13 die Lichtwissenschaft auf der bringen. Danke Götlicher Gnade. Ame, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der 46 Tag des Pfingsten Marathons verläuft heute auf 7.4 Ebene und Stufe der Quantenstapel. Auf unserer Pilgerreise des Bewusstseins erfahren wir den Zustand unseres Einsseins und unserer Erläuchtung, da unser Verstand/Denken in Frieden und bedingungslose Liebe eingeht.
      Om, Shanti Shanti, Shanti Om, Shanti Shanti Shanti Om!

      Agape Christou x12. Danke JHWH. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Heute ist der 49. Tag des Pfingstmarathon! Ein wichtiger Tag denn die 49 ist verbunden mit unserem Programm der Enoch- Wissenschaft oder auch dem Quantenstapel des Bewusstseins bzw. der Inkarnationsstufen unserer Seele. Die 49 Stufen des Inkarnationsprogrammes begleiten unsere Seele und wir finden darin alle relevanten Zahlen die wir uns nochmal vor Augen halten. Mit neuen Augen sehen wir uns und unsere Welt, sehen ferne Galaxien und wir werden begleitet von den aufgestiegenen Meistern und Meisterinnen. So mögen unsere Lebensbäume alle Bewusstseinsstufen überwinden für das neue göttliche Programm von 49+1 :!:
      Wir sind Melchizedekianer X12 Amen Amen Amen Amen
    • Der 50. Pfingsttag ist erreicht, unser Bewusstsein ist auf der 50. Ebene nachdem wir 7 Chakren in 7 Körpern erfahren durften.
      Wir sind bereit für das kosmische Pfingsten und freuen uns im Bunde zu sein mit Moshe-Eliajahu-Jesus <3 <3 <3
      In vielen Kirchen wird das heutige Pfingstfest gefeiert und in manchen Orten, insbesondere in Österreich, ist es ein besonderer Brauch, in der Kirche von oben tausende geweihte Rosenblätter auf die Gläubigen fallen zu lassen. Rosen stehen symbolisch für den heiligen Geist in ihrer ganzen geometrischen und gematrischen Pracht und ihrer Schönheit und mit ihrem Duft. Auch steht sie für die Öffnung des 7. Chakras oder des siebten Siegels und damit für den Eintritt in die höheren Welten. So mögen die Menschen die Rosenblätter in die Welt tragen mit dem Geist Gottes.

      Moshe-Elijahu-Jesus, Shekinah Shalom Ain Soph X 12 Amen Amen Amen Amen
      Bilder
      • Rose.jpg

        436,59 kB, 918×1.632, 23 mal angesehen
    • Lebensbaum des Planeten, der Galaxie, des Universums

      Aus den Quantenstapeln 7x7= 49 betreten wir heute den Pfingstenraum Shekinah Esh 49 + 1= 50. Diese Quantenstapel entsprechen den sieben jüdischen Wochen Shavuot.
      Wir sind im siebten Jahr des Selbstschöpfungskalenders. Die sieben Wochen können wir in 7x7 Jahre erheben in den Quantenstapeln der Jahreszyklen, welche in der alten Enochianischen Tradition als Jubiläumsjahre bekannt sind. In diesem siebten Jahr des Selbstschöpfungskalenders erfahren wir den Aufstieg des Lebensbaumes der erwachten Menschheit durch die drei Bewusstseinsebenen.
      1) Die erste Ebene haben wir an dem 48. Tag des Pfingstmarathons erlebt, indem wir das Königreich Malkut des menschlichen Lebensbaumes mit dem Lebensbaum der Erde vereinigt und als Lebensbaum des Planeten aktiviert haben.
      2) Am 49 Tag des Pfingstmarathons haben wir den Lebensbaum des Planeten auf galaktische Ebene erhoben und als Jesod -Fundament des Lebens - aktiviert.
      3) Am 50. Pfingsten Tag haben wir den Lebensbaum des Planeten durch galaktische Ebene auf universelle Ebene des Sohnuniversum erhoben. Dabei wurde die dritte Ebene des Lebensbaumes des Planeten - Tiphereth - in Sohnuniversum aktiviert.

