Gebet/Heilung der Qualitäten der Seele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Aussage von Atlas kann ich nur unterstreichen. Viele Situationen erfordern unsere Seelenqualität der Barmherzigkeit und Mitgefühl, auch wenn es manchmal schwer zu ertragen ist. Zu wissen, dass vielen Menschen dieses Attribut fehlt, gehört ebenfalls zu unseren Stärken, die wir durch unsere Arbeit erlangen dürfen. Habe ich vor Jahren noch mehr Mitgefühl für Tiere und Pflanzen aufbringen können, so kann ich dieses mittlerweile auch den Mitmenschen zukommen lassen, die sich komplett der physischen Welt zugewandt haben und noch keinen Raum für Liebe, Mitgefühl und Barmherzigkeit bei sich öffnen konnten. Es wird Teil unserer Arbeit sein, diese Menschen aufzufangen und den Weg für sie zu bereiten.
      Durch unsere Energiequelle BARMHERZIGKEIT werden wir es schaffen sie mitzunehmen und ihnen die Tore zu öffnen, sofern wir dann ihren echten Willen erwecken können.
      Mögen wir dazu weiter unser Wissen aufbereiten mit Hilfe von Enoch dem Schreiber, von Melchizedek dem Gerechten und Metatron, der uns die höhere Wissenschaft bringt. Lass sich Weisheit der höheren Welten in uns manifestieren und zum Wohle des Planeten Erde eingesetzt werden.
      JHWH, lass jede Seele graduieren mit all den Qualitäten die es braucht um Dir für immer nah zu sein und unseren Mitgeschöpfen davon abzugeben.
      Danke Enoch, Danke Melchizedek, Danke Metatron, JHWH, Jehoshua, Shekinah Ain Soph X 12 Amen Amen Amen Amen
    • Atlas schrieb:

      Es ist wirklich erstaunlich, wie sich die Menschen/Situationen in unserem Umfeld verändern, wenn wir durch den richtigen Umgang mit unseren Gedanken Barmherzigkeit/Warmherzigkeit in unseren Herzen spüren/ausstrahlen und so unsere Mitmenschen mit in dieses höhere Bewusstseinsfeld des Friedens/der Liebe nehmen können.
      In den letzten Tagen beschäftige ich mich immer mehr mit den Regenbogenfarben oder Farbcodes, die ursprünglich in den menschlichen Körper codiert waren, wie z.B. Chromosomen-Muster, die einzigartige Farben in geometrischen Formen haben.
      Wenn ich an Liebe oder Barmherzigkeit denke, dann visualisiere ich wie eine Mandala aus Farben in meinem Herzen pulsiert und weiter zur Menschheit, zur Galaxie und zum Universum strömt/fließt. Genauso stelle ich mir die Chakren vor - als drehendes Rad aus 7 Farben, oder die 12 Urim-Tumim Steine - als 12 Farben, die Blutkristalle codieren, auch die 5 Licht-Körper pulsieren in 5 Farben. Das bringt Harmonie in Gedanken, Worte und Taten und Zufriedenheit, Barmherzigkeit, Mitgefühl, Liebe in Körper, Geist und Seele.
      Durch die Harmonie der Farbcodes ist es uns möglich, uns dem lebendigen Schöpfungsspektrum - höhere Geometrie - anzupassen.
      „In allem ist ein Farbcode enthalten“.

      Ruach Gematria Gaja - Chaja, Ain Soph. Danke JHWH, Shekinah, Jod-Jesus-Jehoshua. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • al-nil-Tak schrieb:

      Das menschliche Leben besteht aus Freude und Leid.
      Mit den Worten von Albert Einstein:

      “Meine Ideale, die mir voran-leuchten und mich mit frohem Lebensmut immer wieder erfüllten, waren Güte, Schönheit und Wahrheit".
      Aus diesem Zitat, wo Einstein über sich spricht, kann man über seine persönlichen Qualitäten der Seele sagen.

      Da wir alle die Erfahrung von Freude und Leid im Leben machen, bete ich und bitte um die göttlichen Qualitäten der Seele für die Menschheit auf der Erde. Mögen wir uns bewusst und immer mit Freude das tun. Danke dem Gott-Vater Jahweh, dem Heiligen Geist Shekinah. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Mitgefühl als Schutz

      Mitgefühl und Barmherzigkeit bringen Gleichgewicht Harmonie ins menschliche Leben; Das bestätigen unsere Schreiber. Ich möchte noch einen Aspekt über die Wirkung des Mitgefühls besprechen; es geht um Schutzmechanismen des Mitgefühls. Die Sache ist ganz einfach. Wer Mitgefühl und Barmherzigkeit im Herzen trägt, hat Schutz gegen Beleidigungen und Missverständnisse dieser Welt. Warmherziger(Barmherziger) Mensch reagiert viel ruhiger auf Wirrnisse dieser Welt und kann sich viel schneller in Gleichgewicht und Harmonie bringen. Arbeit mit Farben und Geometrien und auch "Heilung des Planeten" kann Harmonie gut unterstützen. Aber besonders effektiv sind "Heilige Namen", die wir mit Freude und Liebe anrufen.

      Danke Unserem Vater Ani Jahweh Rophechax12, der höchste Heiler. Amen Amen Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Ich finde das Mitgefühl zu zeigen, ist es eine besondere Kunst in unseren Gefühlen. Bevor das geschieht, erleben wir zuerst selbst etwas Gut oder Böse.
      Je schneller ich sie beide unterscheide, desto qualitativer mein Mitgefühl ist und ich kann richtige Hilfe anbieten (manchmal auch schadet es anderen?)
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Das Mitgefühl - die Empathie, ist die heilende und die aufbauerne Energie einer menschlichen Seele, die dem anderem Menschen in schwierigen Situationen oft hilft. Es kann eine akute Situation im Leben sein oder eine aus der Vergangenheit. Es gibt für mich zwei Arten von Menschen - Kopfmenschen, die ihre Emotionen und ihre Seele aus interschiedlichen Gründen, "zuknöpfen" und nicht darüber reden möchten. Es gibt auch andere Menschen - Seelenmenschen, die emotional auf Situationen in ihren Leben reagieren.

      Unser Leben ist voller Ereignisse - wir erleben oft Freude und Leid - dazu gehören Verluste von Angehörigen und nicht nur, schwere Krankheitsfälle, Schicksalsschläge, auch der Liebeskummer ist oft kaum zu ertragen. Im unterschiedlichen Alter eines Menschen kann immer etwas schlimmes passieren, wo diese Person unser Mitgefühl, Barmherzigkeit und Unterstützung braucht.

      Die Kinder haben meist die Möglichkeit bei den Eltern Hilfe und Trost zu bekommen. Mit dem zunehmendem Alter werden wir immer "erwachsener" und wissen manchmal in unserer Not nicht, wo wir emotionale Hilfe und Verständniss in einer Situation bekommen können. Oft ist das Zuhören für den Betroffenen schon eine grosse Hilfe. "Wie konntest du nur?... Was hast du dir dabei gedacht? Hättest du lieber... und bist selber schuld" verschlimmert nur den seelischen Zustand des Menschen, der sich wieder einsam und nicht verstanden fühlt. Auf diese Art und Weise wird das Leid noch verschlimmert.

      Mögen das Mitgefühl und die Barmherzigkeit mein Herz, mein Bewusstsein mit Liebe zu den Menschen, der Menschheit und der Mutter Erde erfüllen und in diese Welt weiterstrahlen. Möge die gewünschte Heilung auf mehreren Ebenen geschehen. Rachmana, Rachmana, Ahava x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Tanah schrieb:

      Ich finde das Mitgefühl zu zeigen, ist es eine besondere Kunst in unseren Gefühlen. Bevor das geschieht, erleben wir zuerst selbst etwas Gut oder Böse. Je schneller ich sie beide unterscheide, desto qualitativer mein Mitgefühl ist und ich kann richtige Hilfe anbieten (manchmal auch schadet es anderen?)
      Es kommt immer darauf an, braucht jemand wirklich meine Hilfe oder nicht. Ist jemand dafür offen, so wird diese Energie von Mitgehühl und Barmherzigkeit von meinem Herzen zum Herzen des anderen Menschen fliessen, ihn aufbauen und somit seine Seele heilen.
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Edith ()

    • Trini schrieb:

      Viele Situationen erfordern unsere Seelenqualität der Barmherzigkeit und Mitgefühl, auch wenn es manchmal schwer zu ertragen ist. Habe ich vor Jahren noch mehr Mitgefühl für Tiere und Pflanzen aufbringen können, so kann ich dieses mittlerweile auch den Mitmenschen zukommen lassen, die sich komplett der physischen Welt zugewandt haben und noch keinen Raum für Liebe, Mitgefühl und Barmherzigkeit bei sich öffnen konnten. Es wird Teil unserer Arbeit sein, diese Menschen aufzufangen und den Weg für sie zu bereiten.
      Ich bin mit der Empathie in diese Welt gebohren worden. Vor einer Zeit wusste ich gar nicht, was dieses Wort bedeutet. Es ist eine Fähigkeit und die innere Bereitschaft den emotionalen Zustand einer anderen Persohn zu erkennen, nachzuempfinden und der natürliche Wunsch zu helfen. Heute denke ich - ich kann mich auch irren, werde es erst beim Übergang erfahren - dass es Gottes Plan für mein Leben war oder auch mein Karma. Mein Blick war seit vielen Jahren auf Menschen gerichtet, die in einer Art und Weise meine und nicht nur meine Hilfe brauchten. Dazu kam noch ein jahrelanger Dienst als Krankenschwester in einer Rehaklinik.

      Dank den Beiträgen in unserem Fofum erweitert sich und verändert sich ständig mein Bewusstsein. Mit der Zeit mir ist klar geworden, wieviel Leben auf dieser Erde gibt - es ist die Mutter Erde, die lebendig!!! ist und alles was mich/uns/die Menschen auf dieser Erde umgibt: die Menschen, die Menschheit, die Welt der Pflanzen, die Welt der Mineralien, die Welt der Insekten, die Welt der Steinen und vieles mehr.

      Mir ist auch klar geworden, dass ich/wir, die Menschen, die Menschheit, die Pokitiker, die Industriellen für das Leben auf dieser Erde eine grosse Verantwortung tragen. Wie kann ich persönlich helfen?... Ich kann sehr bewusst leben und beten. Die Kraft der Heiligen Namen ist so gross, dass ich es kaum begreifen kann.

      Abba Vater, möge Dein gesegneter Name in diesem Zeitalter der Transformation der ganzen Schöpfung bekannt gemacht werden.
      Abba Vater, Imma. x 12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Gebet für Gewaltlosigkeit

      Um in Frieden zusammen zu leben, sollen die Menschen lernen auf Gewalt jeder Form zu verzichten. Hier möchte ich über eine und feine Gewaltform sprechen, es geht um die psychische Gewalt mittels des Redens. Diese Gewaltform nimmt rasch zu und wirkt besonders stark auf menschliche Seele durch Politik und Medien. Auch sollen wir uns in diesem Sinne kritisch betrachten, um Sprachgewalt im Alltag zu erkennen, damit es beseitigen.
      Hilf uns, Christus Melchizedek x12, Gewalt jeder Form zu meiden, damit wir als Friedenstifter auf der Erde wandern.
      Möge Barmherzigkeit, Weisheit und Göttliche Liebe die Erde, Galaxie, Universum erfüllen.

      Danke dem Göttlichen Vater Rachmana Sophia Ahavah x12. Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Worte, die gesprochen oder gelesen werden, haben eine große Wirkung auf unser Ego und damit auf unsere Gefühle und Emotionen. Jeder von uns hat wahrscheinlich schon erlebt, wenn er sich ungerecht behandelt oder übervorteilt fühlt, das sehr schnell eine gewisse Gewaltbereitschaft in uns aufsteigt. Das Reptiliengehirn reagiert sofort und wir haben das Verlangen Gleiches mit Gleichen zurückzuzahlen. In solchen Situationen ist es sehr schwer – innezuhalten, souverän zu bleiben, bewusst und klug zu denken, und nicht in das Feld der unbewussten, unterbewussten negativen Konditionierung zu fallen. Unser Geist muss dann kristallklar sein. Es sollte eine kontrollierte Reaktion erfolgen und kein emotionaler Ausbruch, so hat es der Dalai Lama einmal ausgedrückt und so haben es uns Jesus Christus, Buddha und viele andere Heilige gelehrt. Mit einem kontrollierten, flachen Ego können wir mit dem Herzen denken, erfüllt von Barmherzigkeit, Mitgefühl, Verwirklichung der göttlichen Christusliebe und der Bereitschaft zur Vergebung,
      Christos Selichot – Christus vergibt x12 – dann werden unsere Worte gesalbt sein und sie strahlen auf unsere Mitmenschen aus. Der innere Friede aktiviert den äußeren Frieden.
      So bete ich für die Menschheit, dass sie ihre Worte achtsam auswählt, ohne zu urteilen und zu verurteilen, damit sie rein sind, denn alles wird aufgezeichnet, gespeichert und hat Einfluss auf die uns umgebenden Dimensionen der galaktisch-universellen Lebensbereiche, sowie für die Zukunft unserer Seelen. Möge die Weisheit Michaelilus als der Verteidiger des Wortes mit uns sein.
      12x Chokmah Michaelilu – Christus Jesus – JHWH El Ahavah Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Gedanken führen zu Gefühlen, die uns zum Handeln zwingen. Heute ist uns bewusst geworden, welche Verletzungen Gewalt hinterlässt. Leider gibt es immer noch genügend Gewalt auf unserer Erde. Ich denke, dass Gewalt nur starken Egoismus auslösen kann. „Ich will...“. Dann entstehen negative Gedanken und Unzufriedenheiten.


      Geliebter göttlicher Vater, helfe den Menschen, indem du ihre Emotionen und Gedanken reinigst und bewusster machst.
      Ich visualisiere Shekinah Taube über der Erde. Möge der göttliche Vater uns alle mit der Energie der Liebe erreichen und zum Frieden führen.

      LieWeis schrieb:

      Worte, die gesprochen oder gelesen werden, haben eine große Wirkung auf unser Ego und damit auf unsere Gefühle und Emotionen. Jeder von uns hat wahrscheinlich schon erlebt, wenn er sich ungerecht behandelt oder übervorteilt fühlt, das sehr schnell eine gewisse Gewaltbereitschaft in uns aufsteigt. Das Reptiliengehirn reagiert sofort und wir haben das Verlangen Gleiches mit Gleichen zurückzuzahlen.
      Josua 1,9: Sehe, ich habe dir geboten, das du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.

      Jesus Christus, Ahavah Ain Soph x12 Danke JHWH. Amen, Amen, Amen und Amen.
    • Viele Menschen haben sich der physischen Welt-Maya zugewandt und verstricken sich in ihr immer mehr. Die Folgen davon sind ganz oft unterschiedliche Süchte und das Gefühl von Einsamkeit, Egoismus, Hochmütigkeit, Besserwisserei, Härte oder Gewalt - verbale oder auch physische.

      Es gibt so viele Formen von Gewalt. Es gibt auch eine versteckte Form von Gewalt, die vom Unterbewusstsein wahrgenommen wird. Meist fühle ich mich nach einer Begegnung mit der Person in meine Seele und Körper nicht mehr wohl. Es kommt auf die Situation an, bleibe ich bei der nächsten Begegnung emotional zugeknöpft oder breche ich den Kontakt ab. In manchen Fällen war es besser mich von dieser Person zu verabschieden oder, wenn es nicht möglich war, den Kontakt zu minimieren. Da es in meinem Leben keine Zufälle gibt, schreibe ich diesese Personen in meine Gebetsliste.

      LieWeis schrieb:

      Mit einem kontrollierten, flachen Ego können wir mit dem Herzen denken, erfüllt von Barmherzigkeit, Mitgefühl, Verwirklichung der göttlichen Christusliebe und der Bereitschaft zur Vergebung. Der innere Friede aktiviert den äußeren Frieden.
      Christos Selichot – Christus vergibt x12 – dann werden unsere Worte gesalbt sein und sie strahlen auf unsere Mitmenschen aus.
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba