Gebet für Hongkong

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am 1.10 feierte China den 70. Jahrestag zur Gründung der kommunistischen Volksrepublik. Auch in Hongkong wurden Feierlichkeiten zu diesem Tag begangen. Aktivisten in Hongkong nahmen ihn zum Anlass, um erneut gegen die Einschränkungen Chinas bezüglich ihrer Unabhängigkeit zu demonstrieren. Leider verliefen die Demonstrationen dieses mal nicht friedlich und sie gehen weiter. Erst gestern kam es erneut zu heftigen Ausschreitungen in dem Land. Die Menschen gingen erneut auf die Straße, um gegen die überraschende Verhängung eines Vermummungsverbotes durch die Regierung zu demonstrieren, was sie als eine weitere Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit begreifen.

      Mögen die Freiheitsbekundungen auf der ganzen Welt gehört werden und die Menschen in Hongkong weltweit Unterstützung erhalten. Möge der göttliche Frieden sie begleiten.

      Shalom Ohm Aum Ain Soph 12x, Danke Gabriel, Teth Joseph Ain Soph
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • In Hongkong gehen die Tausende Demonstranten wieder auf die Straßen, um die Proteste gegen den pro-chinesischen Kurs der Hongkonger Regierung zu äußern. Auch demonstrieren sie gegen Vermummungsverbot.
      In Namen der Gerechtigkeit, Weisheit und Versöhnung rufe ich die regierenden Menschen, friedliche Entscheidungen und Maßnahmen zu führen.
      Möge die rettende und erlösende Kraft des göttlichen Vaters Jeshayahu x12, in Herzen, in Denken und in der Seelen die Freiheit verkünden.

      Jeshayahu Melchizedek Michael Ain Soph x12. Danke Christus Buddha, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita