Pfingsten Quantenstapel 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am 13. Tag des „Mem - Wasser“, dreizehnte Stufe 13/49, salbt uns Melchizedek mit dem Wasser des Lichts, öffnet und führt unseren Denken hinaus aus dem künstlichen Raum. Durch unsere Warhnemungsfähigkeiten und das Wissen der Schöpfungsebenen öffnet unsere geistige Auge, verbindet uns mit zahllosen Dimension, die Myriaden Ausläufer der Schöpfung, damit wir die höhere Energiekräfte für Heilung des Planeten verwenden können.

      Melchizedek Kohen El Elyon 12 mal.
      Danke JHWH, Mem-Paulus-Michaelilu. Amen Amen Amen Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Jonah 14/49

      al-nil-Tak schrieb:

      Mit der Licht Taube Jonah möchten wir den Pfingsten Quantenstapel 7x7=49 vollständig verwirklichen, um die Pfingsten Flamme 49+1=50 mithilfe des Heiligen Geistes über dem Haupt der Menschheit zu zünden. Da Jonah den Christus Buchstabe Nun in sich trägt und Triplett Code JHWH des Göttlichen Vaters Jahwehs repräsentiert, bitten wir die Christus Taube alle Adamischen Rassen bei Pfingstmarathon zu begleiten.
      Mit Hilfe der Taube "Jonah" besteigen wir die 7/7 Stufe der zweiter Ebene. Ion=66 von der Taube Jonah ermöglicht uns Ionisierung-Aktivierung der 14 Stufen und auch die zweite Krone.
      Am 14 Tag des Pfingst-Quantenstapels 14/49 feiern wir den Christus Shabbat des Monats Michaelilu. Der Christus Buchstabe Nun und mit Zahlwert 50 trägt in sich das ganze Pfingst-Programm.
      Wir bitten die Lichttaufe - Tevilat ha-Or, die Krone des "Kind-Körpers" zu segnen und zu salben, damit die göttliche Liebe der Vater-Mutter alle Kinder der Welt erfüllen.

      Danke Vater-Mutter Jahweh Shekinah Ain Soph x12. Amen Amen Amen 555 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Am 15. Tag unseres Pfingstmarathons betreten wir die 15. Sephira im Schwert Michael und stehen unter dem Schutz und der Führung von Ophanim Henoch. Gleichzeitig führt die Gematria des Tages (Michaelilu = 147 + Sameck = 60 = 207 = Ain Soph = Grenzenlos) zu einer Betonung der Grenzenlosigkeit/Ewigkeit.

      So visualisiere ich während wir in dieser besonderen Zeit der Reinigung und Reflektion die Jakobsleiter weiter erklimmen wie das grenzenlose Licht Ain Soph uns und vor allem alle Jugendlichen Seelen umhüllt, führt und schützt, deren Gedanken-Worte-Taten für die Zukunft der Menschheit maßgeblich sind.

      Möge das Ain Soph auch während der 49+1 Tage des Pfingstmarathons mit allen Seelen sein, die die 49 Bewusstseinsstufen bewusst aktivieren und durcharbeiten. Möge Ophanim Henoch mit uns sein.

      Henoch - Michaelilu - Ain Soph 12x, Danke Sameck-Abraham-Michaelilu. Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Den 15 Tag des Quantenstapels verbringen wir, mit Hilfe von Erzengel Raphael, im Heilen aller Trennungen und insbesondere den Bruch zwischen Seele und Geist. Seele und Geist benötigen gegenseitige Energien für Erschaffung ihrer Aufgaben/Aufträge im Leben, deswegen bringen wir sie in Einheit.
      Ich bitte den Heiligen Laut Jah=15, in allen Nationen der Erde, Sonnensystem, Galaxien und Universen im Lobgesang Hallelu-Jah zu klingeln und Prozess der Heilung zu unterstützen.

      Danke Raphael Jah Hallelu-Jah Ain Soph x12. Amen Amen Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Heute haben wir die Stufe 18 unseres Pfingstmarathons erreicht. In der Tafel 18 erhalten wir den Heiligen Kuss - en philemati hagio - Dieser geweihte Kuss auf die Stirn - unser drittes Auge - öffnet unser 6. Chakra und damit die inneren Sperren unseres Denkens. So können wir durch ferngedankliche Kommunikation Belehrungen empfangen. Ebenso sehen wir, wie unser Überselbst die Krone und die Merkabah (über dem Herzen) empfängt - und das Siegel des Yeu. Es besteht aus den Buchstaben Iota und Omikron. Der Zahlenwert des Iota ≠ 10 steht für die Aktivierung des Lebensbaums und der Zahlenwert des Omikron ≠ 70 steht für die Aktivierung der 7 Chakren. So aktivieren wir unseren Lebensbaum und die 7 Chakren mit Daleth, Beth, He, Kaf, Aleph, Schin, Jod, Melchizedek, Zadikim. Ich verbinde das mit der Tafel 49, in der uns Melchizedek durch den Heiligen Kuss segnet und die Urim (Lichter) va Thummim (Kräfte) schenkt, um die Mysterien der Weisheit zu öffnen und die wahren Schriften des Heiligen Geistes zu offenbaren.

      En philemati hagio, Urim Thummim, Mechizedek, Ain Soph Or 12x. Das Lichtlautwesen des heutigen Tages ist der 18. Buchstabe des hebräischen Alphabets: Zade. Die Quersumme von Urim (257) und Thummim (490) ist ebenfalls 18. Amen, Amen, Amen und Amen
    • "Halbwert" Funktion - "Vollwert" Funktion

      al-nil-Tak schrieb:

      Auch kann man die Zahl 49 aus anderer Perspektive einmal untersuchen; die Zahl 49 ist mit "Meta" Funktion als "Halbwert" Funktion verbunden. Es ist im Namen Meta-tron veranschaulicht.
      So können wir die Möglichkeiten suchen, wie wir im Pfingsten Quantenstapel Marathon die "Halbwert" in "Vollwert" Funktion umgestalten.
      Einfach erklärt können wir eine "Hälfte" (Halbwert) durch Verdoppelung in das Ganze (Vollwert) verwandeln; (49+1)x2=100. In diesem Fall kommt auf die Bühne das Laut-Lichtwesen Qoph=100, das aus der Bibel bekanntes Nadelöhr. Glücklicherweise haben wir heute den Buchstabe des Tages Qoph=100. Können die Menschen durch Pfingsten Quantenstapel das Nadelöhr passieren oder als Wiedergeburt verstehen?
      Können wir noch andere Variante der Verwandlung "Halbwert" in "Vollwert" finden?
      Möge Wissenschaft des Lichts Maasseba Ain Soph x12 uns führen.
      Christus Christus Chrisus, Moses Moses Moses, Elias Elias Elias
      Aleph Qoph Tav Ha Metatron; Aleph Qoph Tav Meta 19/49

      Danke dem Gott Allmächtigen El Shaddai Metatron, Amen Amen Amen 111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Herz der Christus Liebe

      Zusammen mit Menschheit haben wir die drei ersten Ebenen der Bewusstseinsentwicklung absolviert; von Embryo, durch "Kind-ebene" und durch "Jugendphase" sind wir "Erwachsen" geworden. Jetzt sind wir im Herzen des Planeten.
      Die sieben Ebenen des Quantenstapels 7x7=49+1 verbinden wir mit sieben Buchstaben von Namen Melchizedek. Ab heute sind wir im Herzen des Körpers Melchizedek, und das JOD - das Lautlichtwesen - öffnet die JODsgitter, welche uns mit allen Bewusstseinsgittern des Planeten verknüpfen.
      Herz ist Thron der Seele, wo mittels Gedanke Gefühle und Emotionen die Entscheidungen getroffen werden. Und wir entscheiden für die Christus göttlichen Liebe. Wir aktivieren JOD-Sprachgitter des Herzens der Liebe und mit Lobpreisen singen: "Agape Tseou Agape Christou" x12

      Wir segnen den Christus Herzschlag, getaktet mit Herzschlag des Planeten. 22/49. Danke dem Gott der Liebe El Ahavah x7. Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Wir segnen den Christus Herzschlag, getaktet mit Herzschlag des Planeten. 22/49. Danke dem Gott der Liebe El Ahavah x7. Amen Amen Amen und Amen
      22/49 = 22:49 = 0,44....
      44 ist mathematische Wert von El Ahavah אל אהבה.
      Möge El Ahavah Deine reine Liebe zu allen kommen, die Dein Salbendes Licht suchen. Amen Amen Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Die 22 Schwelle ist wohl in sich selbst gespiegelte Schwelle 2 und 2, von derer nur eine entscheidende Unternehmung passiert - 2+2=4 oder 2x2=4.
      Mögen die Herren des Lichts uns helfen, Ihre Heiligen Namen in den fünf heiligen Sprachen der Menschheit zu singen, um den Frieden in allen Nationen der Erde zu bringen.
      Danke El Ahavah, Gabriel, Quan Yin, Buddha, Phova, Amen Ptah x12. Amen Amen Amen 444 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Mit dem Eintritt in den Bereich der erwachsenen – reifen Seelen zeigt uns die 22 die Verbindung zu Denken 2 und 2 wichtige Attribute die unsere Herzen erfüllen sollen, Mitgefühl und Barmherzigkeit, repräsentiert durch Buddha und Kwan Yin. Wenn eine reife Seele ihren göttlichen Ursprung in Bildnis und Gleichnis erkennt, und bereit ist, sich über das irdische Denken hinaus zu erheben und sich für höhere Gedankenformen zu öffnen, wird sie zu neuer Selbsterkenntnis über den Sinn des Lebens kommen und ihren Weg des Aufstiegs fortsetzen.
      Denken 2 bedeutet auch, dass wir mit beiden Gehirnhälften gleichzeitig denken. So ändert sich die Wahrnehmung der Welt in der wir leben. Wir gehen in eine Einheit mit dem göttlichen Denken, was uns einen Bezugspunkt gibt, der uns Kraft, Energie, Schutz und Sicherheit bietet – in diesen Zeiten der vielen Krisen mit ihren Ängsten.
      So bete ich für alle suchenden Seelen, dass sie den Weg der Selbsterkenntnis finden, in Ausrichtung auf das Göttliche mit den Meisterwesen von Mitgefühl und Barmherzigkeit.
      12x HJHW – Buddha – Kwan Yin – JHWH Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Der 5.5. 2020 ( 5+5+20+20=50) wird begleitet von den "fünf zusätzlichen Gaben des heiligen Geistes"!
      Unser Körper erhält die Gaben des heiligen Geistes und verschafft uns Energiefelder (Flügel) um uns zu erheben und göttliche Gedankenformen als Erdmensch zu empfangen. In der Tafel 23 wird über insgesamt 21 Gaben berichtet, die uns veranschaulichen, welch göttliche Macht existiert und für uns bereit steht.
      Die 2X 14-zackigen Flügel können wir als die hebräischen 28 Buchstaben bzw. Licht-und Lautwesen sehen, stellvertretend für Sprache und Lehren, die das Vermögen zum Empfang der Gaben realisieren.
      Mögen wir neue göttliche Schwingungen empfangen und die Gaben erhalten, die JHWH für uns bereit erhält. Wir freuen uns auf das was kommt, Danke.
      Alpha und Omega JHWH Jahwe, Jahwe elochenu Jahwe Ain Soph Or Ain Soph X 12 Amen Amen Amen Amen
    • In diese Woche gehen wir die Stufen der erwachsenen Seele durch. Die Lichtlautwesen in dieser Woche sind die Endbuchstaben Kaf, Mem, Nun, Pe und Zade. Die Summe des Zahlenwertes dieser Endbuchstaben beträgt 280. Dieses ist ebenso die Gematria von Rapha. Verbunden mit dem Engel Raphael erbitten wir die Heilung der Menschheit auf allen Ebenen, körperlich, geist(l)ich und seelisch. Raphael Rapha Ain Soph Or 12x.
      Heilung geschieht! Der Engel Raphael heilt unsere Trennungen, zudem erleben wir heute, auf der Stufe 24, die Verbindung von unserm Selbst mit unserem Überselbst. So öffnet sich die Schwelle zu den 24 Dimensionen aufgrund der Einheit. Elohheinu Adonai Echad. 12x.
      Ani Yahweh Rofecha , Gott ist die Quelle aller Heilungen, 12x, Amen, Amen, Amen und Amen
    • Die fünf Buchstaben-sofit verbinden wir auch mit den fünf Körpern, welche die effektiven Werkzeuge für Verwirklichung von "Bildnis-Gleichnis" sind.
      Heute, 24/49 können wir die drei (auch mehr) Programme darstellen 600, 666 und 640. Die Zahl 640 repräsentiert Triplett-Code und zwar in höherer Potenz 64x10.
      Diese fünf Körper aktivieren nicht nur den Magdalena-Erwachsenen Körper der Menschheit, sondern verschaffen sie den Sprungbrett für Übergang aus dem profanen Bewusstseinskörper in den Maria-weisen Bewusstseinskörper.
      A end-Mem M T ha Metatron, A end-Mem M T Meta
      Möge die kosmische Wissenschaft die Menschen auf die Stufe des Wissens vorbereiten, um das wirkliche Verstehen des Sinns des Lebens auf dem Planeten Erde zu erfahren.

