Der 5. Monat Michaelilu des achten Jahres, Frohe Ostern!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 5. Monat Michaelilu des achten Jahres, Frohe Ostern!

      Am ersten Tag des 5 Monats Michaellilu des achten Jahres der Selbstschöpfung beginnen wir den Tag der "Christus Auferstehung". Frohe Ostern!
      1.Petrus 1:3
      "Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergegeben hat zu einer lebendigen Hoffnung
      durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten"

      Melchizedek-Michaelilu-Metatron x12. Danke Ruach Ha Kodesh, Aleph-Abraham-Michaelilu, Amen Amen Amen und Amen

      Frohe Ostern!
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am heutigen Tag finden drei wichtige Ereignisse gleichzeitig statt:1. Das Licht-Klangwesen Aleph läutet den 1. Tag im Monat Michaelilu ein... 2. und den 1. Tag unseres jährlich wiederkehrenden Pfingstmarathons. 3. Wir feiern Ostersonntag in Verbindung mit der Auferstehung Christi und der Aktivierung des Lichtkörpers.

      Michael ist der Schöpfer und Beschützer dieses Universums und kümmert sich um die Erhaltung des Samens der göttlichen Familie gegen die gefallenen Hierarchien in den niederen Bewusstseinsräumen. In den nächsten 28 Tagen können wir mithilfe der jeweiligen Licht-/Klangwesen jeweils eine Sephira seines Schwertes öffnen und so den Weg für den Aufstieg in die höheren Licht-Welten beschreiten.

      Möge Michael uns/die erwachte Menschheit auf unserem Weg begleiten und für die Zukunft vorbereiten. Möge sein Schutz immer mit uns sein.
      Michaelilu Shekinah Esh Aleph Ain Soph 12x, Danke Aleph-Abraham-Michaelilu, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der zweite Tag des Monats Michaelilu ist heute am Ostermontag, als die zweite Erscheinung des Jesus Christus nach Auferstehung auf dem Weg nach Emmaus passierte. Lukas 24:13-21
      "Und siehe, zwei von ihnen gingen an demselben Tage in ein Dorf, das war von Jerusalem etwa sechzig Stadien entfernt; dessen Name ist Emmaus. Und sie redeten miteinander von allen diesen Geschichten. Und es geschah, als sie so redeten und einander fragten, da nahte sich Jesus selbst und ging mit ihnen. Aber ihre Augen wurden gehalten, dass sie ihn nicht erkannten. Er sprach aber zu ihnen: Was sind das für Dinge, die ihr miteinander verhandelt unterwegs?..."
      Möge es bei uns täglich geschehen, dass wir Licht-Körper des Christus würdig tragen und Seine Kommunion durch Brot und Wein empfangen können.

      Soma Christu Ain Soph Or x12. Danke Jahweh, Beth-Joseph-Michaelilu, Amen Amen Amen und Amen

      Freue Ostern!
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Geliebter Christus, wir bedanken uns bei dir für deinen ganzen Weg. Deine Treue zum Vater ist eine himmlische Kraft, die uns als Vorbild gegeben wurde. Möge der geliebte Christus die ganze Menschheit führen, heilen, begleiten und behelfen.

      Lukas 24:44, 45
      Alles muss in Erfüllung gehen, was im Gesetz des Mose, bei den Propheten und in den Psalmen über mich gesagt ist. Darauf öffnete er ihnen die Augen für das Verständnis der Schrift. Er sagte zu ihnen: So steht es in der Schrift: Der Messias wird leiden und am dritten Tag von den Toten auferstehen, und in seinem Namen wird man allen Völkern, angefangen in Jerusalem, verkünden, sie sollen umkehren, damit ihre Sünden vergeben werden.

      In allen Universen und allen Ebenen strahlt eine heimliche Liebe, die sich zur Erde begibt und zu jeder Blume, jedem Wassertropfen und auch zu jeden Herzen fließt. Der Mensch trägt Göttlichen Schöpfung in sich. Auch wenn andere Zeiten kommen, denk an Christus. Er hat das mit Liebe zum Vater gemacht und ist der lebendige Christus Halleluja.

      Geliebter Jesus Christus x12 Danke Rachmana! Amen, Amen, Amen und Amen.
    • Die 12 neuen Versetzungen für Reinigung

      Mit dem Namen Michaelilu im Monat Michaelilu können wir heute den Prozess der tiefen Reinigung beginnen. Zusammen mit Heiligen Kedushah werden die unter unserem Lichtgewand verborgen liegende Abgründe gereinigt werden. Für diese tief wirkende Reinigung können wir die 12 neuen Versetzungen von JHWH erschaffen. Die drei Versetzungen sind bereits gegeben: JHWH, HHJW, JHHW..., und die neun fehlenden Versetzungen können wir von Schwert "Michaels" übernehmen (weil wir für Programm Michaelilu-Kedusha verwenden möchten). Die 4,5.6,7,...sind HWHJ, HJHW, WHJH, WHHJ, ...
      Wir segnen Dich, geliebter Michaelilu, und bitten mithilfe von Kedusha und den 12 neuen Versetzungen der tief wirkenden Zellbewusstsein-Reinigung durch zu führen.

      Danke, die Göttliche Gnade Jahweh Hanun Michaelilu x12. Gimel-Jesus-Michaelilu, Amen Amen Amen 333 Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die Reinigung am 3. Tag Michaelilus können wir mit 3 Ebenen in unserem Inneren verbinden. Ebene Zelle/Moleküle – Atome, und subatomare Ebene Fermionen mit Quarks, Protonen, Neutronen u. Elektronen. In den Zwischenräume befinden sich die Programme der Begrenzung, um zu verhindern, dass sich Körper (Nicht-Aktivierung der 5 Körper), Seele, Geist/Denken und Bewusstsein auf das Göttliche ausrichten. Wir reinigen unsere Gewänder. Ich spreche in jede dieser Ebenen zunächst 3x JHWH Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth und dann die neuen Permutationen. Kedushah- Heiligkeit ist die Gegenwart der Reinheit, die sich durch die Kraft des Geistes zeigt, durch Gedanken, Worte und Taten. Neben der Reinigung, installieren wir auf diesen Ebenen auch neue Bilder und neue Lieder, die unsere Schwingungen erhöhen, die unsere Herzen mit Barmherzigkeit, Mitgefühl, Liebe und Frieden erfüllen.
      Danke Gimel Jesus Michaelilu Amen Amen Amen und Amen
    • Da ein Tor am vierten Tag (Daleth=Tor) geöffnet wird, beginnt nicht nur unsere persönliche Metamorphose, sondern ganzer Menschheit und des Planeten Erde. Bevor das passiert, führen wir die Reinigung im Inneren

      al-nil-Tak schrieb:

      Zusammen mit Heiligen Kedushah werden die unter unserem Lichtgewand verborgen liegende Abgründe gereinigt werden. Für diese tief wirkende Reinigung können wir die 12 neuen Versetzungen von JHWH erschaffen. Die drei Versetzungen sind bereits gegeben: JHWH, HHJW, JHHW...,
      (Um sich zu prüfen, schauen wir die elfte und zwölfte Permutationen...HHWJ, WJHH)
      Schwert Michael verknüpft alle Ebenen des Bewusstseins, öffnet Licht-Tore, und biolumineszente Transformation kommt von innen; Metamorphose beginnt! .

      Shaare Orah Elohim x12. Danke dem Heiligen Geist, Daleth-Mose-Michaelilu, Amen Amen Amen 444 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Wir begrüßen den Tag mit Lichtlautwesen He im Monat Michaelilu. He ist der fünfte Buchstabe im Hebräischen Alphabet mit dem Zahlenwert 5 und hat die piktographische Darstellung eines Fensters. Die Bedeutung des Namens "He" ist "Schauen" oder "Sehen". Der Name JHWH enthält zweimal das He. Sie zeigen uns, dass He am Anfang das Leben in uns einhaucht (1Mo 2,7)

      JHWH Ain Soph X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Atlas schrieb:

      Michael ist der Schöpfer und Beschützer dieses Universums und kümmert sich um die Erhaltung des Samens der göttlichen Familie gegen die gefallenen Hierarchien in den niederen Bewusstseinsräumen. In den nächsten 28 Tagen können wir mithilfe der jeweiligen Licht-/Klangwesen jeweils eine Sephira seines Schwertes öffnen und so den Weg für den Aufstieg in die höheren Licht-Welten beschreiten.

      Heute gehen wir gemeinsam mit dem Licht-Klangwesen He (5) eine weitere Stufe des Schwert Michaels/der Jakobsleiter hinauf und begegnen Melachim. Melachim ist der Name eines Buches der sogenannten „vorderen Propheten“,das in der hebräischen Bibel (Tanach) in der Tora (die fünf Bücher Mose) erscheint. Wir verstehen den Bezug seines Namens zu He und zu den fünf Körpern. Und so visualisieren wir eine goldene Lichtpyramide um die Erde/um die irdische Menschheit und singen für ihre Heilung und für die Vorbereitung des Anziehens der höheren Gewänder das heilige Mantra Zama Zama Osar Rachmann Osai.

      Wir danken allen Propheten, die auf der Erde das Licht der Wahrheit verbreiten und sagen 12x Melachim Ain Soph. Danke, JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Am Tag der Waw (Verbindung) im Monat Michaelilu, verbinden und aktivieren wir beide Gehirnhälften durch das göttliche Tetragramm J-H-W-H. Zwei „He ה“ platzieren wir auf beiden Gehirnhälften, „Waw ו“ dazwischen und „Jod י“ erfüllt das ganze Gehirn mit höheren Schwingungen Atik Yomin.
      Wir visualisieren das Gehirn der Menschheit, des Planeten, des Galaktischen Universums bis zum Sohn-Universum und sprechen 12x:
      J-H-W-H, Atik Yomin Ain Soph.
      Danke Metatron Enoch, Waw-Paulus-Michaelilu, Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Heute am ersten Sabbattag im Monat Michaelilu unter Führung von Zayin (7) erreichen wir die 7. Sephira des Lebensbaumes. Die Zahl 7 ist sehr besonders, steht sowohl in Verbindung mit den 7 Schöpfungstagen, als auch mit der Offenbarungsgeschichte. Insofern wird besonders am Anfang (Aleph) und am Ende(TAV) der heiligen Schrift diese Zahl betont. Haben wir erst einmal gelernt auf der siebten Energieebene zu denken, können wir die Gedankenformen der Herren des Lichts und ihre Lehren direkt vom Thron des Vaters empfangen. So rufen wir den Geist der Wahrheit in unsere Gegenwart. Möge uns dein Lichtgewand segnen und umschließen.

      Aleph Ruach Ha Koidesh TAV Ain Soph 12x, Danke JHWH Zayin-Hanok-Michaelilu, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Das Orthodoxe Osterfest

      Heute feiern die orthodoxen Christen weltweit das Osterfest das erste mal ohne Gemeinschaft. Ostern ist das wichtigste Fest der Christenheit. Ostern wird die Auferweckung Jesu von den Toten gefeiert. Zur Zeit der Coronavirus Krise in der Welt, ist dieses Fest für viele Gläubige in einer Kirche unmöglich. Wir haben in Deutschland russisch-orthodoxe, griechisch-orthodoxe, rumänisch-orthodoxe und viele weitere Kirchen. Für die Gläubige, besonders für die ältere Menschen, ist es eine großer Verlust, weil der Gottesdienst in ihrer Muttersprache für sie ein Stück Heimat ist.

      Mögen die orthodoxen Christen dieses Jahr das Osterfest in ihrem Herzen feiern und trotz allem glücklich sein. Es ist immer noch möglich einen Osterngottesdient zu Hause im Kreise der Familie zu feiern.

      "Er ist nicht hier, er ist auferstanden. Gedenkt daran, wie er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war und sprach: Der Menschensohn muss überantwortet werden in die Hände der Sünder und gekreuzigt werden und am dritten Tage auferstehen". Lukas 24:6-7
      Χριστός Ανέστη! (Christós Anésti!) = Христос воскрес! Christus ist auferstanden! Aληθώς Aνέστη! (Alithós Anésti!) = Христос воистину воскрес! Wahrhaftig auferstanden!
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Edith schrieb:

      Heute feiern die orthodoxen Christen weltweit das Osterfest das erste mal ohne Gemeinschaft.
      Zwischen unseren Osterfeierlichkeiten und dem Osterfest der orthodoxen Christen liegen genau 8 Tage. Und auch den heutigen Tag verbinden wir mit der Zahl 8, denn er steht unter dem Geleit von Cheth (immer wieder erstaunlich wie alles wieder zusammenpasst). Wie Edith bereits erwähnte, versinnbildlicht das Osterfest die Auferstehung Christi und ist besonders wichtig für alle Gläubigen. Die gemeinsame Gematria von Michaelilu (147) und Cheth (8) = 147 + 8 = 155 = Kadumah. Der heilige Ausdruck Kadumah Kadmon bedeutet die Trinitisierung von Vater - Sohn - und Geist, die den Aufstieg ermöglicht vom menschlichen Selbst (Adam) zum göttlichen Selbst (Adam Kadmon).

      Bitte Vater hilf allen Gläubigen die trinitisierende Kraft von Vater-Sohn und heiligem Geist wahrzunehmen, zu verinnerlichen, zu verwirklichen und für die Heilung des Planeten wieder auszustrahlen. Kadumah Kadmon Ain Soph 12x, Danke JHWH Cheth - Abraham - Michaelilu, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der neunte Tag im Monat Michaelilu mit Josef und Teth verbindet uns mit dem heiligen Kelch, der uns das Manna zuführt. Die Neun als symbolische Zahl für Mitgefühl, bedingt durch ihre Schreibform 9 mit einem Gefäß des Gebens und einem großzügigen Ausguss bestätigt dies.
      Die Neun ist eine der starken Zahlen, die ihre Eigenschaft auf jede andere Zahl überträgt sofern man sie als Multiplikator einsetzt: Wenn man jede Zahl mit 9 multipliziert und dann die daraus resultierende Zahl addiert, ergibt sich wieder 9 ( z.B. 8X9=72 7+2=9). Die andere Zahl verliert ihre Eigenständigkeit und Identität und nimmt die Eigenschaft der Neun an. Das können wir durchaus auch auf uns übertragen!
      So lasst uns nun kosten aus dem Kelch des Lichts und der Liebe und weitere Wachstumszyklen durchlaufen, denn nach der Neun folgt wieder die Eins und es entwickelt sich ein neuer Zyklus mit neuem Geist.
      Das heutige Datum bringt uns zusätzlich zur Zahl 64 : 20+4+20+20 :!:
      Michael, Josef, Teth, JHWH, Ain Soph Or X12 Amen Amen Amen Amen
    • Am neunten Tag des Monats Michaelilu führt das Licht Lautwesen Teth die Zeitprogramm in Verbindung mit der Zeit Pfingst-Quantenstapel 49+1=50.
      Mit dem vollen mathematischen Wert vom Teth 409 sind wir heute auch mit Thummim 490, Energie-Schichten 49x10, unterstützt und aktiviert werden können.

      al-nil-Tak schrieb:

      Das Wort Thummim hat Gematria 490 und repräsentiert die 49 Kräfte 49x10, welche die Urim Lichter beschützen und aktivieren. Wenn wir die 49 Thummim Kräfte als die Energien Schichten um Urim Kristalle vorstellen, dann aktivieren wir heute die neunte Energie Schicht.
      Lasst uns die 49 Thummim Kräfte durch tägliche Aktivierung des Lebensbaumes und der 10 Licht-Gebote empfangen, um sie weiter in Menschheit auszustrahlen und in Heilung der Planeten.
      P.S. "12" (S.99) über die Christus Kraft wird gesagt:
      "Danach ließ ich diese Region hinter mir und stieg auf zur ersten Sphäre, während ich in großer Helligkeit leuchtete, 49 Mal heller als ich im Firmament geleuchtet hatte."

      Danke den Thummim und Christus Kräften. Hallelujah Ain Soph!. Teth-Joseph-Michaelilu, Amen Amen Amen 999 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Mit zwei Händen durch das Herz verbindet heute im Monat Michaelilu Laut Lichtwesen Kaph die drei Sterntortage. So triangulieren-aktivieren-öffnen wir Raum/Zeit mit unsrem Licht-Bewusstseinsfeld und bringen die Harmonie des Lichtes für ganzen Planeten. Wir visualisieren in den Hand-Fußchakren Aleph-Aleph und Taw im Herzen, Aleph-Taw-Aleph x7.
      Möge die göttliche Gnade die Gedanken-Bilder-Gefühle-Worte-Taten mit Kraft der fünf Körper reinigen und mit Schwingungen der Erneuerung erfüllen, damit Barmherzigkeit, Weisheit und Liebe das Leben aller Adamischen Rassen bestimmen.
      Barmherzigkeit-Weisheit-Liebe sind da!

      Rachmanna Sophia Ahavah x12. Danke dem Vater Jahweh, Kaph-Mose-Michaelilu, Amen Amen Amen 222 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Heute ist der Welt-Tag des Buches!
      Mit dem Tag geht laut unserem Kalender der Buchstabe Lamed einher, der in der hebräischen Sprache auch die Bedeutung von Lehre und Lernen hat. Gleichzeitig wird Lamed auch mit dem Stab oder Stecken assoziiert, womit man ausdrücken möchte, dass, wie ein Hirte seine Herde in eine Richtung führt, etwas in eine Richtung dirigiert werden soll. Durch Lernen und Lehren richten auch wir uns neu aus! In Mose 5,4,1wird das Wort Gottes zum Lesen und Studieren hervorgehoben.
      Der höchste und größte Buchstabe Lamed führt uns zur Quelle allen Lernens, zu den heiligen Schriften! Damit erreichen wir die Öffnung zu JHWH.Dazu können wir auch den Zahlenwert von Lamed betrachten. Der Wert des 12. Buchstabens beträgt 30 und damit gibt es wieder eine Übereinstimmung: der Vorhang mit seinen 30 Ellen im heiligen Tempel trennte das Volk von Jahwe. Zur Todesstunde Jesus zerriss dieser Vorhang und ermöglichte damit eine Öffnung, Hinwendung zu Gott; der Hirte lenkte seine Herde in eine neue Richtung!
      So mögen wir am Welttag des Buches alle heiligen Schriften aus der Feder von Enoch empfangen können, auf allen Ebenen von Körper und Geist.
      Mögen wir Dir JHWH, der Quelle aller Buchstaben mit seinen Licht-und Lautwesen, unseren Dank aussprechen.

      Danke JHWH, MICHAEL, ELIJA, LAMED, LAYUESH SHEKINAH AIN SOPH ORX12Amen Amen Amen Amen
    • Heute ist der 3. Sterntortag. Die gemeinsame Gematria der drei Sterntortage im Monat Michaelilu (147) ist 10+20+30+147 = 207 = Ain Soph, das hebräische Wort für grenzenlos. Die drei Sterntortage in diesem Monat verbinden uns somit mit dem Ain (Nichts) und dem Soph (Ende) und wir gelangen zu der Einsicht, das wir die höchste Realität, die hinter unserer Schöpfung steht nicht definieren können, da sie weder Anfang noch Ende hat. Somit rufe ich am 3. Sterntortag das Allgegenwärtige Licht des Unendlichen in unsere Gegenwart, welches sich nicht mit der menschlichen Sprache beschreiben lässt und bitte darum, dass wir es in jedem Aspekt unseres Lebens wahrnehmen dürfen. Denn alles was wir sind und alles was uns umgibt ist aus dieser Quelle geboren.

      Ain, Ain Soph, Ain Soph Or 12x, Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • der 13 Apostel

      Den 13 Tag des Monats Michaelilu verbinden wir mit Chanukkah, mit dem Fest der Lichter der Einweihung. Es ist interessant, dass heute am 13 Tag des Monats auch der Tag des Aufgestiegenen Meisters Paulus ist, den wir als den 13 Apostel von Jesus Christus bezeichnen können. Seine wunderbaren Briefe sind von Weisheit Chanukkah erfüllt.
      Möge die Weisheit der Bibel die menschlichen Herzen öffnen, um die göttliche Gnade der Barmherzigkeit in diesen bewegten Zeiten zu empfangen.

      Chokmah Michaelilu x12. Danke Jahweh Rachum x3, Paulus-Mem-Michaelilu, Amen Amen Amen 444 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Mit dem Mem gehen wir weiter in die 13. Sephira des Lebensbaumes und treffen auf Melchizedek. Melchizedek war/ist Priester des Allerhöchsten und auch Christus war vom Orden Melchizedek. In seinem Sinne rufe ich das Wissen und die Weisheit herab, die den Bewusstseinskörper der Menschheit stärken und für neue Erfahrungen öffnen. Möge die Menschheit/alle Menschen, die sich für das Licht der Wahrheit öffnen wollen/können in der heutigen Zeit des Wandels nicht verzweifeln, sondern die Gedankenformen des Lichts empfangen. Mögen sie mit dem Wasser des Lebens getauft werden, das sie reinigt und vorbereitet die weiteren Stufen des Lebensbaumes zu erklimmen. Dein Wille geschehe.

      Melchizedek Kohen El Elyon 12x, Danke JHWH Mem Paulus Michaelilu Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Benutzer online 1

      1 Besucher