Der 8. Monat Elijahu im 7. Jahr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 8. Monat Elijahu im 7. Jahr

      Heute übernimmt Elijahu die Stafette von Moshe und läutet den 8. Monat unseres Selbstschöpfungskalenders ein. Elijahu ist der 2. Meister der Paradiessohntrinität. Während wir Moshe in Verbindung mit dem Element Wasser bringen, steht Elijahu in Verbindung mit dem Element Feuer. Dabei ist es nicht das uns bekannte verzehrende irdische Feuer, das uns gemäß der Bibel in Bezug auf Elijahu begegnet, sondern hier wird das Feuer als eine höhere aufsteigende Kraft/Energie beschrieben. Wie die biblische Geschichte berichtet, wurde Elijahu bei lebendigem Leib mithilfe eines „feurigen Wagens“ in den/die Himmel entrückt (2. Könige 2,1–18).

      In diesem Sinne verweist uns Elijahu auch mithilfe der Gematria 52 auf die höhere Kraft des Feuers in Bezug auf den menschlichen Körper. So können wir die Zahl 52 mit der Quersumme 7 mit unseren 7 Chakren verbinden. Sobald diese harmonisch zusammenarbeiten, können wir das Feuer des Lebens (Kundalinienergie) auch direkt in uns erwecken. Möge die Paradiessohntrinität uns dabei unterstützen.

      12x Moshe - Elijahu - Jesus Ain Soph, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der erste Tag des Monats ist auch eine "Hälfte" des ganzen Monats. Wie wir diesen Tag verbringen, so wird das Ende erfolgreichen. Und verbringen wir heute die Zeit für Heilung des Planeten mit Liebe, Freude und Friede. Das Aleph initiiert die 28 Buchstaben - Laut-Lichtwesen als eine monatliche Familie.
      Gesegnet sei das Feuer-Vehikel Merkabah Elijahu, mit welchem wir alle 52 Wochen des Jahres benutzen können.

      Aleph-Abraham-Elijahu x12. Danke JHWH, Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • 2. Könige 2,11:
      "Und als sie miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Rossen, die schieden die beiden voneinander. Und Elia fuhr im Windsturm zum Himmel auf"..
      Elias, wie auch Jesus und Moses bilden ein Paradiestrnität in unserem Sohn-Universum. Das Paradiestrinität bringt die Entfaltung von Gott dem Absoluten herab durch Weisheit Moses, durch das Wort im Beispiel Jesus und durch das Lichtvehikel veranschaulicht in Elias.

      Moshe Elijahu Jesus Ain Soph X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Für Eliajahu wurde ein Feuer in Kanada entzündet; mögen die Flammen zu göttlichen Flammen werden und ganz Kanada davon berührt sein. Lass Funken des göttlichen Feuers auf unserem Planeten hinabkommen und die Segnung aller Kontinente vollziehen. Möge der Planet Erde seinen Aufstieg vollziehen und mit Moshe, Elijahu, Jesus weiter voranschreiten.
      Elijahu, Esh Ain Soph X12 Amen Amen Amen Amen
    • Mit Laut-Lichtwesen Beth und Bereshit Bara Elohim beginnen wir die neue Schöpfung im achten Monat Elijahu. Den aufgestiegenen Meister Joseph bitten wir, uns am diesen Beginn zu segnen, damit das Programm "Heilung des Planeten" nicht abgeschwächt wird, sondern durch den Feuer-Wagen Elijahu unterstützt, entflammt und geführt werden kann.
      Mögen wir, alle Lichtarbeiter, im Prozess der Ausbreitung der Göttlichen Gedankenformen sowie Adam-Kadmon-Lichtkörper unseren Planeten auf galaktische und universelle Ebene erheben.

      Geviyyah Or Adam-Kadmon x12. Danke Beth-Joseph-Elijahu, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Mit Laut-Lichtwesen Beth und Bereshit Bara Elohim beginnen wir die neue Schöpfung im achten Monat Elijahu.
      Die erste zwei Buchstaben des hebräischen Alphabets Aleph א und Beth ב, die am Anfang des jeden Monats im „Selbstschöpfungskalender“ stehen, sind eine Verbindung zu unserem Vater ABBA אבא.
      Galater 4,6: „Weil ihr nun Kinder seid, hat Gott den Geist seines Sohnes gesandt in unsre Herzen, der da ruft: Abba, lieber Vater!“

      ABBA, lieber Vater, möge Dein mächtiger Strom des Bewusstseins/des Geistes jede Zelle des biologischen Raumes erreichen, die Menschen beleben und auf fünf Aspekte der Gottheit orientieren: Heiligkeit - Reinheit, Allgüte - Allliebend, Allgegenwart - Ewige Gegenwart, Allwissenheit - Allweisheit und Allmacht - Allmächtiger Gott.

      Danke Aleph JHWH. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Benu schrieb:

      ABBA, lieber Vater, möge Dein mächtiger Strom des Bewusstseins/des Geistes jede Zelle des biologischen Raumes erreichen, die Menschen beleben und auf fünf Aspekte der Gottheit orientieren: Heiligkeit - Reinheit, Allgüte - Allliebend, Allgegenwart - Ewige Gegenwart, Allwissenheit - Allweisheit und Allmacht - Allmächtiger Gott.
      Der fünfte Tag des Monats mit dem Laut-Lichtwesen Buchstabe Hey (5) zeigt uns das Fortfahren mit den fünf Aspekten: Heiligkeit - Reinheit, Allgüte - Allliebend, Allgegenwart - Ewige Gegenwart, Allwissenheit - Allweisheit und Allmacht - Allmächtiger Gott, welche wir für Ausüben für Heilung des Planeten Erde verwenden können, da die Kraft der göttlichen Gedankenformen sich in richtigen Bildern, Gefühlen und Worten repräsentiert.
      Die fünf Buchstaben hat der Name des 8 Monats und heutigen Tages von Aufgestiegenen Meister Elijahu אליהו.



      Möge der Atem des Heiligen Geistes Ruach Ha Kodesh x12 alle Licht-suchenden Seelen erfüllen.

      Hey-Elia-Elijahu x12. Danke Elohim. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Abba ist eine Spiegelung von Aleph/Beth und erinnert mich am Tag Hey an die beiden Seiten unseres Gehirns, die zusammen eingesetzt ein höheres Denken hervorbringen. In uns ist die Begabung dies zu tun und wir erfahren eine höhere Wahrnehmungsfähigkeit für die 5 Aspekte der Gottheit. Indem wir das göttliche Bildnis in uns tragen bitte ich um die 5 Aspekte für uns. Mögen wir durch das Vehikel TAK Ammi Shaddai jeden Tag daran erinnert werden und nicht eine Sekunde verlieren, es zu tun.
      Adonai Tsebayoth mögen wir den göttlichen Gruß vernehmen Kodoish Kodoish Kodoish und mit den 5 Aspekten hinausrufen in alle Reiche des Vaters.
      Amen Amen Amen Amen
    • Heute ist der 6. Tag im Monat Elijahu unter Einfluss des Licht- und Klangwesens Wod. Wod - mit der Gematria 6 - verbinde ich mit dem Davidstern und seiner Eigenschaft die niederen dualistischen Gedankenformen mit den höheren Gedankenformen des Lichts zu verbinden. Wod ist ferner ein Buchstabe im heiligen Tetagrammaton. Um den Davistern zu aktivieren spreche ich in seine sechs Zacken den heiligen Namen JHWH.

      JHWH - JHWH - JHWH - JHWH - JHWH - JHWH, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen,
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Heute ist der 9 Tag des Elijahu Monats mit Teth, das auch 9 hat. Die ersten neun Buchstaben des Alphabets im Selbstschöpfungskalender von Aleph bis Teth bilden zusammen die Zahl 45 und auch weitere Zahl 9(4+5).
      Die Zahl 9 erscheint am neunten Tag als 9.

      28x9+9=261 (2+6+1=9
      28x8+9=233 (2+3+3=8
      28x7+9=205 (2+0+5=7

      Möge die heilige Mathematik die heilige Geometrie des Lebens und der Selbstschöpfung gestalten zum Wohl der Menschheit und des Planeten Erde.

      Maasseba Metatron Ain Soph x12. Danke dem Alphabet der göttlichen Schöpfung JHWH. Teth-Joseph-Elijahu. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Neu

      Mögen Paulus, Mem und Elijahu am 13. Tag des Monats heiligende und reinigende Vibrationen des lebendigen Wassers (Klänge und Geometrie als Schöpfungscode) durch Wale und Delfine in allen Wassern des Planeten Erde schwingen lassen. Möge sich diese Schwingung auf unser Sonnensystem und auf das galaktische- Sohn-Universum übertragen.

      Mayim Chayim Ain Soph 12x. Danke Aleph JHWH. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Neu

      Der 13 Tag des Monats ist voller Mysterien in unserer Selbstschöpfung; Chanukkah des Monats, ein Leuchtturm für Treffen der 13 Elohim, ein Feiertag des Wiederkehr Pistis Sophia in 13 Äon(Aeon), der 13 Sephiroth-Lebensbaum, der 13 Buchstabe Mem, ...
      Möge das Grenzenlose Licht Ain Soph alle heiligen Mysterien durch Wissenschaftliche-Metatronische Kabbalah an Vehikel Tak, Ami Shaddai, Jeshivah Or übermitteln für Wohl der Menschheit, des Planeten Erde, Galaxie, Universen.

      Danke Metatron Jehoshua Chanok, Mem-Paulus-Elijahu. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Neu

      Der 15. Tag im Monat von Elijahu steht in Verbindung mit dem Licht- und Klangwesen Samech in Assoziation mit den Kreisläufen des Lebens, dem Karma oder Schicksal. Das wir uns vom Rad aus Raum und Zeit befreien und uns an das Lichtrad anschließen können haben uns sowohl Elijahu, als auch Jesus Christus gezeigt, dessen ursprünglicher hebräischer Name Yeshuah war. Anteile beider Namen finden wir in dem heiligen Namen Yeshayahu: Yah selbst ist Erlösung, der uns wiederum auf die Dreifaltigkeit als einen wichtigen Schlüssel für den Aufstieg hinweist und uns zu Moses (göttliches Gesetz) führt, der mit Elias (göttliches Vehikel) und Jesus (göttlicher Lichtkörper) eine wichtige Trinität als Ausdruck des göttlichen Gleichgewichts bildet.

      Geliebter Yeshayahu, mögen wir/die erwachte Menschheit/alle Seelen die sich öffnen können und wollen deine Dreifachkraft der Erlösung empfangen und wahrnehmen. Hilf uns das Gute in allem zu suchen und zu finden und uns von allen negativen Gedankenformen zu befreien.
      Danke Yehayahu Ain Soph, Samech-Abraham-Elijahu, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Neu

      Der 16. Tag im Monat Elijahu berührt das Progr. 7 auf vielen Ebenen.
      16. Tag Quersumme 7 (Zeitprogr.) – Lichtlautwesen Ajin 70 QS.7 – Elijahu 52 QS. 7 – 3x7= 21 JHW.
      Am Tage des Auges verbinde ich das 3. Auge über das Horus-Auge mit dem Göttlichen Auge. Durch das Göttliche Auge in Verbindung mit dem Auge Metatrons und dem Elohim-Auge verläuft die Schöpfung in einem lebendigen, sich ständig veränderndem, ständig erneuerndem Programm mit der Codierung und für die Re-Codierung durch JHW – 3 Buchstaben an 4 Stellen des Tetragrammatons JHWH (7).
      Mögen sich alle adamischen Völker und somit auch die Menschheit ihrer göttlichen Herkunft bewusst werden, damit sie das Vehikel des Aufstiegs die Merkabah, repräsentiert durch Elijahu, aktivieren können, für die Rückkehr in die Welten des LICHTS.

      12x Ajin JHWH-Metatron-Elohim Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Neu

      Durch das Gitter, das alle Kreisförmigen und Pyramidalen Anlagen verbindet, reisen wir heute mit "Ayin" nach Asien in die Wüste, wo wir ein Auge in Koi Krilgan Kala entdeckt haben.


      Koj Krylgan Kala


      Die Kreisförmigen Anlagen sehen wie Auge aus, und es kann sein, dass sie nach diesem Prinzip - das Göttliche Auge - gebaut wurden.
      Mögen die Göttlichen Augen aus Vaters Universum durch das Sohn Universum und Galaxie immer auf unseren Planet Erde das Licht ausstrahlen.

      Ain Soph x12. Danke JHWH, Ayin-Joseph-Elijahu. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita