Der Quantenstapel des 8 Jahres (2020)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die 47. Woche im Jahresquantenstapel führt uns in T. 47 zu den geheimen Bereichen am Nil. Am heutigen Tag mit Klang des Lichtlautwesens Ayin bekommen wir einen Blick auf die Quelle der Schöpfung. Barmherziger, wir beten, dass die Geheimnisse der Geschichte, die in den Pyramiden angelegt wurden, für uns aufgelöst werden.
      Wir bedanken uns bei allen Licht Meistern für die geschehende Führung im Jahresquantenstapel zu dem Aufstieg „Erde- Arkhturus- Plejaden- Orion.“
      Möge Christus Liebe alle Menschen zu der göttlichen Quelle des Wissens und der Weisheit führen. Danke Mose, Ain Soph x12 Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Die 48. Woche mit Heiligen Schriften

      Die letzte Woche, die 48. vor dem Ende des Jahres-Quantenstapels 49, führt uns in Reise durch Nil, verbunden mit den 3. und 4. und 5. Chakren, welche den Mittelpunkt als Trinität schaffen können 3+4+5=12=3.

      Heilung des Körpers entlang des Nils


      In dieser Reise erkennen wir, dass es die Heiligen Schriften nicht nur auf dem Papier, sondern auf den Wänden der Ägyptischen Tempel geschrieben wurden, welche uns jetzt verstehen lassen; unser Körper physischen Fleisches nicht länger auf diese Art existieren wird. Mit diesem Verstehen hat die Feier des LEBENS begonnen!
      Möge die Menschheit und alle adamischen Rassen im ganzem Universum die höchste Vollkommenheit auf der Erde, Galaxie, Universen sehen.

      Danke den Heiligen Schriften im Dienste dem Göttlichen Vater JHWH, Nun-sofit Mose Michael, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Wir begrüßen und verabschieden uns gleichzeitig mit dem letzten Sabbattag des Monats. Mit dem Lichtlautwesen Alef und das 7. Chakra der Erde verbinden wir uns mit der Flamme der Shekinah.
      Wir möchten uns beim Erzengel Michael für die Begleitung durch sein Schwert bedanken.
      Heute ist in der orthodoxischen Glaubensrichtung ein Tag des Erzengels Michael. Wir vereinigen uns mit der gesamten Menschheit auf der Bewusstseinsebene durch unsere Herzen und Gedanken und spüren Frieden und die Liebe.
      Sei auf der Erde gegrüßt, Erzengel Michael, und komm in jedes Herz und erwecke mit deiner Schwelle in der Menschheit großes Interesse an unserem göttlichen Vater. Brich aus, aus jeder Zelle des Körpers der Menschheit wie ein göttliches Embryo voller Energie und Kraft, für die Befreiung des heiligen Lichts vom Schatten der Dunkelheit. Von der kleinen Babypflanze wirst du zu einem mächtigen Lebensbaum des kosmischen Wissens der Ewigkeit. Wir senden zu jedem Menschen in dieser schwierigen Zeit einen Trost und die Liebe unseres ewigen Vaters Jahweh.

      Danke im Namen des göttlichen Vater JHWH. Hanok, Michael.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von X_inna_x ()

    • ​49. Woche mit Segen Melchizedeks

      Neu

      In der letzten, 49. Woche des 8. Jahresquantenstapels grüßt und segnet uns Melchizedek, Priester des Höchsten, mit heiligem Kuss auf das dritte Auge und mit Urim va Thumimm Steinen (Lichter und Kräfte) im Herz-Chakra. Die Heiligen Steine offenbaren die Mysterien der höheren Weisheit und die Schriften des Heiligen Geistes, um die Macht des Drachen (gefallene Hierarchie) zu besiegen.
      Wir danken Melchizedek für Segen und Befreiung der physischen Zellen, die mit Lichtsäule (Wasser des Lebens) gefüllt sind.

      Hod Ha-Melek Zedek, Melchizedek Meshiach Ain Soph x12. Danke JHWH, Christus, Bet-Joseph-El Shadai. Amen Amen Amen 222 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Neu

      O JHWH , durch Deine Kraft der Einweihung und Segen Melchizedeks spüren wir, wie das Christus-Licht in diese Welt strömt und erreicht jede offene Seele. Mögen unsere Namen Deinem Buch des Lebens hingefügt werden können, da wir, Dein Volk Ami Shaddai, als Vehikel/Verbindung sind zwischen Himmel und Erde, Licht-LICHT, Innere-Äußere, Mikro-Makro, Aufsteig-Abstieg, u.s.w...
      Lasst uns alle zusammen den Christus-Lichtkörper begegnen wie die vielen Heilgen - der Heilige Bischoi, der Heilige Franziskus von Assisi, die Heilige Hildegard von Bingen u.v.a. der Welt, als sie von Angesicht zu Angesicht mit Christus das erfahren haben für wohl der Menschheit und Erde zu dienen.

      Danke Hod Ha-Melek Zedek, Melchizedek Meshiah, Daleth-Mose-El Shaddai, Ain Soph x12. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Neu

      Sieben Mal sieben Wochen (7x7=49) repräsentiert auch Shawuoth der Wochen des Jahres. Differenzzahl 77 von Mind 2. spricht eine verborgene Sprache des Licht-Geist-Bewusstseins und öffnet die Wahrnehmungstore des Denkens. Das Stichwort des Jahres "Hanun Chedvah" (Gnade und Freude)kann sehr gut das Programm der 49 Wochen des 8. Jahres als Zahl 787 darstellen.
      Wir bitten die Wissenschaft des Lichtes, die Sperre des menschlichen Verstandes zu entriegeln, um die Wahrheit des Lebens wahrzunehmen.

      Maassebah Or Emet x12. Danke Metatron, "vergangene gegenwärtige Zukunft - Wav, Paulus El Shaddai, Amen Amen Amen 666 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied und 1 Besucher