Pfingsten Quantenstapel 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Atlas schrieb:

      Der 27. Tag (Quersumme 9) unseres Pfingstmarathons steht unter der Leitung des Licht und Klangwesens Sofit-Zady mit der Gematria 900. Somit begegnet uns die besondere Zahl 9 heute gleich 2x. Multiplizieren wir die beiden Neunen miteinander erhalten wir die Gematria/Energie für den Thron des Vaters (9x9 = 81).

      Um uns mit dem Thron des Vaters zu verbinden, rezitieren wir am 27. Tag des Pfingstmarathons die 72 lebendigen Namen des Vaters und weben so unser Lichtkleid, das uns umhüllt und beschützt und auch Ausdruck der Aktivierung des Lichtkörpers ist.
      Am 27. Tag des Pfingstmarathons, Tzadi-sofit =900, war es möglich, mit Thron des Vaters verbunden zu sein.
      Am 28. Tag erleben wir Segnung und Salbung durch die Taufe der Gegenwart Gottes Shekinah. Die Taube (יונה=71) des Heiligen Geistes salbt und segnet unseren Geist, strahlt Weisheit und Liebe aus, zu allen, die das göttliche Licht der Wahrheit suchen. 28+71+900=999.
      Mögen Jehoshua, Melchizedek, Metatron (=999) das Bewusstsein der Menschheit aus dem Vater-Universum erleuchten, sodass das dreidimensionale Bewusstsein nicht mehr in unserem Geist regiert.
      Möge die Taube des Heiligen Geistes den Frieden zu allen Menschen bringen.

      Danke Tevilat ha -Or, Yehoshua Melchizedek Metatron x12. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Vorbereitung auf das zweite Qoph-Tor

      Tanah schrieb:

      Heute gehen wir durch 1 Nadelöhr, das im Namen Melchizedek gefunden mögen wird. M+L+K+J=100=Q (Qoph)
      Um das erste Nadelöhr zu passieren und die nächste Ebene des Bewusstseins zu betreten, soll der Mensch die ersten 4 Wachstumsebenen absolvieren. Das Nadelöhr repräsentiert ein ganz-enges Durchgangstor, welches nur unter bestimmten Bedingungen passierbar ist; Schlüsselcode für dieses Tor heißt das Wissen. Nur die Seelen, die genug das Wissen gesammelt haben, können dieses Nadelöhr-Tor öffnen. Leider erreicht die Menschheit meistens die vierte "Maria Magdalena" Ebene und bleibt da stehen.
      Möge die Weisheit Michaels alle Aufstiegstore öffnen. Chokmah Michaelilu x12.

      Wenn wir das Jod-Spektrum des offenen Herzens mit Laut-Lichtwesen Tzady des 5 Chakras Melchizedekskörpers verbinden (10+90=100=Qoph), haben wir das zweite Nadelöhr-Tor vor unseren Augen, welches wir mit Kraft und Gnade der Heiligen Namen öffnen können.
      Möge die Liebe des Göttlichen Vaters Jahweh Ahavah x3 alle Bewusstseinstore öffnen.

      Kodoish Ha-Shem x12. Danke Metatron El Shaddai, Amen Amen Amen 3-3-3 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • von 32 zu 33

      Atlas schrieb:

      deshalb bitten wir ferner um die Vorbereitung der zweiunddreißig chemischen Grundbausteine im menschlichen Körper, damit sie durch die göttliche Weisheit neu programmiert werden können.
      Der vierte Tag der Woche ist ein Tortag in Verbindung mit dem Herz-Chakra. Die 32 Elementen bauen nicht nur den adamischen Körper, sondern auch das Herz, weil das Herz "Leb"=32 ist.


      al-nil-Tak schrieb:

      Das Herz Leb möchte ich durch deutsche Sprache mentall, emotionall, philosophisch trinitisieren:
      LEBen, LOBen LIEBen x12. Möge das reine Herz uns durch Leben mit Lob und Liebe führen.
      Wir können LIEben und LOBen als zwei LB = 32x2=64 sehen. Dadurch bilden zwei vereinigten Herzen Gentriplettscode. Das dritte Herz LEBen LB = 32 bereiten wir auf den 33 Tag Lak-Ba Omer, welcher morgen stattfindet und mit dem 33 Christus-Element verbunden ist. Das verwirklichen wir, wenn das Aleph-Lichtwesen in LB=32 eingeführt wird. Dann erhalten wir LAB (LYB) =33.
      Möge die Christus Barmherzigkeit und Liebe alle Herzen erfüllen und vollständige Vergebung auf allen ebenen des Bewusstseins vollziehen.

      Christus Selihoth x12. Danke dem Allerhöchsten Gott El Elyon x3, Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • So können wir zu Leben und Lieben auch das Wort Laben hinzunehmen.
      Sich an etwas laben bedeutet, etwas zu genießen, sich intensiv an etwas zu erfreuen; ganz so wie wir uns an den heiligen Namen erfreuen und die Freude genießen, die wir dadurch erfahren dürfen. Im altdeutschen Sprachgebrauch heißt es, sich mit Speise oder Trank erquicken!
      Unsere Speise sind die heiligen Namen und heilige Bücher, Manna. Sich am Seelenfortschritt laben können ist eines der Ziele als Melchizedekianer!! :!:

      Leben Lieben Laben X 12 Amen Amen Amen Amen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trini ()

    • al-nil-Tak schrieb:

      Das dritte Herz LEBen LB = 32 bereiten wir auf den 33 Tag Lak-Ba Omer, welcher morgen stattfindet und mit dem 33. Christus-Element verbunden ist.
      Der 33. Tag ist mit drei Vögeln Bak-Ba-Benu verbunden und ihren 6 Flügeln, die höhere Energie des Aufstiegs, des Lichtkörpers von Paradiestrinität Jehoshua - Moshe - Elijahu symbolisieren. Und die Seele, die den höheren Lichtkörper einnimmt, heißt Chayah חייה = 33 „Lebendig“ und transformiert das Leben חיה in LEBENDIG.

      Ba, Bak, Bennu, Jehoshua, Moshe, Elijahu 12 mal.

      Danke JHWH, Ruach Chayah Ain Soph. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Benu schrieb:

      Der 33. Tag ist mit drei Vögeln Bak-Ba-Benu verbunden und ihren 6 Flügeln, die höhere Energie des Aufstiegs, des Lichtkörpers von Paradiestrinität Jehoshua - Moshe - Elijahu symbolisieren. Und die Seele, die den höheren Lichtkörper einnimmt, heißt Chayah חייה = 33 „Lebendig“ und transformiert das Leben חיה in LEBENDIG.
      Am 33. Tag unseres Pfingstmarathons wird unsere Aufmerksamkeit zunächst auf die Zahl 6 gelenkt. Die 6 Flügelpaare von Ba-Bak-Benu helfen uns unser gefallenes Energiefeld/unser gefallenes Bewusstsein zu erneuern. Ferner verweist der derzeitige Monat in Verbindung mit Metatron auf diese Zahl. Ein Zeichen des Wandels ist es, wenn es uns gelingt von der 6 (3+3 = Entropie-spirale) in die 9 (3x3 = Aufstieg-spirale) voranzuschreiten. In Verbindung mit dem 33. Element/ der göttlichen Weisheit, kann dies gelingen.

      So visualisiere ich einen Davidstern um das Volk Gottes und bitte die drei Mem´s (Melchizedeck-Michaelilu-Metatron und die Paradiessohntrinität Moshe-Elijahu-Jesus (in Assoziation mit den drei Vögeln Bak-Bennu-Ba) um die göttliche Weisheit, die die menschliche Chemie verwandelt. Mögen wir / alle Menschen die sich für das Licht der Wahrheit/Weisheit öffnen wollen und können, wie einst Jakob auf Gott vertrauen und uns als Teil des Volkes Israels/ des Volkes des Lichts, des Vehikels Ami Sahddai betrachten.

      Melchizedek-Michaelilu-Metatron-Moshe -Elijahu-Jesus-Ami Shaddai Ain Soph, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Bis der Pfingstfeier, 50-34 noch 16 Tage sind geblieben, in denen wir unser göttliches Bewusstsein durch Achdut Ruach auf der 6/7 Stufe von 5/7 Körpern akzeptieren, damit die Einheit in Göttlich-Menschlicher Familie (Ami Shaddai) gesegnet werde.
      Möge universeller Geist JHWHs unseren erwachten Geist in einen Zustand der Bewusstseinserleuchtung führen, um die Gematria der schöpferischen Entfaltung zu erfahren.

      Danke JHWH Elohim x12. Danke Achdut Ruach, Amen Amen Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Das zweite Nadelöhr-Tor

      al-nil-Tak schrieb:

      Wenn wir das Jod-Spektrum des offenen Herzens mit Laut-Lichtwesen Tzady des 5 Chakras Melchizedekskörpers verbinden (10+90=100=Qoph), haben wir das zweite Nadelöhr-Tor vor unseren Augen, welches wir mit Kraft und Gnade der Heiligen Namen öffnen können.
      Möge die Liebe des Göttlichen Vaters Jahweh Ahavah x3 alle Bewusstseinstore öffnen.
      Am fünften Shabbat des Pfingstmarathons gehen wir durch das zweite Nadelöhr Qoph=100. Da das zweite Nadelöhr-Tor mit fünftem Chakra "Shirim ha Chaim" x3 verbunden ist, können wir nun das öffnen mit der Kraft der Heiligen Namen. Die Heiligen Namen des Göttlichen Vaters bringen in die Welt der Dunkelheit und Verwirrung die Barmherzigkeit, Weisheit, Liebe und Frieden. Auch die Gematria des Herzen-Programms vermittelt die Weisheit des LICHTs 32+33+34=99+Aleph=100=Qoph.
      Mögen Melchizedekianer auf der Priester-Ebene des Bewusstseins geführt werden, um die Gnade der Wahrheit des Lebens zu begreifen.

      Meshiah Melchizedek Ain Soph x12. Danke dem Göttlichen Vater Jahweh, Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • 7/7 von 5/7

      Auf 35 Schwelle im Quantenstapel 7x5=35, 35/49 (7/7 im 5/7) sehen wir den zweiten Tor für Übergang vom "Weise Maria"- Körper ("Reife Seele") in den Körper der Priesterschaft - Melchizedek, in dem wir das zweiten Nadelöhr=Qoph=100 entdecken.

      al-nil-Tak schrieb:

      Wenn wir das Jod-Spektrum des offenen Herzens mit Laut-Lichtwesen Tzady des 5 Chakras Melchizedekskörpers verbinden (10+90=100=Qoph), haben wir das zweite Nadelöhr-Tor vor unseren Augen
      Das 5 Chakra, auch Kehlkopf-Chakra, ist mit dem Sprechen und singen verbunden.
      Mögen die Klangschwingungen der Heiligen Namen des Göttlichen Vaters die Schwelle zu einem neuen Lied des Lebens öffnen: "Shirim Ha-Chaim, Kala Christou Amud ha-Or" x12

      al-nil-Tak schrieb:

      Die Heiligen Namen des Göttlichen Vaters bringen in die Welt der Dunkelheit und Verwirrung die Barmherzigkeit, Weisheit, Liebe und Frieden. Auch die Gematria des Herzen-Programms vermittelt die Weisheit des LICHTs 32+33+34=99+Aleph=100=Qoph.
      Mögen Melchizedekianer auf der Priester-Ebene des Bewusstseins geführt werden, um die Gnade der Wahrheit des Lebens zu begreifen.
      Danke der Gematria des Herzen-Programms, das uns die Weisheit des LICHTs vermittelt.

      Chokmah Metatron-Melchizedek Ain Sophx12. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Die Augen der wirbelnden Galaxien, die uns diese Woche begleitet haben, haben unser Bewusstsein noch näher mit der göttlichen Realität verbunden. Nicht nur das sichtbare ist uns bewusst, sondern auch das unsichtbare. Die Augen als Öffnung und als Werkzeug für Neuschöpfung und Neuprogrammierung. Die Augenschriften Metatrons Ketav Einayim, als die Flammen-Buchstaben bilden die heiligen Namen Gottes, sie richten unsere Augen und unser 3. Auge mit den göttlichen Auge aus, wir empfangen göttliche Gedankenformen und Gedankenbilder, die uns aus dem begrenzten irdischen Spektrum hinaus führen.
      Für die Reinheit unserer Augen und unseres Sehens und für die Aktivierung unseres Lichtgewandes, damit wir die nächste Ebene der Seelen-Entwicklung im 49+1 Tage-Programm des Pfingst-Marathons betreten können.
      12x Metatron Lay-u-Esh Shekinah Ketav Einayim Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Der 36 Tag des Pfingst-Quantenstapel weist auf Vorbereitung der großer Reise durch heilige Gebiete der Erde und Zeitkrümmungszonen auf.
      bereits im Geiste oder auch im Traumzustand gehen wir zu den heiligen Orten, um dort die Heiligen Namen zu sprechen und die alten Felder der astrophysikalischen Ausrichtung wieder zu aktivieren.


      Säo Miguel

      Ich bitte den Höchsten Priester aller Priesterschaft Melchizedek, alle Pilgerreisen zu segnen und zu begleiten.

      Bath Kol Ain Soph x12. Danke Jehovah Jahweh Melchizedek, Amen Amen Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Tanah schrieb:



      Bath Kol Ain Soph x12. Danke Jehovah Jahweh Melchizedek, Amen Amen Amen und Amen.
      Ha Bath Kol = 543 = Ehyeh Asher Ehyeh, die zwei Heiligen Namen, jeweils aus drei Worten bestehend, haben eine Gematria. 3 und 3 bilden Davidstern - beide Hemisphären unseres Gehirns werden vereinigt und alle Trennungen (Geist-Seele) aufgehoben, da wir die größere Einheit des Lebens erkennen.

      Danke Ha Bath Kol, Ehyeh Asher Ehyeh, JHWH, Maassebah Merkabah. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Am 39. Tag des Pfingstenquantenstapels begegnen wir erneut der Zahl 27 denn 3 x 9 = 27oder 207 = Ain Soph. In unserer Seelenentwicklung sind wir besonders in den vergangenen Tagen weiter vorangeschritten, was unser ursprünglich menschliches Denken nachhaltig verändert hat. In Zahlen ausgedrückt vergleicht die Bibel das menschliche Bewusstsein mit der Zahl des wilden Tieres ("Hier kommt es auf Weisheit an: Wer Verstand hat, berechne die Zahl des wilden Tieres, denn sie ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig") (Offenbarungsgeschichte 13,18). Ein durch göttliche Weisheit / heilige Namen / ...verändertes Denken ist in der Lage diese Zahl umzukehren und von der 666 (Entropiespirale) in die 999 (Zentropiespirale) zu graduieren, um sich schließlich und endlich mit dem grenzenlosen Licht Ain Soph zu vereinen, wo jede Form ihre Formlosigkeit findet. Möge das grenzenlose Licht die Endlichkeit und Begrenzung unseres Lebens zerbrechen. Wenn es Dein Wille ist Vater möge es geschehen.

      Ain - Ain Soph - Ain Soph Or 12x, Danke Yehovah Yedor YHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Gebet für Christi Himmelfahrt

      Auf der Jakobsleiter haben wir heute die 40 Stufe erklimmt 40/49. Es ist der 40 Tag des Pfingstmarathons, welcher die Christi Himmelfahrt markiert.
      Dieses Ereignis erklärt uns nicht nur Raum und Zeit Eroberung, was Jesus Christus der ganzen Welt zeigte, sondern auch mittels des aktivierten Christus-Körpers eine Auffahrt durch geöffnete Licht-Tore Sha are Orah x3 ins Königreich des Göttlichen Vaters Jahweh x12.
      Möge Tselem(Bildnis) =720 AT Ha Metatron und Demut =450 AT Meta den Licht-Liebe-Menschen die Himmelsfahrt im Namen Christus Jesus - Jehoshua x12 ermöglichen. Möge die Gnade der Himmel alle adamischen Rassen in allen Universen erfüllen, um Barmherzigkeit, Weisheit und Lebe zu aktivieren.

      Danke, Jahweh Hanun Ahavah x12. Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Am 40! Tag nach Ostern feiern wir Christi Himmelfahrt. Gemäß der Apostelgeschichte erschien Jesus seinen Jüngern insgesamt 40 Tage lang, bevor er hinaufgefahren ist in den/die Himmel. Deshalb können wir die 40 als eine magische Zahl betrachten. Wir verbinden sie mit dem hebräischen Buchstaben Mem und mit Wasser, Zeit und Energie. Bevor die Söhne und Töchter des Lichts wie Jesus Christus in die höheren Himmel aufsteigen können, bedarf es einer Reinigung von Körper - Geist und Seele, die alle Blockaden lösen und die notwendige Energie freisetzen kann, die für den Aufstieg in die höheren Lichtfelder/Dimensionen benötigt wird.

      Mögen am dritten Sterntortag die aufgestiegenen Meister Christus Jesus, Elijahu und Henoch die Energie vom Thron des Vaters mithilfe der Lichtsäule mit dem Körper der Menschheit verbinden, damit die Menschen als Söhne und Töchter des Lichts ihr göttliches Potential erkennen können, was bedeutet das alle Menschen, die es wollen und die bereit sind ihr Bewusstsein zu schulen und auszudehnen, ebenfalls Teil des göttlichen Königreiches/des Hauses der vielen Wohnungen werden können.

      Hanock, Elijahu, Christus Jesus Manna Ain Soph 12x, Danke, Layuesh-Elijahu-Metatron Amen, Amen, Amen, Amen.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Ist es nicht ein schönes Ereignis, dass am 3. Sterntortag des Monats Metatrons, wo die Himmel offen sind, Christi Himmelfahrt gedacht wird und das der Meister des Tages Elijahu (in der Trinität von Jesus Christus Moses und Elias), mit der Merkabah dem Aufstiegs-Gefährt, verbunden ist.
      Ich bete für die Menschheit, das sie mit einem erhöhten, ausgedehnten Bewusstsein gesegnet werde, damit sie diese Dinge wahrnimmt und das sie ihren Aufenthalt in der geistigen Ödnis auf der Erde (40 Tage Wanderung des Volkes Israels in der Wüste), durch Glauben, Wissen und im Gewahrsein der göttlichen Christus-Liebe überwinden kann. Für alle suchenden Seelen ist der Weg offen, um zu ihrem Ursprung von Bildnis und Gleichnis zurückzukehren.
      12x Pistis Sophia – Elijahu – Yehoshua Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Qoph und drei Taufen

      Mit Laut-Lichtwesen Daleth haben wir das Bewusstsein-Tor geöffnet, um die siebte Ebene des Quantenstapels im Körper Melchizedek der Menschheit zu betreten. Ab heute gehen wir die sieben Stufen des dritten/letzten Nadelöhrs.

      al-nil-Tak schrieb:

      In "Heiligen Kedusha" haben wir drei mal Qoph zusammen mit Aleph und Tsady, was die Gematria Zahl des Heiligen Namens Jehoshua 391(Jesus) bildet.
      Ich verbinde auch die drei Nadelöhre mit den drei Taufen: Taufe mit Wasser, Taufe mit Feuer und Taufe mit Heiligem Geist.
      Wir bitten die Licht-Taube Jonah-Jah x3 für allen Menschen die Taufe des Göttlichen LICHTes durchzuführen.

      Tevilat ha-Or x12. Danke dem Heiligen Geist des Christus, Amen Amen Amen und Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der heutige Tag des Pfingstmarathons mit der Zahl 43 ( 4+3=7) führt uns über 7 Stufen weiter.
      Die drei Taufen von denen al-nil-Tak schreibt, beziehen sich auf Wasser, Feuer und heiliger Geist. Hier können wir folgende Verbindungen in der Tafel zuordnen: Wasser-Delphine, Feuer-Energie für höhere Geistseele, heiliger Geist-neuer Zustand des Gewahrseins

      Diese neue Ebene steht im Zeichen des Fisches(Jesus), der uns den Frieden, der alles menschliche Verstehen übersteigt, näher bringt.
      Binah und Chokmah sind verinnerlicht und haben die Taube Jonah über uns erscheinen lassen.
      Die Verbindung Jonah-Jah dürfen wir mit dem 43. Namen Pedayahu sehen: Yah selbst hat frei gemacht!

      Pedayahu, Jonah, Jah,Ain Soph Or , AIN SOPH X 12 Amen Amen Amen Amen
    • Heute, am 45. Tag unseres Pfingstmarathons schaffen wir eine Verbindung zum Adam אדם mit der Gematria 45. Die adamische Menschheit ist aufgerufen ihr Potential zu erwecken, um vom Adam zum Adam Kadmon (245) zu graduieren. Der Unterschied liegt numerisch ausgedrückt in der 200, 20 oder 2, was wir einerseits mit den dualistischen, erdgebundenen Gedankenformen verbinden können, die es zu überwinden gilt, andererseits aber auch mit der Synchronisierung von Yin und Yang und/oder unserer beiden Gehirnhälften.

      In diesem Sinne bitten wir Dich Metatron hilf uns, uns für die "richtigen Gedankenformen" zu entscheiden und die Heiligen Namen zu gebrauchen, um am Tag des Licht-und KLangwesens Pe mithilfe der Lichtsprache/der heiligen Namen unsere fünf Körper zu aktivieren, um unser höheres Potential zu verwirklichen.

      Amen Ptha-Phowa-Buddha-Kwan Yin-Gabriel Metatron El Shaddai Ain Soph, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Am 46 (4+6=10)Tag des Quantenstapel-Pfingstmarathons bereiten wir uns weiter vor, die Pfingstflammen zu empfangen.

      al-nil-Tak schrieb:

      Taufe mit Wasser, Taufe mit Feuer und Taufe mit Heiligem Geist.
      Die drei Taufen verbinde ich mit drei Säulen im Lebensbaum des Friedens für Heilung der Erde: Wasser Mem-Moshe linke Seite, Feuer Esh-Elia rechte Seite und H.Geist Wav-Jehoshua in mittlere Säule. 345+52=397-391=6=Wav

      Heilung der Erde, Taube des Friedens


      Die drei Symbole der drei Vögel Bak Benu Ba rufen wir für Aktivierung der drei Taufen in Menschen, um das menschliche Bewusstsein auf Licht-Taufe vorzubereiten.

      Danke Esh-Maim-Wav, Moshe-Elia-Jehoshua, Bak-Benu-Ba x12. Om Shanti, Om Friede, Om Shalom. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Benutzer online 2

      2 Besucher