      Mit Dankbarkeit für Erhöung der Schwingungen des Planeten Erde segnen wir Dich, Göttlicher Vater Abba.

      JHWH Metatron x12. Danke Shekinah Esh. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Das Kosmische Pfingsten

      Mit Dankbarkeit segnen wir alle Teilnehmer der Pfingsten-Konferenz und setzen den Pfingstmarathon als Kosmisches Pfingsten fort. Wir bitten die 12+1 Elohim, die astrophysikalischen Zeitkrümmungszonen des Planeten zu aktivieren und die Schwingungen der Erde auf galaktische und auf universelle Ebenen zu erheben.
      Wir segnen Dich, Vater aller Väter und Mutter aller Mütter, JHWH Shekinah x3 und bitten, alle Adamischen Planeten mit unzähligen Gaben des Heiligen Geistes des Kosmischen Pfingstens zu segnen.

      Ruach Ha Kodesh x12. Danke Shekinah Esh. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der 55-ste Tag des Kosmischen Pfingstmarathons öffnet uns ein Mysterium, welches die Wahrnehmung des Göttlichen auf sieben Ebenen des Bewußtseins der Menschen bringt. Dies ist die Taktung der sieben Chakren durch Heiligen Geist Shekinah 55x7=385. In Fibonacci Spirale durch 7 Chakren sehen wir 55 in Kehlkopf, im Chakra der Stimmbildung, mit Hilfe derer die Göttlichen Namen gesungen und ausgesprochen werden.

      Shekinah x7, Shekinah x14, Shekinah x28. Danke JHWH. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Die zwölf Tage des Kosmischen Pfingsten verbinde ich mit den 12+1 Elohim-Meistern, die unser 13 Monate-Zeitprogramm leiten. Zusammen mit den 12 Permutationen von JHWH bilden sie ein Lichtvehikel Adam Kadmon mit Schwert Michael. Der Lebensbaum des Vatersuniversums mit dem L.B. des Planeten als Malkuth wird immer stärker, und Erde Malkuth steigt auf galaktische Ebene auf und wird zum Jesod. Netzah und Hod trinitisieren und unterstützen diesen Prozess. Dann erheben wir uns in Thiphereth des Sohnuniversum und bereiten wir uns das Kosmische Pfingsten in Kether des Vaters zu verwirklichen.

      Lebensbaum Kabbalah, Chanukkah


      Wir segnen und heiligen Dich, o JHWH, und bitten, deine Vehikel zu segnen.

      Ami Shaddai Shekinah Esh x12+1. Danke Jesus. Amen Amen Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Der Lebensbaum des Vatersuniversums mit dem L.B. des Planeten als Malkuth wird immer stärker, und Erde Malkuth steigt auf galaktische Ebene auf und wird zum Jesod. Netzah und Hod trinitisieren und unterstützen diesen Prozess. Dann erheben wir uns in Thiphereth des Sohnuniversum und bereiten wir uns das Kosmische Pfingsten in Kether des Vaters zu verwirklichen.
      Die ewigen Flammen Jods merken wir im Lebensbaum und machen sie zum Feuer Esh, um das Feuer des Kosmischen Pfingstens in 5 Tagen zu empfangen.

      Möge das Feuer des Heiligen Geistes Shekinah Esh in unseren Lebensbäumen wie Chanukkah immer leuchten, damit wir Licht-Strom-Energie für Planeten Erde ausstrahlen können.
      Sei gesegnet das Kosmische Pfingsten auf allen Ebenen des menschlichen Bewusstseins.

      Shekinah Esh Ha Etz Chaim x12. Danke JHWH. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am 59. Tag des Pfingstmarathons arbeiten wir mit den 3 bzw. 4 Buchstaben (3x4=12) des heiligen Tetagrammatons (יהו ), die uns/die Menschheit mit dem Namen des Vaters JHWH verbinden und das menschliche Bewusstsein mit den Schwingungen des höchsten Lichts. In diesem Sinne visualisiere ich die Dornenkrone über dem Körper der Menschheit und spreche in ihre 12 Zacken das heilige Tetagrammaton. Möge es die irdische Menschheit im Frieden vereinen. Und wir denken dabei besonders an den derzeitigen Irankonflikt, der sich weiter zu verschärfen droht. Mögen die leitenden Politiker die Gedanken des Friedens empfangen.


      Shalom Om Aum Soph 12x, Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Am 11. Tag (von 12+1) des Kosmischen Pfingsten ist es uns möglich durch 7 pyramidenförmige und regenbogenfarbige Schlusssteine in alle weitere dimensionale Lebensreiche einzutreten. Alle 7 Chakren in Klang-Resonanz arbeiten in Einheit mit Überselbst, Christus-Überselbst und Elohistischem Überselbst (7, 14, 28). In regenbogenfarbigen Gewändern steigen wir, als kollektive Menschheit, in das Lichtspektrum des Lichts und in das himmlische Jerusalem auf.
      Epouranios Jerusalem Ain Soph 12x. Danke JHWH. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Ich verbinde den 11. Tag im Hinblick auf das kosmische Pfingsten mit der 11. Sephira des Lebensbaumes und somit mit Melchizedek. Melchizedek ist der Herr des Lichts, König von Salem – König des Friedens und Priester des Allerhöchsten. Möge mittels seiner Kraft der Körper der Menschheit verändert und zu einem neuen Denken geführt werden.

      Hod Ha Melek Zedek Melchizedek Meshiah 12x, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Wir feiern das kosmische Pfingsten

      Pfingsten bedeutet "der fünfzigste Tag" und so feierten wir 50 Tage nach Ostern das Pfingstfest in Erinnerung an die Herabkunft der Flamme des Lichts über den Häuptern der 12 Apostel, die plötzlich durch die Kraft des Heiligen Geistes das Wort Gottes in verschiedenen Sprachen zu allen Völkern der Erde bringen konnten. Heute ist der 12. Tag nach Pfingsten und wir spüren die Anwesenheit der ewigen Flamme (50 + 12 = 62, mit der Quersumme 8 für das 8. Chakra oder die liegende 8 als Symbol für die Ewigkeit) über unseren Häuptern. Sie befähigt uns, das Wort Gottes in die kosmischen Ebenen auszudehnen und für den Frieden auf allen Ebenen des Seins zu beten. So visualisiere ich stellvertretend für die heiligen Orte des Planeten, die ferner alle miteinander vernetzt sind, die Dornenkrone, verbunden mit den 12 Zeitkrümmungszonen und darüber 12 Flammen und spreche in ihre 12 Zacken die Namen der 12 Apostel, um vergangenes, gegenwärtiges und zukünftiges Programm miteinander zu vereinen.

      Möge das Wort Gottes/ die Gedankenformen des Friedens mithilfe der kosmischen Flamme / mithilfe des Heiligen Geistes die Gedanken – Worte und Taten der Menschen/der Menschheit leiten und führen, denn wie unsere aktuelle Lage zeigt, benötigen wir auf unserem Planeten dringend die friedlichen höheren Gedankenformen des Lichts. Mögen wir/die Menschheit die Taufe des Heiligen Geistes empfangen und in das ewige Licht wiedergeboren werden.


      Shekinah Esh (die heilige Gegenwart der Flamme, welche von nun an bis in Ewigkeit bei uns ist) 12x, Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Alpha-Omega 22

      Am 22.6.2019, am Tag der Sommersonnenwende denken wir an die 22 Buchstaben des göttlichen Alphabets, welche den ganzen Alpha-Omega Zyklus (Aleph und Taw) umspannen. So können wir zu den 12 Tagen des Kosmischen Pfingsten die 10 Tage des Lebens(Baumes) zufügen und die 50 Tage des Pfingstmarathons auf Ebene von der göttlichen Zahl 72 erheben (49+1+12+10=72).
      Der Ionisierungsstrom Urnes x12 von Malkuth der Erde durch Jesod der Galaxie und Thiphereth des Sohnuniversums hat die goldene Pyramidenförmige Krone des Vaters erreicht und die 10 Tage des universellen Lebensbaumes initiiert.

      Möge die Gnade der göttlichen Wahrheit alle Seelen des Lichtweges erfüllen.

      JHWH Elohim Ha Etzchaim x10. Danke Metatron, Ayin-Joseph-Moshe. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:



      Der Ionisierungsstrom Urnes x12 von Malkuth der Erde durch Jesod der Galaxie und Thiphereth des Sohnuniversums hat die goldene Pyramidenförmige Krone des Vaters erreicht und die 10 Tage des universellen Lebensbaumes initiiert.
      Wir verbinden uns heute mit der ersten Sephira des universellen Lebensbaumes. Wenn wir den Lebensbaum von oben nach unten betrachten, dann bildet Sephira Kether mit Chokmah und Binah eine Dreifaltigkeit. Und wenn von unten nach oben - dann ist es Sephira Malkuth mit Hod und Netzach.
      Kether Shekinah Esh 3x.
      Malkuth Shekinah Esh 3x.
      Die goldene Krone des Vaters bringt Schwingungen der heiligen Geometrie, die in allem Leben kodiert ist, in den universellen Lebensbaum.
      Tavg Tavel Ain Soph 12x. Danke JHWH. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Auch das Schwert Michaels führt uns, im erweiterten Pfingst-Marathon, zur pyramidalen-goldenen Krone des Vaters. Das Schwert zeigt uns 28 Sephiren, aber trägt in sich 40 Sephiren, durch 4 Lebensbäume (4x10) mit den 4 Erz-Engeln vor dem Thron. 28+40+4 ergibt ebenfalls 72. Wir erheben die Ebene des/der Planeten Malkuth Raphael auf die Ebene Jesod mit Gabriel-Galaxien, mit Uriel auf die Höhe der Sohn-Universen und durch Michael auf die Stufe Vater-Universum. So verbinden wir den Lebensbaum der Menschheit mit dem universellen Lebensbaum.
      Ich singe für alle 4 Niveaus das Lied des Lebensbaumes und visualisiere dabei das Heilige Tetragramm He-Raphael – Wod-Gabriel - He-Uriel – Jod-Michael und denke an den Aufstieg des Planeten.
      Danke, für den Weg durch den ebenfalls erweiterten Quantenstapel, der uns in immer höhere Schwingungen versetzt. Amen Amen Amen Amen
    • Die 22 Buchstaben des himmlischen Alphabets erfüllen den Raum von Alpha-Omega von Aleph-Taw. Wir betreten die zweite Sephira Jesod des Pfingstensfeuer- Merkabah Lebensbaums und bringen alle 22 Raum-Zeit Energie-Buchstaben hierher. Den Meisterbuchstabe des heutigen Tages Nun verbinden wir in Jesod mit Aleph-Taw (Alpha-Omega).
      Aleph-Nun-Taw Jesod x3
      Auch die 10 Gebote der göttlichen Gnade erfüllen die 10 Sephiroth bringen den universellen Baum zu glühen.

      Glücklich ist das Volk Gottes Ami Shaddai, das die 10 Gebote Tag und Nacht sinnt.
      Torah Jesod-Sephiroth x10. Danke Metatron, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Am 4. Tag (von 10) der Aktivierung des universellen Lebensbaumes aktivieren wir die Sephira Netzach (= der Sieg des Lichts).
      Netzach Merkabah Elijahu 12x - Merkabah erzeugt aus Metatrons Würfel einen rotierenden Stern - heiliges Transportgefäß des Aufstieg, das alles Lebenslicht in einen neuen Bund navigiert und fokussiert. Das Christus-Überselbst steigt zum menschlichen Überselbst herab und führt in den Aufstieg.
      Genesthai to phos Ain Soph 12x (= es werde Licht). Danke Alef, JHWH, Kof-Elija-Moshe.
      Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci