Gebet/Heilung übertriebener, künstlich erzeugter Ängste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebet/Heilung übertriebener, künstlich erzeugter Ängste

      Anhand der Corona Virus-Hysterie ist es zu sehen, wie übertrieben die Menschen auf die mögliche Gefahr reagieren können. Natürlich darf man die Gefahr nicht unterschätzen!

      Ich bete jedoch, dass keine künstlich produzierte Ängste die Oberhand gewinnen, dass die Menschen durch solche Ängste nicht an einer anderen Krankheit erkranken und dass sie besonnen auf die Infos aus den modernen Medien reagieren. Der Mensch soll vorsichtig, umsichtig, vorausschauend handeln, jedoch keine Angst haben!

      Jesus Christus bestärke unsere göttliche Selbstbewusstsein, hilf uns unsere Ängste zu überwinden und gib uns Kraft den ängstlichen Menschen zu helfen!
      Im Namen von Jesus Christus Amen, Amen, Amen und Amen.
      Erkenne Dich selbst - das Orakel von Delphi
    • Bei uns im Forum kann man sehr oft sehen, dass wir für die menschlichen Gedankenformen und das Bewusstsein beten. Das ist sehr wichtig, da dadurch jeder auf seine Art und Weise alles wahrnimmt. Leider beeinflusst unsere Umgebung die Gedankenformen. Leute sagen oft „im Fernseher sagen... oder in der Zeitung steht...“ und sagen nicht oft ihre Meinung.
      Gott Vater ist die Quelle des Wissens auf wissenschaftlicher Ebene, die gehobene Ebene, wo Liebe Vertrauen und Verbindung ist.
      Geliebter Vater, umgebe jeden Menschen mit kosmischen Bewusstsein und klarem Denken. Sende uns das verlorene Ich Bin. Mach uns stark gegen Ängste und mach uns Neugierig zum Wissen des Universums.

      Jesus Christus, Ain Soph 12x Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von X_inna_x ()

    • operator schrieb:

      Anhand der Corona Virus-Hysterie ist es zu sehen, wie übertrieben die Menschen auf die mögliche Gefahr reagieren können. Natürlich darf man die Gefahr nicht unterschätzen!
      Was passiert eigentlich, wenn wir Angst haben? Das indoeuropäische Verb für Angst ist angh und bedeutet einengen oder zusammendrücken. Wenn wir also Angst haben, verengen sich unsere Gefäße. Als Folge davon können wir nicht mehr richtig denken und Lösungen finden, um dieses Gefühl unter Kontrolle zu bringen und wir malen uns in unserem Geist tausend schlimme Dinge aus, die passieren könnten. Das kann zu einer übertriebenen Angst führen. Aktuell in Verbindung mit dem Corona Virus könnte es vielleicht helfen, sich bewusst zu machen, das täglich deutlich mehr Menschen im Straßenverkehr sterben, als an diesem Virus. Mir persönlich hilft es auch immer, wenn ich mir nochmal deutlich bewusst mache, wo ich mich eigentlich hier befinde. Hier in der Test-Zone Erde, werde ich/meine Gedanken dauernd geprüft. Wie gehe ich mit Situationen um, was tue ich dafür, um sie selbst in richtige Bahnen zu
      lenken und mich nicht in die Opferrolle/Ohnmacht drängen zu lassen?

      So bitte ich Dich Vater, hilf uns/allen Menschen, die große Angst vor dem Coronavirus und/oder vor anderen Situationen in ihrem Leben haben, hilf uns/Ihnen Wege zu suchen und zu finden, wie wir übertriebene Ängste überwinden können.

      Rachmana Achavah - Rachmana Pistis Sophia Ain Soph 12x Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Eine der größten Gefahren der Menschheit ist die Angst. Setzt sie doch Vibrationen frei, die sich negativ auswirken können. Die Angst kann uns zwar in manchen Situationen wachsam machen, aber wirklich beschützen kann sie uns nicht. Das Gegenteil von der Angst ist die Liebe. Durch sie und mit ihr können wir die Angst überwinden. In der Bibel steht: "Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm." 1.Johannes 4, 16. Theos Agape Estin. Der beste Schutz also für uns Menschen ist der von El Shaddai. Shin, Daleth, Jod verbunden mit Elohim. Das Lichtlautwesen des heutigen Tages ist Shin.
      Shin, Shin, Shin Shaddai, der größte Schutz gegen Negativität und Vernichtung auf Erden. Wir beten Shin, Daleth, Jod 12x und rezitieren den heilige Namen El Shaddai Metatron Ain Soph Or 12x.



      Die Angst vor der Angst überwinden, ist der Schlüssel zum Leben.
    • Angst ist kein Guter Ratgeber!
      Die Angst entsteht meist durch die Ungewissheit, wodurch sich die Menschen leichter manipulieren lassen.
      Leider gibt's es mehr als genug Kräfte die von diesen Ängsten profitieren, um Ihre Ziele zu erreichen.
      Geliebter Vater, Alles ist in Deiner Macht!
      Hilf den Menschen Bewusst und Klar zu denken.
      Danke JHWH (x12)
      Amen Amen Amen Amen
    • Psalm 4,2: Erhöre mich, wenn ich rufe, Gott meiner Gerechtigkeit, der du mich tröstest in Angst; sei mir gnädig und erhöre mein Gebet!

      Psalm 32,7: Du bist mein Schirm, du wirst mich vor Angst behüten, dass ich errettet gar fröhlich rühmen kann. Sela.

      Psalm 71,20: Du lässest mich erfahren viel Angst und Not und machst mich wieder lebendig und holst mich wieder herauf aus den Tiefen der Erde.

      Psalm 118,5: In der Angst rief ich den HERRN an; und der HERR erhörte mich und tröstete mich.

      Preiset Jah, Halleluja. Amen Amen Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Menschen in schwierigen Situationen sagen manchmal; “Ich war wie gelähmt vor Angst“, oder „Die Angst schnürte mein Herz zusammen“. Ängste können uns handlungsunfähig machen, oder uns zu unüberlegten Handlungen verführen. Dabei spielt auch das Ego eine Rolle.
      Ich bete, dass die Menschen Gottvertrauen haben und bitte den Heiligen Geist mit seinen Heilkräften, Unterscheidungsvermögen, Wissen und Weisheit die Menschen in schwierigen Situationen, wie jetzt beim Corona-Virus, zu führen, dass sie sich nicht in das Feld der kollektiven Angst begeben, dass sie achtsam sind und besonnen denken und handeln, das ihre Herzen offen sind und ruhig schlagen, und das ihr Verstand kristallklar bleibt.
      12x Ruach Ha Koidesh Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Mit dem göttlichen Licht nicht zu arbeiten, heißt es nicht, dass man gegen Licht arbeitet. Vielleicht wissen die ängstliche Menschen immer noch wirklich einfach nicht, was es überhaupt ist? Ohne die richtigen Entscheidungen sind die Menschen, die sich wie zwischen Welten oder Räumen befinden fühlen. Ja, nicht alle Seelen, leider, einen Zustand des Gewahseins erreichen können(werden), und wir fühlen ihren Schmerz in der Zeitvergeudung, denn sie haben zu viel Angst, mit unbekannten Realitäten zu arbeiten.
      Ich bitte das höhere Bewusstsein, den ängstlichen Menschen zu helfen, um materielle Denken-Muster zu verändern, sogar ersterben im rationalen Verstand, damit im Christus-Bewusstsein-Geist "wiedergeboren" werden.

      Agape Christou Manna Ain Soph x12. Danke Jehoshua Jahweh. Amen Amen Amen Und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Das Leben eines Menschen ist ein grosses Geschenk, welches oft an einem seidenen Faden hängt. Zu unterschiedlichen Epochen sind sehr viele Menschen, manchmal wares es auch Millionnen, an damals noch unbekannter Krankheit gestorben.

      Im 14 Jahrhurdert wütete in Europa die Pest (lateinisch"pestis", Seuche), die 20 Millionen Menchen sterben liess. Es brauchte damals seine Zeit, bis man herausgefunden hat, wie man die Verbreitung der Pest verhindern kann.

      In den 80 Jahren wurde das AIDS Virus /HIV/ (Acquired Immuno Deficiency Syndrome) entdeckt. Ich erinnere mich noch an die Zeit, wo es keine Wartezeit mehr für die Ausbildung als Krankenschwester gab. Die Angst der jungen Menschen vor der Ansteckung bei den HIV infizierten Patienten war zu gross.

      2014 wurde von einer Ebolafieber-Epidemie in westafrikanischen Ländern bekannt und bis Anfang 2016 dauerte.

      Heute haben wir einen neun und noch unbekannten Coronavirus (COVID-19) und die natürliche Angst der Menschen vor dieser Erkrankung und dem möglichen Sterben ist bei sehr vielen Menschen hoch. Wir können die Verbreitug und die Folgen dieser Coronavirus Epedemie in den Nachrichten sehen und hören.

      Ani Yahweh Rofecha, ich bin YHWH, der dich heilt. Exodus 15:26. Möge sich das Göttliche Bildnis in uns erneuern. Wir bitten um Deinen Schutz und Heilung auf drei Ebenen aller Menschen und der Menschheit auf dieser Erde.

      Ani Yahweh Rofecha x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Im Moment ist Angst das beherrschende Thema der Welt; das Pendel des Planeten bzw. jeder einzelne Mensch wird davon gesteuert. So können wir vom "Pendel der Angst" bzw. der Welle der Angst sprechen, und es wird eine große Menge an Energie erzeugt( ein Pendel ist eine Energiequelle), die der Menschheit allerdings abgenommen wird. Der Mensch sollte sich die Frage stellen, wer ist der Abnehmer? Wie können wir gegensteuern?
      Ein einfaches Rezept dafür gibt es: Trinitäten pendeln nicht!! :!:
      So bitte ich alle Lichtarbeiter, sich ständig in Trinitäten zu begeben, geistig und physisch. Mögen wir dazu beitragen das Pendel der Angst wieder ins rechte Lot zu bringen, in Trinitäten von Trinitäten, gepaart mit dem Schutz der heiligen Mantren und Ausdrücke, die uns verbinden mit dem Allerhöchsten.
      Die Licht-und Lautwesen sollen Gestalt annehmen und uns teilhaben lassen am großen Ganzen, beschützt vor den Ängsten dieser und anderer Welten.
      Wir singen : Shin Dalet Jod, Shin Dalet Jod ……..12 X
      Danke JHWH Amen Amen Amen Amen
    • Logischgedacht verbreitet sich Coronavirus, da die Ängste verbreitet werden?
      Ich erlaube meiner Seele, die menschlichen Ängste zu ignorieren, damit stabil und sicher nach oben schauen, um die Kraft der göttlichen Liebe als Schutz in die Ängste auszustrahlen. Ich bitte Shekinahgeist um Lichtpyramide für alle ängstlichen Menschen aufzubauen, sogar mit äußeren Glattsteinen gegen allen Viren.

      Shekinah Ain Soph x12. Danke dem Heiligen Geist. Amen x12
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Ich begegne der Angst, indem ich mich bewusst trainiere und versuche immer wenn ich auf andere Menschen treffe, die Liebe in meinem Herzen zu spüren. Im Geiste und manchmal auch direkt begrüße ich mein Gegenüber mit den Worten: "ich stecke Dich mit Gesundheit an". Das schafft ein Bewusstseinsfeld der Freude und der Sicherheit!

      Rachmanna (Ruach - Manna = Nahrung des heiligen Geistes) Shekinah Ain Soph 12x, Danke Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Angstzustände schaden unserem Körper, der Seele und dem Geist. Unsere Seele gibt in dem Zustand andere Schwingungen in den Raum und wird leicht angreifbar für Viren und andere negative Prozesse, weil Angst auch eine Kraft ist (der Gedanken).
      Liebe, Harmonie und Dankbarkeit wirken sehr gut auf unseren Körper und auf das Immunsystem.
      Angst, Hass etc. machen wir selber. Wenn wir damit aufhören, dann wird das nicht existieren.

      Komm Heiliger Geist Ruach Ha Kodesh.
      Ich visualisiere ein strahlendes Licht um unsere Erde herum und singe Rachmana. Schenke uns Vater deine göttliche Liebe und ein reines Herz.

      Kodoish, Kodoish, Kodoish Adonai Zebaoth 3x Danke Christus! Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher