Gebet/Heilung zum Tag der Meere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebet/Heilung zum Tag der Meere

      Heute, am 20 Mai, zum europäischen Tag der Meere, bitte ich das Höhere Bewusstsein der Menschheit, sich voll zu konzentrieren und gegen die Meeresvermüllung die harten Maßnahmen zu unternehmen, um die stabile Zukunft des Planeten und der Menschheit zu erschaffen. Die Müllflut betrifft mehrere hunderten Tierarten. Tausende Politiker und Wissenschaftler aus ganzer Europa treffen sich am diesen Tag wegen des Umweltschutzes zu überlegen. Möge die Höhere Vernunft diese Menschen in ihrer Arbeit unterstützen. Möge der Heilige Geist sie erfüllen.

      Maim Kaim Ruach Ha Kodesh x12. Danke JHWH. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am Tag der Meere gilt es auch an die Delfine und Wale zu denken, die durch Lärmverschmutzung von Booten und Militärversuchen den Tod finden. Das spezifische Sonarsystem der Meeressäuger wird empfindlich gestört und sie verlieren ihre Orientierung, bzw. wissen sie nicht wohin, um dem Lärm zu entkommen, der zum Tode führt.
      Des Weiteren verenden viele Meeresbewohner in den Netzen der kommerziellen Fischerei. Die Schleppnetze reißen am Meeresboden alle Pflanzen raus und Tiere haben keine Chance sich aus dem Netz zu befreien. Wale und Delfine müssen dabei elendig ersticken.
      Möge auch das den Politikern bewusst sein und mögen sie richtige Entscheidungen treffen um die Meere zu schützen.
      Ich bitte JHWH um Unterstützung für die Entscheidungsträger; in deinem Sinne und deinem Licht zum Wohle der Meere,
      JHWH Jahwe Ain Soph Or x12 Amen Amen Amen Amen
    • Es ist schon erschreckend. Jährlich sollen mehr als 10 Millionen Tonnen Plastikmüll auf unterschiedlichen Wegen „allein“ in die Ozeane gelangen und dort für den Tod von tausenden Meeresbewohnern verantwortlich sein. Nachfolgende Zersetzungsprozesse setzen zudem gefährliche Stoffe (Beispehnol A, Phtalata) frei, die nachhaltig den Hormonhaushalt und das Erbgut der Bewohner im Meer verändert. Noch dazu braucht es Jahre/Jahrzehnte, bis Plastiktüten und Co vollständig zerfallen sind. (1Plastiktüte ca. 10-20 Jahre, 1Styroporbecher ungefähr 50 Jahre, 1PET Flasche ca. 450 Jahre). Unser Palstik-Müll hinterlässt nachhaltig Spuren, wenn wir uns nicht schnell darum kümmern ihn bestmöglich zu entsorgen, möglichst bevor er überhaupt ins Meer gelangen kann. Eine gute Alternative dafür wäre die Technik der Wirbelmühle, die bereits vorhanden ist und auf die ich in diesem Sinne gerne noch einmal verweisen würde.


      Wirbel-Mühle

      siehe auch Plastik-Müll beseitigen durch "Wirbel-Mühle"

      Mögen die Menschen/die Menschheit verantwortungsbewusst mit ihrer Umwelt/unserem Lebensraum umgehen, welche schließlich auch unser aller Leben nachhaltig beeinflusst. Möge jeder einzelne Mensch sich überprüfen, was er bezogen auf den Gebrauch/Verbrauch von Müll/Plastikmüll besser machen kann, damit die Meere nicht noch mehr vermüllen. Und möge die Aufmerksamkeit der verantwortlichen Politiker auf die Wissenschaft/Technik der Wirbelmühle gelenkt werden, die den Plastikmüll entsorgen und sogar neu aufbereiten kann :!: Möge die Wissenschaft Metatrons uns/der Menschheit helfen dieses Problem gut zu lösen.


      12x Maassebah Merkabah Lamed Ain Soph, Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden