Der Quantenstapel des 8 Jahres (2020)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am dritten Tag der 33 Woche des Jahresquantenstapels möchten wir die Quanten-Zahl 33 im Bewusstsein des Planeten, der Galaxie und des Universums nochmal aktivieren. Die Herz-LeB-Zahl 32 <3 hat den Aufbau des Körpers Adam Kadmon mittels des Herzens vervollständigt, und das 33 Christus-Element LakBaOmer wird das Christus-Herz der erlösenden Liebe ins Bewusstsein des Planeten und in jedes offenes Herz der Menschen installieren.

      Am Jesus-Tag der Woche im 9 Jesus-Monat (33 oder 3x3=9) und die Zahl 333 des Tages, segnen wir alle Christus-Buddha Samen.. und bitten Christus Jesus und Christus-Buddha auch uns in allen Welten zu segnen.

      Wir bitten um Christus-Nahrung für alle Menschen Christus Jesus Manna Ain Soph x12. Danke dem Göttlichen Vater <3 Gimel-Jesus-Jesus, Amen Amen Amen 333 Amen <3
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Neu

      al-nil-Tak schrieb:

      Am dritten Tag der 33 Woche des Jahresquantenstapels möchten wir die Quanten-Zahl 33 im Bewusstsein des Planeten, der Galaxie und des Universums nochmal aktivieren.
      Die Quanten-Zahl 33 verbindet uns mit "Quantenbewusstseinsfeldern", welche überall um uns existieren, und die trinitisierte Dreifachkraft der drei Vögel hilft uns, die Energie der "Quantenbewusstseinsfelder" in Heilung des Planeten und der Menschheit zu transformieren; der Falke (Bak) ist anwesend und bringt die Kraft des Geistes, der mit dem "Quantenbewusstsein" wirkt. Der Phönix (Bennu) ist das Symbol unseres regenerierten Körpers und auch führt zur Wiedergeburt innerhalb des "Quantenbewusstseinsfeldes". Die Taube (Jonah, Ba) - die Shekinah, gesendet von Christus - tauft unser Bewusstsein in das lebendige Licht.

      Mögen die drei heiligen Vögel der Menschen helfen, aufwärts "fliegen", um die neuen Bereiche der Lebenserfahrung zu betreten.


      Ba, Bak, Bennu Ain Soph x12. Danke der Christus Licht-Liebe und dem Heiligen Geist. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Neu

      Die 3 Vögel in ihrer Einheit verbinden uns mit den Energien der Quanten-Bewusstseinsfelder, wie Tanah beschrieben hat. Sie bringen uns nicht nur Energie, sondern auch Wissen/Weisheit, sie inspirieren unser Bewusstsein sich auf höchste Ebenen auszudehnen. In der 33. Woche führt uns die 3 in ihrer Quantisierung zum Thron des Vaters 3x3x3x3=81 Kisse – das Zentrum für JHWH`s Schöpfungsprogramme, sie sind offen-endig und erneuern sich ständig. Auch der Mensch ist nicht statisch und kann sich erneuern, physisch, seelisch, geistig-gedanklich. Taube, Falke und Phönix lenken unser Bewusstsein auf die Ämter, die Leben durch Gedankenformen einflößen können, welche wiederum mit den Thron verbunden sind. Die Ämter von Michael, Melchisedek, Metatron, das Amt der Shekinah und das Amt Christi, als das Erlösungs-Amt des Göttlichen Lichts. Sie alle helfen uns, über die Zeitspanne des irdischen Lebens von Aleph und Tav hinauszugehen in ein neues Aleph, in einen neuen Anfang, in ein neues Leben auf höheren Ebenen. Mit einem Quanten-Bewusstsein können wir erkennen, welche Möglichkeiten wir haben, die Ziele des Lebens neu zu setzen.
      Möge die Menschheit diese Chance im Zeitalter des Heiligen Geistes nutzen.
      12x Jesus-Moses-Elias Manna Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen und Amen
    • Neu

      Tanah schrieb:

      Die Quanten-Zahl 33 verbindet uns mit "Quantenbewusstseinsfeldern", welche überall um uns existieren,und die trinitisierte Dreifachkraft der drei Vögel hilft uns, die Energie der "Quantenbewusstseinsfelder" in Heilung des Planeten und der Menschheit zu transformieren;
      3x3 = 9. Die 9 ist eine Quantenzahl, die in den Geometrien verborgen ist. Gleichzeitig ist sie direkt mit uns Menschen verbunden. Die Gematria des hebräischen Wortes Adam (אדם) = 1+4+40 = Mensch = 45 mit der Quersumme 9 :!: Die Zahl 9 verbindet uns ferner den 9 Zeitzellen, mit unserem Empfinden von Zeit, mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.


      Alphabet der Zeit und Raum Kontrolle, die 9 Zeitzellen

      Wir können die unterschiedlichen Zeitzellen mit den 3 Vögeln Ba-Bak-Bennu, als bedeutende Trinität verbinden, reinigen und neu beleben. Für die 3 Zellen der Vergangenheit spreche ich Ba, für die 3 Zellen der Gegenwart Bak und für die 3 Zellen der Zukunft Bennu. Ba - Bak - Bennu helft uns unsere Gedanken zu reinigen und das Gefühl der Zeit ins ewige Jetzt zu transformieren.
      Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Neu

      al-nil-Tak schrieb:

      Am 33. Tag der Christus-Bewusstsein-Erweckung, am Tag Lak Boymer, feiern wir Rückkehr der drei Vögel des Aufstiegs. Ba Bak Bennu, unter Führung der Paradies-Trinität von Jesus, Moses und Elias verkünden Eintritt in neuen Sphären des kosmischen Bewusstseins.
      Enoch sagte, dass „Jesus, Moses und Elias als die Paradies-Trinität zurückkehren werden, so dass alle Zyklen der Bewusstseinsbelehrung des Programmes Israel mit einem Quantensprung in das nächste Programm des Göttlichen Denkens rekapituliert werden können“.

      Moses (Moshe) vermittelt uns das Programm der kosmischen Schöpfung, sodass die Menschheit mit dem kosmischen Gesetz des Lebendigen Lichts der Liebe und der Liebe des Lebendigen Lichts arbeiten wird.
      Jesus vermittelt das vollendete Verständnis von der inneren Kraft der Liebe und des Lichts, sodass das innere Bewusstsein in einen Lichtkörper verwandelt wird.
      Elias (Eliahu) vermittelt das Wissen von der Merkabah, von den spirituellen Lichtfahrzeugen, sodass wir uns tatsächlich unter den zahllosen Universen bewegen können.

      Am 33. Woche des Jahresquantenstapels bitte ich die Paradies-Trinität: Möge die Menschheit in aufsteigende Lichtspirale Layuesh Shekinah eintreten und die Weisheit über das Vaters Haus der vielen Wohnung empfangen können.

      Ba Bak Bennu, Jesus Moses Elias x12. Danke JHWH, El Ahava, Vav-Paulus-Jesus. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Benutzer online 1

      1 Besucher