Heilung Coronavirus-Epidemie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebet für Millionen Flüchtlinge in der Zeit der Corona-Krise

      Ich bitte auch ganz besonders um Schutz und Führung für die vielen Flüchtlinge, die nach den Grenzschließungen vor den Toren Europas ausharren müssen und dem Corona-Virus schutzlos ausgeliefert sind. Unter teilweise unmenschlichen Bedingungen sind Millionen Menschen auf engstem Raum in Flüchtlingscamps in Regionen wie der Türkei, im Libanon, in Jordanien oder Libyen eingesperrt. Ich visualisiere ein pulsierendes Herz über diese Bereiche. Möge die Schwingung der Christusliebe, Barmherzigkeit und des Mitgefühls die Herzen aller Flüchtlinge in dieser schwierigen Situation erreichen, sie trösten, erwärmen und vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus beschützen.

      Rachmanna Rachmanna Rachmanna Achavah 12x Danke Melchizedek Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • LICHT-Homöopathie

      al-nil-Tak schrieb:

      Im Aachen Dom befindet sich der Schrein mit den angeblichen Überresten der Heiligen Corona(Korona, Stephana). Im Gegensatz zur Coronavirus Pandemie erscheint die Heilige Corona, eine Märtyrerin aus zweitem Jahrhundert. Was aber erstaunlich ist, dass die Heilige Corona eine Schutz-Patronin gegen Seuchen und Katastrophen angerufen wurde.
      Die Menschheit befindet sich grade in solcher Seuche Pandemie, und kann Hilfe von Heiliger Corona sehr gebrauchen.

      Mögen der Kosmische Christos in Zusammenarbeit mit der göttlichen Weiblichen die Coronavirus Seuche in biologischen-psychischen Sinne heilen.
      Möge die Seele der Menschheit aufwachen und sich zum ewigen öffnen.

      Danke Maria-Shekinah-Corona-Christu x12. Amen Amen Amen und Amen
      Es ist erstaunlich, in der Zeit der Virus-Seuche erstrecken sich zu uns aus zweitem Jahrhundert die "Christus-Hände" durch die "Heilige Corona", um die Kraft des Christus Bewusstseins in Kampf gegen Coronavirus Pandemie zu aktivieren.

      Am zweiten Stern-Tor-Tag möchte ich mit Hilfe der Licht-Plasma-Äther-Homöopathie einführen. Das Heilungsprinzip ist Nosoden Therapie ähnlich, wobei Viren-Energie potenziert-quantisiert wird. Es wird nicht nur als Therapie verwendet, sondern auch als Impfung.
      Ich bitte das göttliche Auge durch Horus-Auge, diese Heilung für Deutschland, Europa und ganze Welt zu segnen und zu aktivieren(aktiv gegen Viren).

      Im Namen Jahweh Heru Ur Christos x12. Danke dem Heiligen Geist, Kaph-Mose-Melchizedek, Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Ich visualisiere die Taube des Heiligen Geistes über dem Haupt der Menschheit. Ich bette Ruach Ha Kodesh - die Gegenwart des göttlichen Geistes, die in uns genauso lebt wie in jedem subatomaren Partikel der Schöpfung, die unser Lebensatem ist und Bewusstsein der Gedanken steuert - bitte, atme durch alle Menschen, besonders durch die, die aktuell schon schwer mit Coronavirus infiziert sind und Schwierigkeiten beim Atmen haben.
      Wir atmen weiter die Heiligkeit und Reinheit Gottes „Ruach Ha Kodesh“ zusammen mit unserem Planeten, mit Galaxy und weiter mit Sohn-Universum bis hin zum Vater-Universum. „Alles, was atmet es Preiset JAH -JHWH!“

      Ruach Ha Kodesh, Halleluja JHWH 12 mal. Danke Abba, Imma, Shekinah, Kaf-Mose-Melchizedek. Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Die Menschheit wird wach. Ich habe gestern auf YouTube ein sehr wichtiges Video in russischen Sprache gefunden. Am 04.04.2020 und 05.04.2020 werden Millionen Menschen zur globalen Meditation, die nur 20 Minuten dauert, aufgerufen, um unserem Planeten von dem Coronavirus zu befreien. Es würden auch nur 144.000 reichen. Der Anfang dieser Meditaion ist in Amerika um 10.45 und geht weiter Richtug Osten, in Moskau sind es 5.45.

      Es sind die Zahlen 4,4,2,2 die als Summe eine 12 bilden. Ich denke dabei an die 12 Heilige Energiezonen auf unserer Erde und die 12 Stämme Israel.
      Rachmana, Rachmana, Rachmana, Achavah 12x Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Edith schrieb:

      Die Menschheit wird wach. Ich habe gestern auf YouTube ein sehr wichtiges Video in russischen Sprache gefunden. Am 04.04.2020 und 05.04.2020 werden Millionen Menschen zur globalen Meditation, die nur 20 Minuten dauert, aufgerufen, um unserem Planeten von dem Coronavirus zu befreien. Es würden auch nur 144.000 reichen. Der Anfang dieser Meditaion ist in Amerika um 10.45 und geht weiter Richtug Osten, in Moskau sind es 5.45.
      Bereits am Mittwoch hat Papst Franziskus alle Christen weltweit aufgerufen, um gemeinsam für die unter dem Einfluss des Corona-Virus schwer angeschlagene Menschheit das „Vater unser“ zu beten. Ferner ist ein weiteres Gebet dieser Art am kommenden Freitag um 18.00 Uhr vorgesehen. Je mehr Menschen sich beteiligen, desto besser. Dass solche Gebete definitiv helfen, zeigten beispielsweise die wissenschaftlichen Untersuchungen von Lynn Mc Taggert. Die Bewegung zu einem neuen Bewusstsein Deshalb sollten wir/ alle gläubigen Menschen (egal welcher Religion sie sich zugehörig fühlen), diese Chancen nutzen und gemeinsam an solchen Terminen für die Heilung der Menschheit beten.

      Möge die Gnade des Vaters der Menschheit helfen die Corona Pandemie mit möglichst wenig Opfern schnell zu überwinden. Dein Wille geschehe.
      Vater unser..... Eyeh Asher Eyeh Ain Soph 12x, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Zusammen beten

      Atlas schrieb:

      Bereits am Mittwoch hat Papst Franziskus alle Christen weltweit aufgerufen, um gemeinsam für die unter dem Einfluss des Corona-Virus schwer angeschlagene Menschheit das „Vater unser“ zu beten. Ferner ist ein weiteres Gebet dieser Art am kommenden Freitag um 18.00 Uhr vorgesehen.
      Gemeinsam mit vielen Menschen zu beten und zu meditieren, ist es für Erhöhung des Bewusstseins der Menschheit sehr wichtig. Berücksichtigen sollen wir die Archonten, welche die Gebetsenergien manipulieren können. Deswegen, die Gebet-Meditationen sollen mit der Kraft der Göttlichen Namen aktiviert und beschützt werden.
      So werden wir morgen (27.03) um 18.00 zusammen mit allen Christen, Jüden, Buddhisten,... beten. (am 04.04.-05.04 sind wir auch dabei)!
      Wir bitten die Licht-Bruderschaften Michaels, Melchizedeks und Enochs das Ganze zu unterstützen.
      Möge der Heilige Christus-Buddha Geist alle führen.

      Ruach Ha Kodesch Christou x12. Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Ich schaue jeden Tag die letzten Nachrichten und konzetriere mich auf positive Lösungen.

      Unser Europa ist wach geworden und hilft ihren Nachbar. Gestern wurden die Grenzen für die coronaerkrankten Menschen aus Italien und Frankreich geöffnen, diese Patienten werden weiter in Deutschland behandelt.

      Deutsche Unikliniken haben sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie vernetzt und suchen gemensame Lösungen. Deutschland hat bis jetzt die geringste Todesrate - es waren gestern 0,6 %. Die Krisenzeit ist aber noch nicht überstanden. Viele Fragen können jetzt an Telefon mit dem Hausarzt besprochen und geklärt werden. Es gibt Zahnarztpraxen und Zahnärzte, die coronavirusinfizierten Patienten im Notfall ihre fachliche Hilfe anbieten.

      Es gibt auch ganz viele kreative und praktische Angebote. Dank Internet und YouTube werden den Schülern die Unterrichtstunden nach Hause "gebracht". Es gibt auf YouTube den Musik- und Sportunterricht und einiges mehr. Die Tafel in Aachen liefert die Lebensmittel den Familien nach Hause und stellt diese vor der Tür ab.

      Gesterrn hat der Papst Fanziskus vorm leeren Petersplatz in Rom den katholischen Segen "Urbi et orbi", der wird sonst nur zu Ostern und Weihnachten gespendet wird, gesprochen. Gestern (27.03) um 18.00 wurden viele Gebete zusammen mit allen Christen, Jüden, Buddhisten gebetet. Am 04.04 und 05.04 wir eine globale Meditation mit Millionen betenden Menschen stattfinden.

      Die Selbstständige in Deutschland sind von der Krise am Schwersten betroffen. Viele Kleinunterhehmen und grosse Betriebe müssen für eine ungewisse Zeit schliessen und bangen mit Recht um ihre Existenz. Die Regierung plant Milliardenhilfen für Unternehmen, Solo-Selbstständige, Mieter und Familien. Viele Menschen stellen sich die Frage, wie wird es nach der Krise weiter gehen?...

      Yahweh Yireh, der Herr wird bereitstellen. Genesis 22:14. Wir wissen, dass Du Dich jeden Tag unseres Lebens annimmst, wenn wir auf Dich vertrauen.
      Yahweh Yireh x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Während der Corona-Krise, haben die meisten Menschen mehr Zeit, da sie beispielsweise von zu Hause arbeiten können, weniger Arbeiten müssen oder weil viele Geschäfte/Restaurants/Bars/Fitnessstudios...geschlossen sind, sich die meisten Leute sowieso mehr zu Hause aufhalten. Diese "Mehr-Zeit" können wir dafür nutzen, um das menschliche Bewusstseins-Feld mit Liebe - Freude - Licht zu beleben. Immer wenn wir Heilige Namen sprechen/singen, für die Heilung des Planeten/der Corona-Krise beten und dabei Freude empfinden, tragen wir besonders dazu bei. Dadurch kann sich nach und nach das kollektive menschliche Bewusstsein auf unserem Planeten verändern. Möge es uns allen gemeinsam gelingen, Vater, wenn es deinem Plan entspricht.

      Eines der schönsten Gebete ist für mich das Gebet des heiligen Fanziskus von Assisi und ich finde es passt besonders gut in unsere Zeit:
      Herr, mach mich zum Werkzeug Deines Friedens:
      Dass ich Liebe bringe, wo man sich hasst.
      Dass ich Versöhnung bringe, wo man sich kränkt.
      Dass ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist.
      Dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel droht.
      Dass ich die Wahheit bringe, wo Irrtum herrscht.
      Dass ich die Hoffnung bringe, wo Verzweiflung quält.
      Dass ich die Freude bringe, wo Traurigkeit ist.
      Dass ich das Licht bringe, wo Finsternis regiert.
      O Herr, hilf mir, dass ich nicht danach verlange:
      Getröstet zu werden, sondern zu trösten.
      Verstanden zu werden, sondern zu verstehen.
      Geliebt zu werden, sondern zu lieben.
      Denn:
      Wer gibt, der empfängt,
      Wer verzeiht, dem wird verziehen
      Wer stirbt, der wird zum ewigen Leben geboren.
      Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der MEM-Tag Freitag war zur Gittermantra-Zeit von einem Brausen erfüllt; wer Ohren hatte zu hören und sich intensiv mit dem Vehikel TAK verbunden hatte, konnte es hören und fühlen: es war eine starke Vibration und Kraft um uns herum, die auch heute noch anhält. :!:
      Erstaunlicherweise haben es auch Menschen unbewusst gespürt, die nicht wie wir so stark daran beteiligt waren. Es gab viel Zustimmung für diese wunderbare Aktion und fast hatte ich den Eindruck, dass manche Menschen mehr tun möchten, jedoch nicht wissen wie!?
      Phantastisch wenn sich so viele Menschen im Gebet zu JHWH einfinden. Mögen wir diese Kraft über alle Begrenzungen hinaus weiter voranbringen und sich unsere Kraft mit der Kraft der höheren Welten paaren. Und mögen wir Melchizedekianer leuchtend vorangehen und die Liebe ausstrahlen für alle Kranken dieser Welt. Ich bitte für uns um die Kraft von Gabriel, Michael, Remiel, Raffael, Uriel, Jophiel, Panuel.
      JHWH, lass alle Meister mit uns sein und heilendes Licht durch uns die Welt kommen.
      Du sollst das Licht sein..…...Amen Amen Amen Amen
    • Ich bitte voller Mitgefühl für die Menschen, die vom Coronavirus infiziert sind und/oder davor Angst haben. Rachmana, Rachmana, Pistis Sophia, Ahava.
      Ich bitte um die nötige Weisheit, diese Krise zu verstehen. Rachmana, Rachmana, Pistis Sophia, Ahava.
      Ich bitte um positive und warmherzige Reaktionen der Menschen und dass wir füreinander da sind. Rachmana, Rachmana, Pistis Sophia, Ahava.
      Aleph, JHWH, Shekinah, Nun, Enoch, Melchizedek. Amen,Amen,Amen und Amen




      "Der Herr hat Gefallen an denen, die ihn fürchten, die auf seine Güte hoffen" Psalm 147, 11. Dein Wille geschehe.Amen.
    • positive Ergebnisse

      Die Gebete und Visualisationen für die Heilung Coronavirus Pandemie haben wir zuerst auf Deutschland konzentriert, dann auf Europa und Weltweit.
      Deutschland Pandemie Zahlen geben uns Hoffnung auf relativ schnelle Normalisierung des Lebens (Sterberat z.B. 0,5 gegen 10,..in Spanien, Italien..)

      Möge die Menschheit die positiven Konsequenzen von Coronavirus Pandemie erfahren und richtige Beziehungen unter Völkern, Politikern und Industrien aufbauen, damit tatsächliche Demokratie und Gerechtigkeit kommen.
      Möge Gott-Vater Jehovah Jahweh Melchizedek x12. die Menschheit segnen und aus der Krise führen. Danke, Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Gemeinsam Psalmen beten

      Hin und wieder bekomme ich Post von der Benediktinerinnenabtei St. Hildegard. Diesesmal erhielt ich Ende März ein Schreiben. Unter anderem laden die Schwestern von St. Hildegard dazu ein ein gemeinsames Gebetsnetz zu knüpfen, dass verbindet und uns alle durch diese schwierige Zeit trägt.
      "Seit dem 16. März beten wir jetzt jeden Tag einen der insgesamt 150 Psalmen. Die Psalmen gehören für uns zum täglichen Brot. Aus ihnen leben wir und schöpfen Kraft. Die Psalmen stärken das Vertrauen und zeigen verschiedene Wege, mit Gott zu sprechen. Diese uralten Gebetsworte umfangen alle Lebenssituationen und können gerade in der jetzigen Situation suchende, ängstliche und verzweifelte Menschen miteinander verbinden. Sie tun dies seit Tausenden von Jahren."
      Ich finde das ist eine sehr schöne Idee. Jeder der mag kann sich ab heute diesen Gebeten anschließen <3

      2. April: Psalm 18 3.April: Psalm 19
      4. April: Psalm 20
      etc. etc. etc.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Ich bete für Menschen auf der ganzen Welt, die in der Coronaviruszeit enormen körperlichen und seelischen Belastungen ausgesetzt sind - es ist das gesamte medizinische und pflegerische Personal in den Krankenhäusern und Pflegeheimen. Sie alle arbeiten, um das menschlIche Leben zu retten und zu bewahren. Manchmal spielen sich dabei dramatische Szenen ab, die sich tief in die Seele dieser Menschen für den Rest ihres Leben einprägen.

      Mögen diese Menschen ihre seelische Kräfte an diesen enormen Belastungen in der Krisenzeit nicht verlieren und von unseren Gebeten getragen werden. Raphael, Rapha, Ain Soph Or x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Edith ()

    • Einen beachtlichen Respekt an die deutsche Regierung, an die Wissenschaftler und an die Ärtzte die dafür gesorgt haben, dass die deutschen Bürger und Bürgerinnen rechtzeitig medizinisch versorgt wurden und soweit es geht von dieser Plage geschützt worden sind. Ein Vorbild für die ganze Welt!
      Ich bitte die heilende Energie des Lichtes, alle Bemühungen um die Pandemie einzudämmen zu unterstützen.
      Melchizedek Ain Soph X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Lockerung der Corona-Maßnahmen

      al-nil-Tak schrieb:

      Im Namen des göttlichen Vaters Jahweh, mögen die gemeinsamen Energien der erwachten Menschheit zusammen mit Energien von Mutter-Erde die Coronavirus Pandemie stoppen und zurückziehen. Hoffentlich wird es innerhalb der nächsten vier Wochen passieren
      Es ist erfreulich, dass es genau nach vier Wochen, wie wir das prognosiert haben, kommt eine Lockerung der Corona-Maßnahmen. Die Energien von Gebeten und Visualisationen wirken sehr gut! Da der Planet Erde ein "Schulhaus" der Seele ist, tragen alle Ereignisse den tiefen Sinn, welcher für den menschlichen dreidimensionalen Verstand schwierig begreifbar ist.
      Wir danken dem Göttlichen Vater für die heilende Kraft der Heiligen Namen und bitten, dass Dein Volk auf Erde den Sinn des Lebens richtig begreift, um Deine Gnade der Wahrheit zu verwirklichen; Du bist Gott-Vater die einzige Wahrheit.

      Hallelujah JHWH Ain Soph x12. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Es ist erfreulich, dass es genau nach vier Wochen, wie wir das prognosiert haben, kommt eine Lockerung der Corona-Maßnahmen. Die Energien von Gebeten und Visualisationen wirken sehr gut!
      Wir sind zutiefst dem Ewigen Vater JHWH dankbar: „Unverdiente Güte und Friede von Dem, der ist und der war und der kommt...“ (Offenbarung 1,4).
      Danke der heilenden Kraft der Schwingungen Deiner Heiligen Namen, die Du uns gegeben hast. Danke für Deine heiligen Buchstaben, die in menschlicher DNA codiert sind. Danke für programmierende Kraft des Tetragramms J-H-W-H, die für eine persönliche Vater-Sohn und Vater-Tochter Beziehung stehen.
      Wir danken der schöpferischen Kraft der Elochim, der erlösenden Kraft von Christus und der tröstenden Kraft Göttlicher Gegenwart Shekinah.
      J - JH - JHW - JHWH Ain Soph 12mal.
      Danke JHWH, Shekinah, He-Elija-Michaelilu. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Ausgangssperre betrifft besonders die Familien mit Kindern, da die Kinder, biologisch gesehen, viel Bewegung brauchen, solange dauernde Ausgangssperre macht sie krank. So beten wir für die richtigen Familien Beziehungen, damit Mitgefühl, Friede und Respekt herrschen.
      Möge Heiliger Geist und Christus Liebe alle Familien überwachen und unterstützen.
      Matth.19:14 "Aber Jesus sprach: Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solcher ist das Reich Gottes."

      Danke Christus Shekinah x12. Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die Corona-Krise betrifft seit paar Wochen jeden in unserem Land, ob es Kinder oder Erwachsene sind. Ich denke und bete für Menschen, die zur Zeit sich um ihre kranke Eltern kümmern müssen und enormen seelischen und körperlichen Belastungen 24 Stunden lang ausgesetzt sind. Die Tagesstädten für alte Menschen haben vor einer Zeit geschlossen und die erwachsene Kinder müssen jetzt für ihre Eltern da sein. Oft sind sie noch berufstätig und suchen in der Krisenzeit in ihrer Situation nach einer Lösung - es werden mit der Genehmigung vom Arbeitgeber Überstunden abgebaut und oft der Resturlaub in Anspruch genommen. Dazu kommt noch die Ungewissheit, wie lange das Ganze dauern wird. Die Beschränkungen wegen der Corona-Krise sind zum 3. Mai verlängert worden.

      Viele Pflegehelfer aus dem Osten: Polen, Litauen und Ungarn, die monatelang sich in Deutschland um kranke Menschen gekümmert haben, sind zur ihrer Familie nach Hause gefahren. Ich bete für meine Freundin Margarete F., die ihre 95-jährige Tante mit Demenzerkrankung in ihre Wohnung zur Pflege geholt hat. Sie hat sich schon früher um ihre Tante gekümmert, jetzt ist sie für sie 24 Stunden da. Margarete F. musste vieles in der Pflege ganz schlell lernen, hat zum Glück die Unterstützung ihrer Verwandten in ihrer Nähe.

      Yahweh Rohi, der Herr ist mein Hirte. Psalm 23:1
      Mögen wir durch Deine Weisheit und von Deiner Gnade geleitet sein. Yahweh Rohi x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba