Wer bin ICH - eine Energieform?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer bin ICH - eine Energieform?

      Der Mensch ist eine Energieform dem Planeten-Stern, der Galaxie, dem Universum gleich; so sagen einige Wissenschaftler (Prof. Kasnatcheev und Prof. Trofimov....).
      Wir möchten den Menschen aus dem Blickwinkel der Schwingungsfelder betrachten, um die wahre Identität des menschlichen Daseins zu verstehen.
      Ich kann meine Feldform umformen, die anderen Formen erfüllen, sogar neue Formen schöpfen. Anderes ausgedrückt, als Energie-Feldform bin ich formlos.

      Was denkt Ihr?
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Mensch ist ein Bewusstseinsfeld

      Nun gehen wir einen Schritt weiter. Da ich eine Energie Feldform bin, soll ich auch ein Informationsfeld besitzen. Es gibt die Ur-Energien, welche keine Informationsfelder haben, aber alle Menschen haben Informationsfelder. Jetzt können wir sagen, dass ein Mensch ein Energie-Informationsfeld ist. Mit dieser Erkenntnis können wir die nächste Ebene besteigen. Eben, der Mensch ist eine Bewusstseinsfeldform; vereinfacht - Mensch ist ein Bewusstseinsfeld.
      Ich bitte die Wissenschaft des LICHTs, während unserer Erforschungsreise uns zu führen und zu unterrichten.

      Maassebah Metatron-Hanock Ain Soph x12. Danke dem Heiligen Geist Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der Mensch ist ein Bewusstseinsfeld und lebt in einem Bewusstseinsfeld. Dieses Feld wird bestimmt und/oder aufgebaut von Informationen, die in meinem Denken sind, bzw. in mein Denken kommen. Jetzt stellt sich die Frage, bestimmt das Bewusstseinsfeld, in dem ich lebe, mein Denken oder bestimmt mein Denken das Bewusstseinsfeld. Ich denke sowohl als auch. Bin ich unbewusst, lenkt mich das irdische Bewusstsein mit seinen Informationen und ist somit mein Bewusstseinsfeld. Fühle ich mich aber als Melchisedekianer, als Tak Ammi Shaddai und verbunden mit Mind II bestimmen ganz andere Informationen und Wissen mein Bewusstseinsfeld. Ich bin an das göttliche Bewusstsein ,mit den entsprechenden Energien, angeschlossen. Mit Liebe, durch spirituelle Arbeit mit Heiligen Namen, tätigem Glauben, und der Suche nach höherem Wissen und Weisheit, kann der Mensch zu einem göttlichen Bewusstseinsfeld werden, zu einem LICHT-Informationsfeld für die Erde und die Menschheit.
      Der Aufbau des höheren Bewusstseinsfeldes in unserem Inneren, hat sicherlich mit Geist-Seele-Denken, mit den Elektronen, Positronen, Photonen zu tun.

      12x Maassebah Merkabah Metatron Pistis Sophia – Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • LieWeis schrieb:

      Der Mensch ist ein Bewusstseinsfeld und lebt in einem Bewusstseinsfeld.
      Wenn der Mensch auf der Erde geboren ist, ist sein Bewusstsein von dieser Welt. Er hat kein höheres Bewusstsein, um mit Lichtwesen zu arbeiten.
      Das Bewusstsein der planetaren Menschheit ist auf eine niedrige Ebene gefallen.
      Danke Metatron, dass Du das höhere Wissen durch die Lichtarbeiter hervorbringst. Dadurch ist der Mensch fähig, sich von der Entropie der niederen Welten zu befreien und sich mit dem Bewusstseinsfeld von Christus zu vereinen.
      Metatron Hanock Christos Ain Soph 12mal. Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Atlas schrieb:

      Laut der biblischen Schrift sind wir alle Götter.
      Psalm 8:5: "Du hast ihn wenig niedriger gemacht denn Gott, und mit Ehre und Schmuck hast du ihn gekrönt".
      Psalm 82:6: Ich habe wohl gesagt: "Ihr seid Götter und allzumal Kinder des Höchsten."

      Metatron Ain Soph x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Ich bin ein Bewustseinsfeld. Aber welche FrÜchten gedeihen auf diesem Feld? Mit welche Früchten ernähre ich mein Körper, Geist und Seele? Beiße ich den Apfel von dem Baum der Gute und Böse, der mit Samsara, die fortlaufende, nie endende Irrfahrt des Zyklus von Geburt, Leben und Wiedergeburt verbunden ist. Oder fange ich die Schale unserer alltäglichen Bewustseinsrealität aufzulösen, entferne den Schleier der Maja, öffne mich dem Grenzenlosen Licht und bevorzuge das Manna Ain Soph?
      Geliebte Melchizedek hilf den Menschen die richtige Enscheidung zu treffen, denn wir haben nicht hier begonnen sondern kamen aus eine anderen, viel glorreiche Realität hervor.
      Hod Ha-Melek Zedek, Melchizedek Meshiah X12
      Amen Amen Amen Am,en

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jakob ()

    • Der Akademiker Pr. Kasnatcheev ist in der Wissenschaft sehr bekannt. Er wollte schon als Student wissen, wie der Mensch erkrankt, altert und wie die Menschen zum Kosmos stehen. Was beeinflusst uns am meisten, was macht uns krank bzw. gesund und was macht uns zu dem, was wir sind. Er hat gesagt, dass die Weltwissenschaft das Wissen über Energie, Geschwindigkeit etc. zu 95% besitzt, aber über uns selbst weiß die Weltwissenschaft kaum 1%.
      Er sagt, dass die Erde eine Biosphäre und ein Lebewesen ist. Wir nehmen z.B. einen Apfel auf die Hand, welcher eine Pelle hat. Nehmen wir die Erde auf die Hand. Die oberste Schicht der Erde ist dünner als die Apfelpelle. Zerstören wir unsere Biosphäre, zerstören wir auch unseren Lebensraum.

      Am Anfang unseres Lebens geht unser Weg in eine Spur der Welt und unsere Bahn nimmt an Geschwindigkeit zu. Als Kind sind wir mit Gott in einer Einheit. Dann riss uns die Welt aus ihren Armen raus. Die Welt zeigt uns Glitzer, Schönheit, verwirrt und beeinflusst uns. Wir sind in einer attraktiven Welt der Materie gefangen und vergessen Gott. Unser Vater wartet geduldig auf unser Wiederkehren. Unsere Gedanken haben aber keine Zeit und keine Lust, wodurch wir weiter träumen. In welcher Endstation man aussteigt, ist jedem selbst überlassen.
      (Seit 150 Jahren betrachten die Wissenschaftler den Sinn des Lebens in zwei in uns existierenden Naturen, die menschliche und die göttliche).

      In der Tat sind wir Kosmo-planetaren-anthropoen-ökologische Wesen.
      Wir bitten die kosmische Wissenschaft uns zum Heiligen Pfad zu führen.
      Erkenne dich selbst-das Orakel von Delphi.

      Jesus Christus x12 Danke Ahavah! Amen, Amen, Amen und Amen.
    • al-nil-Tak schrieb:

      Es gibt die Ur-Energien, welche keine Informationsfelder haben, aber alle Menschen haben Informationsfelder.
      Die Ur-Energien brauchen keine Informationsfelder, weil sie von Grund auf rein sind. Die Menschen laden ihr Informationsfeld im Laufe vieler Leben auf.
      Das Karma, unser Lehrer und Befreier, zwingt uns Informationen zu sammeln, um irgendwann eine Erlösung zu finden und hoffentlich den Ur-Energien sehr nah zu werden.
      Erkenne Dich selbst - das Orakel von Delphi
    • Kollektives Bewusstseinsfeld

      al-nil-Tak schrieb:

      Mensch ist ein Bewusstseinsfeld.
      Das Bewusstseinsfeld ist mein Lebensfeld, und ich entscheide was ich in meinem Lebensraum erfahren will. Für eine klassische Sichtweise entscheide ich mich - in meinem Bewusstseinsfeld sehe ich Milch-Straße Galaxie, in der ich den Planet Erde und einen (von vielen) Materie-Körper finde. Dieser physische Körper ist mein Anker im elektromagnetischen Spektrum auf der Erde.
      Ich bin der, was wir sind. Als kollektives Bewusstseinsfeld sind wir "Eka-Körper" von den neun Dimensionen und zu dem gehören 7,7 Mrd Erdbewohner.
      Mögen Barmherzigkeit und Mitgefühl den Planet Erde erfühlen.

      Rachmana Ain Soph x12. Danke der göttlichen Liebe Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Benu schrieb:

      Wenn der Mensch auf der Erde geboren ist, ist sein Bewusstsein von dieser Welt. Er hat kein höheres Bewusstsein, um mit Lichtwesen zu arbeiten.
      Heute morgen habe ich die Göttlichen Namen gelesen und mich im Stillen gefragt, wie viel Göttliche Identität ich in meinem tagtäglichen Leben praktiziere?

      Wie viel Barmherzigkeit - Rachmana, wie viel Vergebung - Eloah Selichot, wie viel Gnade - El Hanun, wie viel Frieden - Theos Tes Eirenes, wie viel Heilung - Ani Yahweh Rofecha, wie viel Licht - Patros Ton Photon, ich in der Zeit der letzten Jahre wahrgenommen habe und an diesem Thema weiter arbeite. Es ist für mich ein lebenslanger Wachstumsprozess, wo sich meine menschliche Identität zur Göttlichen Identität verwandelt. Mögen Barmherzigkeit und Mitgefühl die Menschheit und unsere Mutter Erde erfühlen. Rachmana Ain Soph x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Wenn wir als Eka-Körper ein kollektives Bewusstseinsfeld von 7,7 Mrd. Menschen sind, so ist der Eka-Körper ein Körper von 7,7 Mrd Selbsten, die hier zusammengefasst sind, er beinhaltet also viele Verkörperungen. All diese Körper haben auch ein Bewusstsein. So können wir mit, und durch den Eka-Körper als Bewusstseinsfeldkörper für Reinigung, Einweihung und Aufstieg für die Menschheit (12 Stämme Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft)) als Kollektiv arbeiten. Denn der Eka-Körper, als der mittlere der 5 Körper, durchdringt, beeinflusst den elektromagnetischen, also unseren physischen Körper, sowie den epikinetischen Körper, der uns bewegt, ebenso ist er die Verbindung zu den beiden höheren Körpern, die uns in ein höheres kollektives Bewusstseinsfeld des Lebens führen. Er führt uns über die 7, Chakra-Ebene hinaus in ein erweitertes Farbfeld unserer Existenz und Identität.
      12xEhyeh Asher Ehyeh - Shekinah Esh - Ain Soph
      Danke Ruach Ha Koidesh – Aleph JHWH-Shekinah-Daleth-Moshe-Yehoshua
      Amen Amen Amen und Amen
    • al-nil-Tak schrieb:

      Der Mensch ist eine Energieform dem Planeten-Stern, der Galaxie, dem Universum gleich; so sagen einige Wissenschaftler (Prof. Kasnatcheev und Prof. Trofimov....).
      Als Sterngeborene kommen wir aus dem Licht und so ist es nicht verwunderlich, dass Wissenschaftler wie Fritz Albert Popp oder Alexander Gurwitsch sich bereits in den frühen Jahren des 19. Jahrhunderts bereits mit diesem Thema beschäftigt haben. Hier könnt ihr einiges darüber lesen: Prof. Dr. Fritz-Albert Popp - ein Wissenschafter f. Mithilfe des Tetagrammatons und seinen Permutationen können wir das Licht in unseren Zellen wieder zum Leuchten bringen und zu unserer wahren Natur zurückfinden.
      HWH, JWHH, HJHW, HWHJ...Du sollst das Licht sein, wir sind das Licht, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Vier Bewusstseinsebenen

      Im menschlichen Bewusstseinsfeld kann man die vier Ebenen unterscheiden. 1. Über-bewusste Ebene, 2. Bewusste, 3. Unterbewusste und 4. Unbewusste.
      Das Zusammenspiel von diesen Ebenen macht den Menschen aus. Ich möchte über die zweite Bewusste Ebene sagen, dass diese Ebene den normalen alltäglichen Mensch-Zustand darstellt.
      Möchtet ihr die anderen Ebenen beschreiben?
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Im menschlichen Bewusstseinsfeld kann man die vier Ebenen unterscheiden. 1. Über-bewusste Ebene, 2. Bewusste, 3. Unterbewusste und 4. Unbewusste.
      Das Zusammenspiel von diesen Ebenen macht den Menschen aus. Ich möchte über die zweite Bewusste Ebene sagen...
      Buch „ Kraft der Gedanken“.
      Bewusstsein ist das Tor zwischen Unsichtbarem und Sichtbarem - der Fokus Deines Bewusstseins prägt die elektronische Lichtsubstanz durch die Macht Deiner Gedanken - gibt ihr die Form - Dein GEFÜHLE belebt
      diese Form und zwingt sie damit in die Existenz- das ist der Schöpfungsvorgang, den Du ständig in Gang hälst - darum bist Du der Schöpfer Deiner Welt...
      Gedankenenergie die Du aussendest ist unzerstörbar - sie kehrt dem Gesetz des Kreises gehorchend zum Zwecke der Erlösung immer wider zu Dir zurück. Du wirst immer wider mit den Schöpfung Deiner eigenen Gedanken konfrontiert, bis Du sie durch Gedanken der Liebe in Vollkommenheit umwandelst und damit erlöst.

      Möge Barmherzigkeit und Mitgefühl die Menschen erfüllen.
      Rachmana Ain Soph 12x Danke der göttliche Liebe Amen, Amen, Amen und Amen.
    • al-nil-Tak schrieb:

      Im menschlichen Bewusstseinsfeld kann man die vier Ebenen unterscheiden. 1. Über-bewusste Ebene, 2. Bewusste, 3. Unterbewusste und 4. Unbewusste.
      Das Zusammenspiel von diesen Ebenen macht den Menschen aus. Ich möchte über die zweite Bewusste Ebene sagen, dass diese Ebene den normalen alltäglichen Mensch-Zustand darstellt.
      Möchtet ihr die anderen Ebenen beschreiben?
      Diese vier Ebenen sind hoch interessant. Wo befinden sich die unterbewusste und die unbewusste Ebene? Ist in unseren Zellen gespeichert?
      Es gibt viele Situationen im Leben, wo man z. B. etwas spricht oder tut, das man niemals gesagt oder getan hätte, wenn man vorher darüber nachgedacht hätte. Das Unbewusste läuft ohne Bewusstsein ab.
      Das Unterbewusste ist das, was wir auch „Intuition“ oder das sogenannte „Bauchgefühl“ oder „eine Stimme im Kopf“ nennen.

      Laut Google: „Unser Unterbewusstsein kann bis zu 80.000 Informationen pro Sekunde aufnehmen, verarbeiten und speichern und ist somit 10.000 Mal schneller (und klüger) als unser bewusster Verstand, auf den wir uns so sehr konzentrieren. Nicht unser analytisches Denken, sondern unser Unterbewusstsein steuert den überwiegenden Anteil unserer Entscheidungen und zu ca. 99% die Funktionen unseres Organismus und die Ausführung unserer Handlungen.“

      „Wir denken im Schnitt 60.000 – 80.000 Gedanken pro Tag und verarbeiten ca. 11 Mio. Bits pro Sekunde. 99,9% davon geschieht unbewusst. Das bedeutet: Lediglich 0,1% der Gedanken, die uns steuern, erfolgen bewusst.“
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Unser bewusstes Denken ist unsere alltägliche menschliche Arbeit und versetzt uns in den Glauben, dass unser Verstand die menschlichen Abläufe auf dem Planeten führt.
      Im Hintergrund agiert allerdings das Unterbewusste (Unterbewusstsein) als Resultat aller Erinnerungen, Eindrücke,Vorstellungen und Handlungen etc. Ein riesiger Speicher, der unsere Entscheidungen, Ausführungen und unseren Organismus steuert. Es ist wie eine automatische Steuerung die unseren gesamten Körper mit allen Abläufen lenkt. Der Mensch selbst nimmt sie nur nicht wahr. Wie auch schon Benu schreibt, nimmt unser Unterbewusstsein den größten Teil unserer Gedanken ein. Von den Millionen Bits, die hier verarbeitet werden, entfallen über 90 % auf das Unterbewusste.
      Das bewusste Denken ist um ein vielfaches langsamer als das Unterbewusste. Wissenschaftler gehen davon aus, dass unser Unterbewusstsein bis zu 80.000 Informationen pro Sekunde verarbeiten kann und speichert. Des Weiteren geht man davon aus, dass wir willentlich auf unser Unterbewusstes zurückgreifen können, was es letztlich vom Unbewussten unterscheidet. Wo mag dann das Unbewusste angelegt sein und woher stammt es, wenn es nicht aus den Erfahrungen unseres Lebens entstanden ist? Wie verknüpft sind Unterbewusstsein und Unbewusstes und können sie jeweils alleine agieren? Spätestens hier kommt wieder mal die Frage auf, woher kommen wir und wohin gehen wir?!
    • Ich möchte noch einen anderen Zustand hinzufügen. Einen großen Teil unseres Lebens verbringen wir im Schlaf und mit Träumen. Dabei arbeitet unser Unterbewusstsein. So können wir in Kontakt kommen mit unserem Ur - Innersten. Erkenntnisse, die wir aus Träumen erhalten können sehr aufschlußreich sein. Ich finde es deshalb sehr wichtig, auch diese Zeit Gott im Gebet anzuvertrauen und um Schutz und Belehrung zu bitten. "Den Seinen gibt es der Herr im Schlaf" (Psalm 127,2). So können wir jeden Abend vor dem Schlafengehen darum bitten. Michaelilu, Gabrielilu, Raphaelilu, Urielilu. Melchizedek, Michael, Metatron, Messhiah, Uriel, Michaelilu, Jophiel, Maria. Aleph, JHWH, Shekinah, Eleph, Enoch, Yehoshua. Amen, Amen, Amen und Amen.
    • Die 4 Ebenen der Bewusstseine sind ja schon seit einiger Zeit in unserem Gedankenfeld. Wir reinigen sie und das Unbewusstsein vom Vater-Universum aus. Darüber denke ich schon länger nach, besonders über das Unbewusstsein. Das Unbewusstsein ist noch tiefer vergraben als das Unterbewusstsein. Sind im Unbewusstsein alle unsere Inkarnationen, durch alle Äonen, alle Karma-Programme bis zum Anfang unserer Seele gespeichert, die immer noch einen Einfluss auf uns ausüben, also unsere gesamte Existenz aller unserer Daseinsformen, als Individuum und als ganze Menschheit, auf ihrem Weg der physischen und geistig, seelischen Evolution mit all ihren Höhen und Tiefen? Beinhaltet das Unbewusstsein den Anfang unseres Lebens?
    • LieWeis schrieb:

      Das Unbewusstsein ist noch tiefer vergraben als das Unterbewusstsein. Sind im Unbewusstsein alle unsere Inkarnationen, durch alle Äonen, alle Karma-Programme bis zum Anfang unserer Seele gespeichert,
      Ich bin auch der gleichen Meinung wie LieWeis. Unser Unbewusstes ist unser Schicksal (Karma), was dort gespeichert ist, ist uns unbewusst, da wir unsere vorherigen Leben nicht kennen. Das Zentrum unseres Unterbewusstsein ist die Zirbeldrüse, sie steuert alle physischen und geistigen Prozesse im Körper und kann das Schicksal verändern. Also das Unterbewusste hat den Zugang zum Unbewussten.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita