​Brände in Tschernobyl - Ukraine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ​Brände in Tschernobyl - Ukraine

      Seit zwei Wochen kämpfen mehr als 700 Feuerwehrleute in dem radioaktiven verseuchten Gebiet um das Atomkraftwerk in Tschernobyl an. Die abgebrannte Fläche wird auf rund 11.500 Hektar geschätzt. Nun soll Hilfe aus Deutschland kommen.

      Vor 34 Jahren, am 26 April 1986 kam es zur nuklearen Katastrophe, die von der damaligen Regierung eine Zeit verschwiegen wurde. In einer kurzen Zeit hat sich die Stadt Pripjat von der Traumstadt zur Atomruine verwandelt. Nach der Explosion des Blocks vier wurden radioaktiv verstrahlte Flächen um die Atomruine gesperrt. Zehntausende Menschen wurden zwangsumgesiedelt. Die Gegend ist weitgehend unbewohnt.

      Himmlischer Vater, wir bitten Dich um Hilfe für die Menschen und die Natur in der Ukraine. Dein Wille geschehe. El Gibor x12. Danke. Amen, Amen,Amen, Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Edith ()

    • Während das neue Coronavirus alle Aufmerksamkeit für sich beansprucht, spielen sich in der Ukraine ganz andere Szenarien ab. Es brennt Rund um das radioaktiv verseuchte Gebiet Tschernobyl. Die Tschernobyl-Katastrophe zeigte wie der Mensch selbst seinen Lebensraum verseucht hat. Wenn man so bedenkt wie viele Atomkraftwerke oder auch Atomwaffen auf unserer Erde sind, und wenn da mal was aus dem Ruder läuft?

      Wir bitten die Himmlischen Kräfte unsere Mutter Erde und die ganze Menschheit von einen nuklearen Desaster zu bewahren.
      Metatron El Shaddai X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Edith schrieb:

      ...Vor 34 Jahren, am 26 April 1986 kam es zur nuklearen Katastrophe, die von der damaligen Regierung eine Zeit verschwiegen wurde. In einer kurzen Zeit hat sich die Stadt Pripjat von der Traumstadt zur Atomruine verwandelt. Nach der Explosion des Blocks vier wurden radioaktiv verstrahlte Flächen um die Atomruine gesperrt. Zehntausende Menschen wurden zwangsumgesiedelt. Die Gegend ist weitgehend unbewohnt....
      Ursache für die Sorge um Tschernobyl sind Waldbrände, die sich seit ca drei Wochen in der Sperrzone ausdehnen und inzwischen gefährlich nahe an den Reaktor herangekommen sind. Während die ukrainischen Behörden von einer abgebrannten Fläche von 11.000 Hektar Wald sprechen, schätzen Umweltschützer die betroffene Fläche weitaus größer ein. Auch befürchten Mitarbeiter von Greenpeace, dass die Flammen radioaktive Stoffe aus dem Waldboden aufwirbeln, die vor allem von den Menschen im 70 km entfernten Kiew eingeatmet werden könnten. Starke Winde hatten bereits Mitte April eine dicke Rauchwolke in die Hauptstadt der Ukraine getrieben. Auch wenn die Behörden betonen, dass keine Gefahr für die Bevölkerung besteht, die Menschen in Kiew trauen den Beschwichtigungen nicht, kein Wunder schließlich wurden sie vor 34 Jahren in dieser Sache schon einmal belogen. So ist sie wieder da die Angst vor atomarer Verseuchung. Und Jakob hat recht sie betrifft nicht nur die Menschen in der Ukraine. Überall und zu jeder Zeit könnte in ähnlicher Weise eine nukleare Katastrophe wie in Tschernobyl geschehen, wie wir es bereits am Beispiel von Fukushima sehen konnten.


      In diesem Sinne visualisiere ich das Schwert Michael über Tschernobyl über den gesamten Planeten und bitte Michael uns/die Menschheit/die Erde vor weiteren atomaren Katastrophen zu beschützen. Kether Etz Chaim Yehu Michaelilu Ain Soph 12x, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Das 34 Jahr nach Atomkraftkatastrophe wurde für die Ukraine mit verschiedenen positiven und negativen Ereignissen verlaufen. Und jetzt brennen um Tschernobyl herum die Wälder und Grasfelder, von denen die Brandwolken auf bewohnte Städte strömen, mit großer Gefahr der Radioaktivstrahlungen.
      Ich visualisiere die starken Wasserwolken über die Brandflächen im Tschernobyl-Gebiet und bitte um Blitzen und Donner, die Wolken zu öffnen, um die Brände zu stoppen.
      Möge der Schutz-Erzengel Michael mit seinem Schwert über die Situation der Brände Kontrolle übernehmen.

      astroarchaeologische-karte-von-mindspectrainst - Galerie - Mindspectra Forum

      Maim für Esh mit Herob Michael-Michaelilu x12. Danke Jahweh Chaim, Christus Buddha-Natur, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Ich bitte das kosmische Feuer Eshyouhod – das verzehrende Licht der Reinigung, das Feuer um Tschernobyl herum und alle weiteren gefährlichen Brände auf der Erde zu reinigen, zu neutralisieren und den Planeten ins Gleichgewicht zu bringen, wenn es Dein Wille ist, JHWH.
      Eshyouhod (אש להט) Ain Soph 12mal. Danke JHWH Esh, Tzadi-Mose-Michaelilu. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Die Corona-Pandemie ist derzeit nicht die einzige Gefahr für unsere Menschheit.
      Die Brände in der Ukraine, erinnern uns alle, wie Gefährlich unsere Welt sein kann.
      Ich schließe mich dem Gebet von Jakob an:

      Jakob schrieb:

      Wir bitten die Himmlischen Kräfte unsere Mutter Erde und die ganze Menschheit von einem nuklearen Desaster zu bewahren.
      Metatron El Shaddai X12
      Danke JHWH

      Amen Amen Amen Amen
    • Die Flammen stehen vor der Stadt Pripjat (Pri-pjat), welche die Geisterstadt genannt wird. In Bedeutung dieses Namens ist es sowie "Vor den Fünf" und befindet sich diese Stadt mit 111 km. von Tschernobyl entfernt. Mehr als 1000 Feuerwehrleute und Soldaten sind im Einsatz. In Sperrzone sind die Brände nicht zufällig; sie sind die Warnung für nachzudenken, wie die Menschheit sich auf diesem Planeten fürs Überleben vorbereitet ist.

      Möge die himmlischen Kräfte Adonai Tsebaoth den Feuerwehrleuten und Soldaten, die im Einsatz gegen Brände sind, helfen, ihre Mut und professionellen Fähigkeiten zu verstärken, damit das Heilige Feuer Shekinah Esh immer in ihren Herzen brenne.

      Danke Adonai Tsebaoyth, Shekinah Esh x12. Amen Amen Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita