Was ist die Freiheit tatsächlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist die Freiheit tatsächlich?

      Vor drei Tagen habe ich eine Sendung von WDR 5 über die Freiheit gehört; eine Buchautorin, die das Buch über Freiheit geschrieben hat, führte dieses Thema in direkter Verbindung mit Zuhörern, indem sie ihre Meinungen über Freiheit geäußert. Diese Diskussion war über das Wesen der Freiheit heftig und die Meinungen-unterschied war einfach gewaltig.
      Wir können dieses wichtiges Thema noch mal untersuchen, um einen Überblick darauf zu verschaffen.

      Was ist die Freiheit aus unserem Blickwinkel tatsächlich?
      Möge uns das grenzenlose metatronisches Lichtbewusstsein der bedingungslosen Christus-Liebe in diese Erforschung einführen und begleiten.

      Metatron Jesus, Ain Soph Or x13. Danke JH Shin WH, Pe-Jesus Michaelilu. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Ich denke im Schulhaus Erde gibt es keine wirkliche Freiheit, jedenfalls nicht auf der physisch/materiellen Ebene. Wir können uns von manchen Dingen befreien, uns nicht mehr abhängig fühlen, aber ist das wirklich Freiheit? Oder ist Freiheit etwas ganz anderes? Ist Freiheit ein Zustand des Geistes und der Seele und des Gefühls? Hat Freiheit mit unserem Bewusstsein zu tun? Gibt es eine Verbindung von Freiheit und Zeit? Wir können uns z. B. die Freiheit "nehmen", ein Zehntel unserer Zeit im Programm JHWH zu verbringen. Vielleicht gibt es wahre Freiheit aber nur jenseits unseres irdisch/menschlichen Bewusstseinsraumes.
      Wir bitten Melchisedek – Hanouk – Metatron x12, lasst eure Gedankenformen in unser Denken kommen, damit wir den Begriff Freiheit richtig verstehen, begreifen und erkennen, was es bedeutet frei zu sein. Ein Aspekt ist sicherlich, frei von den Zwängen dieser Welt, als Melchisedekianer, in unserem Heilungsprogramm zu arbeiten.

      Danke JHWH – Shekinah Peh Jesus Michaelilu – Amen Amen Amen Amen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LieWeis ()

    • Eine absolute Freiheit gibt es nicht. Es sind immer Einschränkungen,staatliche, geselschaftliche und andere die man nicht überschreiten darf. Der Mensch selbst in sich kann nicht frei sein z.B. von Gewohnheiten, Denkmustern, Vorurteilen. Die Freiheit kommt mir ziemlich fragmentarisch vor. Und trotzdem gibt es ein gute Beispiele der Freiheit;
      das ist die Möglichkeit frei zu wählen welchen Weg der Mensch geht um sein Ziel im Leben zu erreichen oder ein Diener Gottes zu sein um der Menschheit und unseren Planeten zu dienen.
      Möge das Lichtbewustsein uns in die Freiheit-Frage weiter bringen.
      Amen Amen Amen Amen
    • Für mich bedeutet die Freiheit (zumindest im Moment, kann in den nächsten Tagen anders sein) frei sein von allen Gedanken, die ich nicht brauche. In letzter Zeit ist es mir immer häufiger gelungen mich von allen negative Gedanken zu befreien. Wenn ich es geschafft habe, dann gesellen sich zum Gefühl von Freiheit noch Zufriedenheit und Dankbarkeit dazu. Mein Kopf ist frei; ich kann beten, meditieren und glücklich sein, besonders wenn ich zusammen mit unserer Gruppe für die Heilung des Planeten arbeite.
      Ich danke göttlichem Vater Abba-Imma, JHWH, Enoch Melchizedek Jehoshua Metatron und allen, die mich auf diesen Weg gebracht haben.
      Halleluja. Amen Amen Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Es gibt ein deutsches Volkslied das heisst: Die Gedanken sind frei. Die erste Strophe dieses Liedes lautet : "
      Die Gedanken sind frei,
      wer kann sie erraten,
      sie fliehen vorbei,
      wie nächtliche Schatten.
      Kein Mensch kann sie wissen,
      kein Jäger erschießen.
      Es bleibet dabei:
      Die Gedanken sind frei."

      Aber sind unsere Gedanken wirklich frei? Wenn wir uns bewusst werden, wo wir leben (Testzone Erde), erkennen wir, dass unsere dualistische Welt und unsere zwei getrennten Gehirnhälften eigentlich nur zwei Formen von Gedanken zulassen. Entweder denken wir über die Dinge des Lebens positiv oder negativ. Und eigentlich ist es immer ein Schwanken zwischen guten und bösen Gedanken, denen wir ausgesetzt sind. Aber wir haben zum Glück den freien Willen. Wir können uns bewusst den Gedankenformen des Lichts anschließen, indem wir unsere beiden Gehirnhälften miteinander verbinden und aus der Dualität eine Trinität machen. So können wir uns/den Körper der Menschheit an die höheren Gedankenformen anschließen und mit den Gedankenformen des Lichts/der Wahrheit verbinden, was "wahre" Freiheit bedeutet.

      Eyeh Asher Eyeh Ain Soph 12x, Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Freiheit ist die Entscheidung nach dem Sinn des Lebens zu suchen, das Streben nach Gott und der damit verbundenen, wirklich einzigen wahren Wahrheit.
      Freiheit ist auch Schöpfen. Wenn wir wollen, haben wir die Freiheit mit Disziplin, Intensität, Kreativität und mit Qualität etwas GUTES zu schöpfen. Schwingungs-Erhöhung – Heilung für viele Ebenen des Seins, durch Gebete, Meditation und Visualisierung. Freiheit ist – etwas gerne tun – was du tun musst (Dienst an der Menschheit) – mit Euphorie, Wissen, Liebe und wenn möglich mit Weisheit und Vernunft.
      12x Maassebah Metatron Hanouk Melchisedek – Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Es ist eine interessante und auch sehr komplizierte Frage. Für mich persönlich ist frei sein auch glücklich sein. Ich denke, dass jeder Mensch eine eigene Vorstellung unter Freiheit hat. In diesem Augenblick bedeutet Freiheit für mich, dass ich ein Leben führen kann, welches mir gefällt. Zu viel Freiheit kann auch gefährlich sein und falsche Gedankenformen führen zu einer falschen Freiheit.

      Das bedeutet für mich Freiheit:
      Wenn man den Kosmos und die Welt versteht bzw. wie alles aufgebaut ist (ganze Schöpfung), dann ist man frei.

      Ich bitte Gott Vater- Mutter JHWH, sende uns deine Energie für göttliche Gedankenformen, damit wir frei von falschen Manipulationen und Programmierungen werden. Befrei uns von falschen Bildern und falschem Denken, wenn es dein Wille ist.

      Jesus Christus Ain Soph x12 Danke! Amen, Amen, Amen, Amen.
    • Ich verbinde die zwei Worte Freiheit und Befreiung oder Befreiung und Freiheit. Vor 2000 Jahren hatte Jesus Christus von Vater-Universum das Befreiungsprogramm in Menschheitsbewusstsein gebracht.

      Möge die Trinität Moshe Elijahu Jesus im menschlichen Bewusstsein die Zielstrebigkeit an Christusbewusstsein erwecken, um die wahre Freiheit zu verstehen und nach der zu streben.

      Danke JHWH Moshe Elijahu Jesus. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Jeder Mensch auf dieser Erde hat eine freie Wahl und einen freien Willen. Kenne ich mein Ziel und meinen Weg in diesem Leben, gewinne ich an Freiheit. Habe ich mich für das Leben der gelebten Spiritualität entschieden, finde ich in den Heiligen Schriften einige Persönlichketen, die uns diesen Weg vorgelebt und auch gezeigt haben - einer davon ist für mich Jesus Christus.

      Im Johannes Evangelium 13,15 spricht Jesus: "Ein Beispiel habe ich euch gegeben, damit ihr tut, wie ich euch getan habe". Jesus ist für mich ein Bispiel des Dienstes an ganz unterschiedlichen Menschen in unterschiedlichen Orten und vieles mehr. Mein Thema im Programm "Heilung des/der Planeten" sind Menschen, ob es eine Person ist oder Personen mit dem gleichen Thema sind.

      Ich bin dankbar für die Freiheit im Dienst im Programm "Heilung des/der Planeten" und freue mich über positive Berichte unserer Gruppenarbeit auf mehreren Ebenen. Jesus Christus Ain Soph x12. Danke. Amen, Amen, Amen, Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Vielleicht gibt es auch eine Struktur der Freiheit, d. h. wir können unsere Freiheit einteilen, was wieder mit unserem Willen zu tun hat, wie viel Freiheit nehme ich mir für die Dinge die für mich und die Menschheit wichtig sind und wie viel Abhängigkeit muss ich akzeptieren, wie z. B. die physikalischen Bedingungen dieser Welt, die uns körperlich binden und festhalten, durch die 4 Kräfte von starker und schwacher Atomkraft, Magnetismus und Gravitation, ohne des Gefühls der Unfreiheit. Dagegen ist unser Geist und unser Bewusstsein frei. Mit einem bewussten Geist und bewussten Gedanken können wir fliegen bis zum Vater-Uni. und bis in unsere subatomaren Ebenen, durch Vorstellungskraft und Visualisierung mit Heiligen Namen, konkreten Ideen, und sich bewegenden Bildern. Drei Vögel zeigen uns diese Möglichkeit, Ba – Bak – Bennu in Verbindung zu Yehoshua-Moshe-Elijahu (Christus-Bewusstsein). Sie zeigen, dass wir uns vom irdischen System der Dinge, den Abhängigkeiten und der gefallenen Programmierung lösen können. Wenn ich den Weg des Göttlichen gehe, fühle ich mich frei, zufrieden und in manchen Momenten glücklich.

      12x Ba-Bak-Bennu – Yehoshua-Moshe-Elijahu
      Danke JHWH – Shekinah-Koph-Elijahu-Michaelilu – Amen Amen Amen und Amen
    • Noch einige ergänzende Gedanken:

      Anfangs reden wir über die Freiheit von inneren und äußeren Zwängen (z.B: Verhalten, dass uns anerzogen wurde oder Systeme, in die wir hineingeboren wurden) und von positiven und negativen Aspekten der Freiheit (ich entscheide mich für etwas oder lasse etwas los).

      Im ersten Moment bedeutet Freiheit zu tun, was jedem obliegt, solange dadurch nicht die Freiheit eines anderen eingeschränkt wird. Ebenso, dass niemand dem Diktat eines anderen unterliegen darf. Dass heißt: Niemand darf jemand anderen unterdrücken oder beherrschen. Oder: Leben und Leben lassen, solange niemand dabei zu Schaden kommt.

      Wie kann auf dieser Ebene eine Eltern-Kind-Beziehung funktionieren bzw. eine Gesellschaft, ein Staat, eine Welt, eine universelle Gemeinschaft...? In diesem Zusammenhang frage ich mich: Was ist Hierarchie, was Demokratie, was Selbstbestimmung bzw. Selbstverwirklichung?

      Eine oberste Prämisse muss dann nach meinem Verständnis lauten: Freiheit kann nur dann eine Freiheit sein, wenn sie dem Wohle aller zugute kommt.

      Wir werden hineingeboren in diese Welt (verstehen nicht, wie oft wir schon einmal hier waren, verstehen nicht aufgrund zu vieler Einflüsse von überall her).

      Freiheit geht einher mit einem Prozess des Sich-Frei-Fühlens. Dieser Prozess entsteht durch Selbsterkenntnis (wer bin ich, wo bin ich, was mache ich usw.) und wächst durch zunehmende Erkenntnisse des eigenen Lebens. Je mehr wir erkennen und nach Erkenntnis streben, desto mehr verstehen wir und können im besten Fall unser Handeln danach ausrichten.

      Es bedeutet nicht, dass wir ein bequemes Leben haben und tun können, was wir wollen. Im Gegenteil, diese Prozesse können das Leben erschweren. Und wächst mit jeder Erkenntnis nicht auch die Verantwortung? Kann es eine Freiheit ohne Verantwortung überhaupt geben?
    • Wir sind in der Testzone Erde und müssen/dürfen unsere Lektionen hier lernen. Es ist Gottes Liebe und Gottes Gnade, und unsere grosse Chance, dass die Seele reinkarnieren und sich weiter entwickeln kann.

      Der Apostel Pausus schreibt im ersten Brief an die Thessalonicker: "Prüft aber alles und das Gute behaltet". (1Thess 5,21; LUT)
      Ich kenne und ich kannte in meinem Leben Menschen, die ihre Freiheit und ihre Rechte voll gelebt haben. Sie haben nicht gemerkt, dass sie süchtig geworden sind und diese Sucht sie abhängig gemacht hat. Ihre Freiheit war nur eine Selbsttäuschung. Sie merkten auch nicht, dass sie sich am meisten und dem Umfeld geschadet haben. Das Ende der Sucht ist und war meist Einsamkeit oder Tod.

      Es gibt 2 Arten von Sucht: stoffgebundene und stoffungebundene. Ich habe mal einen Satz gehört, der viel ausagt : "Die Sucht wird niemals satt."
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Nach einem Gespräch mit D.H. wurde mir klar, dass Freiheit, so wie die meisten Menschen sie heute verstehen auch sehr schwierig und sogar gefährlich werden kann. Schon bei der Erziehung kleiner Kinder sprechen wir von Grenzen, die gesetzt werden sollten, damit sie sich nicht verlieren. Dabei geht es eher um einen Schutzraum für ihre Seelen. Wenn dieser Schutzraum nicht existiert, wenn Menschen nicht wissen, wie sie mit ihrer "vermeintlichen Freiheit" umgehen sollen, kann sich die menschliche Seele im Netzwerk der vielen Verführungen/Attraktionen dieser Welt schnell verfangen, ohne jemals richtig gelebt oder "wahre Freiheit" genossen zu haben. Der rasante Anstieg psychischer Erkrankungen spricht in diesem Kontext eine eigene Sprache.

      Für mich persönlich gibt es nur eine Freiheit und das ist die Freiheit hinaus aus der Sklaverei der negativen Gedankenformen, denen wir hier in der Testzone Erde täglich ausgesetzt sind und die uns ständig programmieren. Mögen wir, die kollektive Menschheit lernen, uns von den irdischen Gedankenformen befreien

      Ba - Bak- Benu, genestai to phos 12x, Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • „Freiheit ist ein entscheidender Begriff im menschlichen Leben. Der Mensch liebt seine Freiheit und tut alles, was in seiner Macht steht, um diese Freiheit zu erhalten oder gar auszubauen. In den meisten Fällen hält er aber für seine Freiheit, was, genau besehen, sein Kerker ist. .... Mit anderen Worten: Sie möchten frei sein, um Sklaven ihrer Wünsche sein zu können. Die angeblich Freiheit wird immer geringer, der Käfig immer enger. ....
      Erst wenn du die Dualität, die Trennung zwischen dir und Gott, aufhebst, erst wenn du die Täuschung auflöst und nicht nur erkennst, sondern erlebst, dass du der Gott bist, nach dessen Gesetzen du dich richtest, bist du wirklich frei.“ (Sai Baba spricht zum Westen).
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Für mich ist Freiheit ein Zustand, welcher durch mein Wissen kommt und meine Gefühle und Gedanken zum freien Menschen aufbaut. Ein Mensch ist ein geistiges Wesen, welches sich der kosmischen Einordnung anpassen muss.

      Kann es sein, dass nur Jesus Christus frei war und wir nicht?
      Ich fühle mich auf jeden Fall frei und merke das oft im Alltag. Besonders wenn ich mache, was ich mag z.B. in der Gruppe oder Zuhause meditieren...
      Menschliche Pflichten machen meinen Tag voll, aber meine Gefühle und Gedanken sind frei.
      Weil ich weiß, dass ich nie sterben werde, bin ich doch frei. Ich spreche nur über meine Freiheit.
      Andere Menschen, die ohne kosmisches Wissens sind leider in einer anderen Dimension gefangen. Das ist leider noch keine Freiheit.

      Jesus Christus x12 Danke! Amen, Amen, Amen, Amen.
    • Die Freiheitutopie

      Die von uns beschriebenen Freiheit-Variante zeigen, wie komplex und kompliziert dieses Thema ist. Die oben geschriebenen Freiheit-Möglichkeiten sind sehr interessant und tiefsinnig.
      Es ist sehr gute kollektive Arbeit!
      Die Freiheit auf dem Planeten Erde ist bedingt. Der materielle Körper und ganze Welt sind sehr zerbrechlich, man kann sogar plötzlich sterben. Ist es wahre Freiheit? Und überhaupt leben und wissen, dass Mensch ein mal sterben soll, macht uns diese Welt der Bedingtheiten. Aber die wahre Freiheit ist tatsächlich immer da, und sogar der Mensch ist selbst die Freiheit.
      Möge uns die Wissenschaft des Lichts über die ewige Freiheit belehren, damit wir sie begreifen und mit anderen teilen.

      Maassebah Merkabah Metatron Ain Soph x13. Danke JHWH, Shin-Enoch-Michaelilu. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Dort wo ich gerade bin, kann ich Freiheit genießen im Sinne von totaler Natur ohne jeglichen Stress. Und doch ist der Mensch auch hier gehalten, sich an Spielregeln zu halten; nämlich die Natur zu achten und mit und in ihr zu leben. Die Indianer machen es uns vor! So ist die Freiheit zu leben ganz dem Großen Ganzen, JHWH, gewidmet und wenn wir unser aller Leben und das der Tiere und Pflanzen achten und mit göttlichen Gedanken begleiten, so erhalten wir göttliche Freiheit. Göttliche Freiheit lässt uns über physische Grenzen hinausgehen. Mögen wir mit göttlichen Gedanken gesegnet werden um die Freiheit zu erkennen.
      Amen Amen Amen Amen