Heilung/Gebet des Planeten Erde auf Galaktischer Ebene

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heilung/Gebet des Planeten Erde auf Galaktischer Ebene

      Während des Pfingstmarathons haben wir "Heilung des Planeten Erde" auf galaktische Ebene erhoben. Die Erde hat Jesod - den Fundament des universellen Lebensbaums - betreten und wird auf die nächste Stufe des kosmischen Bewusstseins aufsteigen.
      Im Namen JHWH beten wir für den Planeten Erde und bitten, den Planeten von niederen Gedankenformen auf galaktischer Ebene zu reinigen und die geistige Schwingungen der Erneuerung des Bewusstseins immer mehr zu fügen.

      Komm Heiliger Geist Ruach Ha Kodesh x12 und hilf, das weltliche Materialismus mit dem erneuten Geist zu überwinden. Danke Christos-Buddha, Elef-Enoch-Moshe. Amen, Amen, Amen, Amen...
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Während des Pfingstmarathons haben wir "Heilung des Planeten Erde" auf galaktische Ebene erhoben. Die Erde hat Jesod - den Fundament des universellen Lebensbaums - betreten und wird auf die nächste Stufe des kosmischen Bewusstseins aufsteigen.
      -Unser Planet Erde ist ein Wesen, ein universeller Körper und hat viele Fähigkeiten, auch geistige.
      Deswegen ist es notwendig für sie zu beten.

      Mögen die kosmischen Kräfte unseren Planeten Erde heilen, damit die höheren Bewusstseinsschwingungen immer mehr eindringen können. Geliebter Vater erlaube, dass die planetaren Gedankenformen von unsere Planet aufsteigen können.

      Ruach Ha Kodesh Ain Soph x12 Danke! Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von X_inna_x ()

    • Wenn unsere physische Erde nun erhoben wird, wird es für uns um so wichtiger, eben diese Erde noch vorsichtiger und umsichtiger zu betreten. Jeden Schritt den wir auf ihr wandeln sollen wir uns bewusst machen; das gilt auch für geistige Schritte. Es gibt Menschen, die unsere Erde um Verzeihung bitten, wenn sie darauf gehen! Indem wir uns nun auf einer galaktischen Ebene bewegen dürfen, wird alles noch feiner zu justieren sein. Jeder Schritt ist auch ein Schritt auf der höheren Ebene und das soll uns immer bewusst sein.
      Mögen wir unseren Geist erheben und offen sein für dieses Bewusstsein.
      Melchizedek, Michael, Metatron Ain Soph Or X12 Amen Amen Amen Amen
    • Die galaktische Ebene stellt uns die großen kosmischen Räume dar, wo wir für unseren Planeten Erde einen sicheren galaktischen Platz schaffen können, damit die schnellste Verbindung durch den Sohn-Universum zum Vater-Universum stabilisieren. Mit solchen Vorgangweisen passiert die Heilung des Planeten in Wirkung von allen friedlich heilenden Energien der höheren Sphären.
      Möge der Heilige Geist des Vater-Universum unseren Planeten Erde und die anderen Intelligenzen der galaktischen Ebenen mit heilenden Atem erfüllen.

      Ruach Ha Kodesh x12. Danke JHWH. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • al-nil-Tak schrieb:

      Die Erde hat Jesod - den Fundament des universellen Lebensbaums - betreten und wird auf die nächste Stufe des kosmischen Bewusstseins aufsteigen.
      Am Pfingsten Tage haben wir, als Jeshiva Or(Akademie des LICHTs), drei Tage zusammen gearbeitet. Am ersten Tag wurde Malkuth - Königreich der Erde auf planetarer Ebene aktiviert. Am zweiten Tag haben wir den Planeten auf galaktische Ebene erhoben und dort stabilisiert. Am dritten Tag wurde der Planet Erde auf universelle Ebene, zum Sohn-Universum des Jesus Christus erhoben.
      Im Namen Jesus Christus und des Vaters Abba JHWH, heute, wieder Mal erheben wir den Planeten Erde zum Sohn-Universum.
      Ich visualisiere den Planeten Erde im Ikosaeder-Dodekaeder Gitter und singe das Lied der Erneuerung.

      Ruach Gematria Gaija x12. Danke dem Vater des Lichtes. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Schutz für Nord und Süd Pole

      Der Klimawandel betrifft den Planeten Erde sehr stark. Besonders intensiv verläuft Klima Änderung auf Nord und Süd Polen, wo Millionen Tonnen Eis jährlich schmelzen. Wir verstärken das elektromagnetische Gitter der Erde, welches einen Schutzschild um die Erde aktiviert und Eisschmelzen verringert.


      Eisschmelze in Grönland


      Komm, dynamische Kraft des göttlichen Vaters Jahweh, beschütze die Erde und Menschheit von Klimawandel.

      Shem Shel Geburah x12. Danke dem Heiligen Geist. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Möglicherweise hat auch die Umpolung von Nord-und Südpol damit zu tun. Wie wir wissen, fanden im Laufe der Zeit auf unserer Erde immer wieder Umpolungen statt und zwar in festen Abständen. Auch diese Abstände haben sich verändert und so wandert der Nordpol seit einigen Jahren immer schneller. Möge die Zeit als Energie dafür genutzt werden, dass sich die Gletscherschmelze an den Polen verringert und ein Schutzpuffer entsteht, der unserer Menschheit und der Natur die nötige Zeit geben kann, sich darauf vorzubereiten. Mögen menschliche Gedanken über das Informationsfeld aller Eiskristalle dazu beitragen, die Gletscher zu erhalten. Wir verbinden diese Gedanken mit göttlichen Gedanken, woraus sich Worte bilden.
      Mögen alle heiligen Buchstaben die Menschheit erreichen und ihre Gedanken reinigen damit die Eiskristalle göttlich klingen hier auf Erden; kristalline Strukturen erhellen sich und geben Raum für heilige Geometrien zur Heilung des Planeten. Danke JHWH für diese wunderbaren Möglichkeiten!
      12 X Ani Jahwe Rofecha Ain Soph Or Amen Amen Amen Amen
    • Herz des Menschens und der Erde

      Wir beschäftigen uns grade mit Q.-Kabbalah des Herzens, und ich möchte es jetzt auf galaktische Ebene erheben. Nicht nur der Mensch hat ein Herz, sondern auch hat das Herz die Mutter-Erde. Wenn wir das Herz der Menschheit mit dem Herzen der Mutter-Erde verbinden, bilden wir gemeinsames Herz des Planeten. Das erweitern wir auf galaktischer Ebene auf alle adamischen Planeten, um die göttliche Gnade auf alle adamischen Rassen zu senden.
      Möge Mitgefühl, Weisheit und Liebe Rachmana Sophia Ahavah x12 die Herzen der Planeten erfüllen und segnen.


      danke dem Christus Herzen der Liebe. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Erde, Arkturus, Plejaden und Orion

      Planet Erde rutscht immer weiter in Katastrophenbereich hinein. Hier möchten wir ein wichtiges Ereignis, welches die Erde und Menschheit in diesen Katastrophenzeiten unterstützen kann, erläutern. Alle Planeten-Sterne sind in einem Gitternetz miteinander verbunden, von einander abhängig. Heiligen Schriften gemäß gehört die Menschheit dem Volke Gott-Vater Jahweh, und hat viele daraus-folgende Möglichkeiten für die Bewusstseinsevolution. Deswegen ist es möglich, das Schwingungsfeld der Erde mit höher-stehenden Himmelskörpern, die dem Königreich des Vaters gehören, zu verbinden. So verknüpfen wir den Planeten Erde auf galaktischer Ebene mit Arkturus, auf Sohn-Universum-Ebene mit Plejaden und auf Vater-Universum-Ebene mit Orion.

      Möge Wissenschaft des Lichtes der irdischen Wissensschaft helfen, die kosmische Weisheit der Universen zu begreifen.