      Chokmah Michaelilu x12. Danke Michael Metatron. Amen Amen Amen Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Die fünf Buchstaben-sofit verbinden wir auch mit den fünf Körpern, welche die effektiven Werkzeuge für Verwirklichung von "Bildnis-Gleichnis" sind.
      Am 25 Tag des Pfingst-Quantenstapel 7x7=49+1 sind wir heute in der Mitte dieses Programms und in der Mitte der 7 Chakren der 7 Körper 4/7 4/7. Auch überblicken wir durch die 5 End-Buchstaben des Aphabets die Zahlen des Tages in Selbstschöpfung 700, 770 und 777

      al-nil-Tak schrieb:

      Diese fünf Körper aktivieren nicht nur den Magdalena-Erwachsenen Körper der Menschheit, sondern verschaffen sie den Sprungbrett für Übergang aus dem profanen Bewusstseinskörper in den Maria-weisen Bewusstseinskörper.
      Die Zahl 770=385+385 für die Gegenwart des Göttlichen Vaters im Inneren und Äußeren; 700=Sheth(Shin+Taw) gleich dem neuen (göttlichen) Genprogramm der Menschheit; ....

      Möge uns, Menschen, die kosmische Wissenschaft Maasseba Meta-tron x7, wie eine Rute-Stab (hebräisch:shevet, mate, magel), auf unseren Wegen ins LICHT führen.

      Danke dem göttlichen Vater des Ewigen Lichtes Abba Nartumid Ain Soph x12. Amen Amen Amen 777 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • al-nil-Tak schrieb:

      Einfach erklärt können wir eine "Hälfte" (Halbwert) durch Verdoppelung in das Ganze (Vollwert) verwandeln; (49+1)x2=100. In diesem Fall kommt auf die Bühne das Laut-Lichtwesen Qoph=100, das aus der Bibel bekanntes Nadelöhr. Glücklicherweise haben wir heute den Buchstabe des Tages Qoph=100. Können die Menschen durch Pfingsten Quantenstapel das Nadelöhr passieren oder als Wiedergeburt verstehen?
      Können wir noch andere Variante der Verwandlung "Halbwert" in "Vollwert" finden?
      Der 25. Tag zeigt uns Halbwert-Vollwert-Funktionen: 25 + 25 = 50 - fünfzig Tage des Pfingstmarathons. Laut der alten Schriften war der Stab (Transponderkraft mit Göttlicher Quantenkohärenz), den Mose von Gott bekommen hatte, aus Saphir(ספיר = 350) gewesen.
      Das Nun Sofit (=700) das Laut-Lichtwesen des Tages, das den kosmischen Christos repräsentiert, ist Vollwert von Halbwert des Saphir-Stabs: 350+350=700.


      Möge kosmischer Christos die Energie der göttlichen Quantenkohärenz hervorbringen, auf das sich das Gehirn der Menschheit synchronisierend in Einheit bringe, um die Realitäten zu verändern und in das Gewand Adam Kadmon eintreten zu können.

      Adam Kadmon, Christos Ain Soph. Danke JHWH, Nun sofit-Mose-Michaelilu. Amen, Amen, Amen, Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • 50 und 100

      al-nil-Tak schrieb:

      Einfach erklärt können wir eine "Hälfte" (Halbwert) durch Verdoppelung in das Ganze (Vollwert) verwandeln; (49+1)x2=100. In diesem Fall kommt auf die Bühne das Laut-Lichtwesen Qoph=100, das aus der Bibel bekanntes Nadelöhr.
      Selbst Pfingstzahl 50, falls wir sie als "Halbwert" sehen, realisiert sich als "Vollwert" durch die Zahl 100. Der siebte Buchstabe von Name Melchizedek des Körpers der Menschheit, ist Laut-Lichtwesen Qoph=100. Dadurch können wir Pfingstzahl 50 in "Vollwert" Zahl am Ende des Marathons verwandeln.
      In "Heiligen Kedusha" haben wir drei mal Qoph zusammen mit Aleph und Tsady, was die Gematria Zahl des Heiligen Namens Jehoshua 391(Jesus) bildet.
      Mark.10:25 Jesus spricht über Nadelöhr "Es ist leichter für ein Kamel, durch ein Nadelöhr hindurchzugehen, als für einen Reichen, in das Königreich einzugehen."
      Selbst in Kedusha soll Jesus drei mal Nadelöhre passieren, auch im Namen Melchizedek des Pfingsten Quantenstapels können wir die drei Nadelöhre finden.?
      Führe uns geliebter Melchizedek Christou in Erhöhung des Bewusstseins. Möge die Gnade Gottes den Planeten Erde erfüllen.

      Melchizedek Meshiah x12. Danke dem Heiligen Geist Shekinah, Amen Amen Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der Endbuchstabe unseres heutigen Tages ist Pe. Wenn wir uns auf die 5 Körper beziehen, aktivieren wir heute den 4. Körper, den Gematria Körper. Bemidbar Ain Soph 12x. Das Pe erinnert mich an den Phönix, der uns heute auf der Stufe 26 begegnet. Ginontas to Phos. Werde das Licht! Und der Phönix erhebt sich! Der heilige Vogel Phönix Bennu ist das Symbol der Neugeburt und der Transformation. Ginontas to Phos Ain Soph 12x. Amen, Amen, Amen und Amen.



      "Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden." 2.Korinther 5, 17
    • Der 27. Tag (Quersumme 9) unseres Pfingstmarathons steht unter der Leitung des Licht und Klangwesens Sofit-Zady mit der Gematria 900. Somit begegnet uns die besondere Zahl 9 heute gleich 2x. Multiplizieren wir die beiden Neunen miteinander erhalten wir die Gematria/Energie für den Thron des Vaters (9x9 = 81). Die 9 verbindet uns ferner mit den 9 Zeitzellen und im Kontext mit Sofit-Zady konzentrieren wir uns heute besonders auf die zukünftige Zukunft. heilung-des-planeten.net/commu…ntrolle-die-9-zeitzellen/

      Um uns mit dem Thron des Vaters zu verbinden, rezitieren wir am 27. Tag des Pfingstmarathons die 72 lebendigen Namen des Vaters und weben so unser Lichtkleid, das uns umhüllt und beschützt und auch Ausdruck der Aktivierung des Lichtkörpers ist. Mögen sich die Energien des kosmischen Quantenbewusstseinsfeldes/die höheren LICHT und LIEBE - Energien mithilfe der heiligen Namen durch unsere Körper/Hände/Handlungen im Hier und Jetzt manifestieren, damit die kollektive Menschheit heilen kann und Aussicht auf eine licht-liebevolle Zukunft hat.

      Yad-echa Ahavah Le Olam Va-Et Ain Soph 12x Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Die Zahl 27 beinhaltet 22 hebräische Buchstaben + 5 Sofit Buchstaben. Die Gematria der 22 Buchstaben beträgt 1495 = 19 = 10. Die Gematria der Sofit Buchstaben ist 280 = 10. Ich verbinde damit zwei Lebensbäume mit je 10 Sephiren. Ich verbinde diese beiden Lebensbäume mit einem 3. Lebensbaum in der Mitte und singe Ruach Gematria Haia (Chaia), Ruach Gematria Gaia. Ruach Gematria Haia, Eshyouhod, Ruach Gematria Gaia, Ad- mod - u -esh 12x mit Ain Soph. Auf der Stufe 27 erfahren wir, dass es unser Auftrag ist, Licht über LICHT und Liebe über LIEBE zu bringen. Liebe ist der Schlüssel -Yad - echa Ahavah Le Olam Va -Et. 12x mit Ain Soph. Mit Zade Sofit aktivieren wir den Zohar Körper, das Vehikel des äußeren Lichts. Zohar Hadash Zohar Metsuloth 12x mit Ain Soph. Amen, Amen, Amen und Amen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Orion () aus folgendem Grund: Ich möchte bitte folgendes korrigieren: Es ist nicht die Gematria der Sofit Buchstaben 280, sondern die der 5 Buchstaben Kaf,Men,Nun,Pe ,Zade. Wenn man die Sofit Buchstaben zählt, erhalten wir den Wert 3500.

    • Durch erstes Nadelöhr

      al-nil-Tak schrieb:

      Selbst in Kedusha soll Jesus drei mal Nadelöhre passieren, auch im Namen Melchizedek des Pfingsten Quantenstapels können wir die drei Nadelöhre finden.?
      Heute gehen wir durch 1 Nadelöhr, das im Namen Melchizedek gefunden mögen wird. M+L+K+J=100=Q (Qoph)

      Die 28 Schwelle im Quantenstapel 7x4=28, 28/49 (7/7 im 4/7) sehen wir als ein Tor für Übergang von Maria-Magdalenas Körper in den Körper der "Weisen Maria"("Reife Seele").
      Möge die 5 Ebene des Quantenstapel "Chokma-Maria" im Bewussten-Vehikel der Menschheit die Liebe zum kosmischen Licht-Wissen aktivieren.
      Die Quantenzahl 28 hat enge Verbindung mit der Zeit und gestattet die 28 Tage des 13-Monatenkalenders der Selbstschöpfung durch "4 Dimension der Zeit". Der 4 Shabbat des Quantenstapels ist da!

      Chokma Maria Chokma-Binah, Agape Christou x12. Danke Jahweh Shekinah, Amen Amen Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita