Gebet für Indien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebet für Indien

      Jedes Jahr von Juni bis September ist in Indien Regenzeit, auch Monsun genannt. In diesem Jahr jedoch ist der Monsun im Westen des Landes besonders stark. In Mumbai kämpfen deshalb momentan viele Menschen gegen die starken Regenfälle. Bereits 32 Menschen fielen ihnen zum Opfer und dabei hat die Regenzeit gerade erst begonnen.

      Ich visualisiere die göttliche Taube Shekinah über Indien. Der hebräische Name für Taube lautet Jonah ( יונה )und die hebräische Schreibweise zeigt eine eindeutige Verbindung zu dem Göttlichen Namen ( יהוה ). Möge die Schwingung des heiligen Namens dabei helfen die 'Wassermassen zu reduzieren und zu regulieren und möge die göttliche Shekinah die verstorbenen Seelen mit ihren Flügeln umarmen und in die höheren Welten tragen.

      12 x JHWH Shekinah Esh Ain Soph, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Naturkatastrophen errichten sehr viele Schäden, weil die uns unvorbereitet treffen. Wasserkatastrophen nehmen Häuser und Städte weg.
      Vielleicht geht unser Planet Erde durch einen Prozess, den wir nicht verstehen können. Planet Erde ist ein kosmischer Körper, der sehr mit uns verbunden ist.Wenn wir mal krank sind und Fieber oder Ausschlag kriegen, dann ist das ein Zeichen, dass etwas falsch gelaufen ist. Genau so gibt unser Planet Erde uns ein Zeichen, dass er Pflege und Liebe braucht.
      In Indien ist zur Zeit eine Regenphase eingetreten und zerstört dort viel Leben. In Europa sind Waldbrände und in Italien Vulkanausbrüche.

      Geliebter Vater, mach unser Klima auf dem ganzen Planet angenehm. Möge deine größte Vollkommenheit wieder kommen, indem der Schaltkreis des Planeten wieder hergestellt wird. Wen es Deine Wille ist.

      JHWH, Moshe, Ain Soph x12 Danke! Amen, Amen, Amen und Amen.
    • Ein Verkehr Chaos und zahlreiche Toten im indischen Mumbai sind folge den alljärlichen Monsun, aber in diesen Jahr ist er außergewönlich stark. Die Wetterbehörde berichten das die Region erlebte in den letzten Tagen die stärkste Regenfälle seit mehr als 10-15 Jahren.
      Ich visualisiere ein Regenbogen über Indien, Regenbogen der nicht nur nach dem Regen erscheint sonder ist auch als Zeichen des Bundes zwischen Mensch und Gott.
      "Darum soll mein Bogen in den Wolken sein, daß ich ihn ansehe und gedenke an den ewigen Bund zwischen Gott und allen lebendigen Seelen in allem Fleisch, das auf Erden ist". (Genesis 9:13)
      Mögen die Regenbogen-Vibrationen die als Teil des Wassers des Lebens hervorkommen die Lage über Indien in Gleichgewicht bringen.
      JHWH Ain SophX12 Amen Amen Amen Amen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jakob ()

    • Die Zeit des Monsun in Indien hat seine gewisse Zeit von paar Monaten. In dieser Zeit des Sommer-Monsuns regnet es teilweise sintflutartig, was in vielen Regionen nicht selten zu riesigen Überschwemmungen führt und jedes Jahr die Menschen unter seinen Folgen leiden lässt. Der Regen und das viele Wasser ruinieren die schlecht gebaute Häuser und viele davon stürzen ein. Es kommt zum Verkehrschaos auf den Strassen Indiens und auch zu vielen Toten. In den nächsten Tagen soll der Monsun weiter nach Norden wandern. Spätestens am Wochenende werden auch in Delhi Regenfälle erwartet.

      Ich bete für Indien in der Zeit der starken Regenfällen und auch für Menschen, die ihren Körper diese Tage verlassen haben. Mögen unsere Gebete die Seelen der Hinterblieben trösten. Mögen alle betroffenen Menschen in Indien schnelle Hilfe und Unterstützung bekommen. Dein Wille geschehe, Vater.

      Raphael, Rapha, Ain Soph 12x Danke. Amen, Amen, Amen, Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba