Der 6. Monat Metatron der Licht-Bewusstseinsverwirklichung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 6. Monat Metatron der Licht-Bewusstseinsverwirklichung

      Heute grüßen wir den Erzengel Metatron, dessen Name Elohim-Metatron für den 6 Monat des Selbstschöpfungskalenders veranschaulicht ist. Die sechs Buchstaben des Namens Metatron schreiben wir heute für den 6 Monat מטטרון und wissen, dass der Schöpfer des äußeren Lichtes Metatron durch das "Elektron" sein Licht allen Geschöpfen Gottes gibt. Metatron verbindet uns mit Amt der Shekinah, dem weiblichen-mütterlichen Aspekt der Vater-Gegenwahrt.
      Möge das Metatron-LICHT und seine Kosmische Wissenschaft die Menschheit mit göttlichem Vater Jahweh verbinden.

      Maasseba Metatron Ain Soph x12. Danke JHWH, Aleph-Abraham-Metatron, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Aus der Hand Michaelilu-Hallelujah übernimmt der Allmächtige Gott Metatron-Hallelujah die Zeitstafette der Licht-Bewusstseinsverwirklichung.
      Wir bitten Dich, die Göttliche Gnade Jahweh Hanun Metatron x3, Dein Volk Ami Shaddai ins ewige grenzenlose Lichtbewusstsein zu führen.
      Auch bitten wir Dich, geliebte Wahrheit Jahweh Emet Metatron x3, die Taube des Christus-Lichtes in Dein Programm zu integrieren, um das Metatronische-Christliche Lichtbewusstsein im Volke Gottes zu aktivieren.

      Tanah schrieb:

      Metatron verbindet uns mit Amt der Shekinah, dem weiblichen-mütterlichen Aspekt der Vater-Gegenwahrt.
      Metatron Jonah Christou x12 (Metatron+Jonah=Shekinah 314+71=385)

      Möge die Wissenschaft Metatrons die "Liebe zum Wissen" in allen Adamischen Rassen der Sohnuniversen erwecken, um die Wahrheit des Lebens zu verstehen.
      Hallelujah Metatron Ain Soph x12 Danke Aleph-Av Rachum-Metatron, Amen Amen Amen 111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die Zusammenarbeit Metatrons mit Amt der Shekinah besteht in der Aussendung oder Abstieg des Lichtes, so das Aufstieg immer mit Göttlichen Identität, mit dem Göttlichen Ursprung verbunden ist. Das die Schöpfungsprogramme, die in göttliche Gnade gestaltet wurden mit neuem Licht wieder belebt werden.
      Möge die 13 Sephira Metatron unseren Lebensbaum aktivieren, so das unser Körper, Geist und Seele zu einem Wort, "Dabar" werden.
      El Shaddai Metatron X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Mit Metatron vervollständigen wir die 2. Trinität im 8. Jahr unseres Selbstschöpfungskalenders. Diese Trinität ist insofern besonders, da wir sie auch als Schlussstein-Trinität bezeichnen, die den höheren mit dem menschlichen Schlussstein zu verbinden vermag, um eine Einheit zwischen dem niederen menschlichen und dem höheren göttlichen Bewusstsein zu schaffen. Um diesen Vorgang zu unterstützen spreche ich das Erzengel-Alphabet/die Augenschriften/Ketav einayim, die sich in 3 Säulen a 76 heiligen Namen offenbaren ( 76 x 3 = 228 = 22/8 = die 22 hebräischen Buchstaben führen unser menschliches Bewusstsein im 8. Jahr des Selbstschöpfungskalenders aus dem niederen Rad des Karmas in das Rad des Lichts).

      Möge der höhere mit dem menschlichen Schlussstein zusammenkommen. Ketav einayim Ain Soph 12x, Danke Metatron Michaelilu Melchizedek Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Am 2. Tag „Bet ב“- Bereshith Bara, im Monat Metatron bete ich und bitte Bet, Metatron, Jehoshua (2+314+391=707 -> 7x7- Ebenen der Seelenwachstumsmatrix), alle Seelen auf dem Weg der 49 Stufen des Bewusstseins zu begleiten, zu belehren und zu segnen, damit Seele-Geist-Denken mit dem „neuen willigen Geist“ JHWH in Einheit gelangt.

      Danke Alef-Beth-Tav Metatron, Alef-Beth-Tav Meta. Danke JHWH, Ruach Ha Kodesh, Christu. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Am 4. Tag Daleth (Tor/4) im Monat Metatron (964 +4 = 968 = Quersumme 23/32 oder 5! öffnet sich ein neues Tor für unsere menschlichen Seelen, damit wir die Sperren des menschlichen Verstandes immer besser erkennen und überwinden können. Dieser Tag fällt nicht zufällig mit dem 32. Tag des Pfingsten-Bewusstseins-Marathons zusammen. Veränderte Gedanken haben auch Einfluss auf den Körper, deshalb bitten wir ferner um die Vorbereitung der zweiunddreißig chemischen Grundbausteine im menschlichen Körper, damit sie durch die göttliche Weisheit neu programmiert werden können. Mögen Körper - Geist und Seele im Körper der irdischen Menschheit auf allen Ebenen ihrer Existenz durch die Liebe des Vaters heilen. Dein Wille geschehe.

      Betselmeynu, Kidmuthenu El Ahavah Ain Soph 12x, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Das Datum 13. 5. 2020 birgt ebenfalls durch seineZahlenquersummen interessante Aspekte:

      1+3+5+2+2=13= 4 für den 4. Tag des Monats Metatron
      Des Weiteren finden wir in der Spiegelung der 13 den Namen EL =31
      Nehmen wir die Tafel des Tages hinzu, finden wir El Ahavah, Gott der Liebe, und dieser wird Teil unseres Herzens (Leb)!! <3

      El Ahava Ain Soph Or Ain Soph X12 Amen Amen Amen Amen
    • 1. Sabbattag im Monat Metatron

      Mit der Gnade des göttlichen Vaters, mithilfe des Klanges seiner heiligen Namen können wir heute, am 1. Sabbattag im Monat Metatron eine weitere Schwelle überwinden und unsere Seelen auf die Ebene des Priesters erheben. Damit erklimmen wir erneut eine wichtige Stufe auf der Himmels- oder Jakobsleiter.
      Bitte hilf uns Vater unsere Aufgabe zu erfüllen und die Lieder des Lebens nicht nur zu singen, um unsere individuellen Bewusstseinssperren zu überwinden, sondern um die gesamte kollektive Menschheit aus ihrer Bewusstseins-Gefangenschaft zu befreien und mit der Musik der Erlösung neu zu beleben. Dein Wille geschehe

      Shirim Ha Chaim - Mattir Assurim 12x, Danke Sajin-Henoch-Metatron
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Der 1. Sabbat Tag Sain ז Monat Metatron beendet die 5. Ebene des Seelenwachstums „Weise Maria“. Möge Metatron die Seelen in der weiteren Ebene „Priester Melchizedek“, die mit Christus Amt verbunden ist, begleiten. Mögen Melchizedek und Christos die Seelen führen und belehren, sodass sie im göttlichen Lichte wandeln und wachsen, und zu Ami Shadai (Volk Gottes) werden.

      Danke JHWH, Melchizedek, Sain-Enoch-Metatron. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Der heutige Tag mit dem Licht-Lautwesen Thet führt uns weiter in höhere Ebenen. Teth führt die Schöpfung in die Zehner-Ebene zum Jod hinüber, auch optisch.
      Der Zahlenwert 9 ( Sanskrit navan =9 und nava=neu) steht symbolisch für Geburt eines neuen Lebensraumes, den auch die Form des Buchstaben Teth darstellt ( physisch Gebärmutter und 9 Monate Schwangerschaft)) .
      Wir betreten geistig neue Lebensräume und indem Teth auch das Prinzip des Spiegels oder Hologramms repräsentiert( Hologramm setzt sich zusammen aus: holos= ganz, vollständig Gramma = Buchstabe, Alphabet, Botschaft!!), erkennen wir, dass wir Teil eines großen göttlichen Plans sind.

      Begleitet wird der Tag von Josef! Das Datum 18.5.2020 ergibt 63=9!

      Danke JHWH Jahwe, Danke Josef, Danke Teth, Danke Metatron Amen Amen Amen Amen
    • Heute ist die 11. Tag im Monat Metatron, 11 als 11. Sephira des Lebensbaumes Melchizedek.
      Metatron verbindet uns mit der kreativen Kraft der Shekinah, mit reinem und unverfälschtem Licht, und Melchizedek gibt uns das „Licht-Bewusstsein“ für die Erschaffung den Lichtkörpers.
      Mögen wir, göttlicher JHWH, mit Metatron arbeiten, der die Wissenschaft hervorbringt und mit Melchizedek, der die Schöpfung erzieht.

      Metatron, Melchizedek Ain Soph x12. Danke JHWH, Shekinah, Kaph-Mose-Metatron. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Der 13 Tag des 6 Monats Metatron erleuchtet mit Lichtern Chanukkah!
      Möge das große Licht, das alles durchdringende grenzenlose Göttliche Licht Ain Soph, die Menschheit und den Planeten Erde segnen und ins Licht einweihen.
      Danke dem Licht der Lichter Ain Soph x13. Mem-Paulus-Metatron Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am zweiten Shabbat des Monats Metatron mit dem laut -Lichtwesen Nun Zahl 50 (Individualität; Existenz; Wandlung, Fisch). Wir rufen den Heiligen Geist und die göttlichen Gedankenformen, welche besonders am Shabbat sehr stark sind und bitten darum, die Gedanken der Menschheit und den Planeten mit der Kraft der Liebe und der Heilung zu erfüllen.

      Metatron Vater Jahweh, Ain Soph x12 Danke! Amen, Amen, Amen und Amen.
    • Joseph 156 Tag des Jahres

      Am 16 Tag des 6 Monats Metatron wrd uns Ayin Josephs und Sein Name den 156 Tag des Jahres der Selbstschöpfung begleiten und helfen, die strahlenden mit Göttlicher Programmierung Augen zu aktivieren.
      Mögen Ayinaim Metatron, Jehoshua und Henoch unsere Augen Heru Ur 421 TAK 421 durch strahlen, um sie zu erneuern.

      Danke Joseph, Ayin, Metatron x12. Amen Amen Amen 777 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Tanah schrieb:

      Am 16 Tag des 6 Monats Metatron wrd uns Ayin Josephs und Sein Name den 156 Tag des Jahres der Selbstschöpfung begleiten und helfen, die strahlenden mit Göttlicher Programmierung Augen zu aktivieren.
      Es ist tatsächlich erstaunlich, dass die drei Ereignisse ein mal im Jahr zusammenkommen: der Tag des Auges Ayin =70, Tag Joseph =156 und der 156 Tag des Jahres der Selbstschöpfung. Der barmherzige Joseph-Rachmana x3 ist ein großer Seher der Bibelgeschichte, und sein vielfarbiger Mantel hilft uns mit Kraft der 5 Körper, das Lichtgewand zu aktivieren. Dank dem Pfingstmarathon arbeiten wir häufig mit Licht-Taube Jonah =71, was wir als Auge Ayin=70+1 Aleph verstehen können.
      So rufen wir am Tag des Auges des Jahres Joseph-Jonah x13 und bitten Metatron, die Augenschriften für Menschen zu aktivieren.

      Danke den heutigen Meistern, Ayin Joseph Metatron, Amen Amen Amen 777 Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • El Ro-i (Gott des Sehens), möge das dritte Auge der Menschheit am Tag des Auges „Ayin ע“ geöffnet werden, damit die göttliche Schöpfung und Seine Gegenwart gesehen und verstanden werden, und der Schöpfungscode, der aus dem Göttlichen Auge strahlt, reflektiert wird.

      Ayin, El Ro-i Ain Soph x12. Danke JHWH, Ayin-Joseph-Metatron. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Der 22 Tag des Monats Metatron ist heute mit dem 50 Tag des Pfingstmarathons verbunden, da 7x7+1=50=28+22 Tage sind und letzter 50 Tag als der 22 Buchstabe Taw ist. Das Taw schreiben wir auf unserer Stirn sowie es auf der Stirn Jesu ist.
      Möge das Taw unsere Gedanken-Bilder-Gefühle-Worte-Taten mit Entscheidungskräfte unterstützen.

      Danke Taw-Abraham-Metatron x12. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Namaste!
      Wir grüßen uns und anderen Namaste. "Ich verbeuge mich vor Dir" - vor dem Lichttor/Eingang Hakdamoth mit mathematischem Wert 555.
      Das Wort Namaste können wir mit hebräischen Buchstaben schreiben Nun-Mem-Samek-Taw-Hey = 50+40+60+400+5=555.
      Die heutige Tagestrinität/Formel von Buchstaben Kaph-sofit+Nun+Hey ist 500+50+5=555

      Möge das Kosmische Kabbalah-Lied das menschliche Bewusstsein durch mathematisches Lichtgitter inspirieren, um die heilende Kräfte für Planeten Erde zu aktivieren.

      Om Namaste Hakdamoth x12. Danke Maasseba Metatron JHWH, Kaph-sofit Joseph Metatron, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Tanah schrieb:

      "Ich verbeuge mich vor Dir" - vor dem Lichttor/Eingang Hakdamoth mit mathematischem Wert 555.
      Eine mächtige, unendliche und kosmische Lichtsäule Leyuesh + Ain Soph = 555(348+207) strömt durch das Lichttor Hakdamoth.
      Komm’ bitte Leyuesh Shekinah Ain Soph x12 zu niederen Dimensionen, zum Planeten Erde, um das geistige Auge und die sybatomaren Ebenen der Menschheit durch die höheren Schwingungen zu aktivieren und das Bewusstsein mit kreativen Kräfte zu erfüllen.

      Danke JHWH, Leyuesh Ain Soph, Mem-sofit -Jesus -Metatron. Amen Amen Amen
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Nach unserem Pfingstmarathon begann die Sofit-Woche mit dem End-Kaf 500. Mit diesen und den folgenden Zahlenwerten begeben wir uns nach der Pfingsttaufe in ein höheres Bewusstsein. In einigen heiligen Texten wird der Baum des Lebens mit einem Durchmesser von 500 Ellen angegeben. So können wir die End-Buchstaben Kaf-Mem-Nun-Peh-Zade in Verbindung mit dem Baum des Lebens sehen, der für die höheren Welten steht. Die Endzeichen stehen für die geistige Welt, die wir verstehen sollen um die erfahrbare Welt die bis Tav 400 reicht, neu zu sehen und neu zu schöpfen.
      Am heutigen (3.6.2020) End-Nun-Tag 700 erreichen wir zusätzlich den Wert 3+6+20+20= 49 :!:
      Mögen wir weitere Stufen durchlaufen, erfahren und verinnerlichen auf unserem Weg zu JHWH.

      Danke JHWH, Metatron, Moses, End-Nun Ain Soph Or Ain Soph Amen Amen Amen Amen