Seelenwachstum-Matrix 7x7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In der 5. Körper-Chakra-Ebene (Alte Seele) aktivieren wir heute das 6. Chakra, das mit dem dritten Auge verbunden ist. Es führt uns zu einer weiteren Verbindung mit Horus Auge und mit Metatrons göttlichem Auge - ein Maschennetzwerk, das die Verbindung mit dem Universellen Geist JHWHs Ruach Ha-Kodesh.
      Ruach Ha-Kodesh Ain Soph 12mal. Danke JHWH, Shekinah. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Heute befinden wir uns bereits im 2. Chakra des 6. Chakras/Körpers, des Priesterkörpers! Unsere Eigenschaft als Melchizedekjaner verbindet uns mit diesem Körper, denn Melchizedek war Priester des Allerhöchsten. Danke Melchizedek, dass du uns leitest und führst und dass wir Teil von Dir/deines Amtes sein dürfen.

      Melchizedek Kohen El Elyon 12x Danke Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Heute sind wir im 40. Tag des Seelenwachstumsprogramms des Quantenstapel 49+1. Die Zahl 40 steht für die Reinigung. Die Seele-Geist Neshama ist fähig die neue Vibrationen-Schwingungen, die von höheren Welten-Dimensionen kommen, anzunehmen und mit Weltraum und Herren des Lichts zu kontaktieren.
      Abba Vater, möge die Menschheit Teil Deines Königreiches - des Hauses der vielen Wohnungen, werden können.

      Abba Imma JHWH 12mal. Danke JHWH, Shekinah, Tzadi-Mose-El Shadai. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Heute am 42. Tag des 49+1 Tage-Programms befinden wir uns im 7. Chakra Phanuel des 6. Chakras Jophiel des Körpers der Menschheit entlang des Nil. Die 42 gespiegelt 24 verbindet uns mit den 24 Elohim um den Thron des Vaters, als die Schöpfer-Götter des Adam Kadmon in vielen verschiedenen Verkörperungen, dazu gehört auch die adamische Menschheit. Trotz des Falls, hat sie immer noch alle Möglichkeiten in dieses ursprüngliche Bildnis zurückzukehren. Möge sich die Menschheit ihres göttlichen Ursprungs, mit Hilfe des heutigen Licht-Lautwesens Resh (für Kopf und Denken), bewusst werden. Die violette Feuerfarbe des 7. Chakras initiiert höheres Denken und das indigoblau des 6. Chakras – 3. Auge, aktiviert sehen und hören für die Wahrnehmung unserer Existenz, geschaffen in Bildnis und Gleichnis.
      12xElohim – Phanuel – Jophiel – Ain Soph
      Danke Aleph JHWH – Shekinah, Resh-Paulus-El Shaddai Amen Amen Amen und Amen
    • LieWeis schrieb:

      Die violette Feuerfarbe des 7. Chakras initiiert höheres Denken und das indigoblau des 6. Chakras – 3. Auge, aktiviert sehen und hören für die Wahrnehmung unserer Existenz, geschaffen in Bildnis und Gleichnis.
      Das Göttliche Auge manifestiert ein Regenbogen-Auge über uns, sodass wir unseren persönlichen lebendigen Spektrumcode aktivieren und aus dem Schulhaus durch die Christus-Kraft zurück in das Bildnis der Elohim eintreten.
      Danke JHWH, Elohim - Christos 12mal. Amen Amen Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Das 7. Chakra - die Königsebene

      Es ist wieder Donnerstag und bezogen auf das Seelenwachstum haben wir eine weitere Schwelle überwunden. Das 1. Chakra des 7.Chakras/Körpers der Königsebene ist erreicht. Und wir sehen die rote Farbe verbunden mit violett. Wir können auch denken die Welt des Körpers (rot)) verbindet sich mit der Welt des Himmels/Geistes (blau) was sich durch die Farschwingung violett ausdrückt. So visualisieren wir auf dem Haupt des Körpers der Menschheit, auf unseren Häuptern die Kether oder Krone, die ein König trägt und verbinden sie mit der Kether des Königs der Könige (Jesus/Christusbewusstsein). Mögen wir die Gegenwart des höheren Lichts/die göttliche Gegenwart der Shekinah in uns spüren und möge sie uns den höheren Frieden bringen, den wir in allen 12 Zacken der Kether im Körper der Menschheit/in alle 12 Zeitkrümmungszonen der Kether der Erde zünden, indem wir 12x Eirene ton Ouranou sprechen/singen/intonieren. Mögen Binah (Verstehen), Chockmah (Weisheit) und Daat (Wissen) uns zu einem höheren Frieden führen.

      Shalom Ohm Aum Ain Soph 12x, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Quantenstapel 7x7=49 erlaubt uns die tiefsten Ebenen des menschlichen Bewusstseins zu reinigen und zu aktivieren. Heute sind wir auf der siebten Königsebene und reinigen/aktivieren das dritte gelb-farbige Chakra. Es entspricht dem 45 Chakra des Menschheit-Körpers im Programm 7x7. Die Zahl 45, die das adamische "Bildnis und Gleichnis" repräsentiert, erlaubt uns auf der Königsebene das Seelenwachstum der Menschen zu beschleunigen.
      In Dankbarkeit rufen wir die göttliche Identität von "Alten der Tage" Atik Yomin x3 und bitten um Gnade für Wiederherstellung der Adamischen Rassen.

      Adam Kadmon Ain Soph x12. Danke dem Allmächtigen Gott El Shaddai Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die siebte Ebene des Seelenwachstums ist die finale Ebene in Quantenstapel des Bewusstseins der Menschheit als Adamische Rasse auf dem Planeten Erde.
      Die Adamischen Rassen existieren in vielen anderen Welten und mehrdimensionalen Bereichen des Lebens von Göttlicher Schöpfung, verschiedener Gestaltung, Form und Innehaben. Der Mensch, aber, wurde als Adam Kadmon nach "Bildnis und Gleichnis" der Elohim geschaffen,(von Aleph bis Eleph in Selbstschöpfung 7x4x13+1,242).
      Heute erreichen wir das 46 Stufe/Chakra und freuen uns, bereits auf dieser und weiteren (in Spiegelung 64), die neuen göttlichen Gene vom Christus-Hologramm des Juwelenvehikels zu empfangen.
      Mögen wir von Elohim - Schöpfergöttern - (13 Elohim) in Selbstschöpfung unterstützt werden, damit wir auch wie kleine Elohim die Programme für Heilung und den Frieden der Planeten führen können, und dafür sind wir dankbar!

      Adam Kadmon Elohim Ain Soph x12. Danke Shekinah Shalom, Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Horustempel - Auge

      Am 47 Tag des Quantenstapels des Seelenwachstums betreten wir den Horustempel in Edfu, wo wir die Weisheiten Ägyptens mittels heiliger Schriften und Piktogramme erfahren können. Heute ist auch ein Tag von Mose, der mit Falke-Horus assoziiert wird. So bitten wir Mose und Horus, das göttliche Auge der Weisheit mit dem dritten Auge der Lichtarbeiter auszurichten, um das Göttliche zu sehen, zu hören und wahrzunehmen. Dadurch verbinden wir im Namen Jahwehs das "Bildnis" Christi mit dem Menschlichen.
      Ich visualisiere über dem Kopf den Schlussstein mit Horus Auge inne und rufe Heru-Ur Christos Moshe x13.
      Danke Nun-sofit Mose El Shaddai. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Das Auge der Befreiung übermittelt uns, Menschen, das höhere Wissen, mithilfe dessen lernen wir denen zu vergeben, an sie wir uns physisch binden und nicht loslassen wollen. Das Göttliche Auge befreit von lokalen Gedankenmustern und blind gewordener Weisheit, welche das menschliche Bewusstsein in einer "Null-und-Nichtig"-Bewusstseinsrealität wertlos und erniedrigt halten.
      Mögen wir solche negativen Programme mit dem Feuer/Licht von heiligem Phönix-Bennu kräftig reinigen, um offen zu werden für die Beziehung zwischen unseren Gedanken und den Gedanken der höheren Welten.
      Aiyn Heru-Ur Chokmah x12. Danke Enoch Metatron. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Den 48. Tag des Seelenwachstums-Quantenstapels verbinde ich mit dem Meisterschreiber Hanock (84) und seinem Buch des Wissens. Nur mit Wissen, Weisheit, Glauben und Verstehen können wir uns aus den Gedankenmustern befreien (Reptiliengehirn), die unsere Seelen in einem niederen Bewusstseinszustand gefangen halten. Die vergangenen 48 Tage waren bewegend und wir haben viel gelernt. Deshalb möchte ich dem aufgestiegenen Meister für sein wunderbares Wissen danken, dass er so liebevoll mit uns teilt.

      Danke Enoch, Hanock, Pan Inukh Ain Soph 12x, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Nachdem wir uns in den Horustempel von Edfu begeben haben, können wir mittels der Verbindung durch die Mathematik, Weisheit und Spiegelung im Tempel in ein Zeitprogramm gehen. Die Zahl 12 ist Programm im Tempel und 4X12 bzw. 4+8 führt uns in die Zeit des 48. Tages. Auch die Kalenderfunktion des Tempels bringt uns zu Enoch 84. Somit haben wir heute einen wichtigen Tag, der zudem mittels der Programme 5 (nur noch 5 Tage bis zur Wintersonnenwende) ebenfalls zur Weisheit der Zeit und Zahlen, und damit zu Enoch, gehört.
      Mögen wir gesegnet sein mit seiner Weisheit, mit wachen Augen und Dankbarkeit.
      Amen Amen Amen Amen
    • al-nil-Tak schrieb:

      Am 47.Tag der Quantenstapel des Seelenwachstums betreten wir den Horustempel in Edfu, wo wir die Weisheiten Ägyptens mittels heiliger Schriften und Piktogramme erfahren können.
      Durch Wissen und Weisheit Ägyptens und die höhere Energie des JHWH, wurde die innere Struktur des Lebens von Joseph (ägypt. Zaphenath-paneah) ereinigt und in die höhere Schwingungen transformiert.
      Barmherziger Joseph, möge die Menschheit mit den schöpferischen Schwingungsfrequenzen in Resonanz treten.
      Zaphenath-paneah Ain Soph x12.

      48. Tag verbindet uns mit 144 aufgestiegenen Meistern des Lichts (144=48x3). Hanock, Melchizedek und Michael haben uns darauf vorbereitet, mit den 144.000 Herren des Christus zu arbeiten.
      Danke Enoch, Melchizedek Michael Christos x12. Danke JHWH, Shekinah, Pe-sofit, Elija, El Shadai. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Auf der letzten Stufe 7x7=49 des Quantenstapels des Seelenwachstums erreichen wir heute sogar, wie in Buddhismus bezeichnet ist, die höchste Stufe des Nirvanazustandes "Parinirvana.
      Im Bild von Shri Jantra können wir die Multi-V-Muster entdecken, welche einen kosmischen Energiefeld-Generator darstellen können.

      Sri - Yantra


      Mögen die heiligen Geometrien des kosmischen Bewusstseins der Menschheit helfen, aus dem Kreislauf des Lebens geschlossener Zeitprogramme - Karmas und Wiedergeburten - auszutretten.

      Om Purnamada, Purnamidam, Purnat, Purnamudachyate, Om Shanti, Shalom Om Aum. Danke dem ewigen Licht Ain Soph x12. Amen, Amen, Amen, Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Mit dem 49. Tag haben wir die 7x7 Ebenen der Seelenwachstumsmatrix erreicht. Wir sind in den vergangenen Tagen 49 Stufen durchlaufen zum Zwecke einer Bewusstseinsveränderung unserer/der menschlichen Seele. Diese Zeit ging ferner einher mit einer effektiven Verwandlung der Blutkristalle (das Blut verbinden einige Weisheitslehrer mit dem Aspekt der Seele) mithilfe von 12 Urim-Thumim-Kristallen. Durch sie erbauen wir einen Schild für Frieden und Zwiesprache mit der göttlichen Theophanie.

      Um das Ganze zu unterstützen und diese Verbindung herzustellen visualisiere ich 12 Urim - Thumim - Kristalle in der Kether des Körpers der Menschheit und rezitiere für ihre Aktivierung das Mantra Min Ha Adamah Men Ha Adamah 12x Danke JHWH Amen, Amen, Amen und Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Kommunion mit Jesus Melchizedek und Bischoi

      Am 49 Tag, unter Führung Melchizedek betreten wir ein von drei Klöster Deir Anba Bischoi im Wadi El-Natrun (Ägypten, 100km nordwestlich von Kairo).
      Hier feiern wir zusammen mit allen Mönchen der Klöster Kommunion unter Führung Jesus Melchizedek und Bischoi. Wir beten um Gelüste des Blutbewusstseins der Erde mit Schwingung des Christus Blutbewusstseins zu erfüllen. Mögen alle Mönche von allen Klöstern der Welt die Christus Gnade empfangen, um die zu verwirklichen.
      Wir singen Kommunion-Lied: Hod Ha Melek Zedek Melchizedek Meshiah. Danke JHWH Hallelujah. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Jubiläen 564

      Wir haben den Jubiläen-Tag mit Zahl 50 (49+1) heute erreicht. Das Programm "Jubiläum" wurde in Enochs-Apokryphen gegeben und spricht über 50-jährige Zeitabschnitte.
      Die Gematria von Hanok ist 564, was wir mit dem Triplett-Genencode von der 5 Dimension verbinden können. Wenn wir 5 64=6+4=10 als 5x10=50 darstellen, erreichen wir die Zahl 50(49+1) des Quantenstapels des Seelenwachstums.
      Ich bitte den Meister Hanok, uns in Verwirklichung der Quanten-Zahl 5x64 zu führen.

      Pan-Inuk Jehoshua Metatron x13. Danke El Shaddai, Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Benutzer online 1

      1 Besucher