Gebet/Heilung für Valerij I.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebet/Heilung für Valerij I.

      Ich bete für V.I., der am Dienstag, den 26 November in Detmold operiert werden soll. Bei dieser Operation soll der Magen entfernt werden, die Diasnose lautet Magenkrebs. V.I. ist 80 Jahre alt und hat einige Erkrankungen, die den Verlauf dieser Operation nicht einfach machen. Leider hat V.I. auch eine Alzheimer Erkrankung und kann seine Situation nicht ganz begreifen. Ich bete für das gute Gelingen der Operation bei V.I. und anderen Patienten, für das Ärzte-Team in diesem Krankenhaus und eine gute Heilungszeit bei allen.

      V.I. wird seit einer Zeit wegen seiner Alzheimer Erkrankung liebevoll von seiner Familie unterstützt und begleitet, in dieser Situation auch. Vater, dein Wille gescheh.
      Ani Yahweh Rofecha, ich bin YHWH, der dich heilt. Exodus 15:26. Ani Yahweh Rofecha x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Edith ()

    • Edith schrieb:

      Ich bete für V.I., der am Dienstag, den 26 November in Detmold operiert werden soll. Bei dieser Operation soll der Magen entfernt werden, die Diasnose lautet Magenkrebs. V.I. ist 80 Jahre alt und hat einige Erkrankungen, die den Verlauf dieser Operation nicht einfach machen. Leider hat V.I. auch eine Alzheimer Erkrankung und kann seine Situation nicht ganz begreifen.
      Die Seele von V.I. kann jetzt leider, aufgrund der Krankheiten, ihrer seelischen Entwicklung nicht helfen.
      Wir beten für die Seele von V.I. und für die Menschen, die sich in der gleichen Situation befinden.

      Möge der geliebte Jahweh die Menschen heilen und trösten. Dein Wille geschehe.

      Jesus Christus Ain Soph x 12 Danke Vater! Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.