      Maasseba Metatron Ain Soph Or x12. Danke dem Heiligen Geist Shekinah, Amen Amen Amen 777 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Wir bitten die Wissenschaft des Lichts das Schwingungsfeld unseres Planeten Erde mit dem höhere- stehenden Himmelskörper, welcher zum Reich des Vaters zugehört, zu verbinden. Wir sind frei in unserem Bewusstsein und visualisieren alle Stufen der Verbindung. Wissenschaft des Lichts, bitte beschütze den Prozess und helfe der Erdbevölkerung auf der geistigen Ebene, dies zu begreifen.

      al-nil-Tak schrieb:

      Planet Erde rutscht immer weiter in Katastrophenbereich hinein. Hier möchten wir ein wichtiges Ereignis, welches die Erde und Menschheit in diesen Katastrophenzeiten unterstützen kann, erläutern. Alle Planeten-Sterne sind in einem Gitternetz miteinander verbunden, von einander abhängig.
      Maasseba, Metatron, Orion Ain Soph OR x12 Danke Ayin, Josehp, Raphael ! Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Fibonacci Zahlen und Himmels-Chakren

      al-nil-Tak schrieb:

      Heiligen Schriften gemäß gehört die Menschheit dem Volke Gott-Vater Jahweh, und hat viele daraus-folgende Möglichkeiten für die Bewusstseinsevolution. Deswegen ist es möglich, das Schwingungsfeld der Erde mit höher-stehenden Himmelskörpern, die dem Königreich des Vaters gehören, zu verbinden. So verknüpfen wir den Planeten Erde auf galaktischer Ebene mit Arkturus, auf Sohn-Universum Ebene mit Plejaden und auf Vater-Universum Ebene mit Orion.
      Dadurch bilden wir den höchsten Orion Himmelskörper auf, in dem der Planet Erde ihr angehörigen astrophysikalischen Platz findet.
      Dieser Körper, sowie alle Lebensprogramme der sieben Tage, hat die sieben Energiebewusstseinszentren, welche den menschlichen Chakren äquivalent sind. Um dieses Programm in alle himmlischen Prozesse zu integrieren, verbinden wir die sieben Bewusstseinszentren des Orionskörpers mit dem alles-durchdringenden pyramidalen Gitter, welches aus der Quelle des Lebens Ain Soph (x13) emaniert wird. Mit Kraft der Fibonacci Zahlen, die unser Chakra-Programm darstellen, integrieren wir den Orion-Plejaden-Arkturus-Erde-Himmelskörper in das kosmischen Geschehen. Die Erde bekommt Zahl 8, Arkturus 21, Plejaden 34 und Orion 144.
      Wir bitten den Allmächtigen Gott Metatron, die Or-Ion-ionisation Prozesse, durch neuen Himmelskörper zu führen und die Erde und die Menschheit mit der Kraft der göttlichen Gnade zu erfüllen. Möge dieses Integrationsprinzip auf alle Galaxien und Universen erweitert werden.

      Komm die Wahrheit, JHWH Hanun Ha Emet x12. Danke dem Heiligen Geist, Amen Amen Amen 999 Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Mit Kraft der Fibonacci Zahlen, die unser Chakra-Programm darstellen, integrieren wir den Orion-Plejaden-Arkturus-Erde-Himmelskörper in das kosmischen Geschehen. Die Erde bekommt Zahl 8, Arkturus 21, Plejaden 34 und Orion 144.
      Mit den vier Chakras Ebenen und Fibonacci Zahlen finden wir direkte Verbindung zu der Zahl von Ain Soph oder Or 207=8+21+34+144.
      Im Selbstschöpfungskalender haben wir die vier Shabbattage, die wir mit den 6,7,8, und 9 Chakras Ebenen verbinden können;


      Selbstschöpfungskalender


      Aleph =1, Gimel =3, Daleth =4 und Sajin =7, welche zusammen Zahl 6 ergeben.
      Cheth =8, Jod =10, Kaph =20 und Nun =50, welche zusammen Zahl 7 ergeben.
      Samek=60, Pe =80, Zadi =90 und Shin=300, welche zusammen Zahl 8 ergeben.
      Taw =400, Mem-E=600, Nun-E=700 und Eleph=1000, welche zusammen Zahl 9 ergeben.


      al-nil-Tak schrieb:

      Wir bitten den Allmächtigen Gott Metatron, die Or-Ion-ionisation Prozesse, durch neuen Himmelskörper zu führen und die Erde und die Menschheit mit der Kraft der göttlichen Gnade zu erfüllen. Möge dieses Integrationsprinzip auf alle Galaxien und Universen erweitert werden.
      Möge Integrationsprinzip auf alle Galaxien und Universen mithilfe der Zeit-Selbstschöpfung erweitert werden.
      Danke Qoph-Elia-Raphael x12 Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita