Der 13. Monat des 7. Jahres unter der Führung von El-Shaddai und der Wissenschaft des Lichts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jehoshua, Melchizedek und Metatron (=999), wir bedanken uns für Eure Führung und Unterstützung in diesem Jahr.
      Bitte begleitet uns, Menschen, auch nächstes Jahr bei allen Ereignissen auf unserem Planeten.
      Wir beten/bitten um ein Eröffnungssegen für unser neues Leben des Geistes und des Lichtes.

      Ain Soph, Ain Soph, Ain Soph. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Am Shabbat des 13 Monats erfahren wir ein mächtiges Ereignis; wir betrachten die Quanten-Zahl des Tages 364 als Triplettscode der Raum-Zeit-Verwirklichung der 3/4 Dimension (3x64). Auch der Shabbat-Meister des Tages Hanock trägt in seiner Gematria einen Triplettscode 64, aber schon für fünfte Dimension (5x64). Weiter gehend durch Adamscode (7x64)haben wir Möglichkeit, die Ebene 9x64 zu erreichen, welche im Namen Metatron ein-codiert ist, u.s.w.
      Ich bitte den Shabbat-Meister Enoch, am siebten Tag der Woche im siebten Jahr, welches ebenso Shabbat-Jahr ist, das Verstehen und die Verwirklichung der Quanten-Zahl 3x64 zu ermöglichen, um die Wahrheit des Lebens im Namen JHWH zu verwirklichen.
      Möge die Gnade Gottes alle Lichtsuchenden Seelen mit dem Licht der Wahrheit segnen.

      Jahweh Hanun Ha Emet x13. Danke dem Allmächtigen Metatron. Eleph-Enoch-El Shaddai. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die Menschheit kriegt am 364 Tag noch manche wunderbaren Geschenke von der Arbeit TAK Ami Shaddai zusammen mit Metaron-Jehoshua-Hanok; Die 7 Jahre des Selbstschöpfungskalenders ergeben die 364 Wochen (52x7) und die 91 Monate (7x13). Die Zahl 91 ist im Wort Amen und ist im Zeitkreis 91x4=364
      Wir bedanken uns bei El Shaddai für den 13 Monat des Jahres, für Metatron und Enoch Wissenschaftliche Kabbala der Zeit. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • 364=314+50: Metatron (=314) - Wissenschaft des Lichts, mit Lichtlautwesen „Nun=50“ -Symbol für Jesus Christus.
      Danke Metatron Christos für die Offenbarung des grenzenlosen Licht-Bewusstsein, das die menschlichen Zellen wieder belebt und mit Liebe erfüllt.
      Metatron Christos Ain Soph 12mal. Danke Shekinah JHWH. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Heute ist der 20.12. (20+12=32 in Assoziation mit den 32 chemischen Grundelementen im menschlichen Körper), der 365. Tag des Jahres, der sich gemäß unserem Selbstschöpfungskalender außerhalb der Zeit bewegt, insofern ist er ein Brückentag in das Jahr 2020, genauso wie der 21.12 (21+12=33 für das 33. Element gekoppelt mit der Einpflanzung der Göttlichen Weisheit), der sich ebenfalls außerhalb der Zeit befindet. Das neue Jahr unseres Selbstschöpfungskalenders beginnt erst mit dem 22. Dezember, weil es sich bei dem Jahr 2020 um ein Schaltjahr handelt.

      Mögen wir an den Tagen außerhalb der Zeit göttliche Weisheit empfangen, sie mit jeder Zelle des menschlichen Körpers verbinden und für die Heilung des Planeten/der Erde, der Erden, der Menschheit, der Galaxie,.....wieder ausstrahlen. Mögen die Weisheitslehrer mit uns sein. Dein Wille geschehe...
      Metatron - Enoch Ain Soph 12x, Danke Amen, Amen, Amen und Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der erste Shabbat des Jahres 2019

      Mit Dankbarkeit betreten wir heute den astronomischen Shabbat des Jahres 2019. Die Vergangenheit und Zukunft begegnen sich im ewigen Jetzt. Außerdem, das Jahr 2019, war das siebte Jahr des Selbstschöpfungsprogramms, anders ausgedrückt, Jahr 2019 - Shabbat Jahr.
      Mit tiefer Dankbarkeit segnen wir die 13 Elohim-Zeitherren, Elohim Olam x13, und bitten sie, die Menschheit in das nächste Jahr 2020 zu führen und dort zu begleiten. Am 365 Tag des Jahres segnen wir den Shabbat-Meister Enoch, der genau 365, 242 Jahre auf der Erde wanderte.
      Enoch Shabbat Ain Soph x13.
      Möge Gott Allmächtiger alle Adamischen Rassen beschützen und in die neuen Zeit-Energie-Räume führen.
      El Shaddai Ain Soph x13. Danke dem Vater JHWH. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der Zweiter Shabbat des Jahres 2019

      Am zweiten Shabbat des Jahres, unter Führung Enoch El Shaddai x3, segnen wir alle Hierarchien JHWH und bitten um Segnungen für das Volk Gottes Ami Shaddai Ha Israel x3.
      Wir sind Eheyh Asher Eheyh, Ruach Elohim Ha Kodesh, Kodoish, Kodoish, Kodoish Adonai Tsebaoth x3 und bringen die Gnade Gottes für Planeten.
      Jahweh Hanun x13
      So verbinden wir astronomisches Jahr 2019 durch die zwei Shabbat Tage der ewigen Gegenwart mit astronomischem Jahr 2020 und beten um Mitgefühl, Weisheit und Liebe für alle Völker der Erde. Mögen Zeit-Raum-Energien unter Führung der 13 Elohim Lichtzeitherren ausgeglichen und harmonisiert werden.
      Aleph Aleph Tav Tav Aleph Aleph x12. Danke dem Heiligen Geist Shekinah Ruach Ha Kodesh. Aleph-Enoch-El Shaddai. Hallelujah Hallelujah Hallelujah. Amen, Amen, Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Wir befinden uns im Shabbat des Jahres des ewigen Jetzt. In diesem zeitlosen Raum schauen wir noch mal auf das vergangene Jahr, dabei prüfen und korrigieren wir unsere Fehlhandlungen.
      Wir bitten für alle unsere Vergehen um Vergebung. Auch wir vergeben allen die uns aus unserer Sicht Unrecht getan haben.

      Mit Dankbarkeit segnen wir das Jahr 2019 und bitten den Gott den Allmächtigen El Shadai uns und die ganze Menschheit in das Jahr 2020 zu führen.

      Danke Enoch El Shadai x 12 Amen, Amen, Amen und Amen
      Erkenne Dich selbst - das Orakel von Delphi
    • Bildlich gesprochen verstehe ich die zwei Shabbattage als zwei höhere Chakren außerhalb des irdischen Zeitprogramms, die uns/das Volk Ami Shaddai in das neue Jahr 2020 führen. Sieben Chakren für die Vollendung des siebten Jahres unseres Selbstschöpfungskalenders plus zwei Chakren/Shabbattage für den Übergang in das ewige 8 Jahr. In diesem Sinne rufe ich die Meister, die die einzelnen Chakren aktivieren und bitte sie uns und die irdische Menschheit bei dem Übergang in das neue Jahr in die richtigen Räume zu führen.

      Danke Michael - Gabriel - Remiel - Raphael - Uriel - Jophiel - Panuel - Haniel - Zadkiel 12x Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Wir befinden uns in der zeitlosen Übergangsphase vom 7. in das 8. Jahr nach 2012, in unserem Selbstschöpfungs-Kalender. Ich bitte, bete und arbeite für die Reinigung des kausalen, emotionalen und physischen Körpers der Menschheit, sowie für die Reinigung von Seele, Geist und Denken, bevor wir morgen mit dem vierten Aleph das 8. Jahr, bzw. das 1. eines neuen Abschnitts/Niveaus betreten.
      Ich visualisiere 4 Jodflammen von Shekinah Esh, ausgehend vom Vater-Uni JHWH, die sich über axiatonale Linien ausdehnen, zu den Sohn-Uni. Galaxien und Planeten - Vehikel Tak Ammi Shaddai, Yeshiva Or, Menschheit und Erde.
      Ich spreche für jede Ebene 13x Shekinah Esh Ain Soph.
      Möge das Feuer des Heiligen Geistes unser Denken, fühlen, sprechen und unsere Taten reinigen, erneuern und umwandeln, damit wir energetisiert, durch diese höhere Schwingung von der 7 in die 8 gehen – von der physischen Ebene in die geistige. Wir bitten Melchisedek, Enoch, Michael, Yehoshua und Metatron El Shaddai uns weiter zu führen und zu belehren, in unserer Arbeit, Heilung des Planeten auf allen Ebenen.

      Danke allen Licht-Meistern, für alles Wissen, verstehen und begreifen von 2019 - Amen Amen Amen und Amen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LieWeis ()

    • LieWeis schrieb:

      Wir befinden uns in der zeitlosen Übergangsphase vom 7. in das 8. Jahr nach 2012, in unserem Selbstschöpfungs-Kalender.
      Die Übergangsphase durch drei Aleph (3x111=333 = 3x3x3= 27 = 207). 207 - Ain Soph, ist grenzenlos und unendlich.
      Wir sehen die Unendliche Quelle des Lichtes, die ohne Anfang und ohne Ende ist.
      Aleph - Ain, Aleph - Ain Soph, Aleph - Ain Soph Or 12x, wir bitten die Trinität des reinen Werdens um Segnung und Führung für das 8. Jahr, 2020.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita