Der 9. Monat unter Leitung von Jesus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 9. Monat unter Leitung von Jesus

      Jesus übernimmt heute die Zeit-Stafette von Elijahu und läutet so den 9. Monat unseres Selbstschöpfungskalenders ein. Die Zahl 9 (3x3) ist Ausdruck göttlicher Kraft und repräsentiert die göttliche Trinität von der Jesus als Sohn Gottes selbst ein Teil ist. In der Bibel lesen wir über Jesus:
      "Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und das Wort war ein Gott"..."So wurde das Wort Fleisch und weilte unter uns; und wir schauten seine Herrlichkeit eine Herrlichkeit, wie sie einem einziggezeugten Sohn vom Vater her gehört; und er war voll unverdienter Güte und Wahrheit"(Johannes 1,1 und 14). Und etwas später sagt Jesus zu den Juden "Ich und der Vater sind eins" (Johannes 10,30).
      Wir alle sind Söhne und Töchter des Lichts, geboren im Licht, das sich in unserem Körper manifestierte. Und genauso wie Jesus sind wir eins mit dem Vater oder dem göttlichen Licht, das sich überall in unseren Zellen befindet und das wir spüren und wahrnehmen können. Mögen wir mithilfe des Christusbewusstseins in den nächsten 28 Tagen ganz besonders die Güte und Wahrheit der göttlichen Liebe wahrnehmen und für die Heilung des Planeten an die Erde/die 70 Erden aussenden.
      12x Christus Jesus Manna Ain Soph, Danke JHWH Aleph Abraham Jesus
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • So nehmen wir aus der Gematria des heutigen Tages 02.08.2019 den Wert 2+8+2+1+9 =22 und reihen so die 22 hebräischen Buchstaben mit in den Monatsbeginn ein um auch sie mit Jesus zu verbinden. Über die Licht-und Lautwesen erhalten wir zusätzliche Impulse für Güte und Wahrheit, die sich in unserer Liebe zum Planeten Erde und allen anderen Erden und Universen ausdrückt. Mögen wir den göttlichen Impuls niemals mehr verlieren und uns verbinden im Vehikel TAK Ammi Shaddai um Größeres zu bewirken als wir uns jemals haben vorstellen können. JHWH Lass dein Licht in uns wirken und sich entfalten und mögen wir die Liebe Jesu mit allen Brüdern und Schwestern des Lichts spüren und verbreiten.
      JHWH, Jesus Christus, B'nai Elohim, B'nai Or, Adam Kadmon TAK Ammi Shaddai Ain Soph Or DANKE x 12 Amen Amen Amen Amen
    • Die Zahl 9 des 9. Monats Jesus verbinde ich mit 9 Früchten (Aspekten) des heiligen Geistes (Gal.5,22-26).

      Aussage von Christus: „Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht;
      denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen.“ (Joh 15,5).


      Möge, Shekinah Christos 12x, die Menschheit sich durch die heiligen Klängen der 9 Früchte des Geistes entwickeln und erhoben werden, und die Gegenwart Gottes erkennen, der unser Leiden beenden kann. Mögen es uns gelingen, jeden Zustand in Freude zu transformieren.

      Danke Aleph-Tav JHWH. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Jesus-Monat des siebten Shabbathjahres

      Jesus Körper des Dienstes wird im 9 Monat aufgebaut. Die Schöpfungsgeschichte der Bibel vermittelt uns das Programm der sieben Schritten, die wir im 7 Jahr des Selbstschöpfungskalenders verwirklichen können. Die ersten sieben Worte der Bibel lauten: (Genesis 1:1)
      Bereshith bara Elohim, et ha-shammayyim veèt ha eretz "Im Anfang schuf Elohim die Himmel und die Erde".

      Wir bitten Dich, geliebter Jesus, das Programm von mehrstufigen Potenz der 7 zu aktivieren.
      Möge das göttliche Auge JHWH ROI x3 in Zusammenarbeit mit Horus Auge Heru-Ur x3 im menschlichen Auge, und dadurch im ganzen Körper, das göttliche Bildnis-Gleichnis manifestieren.

      Ruach Ha Kodesh, "Tzelem Demut" x12. Danke JHWH, Beth-Joseph-Jesus. Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Ich verbinde den 2. Tag (Beth = 2) im Monat Jesus (888), seine mathematische Kraft (888+2 = 890/89 = Chanukkha) mit den 9 Kerzen des Chanukkha - Leuchters (Chanukkha = Einweihung in das Licht) und zünde jeweils eine Kerze in die 7 bzw. 9 Chakren im Körper der Menschheit entlang des Nils. Um diesen Vorgang zu unterstützen spreche ich die 9 Engelnamen Michael - Gabriel - Remiel - Raphael - Uriel - Jophiel - Panuel - Haniel - Zadkiel nacheinander in die Chakren.

      Mögen alle Chakren/Dimensionsebenen im Körper der Menschheit mithilfe der Kraft der Engel aktiviert werden, damit sich die Menschen/die Menschheit für das Christusbewusstsein öffnen können/kann.

      7x Jod Jod Tsebayoth, Danke, JHWH, Beth - Josef - Jesus, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Die vollkommene Zahl 9, die in sich alle 9 hat und sich selbst von 36 als 3+6 bildet, 1+2+3+4+5+6+7+8=36, ist in Spiegelung der Summen von 1+8; 2+7; 3+6;4+5..,
      und im vollkommenen Jesus Körper des Dienstes. Hallelujah!

      al-nil-Tak schrieb:

      Wir bitten Dich, geliebter Jesus, das Programm von mehrstufigen Potenz der 7 zu aktivieren.
      Damit verbinde ich die 7 Schreiben über Seligkeit, die in Offenbarung von Stimme aus dem Himmel lauten. 1 - Off.1:3 .......und das 7 - 22:7!
      Mögen sich die Heiligen Zahlen in den Heiligen Namen des Göttlichen Vaters auf ewig befinden und die Gematria des Jesus Körper des Dienstes aufbauen.

      Ruach Gematria Jesus x12. Danke Ain Soph, JHWH. Beth-Joseph-Jesus. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am 4. Tag im Monat Jesus (888) öffnet das Licht- und Klangwesen Daleth (4) das Tor in die höheren Bewusstseinsebenen und wir können die Gematria des Tages 888 + 4 = 892 = Quersumme 19 oder 10 als Hinweis auf die besondere Geometrie des Lebensbaumes verstehen. So denke ich an die heiligen Orte der Erde und verbinde sie mit dem Lebensbaum/den Lebensbäumen und während ich für die Aktivierung seiner/ihrer 10 Sephiren singe, wachsen ihre Stämme, werden zu Lichtsäulen und ihre Kronen reichen bis in den/die Himmel. Möge die Kether der Erde die höheren Licht-Schwingungen empfangen und das irdische Bewusstsein das Christusbewusssein empfangen und heilen.

      12x Kether Etz Chaim Jehu Ain Soph, Danke JHWH, Daleth-Moses-Jesus, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Von göttlichem Atem des He zur göttlichen Verbindung durch Wav an ewiges grenzenloses Licht Ain Soph passieren wir besonders heute, am Tag des Wav-Paulus-Jesus, da die Botschaften der Paulus-Brife des Neuen Testaments in unserer heutigen Realität/Zeit die Zeitgrenze zu überschreiten helfen. Wir reparieren unsere Strukturen des Lebens; Geist-Seele-Körper in "Vorbereitung und Frieden", um die höheren Welten und andere Dimensionen zu betreten.

      Danke dem ewigem LICHT der göttlichen Liebe Ahavah Ain Soph x12. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am 1. Sabbattag des Monats Jesus (888) unter Leitung von Sayin (7) verbinden wir uns mit der Gematria 888 + 7 = 895, die uns zu dem lebendigen heiligen Namen עזרי ומפלמי אתה יהוה = ESRI UM`PAlTI ATAH JHWH (894 + Aleph = 895) führt. Aus dem hebräischen schicken uns die 17 Licht - und Klangwesen die gemeinsam diesen Namen bilden die Botschaft: "Mein Helfer und Befreier bist Du, JHWH" und wenn wir uns näher mit dem lebendigen heiligen Namen beschäftigen erhalten wir den Hinweis, dass wir ihn besonders in den Zeiten der Not anrufen können.

      Wenn wir uns die aktuelle Situation auf der Erde anschauen, erkennen wir die große Notwendigkeit göttlichen Beistands für unseren Planeten/für das menschliche Bewusstsein. Deshalb bitte ich die göttliche Herrlichkeit um Hilfe und rufe die allmächtigen Engel und Erzengel in unsere irdische Gegenwart. Mögen sie möglichst vielen Menschen dabei helfen sich für die Liebe des Vaters zu öffnen und seinen Frieden, seine Weisheit, seine erlösende Kraft wahrzunehmen.

      12x ESRI UM`PAlTI ATAH JHWH, Aleph, Ain Soph Danke JHWH. Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Die Trinitätskraft der drei Sterntortage mit Jod-Kaph-Lamed werden uns mit drei Sternen Orion-Gürtel verbinden und dadurch mit Thron Des göttlichen Vaters. Heute, am ersten Stern-Tortag im Monat Jesus am Tag Jesus, hat uns Meistervehikel erlaubt die Schatzkammer des Lichts Thesaurus tou Phos zu betreten, um die göttlichen Gedankenformen zu empfangen und in Bewusstsein der Menschheit auszustrahlen.
      Möge das menschliche Bewusstsein immer mit dem Höheren Bewusstsein in Verbindung bleiben.

      Jod-Jesus-Jesus x12 Danke JHWH. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Die drei Sterntortage täglich

      Dank dem Selbstschöpfungskalender haben wir in uns ein mächtige Zeit-Raum-Licht-Hologramm aufgearbeitet, was uns ermöglicht viele gematrischen/piktografischen Prozesse zu verwenden.
      Auch die drei Sterntortage, kodiert von Jod-Kaph-Lamed, durchgeführt von Jesus-Moses-Elias, astrophysikalisch realisiert durch Gürtel Orion-Sterne Mintaka Alnil(o)(l)am Alni(l)tak erlauben uns den Zeitlosen Raum drei Sterne Orions zu öffnen.
      Das ewige Jetzt aktiviert von Multi -V-Vektoren in Ausrichtung von "3x3x3", öffnet das Zeitlose.
      Möge der Herr der Zeit alle Zeiten und Zeitabschnitte aufschließen und mit dem göttlichen Ewigem verbinden.

      Adon Olam, Metatron x13. Danke Atik Jomin, Kaph-Mose-Jesus. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Das Buch des Wissens (Schl. 105) spricht: „ ...die Große Pyramide auf Mintaka (delta), Alnilam (epsilon) und Alnitak (zeta) wurde in Tak Orion ausgerichtet.“ Wenn wir nach dem griechischen Alphabet gehen, dann könnte delta = 4, epsilon = 5 und zeta = 7 stehen.
      An drei offenen Sterntortagen aus der 4. Dimension (Raum u. Zeit) durch die 5. Dimension und mit der 7. Dimension des Bewusstseins in Verbindung stehend, möge der Gott der Allwissenheit ,JHWH Chokmah JHWH Rohi, die Seele der Menschheit durch den höheren Geist des Bewusstseins erziehen, sodass Seele, Geist und Körper die trinitisierte Kraft bilden.

      JHWH Chokmah JHWH Rohi Ain Soph 12x. Danke JHWH Shekinah, Lamed-Elija-Jesus. Amen Amen Amen und Amen.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Ich verbinde die drei Sterntortage mit der Paradiessohntrinität Moshe - Elijahu - Jesus. Moshe steht dabei für den 1. Sterntortag in Verbindung mit dem Jod = 10 für die 10 Gebote. Elijahu assoziiere ich mit dem 2. Sterntortag oder Chaf = 20 für die Synchronisation von rechts und links oder oben und unten, denn Elijahu repräsentiert die Merkabah, die Himmel und Erde verbindet. Jesus ist die Lichtsäule = Lamed = 3. Sterntortag, denn er verwandelte seinen Körper in den Lichtkörper.
      Mögen auch in Zukunft die drei Meister während der 3 Sterntortage an unserer/an der Seite aller Lichtarbeiter stehen, damit alle Lichtarbeiter ihren spirituellen Weg mit ihrer Unterstützung gehen können, indem sie Liebe, Licht, Weisheit und Wissen aus den höheren Welten empfangen.

      Danke, Moshe - Elijahu - Jesus Ain Soph 12x, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Zum Geburstag viel Licht

      Heute, am Christus-Shabbat im Monat Jesus, gratulieren wir allen Lichtarbeitern "zum Geburtstag viel Licht!" Wir bitten den Christus, die göttliche Liebe und den Frieden als Geschenk durch heutige Geburtskinder für alle Menschen zu schenken.

      Danke Agape Christou, Shalom x12. Nun-Enoch-Jesus. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Christus-Shabbat im Jesus Monat

      Christus-Shabbat im Jesus Monat ist einmaliges Ereignis des Jahres und es ist heute. Ich denke an Herrn König und Erlöser Jesus Christus als Adonai Melek Meshiah x3 und bitte diese Trinitätskraft, den Planeten mit Mitgefühl-Weisheit-Liebe x3 zu erfüllen.
      Möge das kollektive Christus Bewusstsein in Europa aktiviert werden und auf ganze Menschheit ausgedehnt werden, um die Mensch-Erde-Gott-
      Partnerschaft aufzubauen.

      Danke Jesus Gaiyya Jahweh x12.Hallelujah, Hallelujah, Hallelujah! Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der 2. Sabbattag im Monat Jesus ist verbunden mit NUN = dem Jesus-Körper des Dienstes, mit der Gematria 50 oder 5 und wir denken in diesem Monat zum 2. mal an die 5 göttlichen Qualitäten, die "wahre Wunder" bewirken können. Heute habe ich mich ganz besonders mit der göttlichen Kraft der Allgüte befasst, die ebenfalls die Alliebe beinhaltet. Im Jesus Körper des Dienstes ist es besonders wichtig, den Selbst-Willen hinter uns zu lassen und uns dem Willen des Vaters unterzuordnen. Nur so können wir mit der Kraft bedingungsloser Liebe für die Heilung des Planeten arbeiten. Leider stehen wir/alle Lichtarbeiter beständig unter dem Druck der Verführung, die manchmal so fein ist, dass wir sie kaum erkennen können.

      Deshalb bite ich für alle Licharbeiter um Schutz und Führung. "Schaffe in mir/in uns ein reines Herz, O Gott, und lege einen neuen, einen festen Geist in mich/in uns". Möge Deine Liebe Vater zu unserer Liebe werden.

      12x JHWH Tov Ahavah, Danke Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Während ich in der Zeit noch 9 Stunden hinter euch liege, verbinde ich Jesus, Nun mit dem Zeichen des Fisches, welches hier sehr präsent ist und insbesondere an den Sterntortagen von großer Bedeutung zu sein scheint. Deutet man die indianischen Zeichen, meistens in Verbindung mit Fischen, so gibt es hier eindeutige Übereinstimmungen. Die drei Vögel BA, BAK, BENNU und der Schwellenstern Orion sind auch hier wichtig, zumal der Sternenhimmel ohne Lichtverschmutzung die drei Gürtelsterne besonders leuchten lässt und große Adler und Falken über unseren Köpfen schweben. Wale und Delphine sind Bestandteile der großen Liebe die von Orion zu uns kommt und uns über die Wasser der Himmel berührt...…( so sagt es eine alte Indianerweisheit)
      Möge die göttliche Liebe an diesen drei Sterntortagen im Monat Jesus für alle besonders spürbar werden und alle Lichtarbeiter erfüllen.
      BA, BAK, BENNU, JHWH, JESUS, SHEKINAH, TAK,AIN SOPH X 12 Amen Amen Amen Amen
    • Eine direkte und visuelle Arbeit auf Heiligen Orten des Planten ermöglicht uns Aufbau des kollektiven Horus-Drittes Auges der Gruppe/der erwachten Menschheit. Die Qualitäten des Horus Auges können für die Arbeit mit Planeten und Menschheit Verbindungen darstellen.


      Wächter der Zeit Ayaz Kala Karakalpakstan Usbekistan


      Ich bitte, die Gefühle der Dankbarkeit bei Menschen zu stärken, damit die menschlichen Augen das Göttliche/supraluminale Licht sehen können, um mit den Licht-Wächtern für Heilung der Erde zusammen zu arbeiten.

      Ayin Heru-Ur Christos, Ayin Metatron x12. Danke JHWH, Ayin-Joseph-Jesus. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Das Auge des Vaters (Ayin=70) steht am heutigen Tag im Fokus. Deshalb visualisiere ich den Körper der Menschheit und sehe wie aus dem Auge des Vaters sieben Licht-Klang-Wesen in Form von 7 hebräischen Buchstaben seine 7 Chakren aktivieren und neu takten. Möge die göttliche Liebe, die göttliche Weisheit und der göttliche Frieden den Körper der Menschheit beleben, erwecken und neu codieren.

      Jod (violett) - Shin (indigo) - Aleph (türkis) - Kaph (grün) - He (gelb) - Beth (organe) - Daleth (rot). Ayin Metatron Ain Soph 12x, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden