der 7. Monat Moshe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • der 7. Monat Moshe

      Moshe übernimmt heute die Zeitstafette von Metatron und führt uns in den siebten Monat des 8. Jahres unseres Selbstschöpfungskalenders. Unsere Erde/das menschliche Bewusstsein steht direkt im Zusammenhang mit der Zahl Sieben. Wir kennen viele Bezüge, die darauf hinweisen, vor allem aber sind es die 7 menschlichen Chakren. Mithilfe göttlicher Gnade, der Heiligen Namen und unter Leitung der elohistischen Meister können wir sie öffnen und uns mit den höheren Lebensbäumen verbinden. Möge Moshe dem Volk Ami Shaddai bei seinem Bewusstseins-Exodus zur Seite stehen. Das griechische Wort für Exodus ist Shemot.

      So bitten wir Dich Moshe, hilf uns die Sprachcodes, die Ari Shemot zu verwenden, die uns den Exodus in die Ewigkeit der höheren Welten/Dimensionen ermöglichen.
      Ari Shemot Ain Soph 12x Amen, Amen, Amen, Amen, Danke Abraham. Aleph, Moshe
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Im Namen Moshe ist das Wort Shemoth (durch das Wasser raus gehen) einprogrammiert Shin+Mem=Shem=340 oder auch 3+4=7 für den 7 Monat, der mit Feuer+Wasser erfüllt wird.
      Mögen die 10 Gebote des Lichtes, die wir Ami Shaddai mit Moshe sprechen, die positive Kraft, welche, entsprechend dem ursprünglichen Plan der Elohim, die Erde wieder gestalten kann.

      Danke Moshe-Elohim Ami Shaddai Ain Soph x12. Aleph-Abraham-Moshe, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Sei gesegnet geliebter Elohim-Meister Moshe, Hallelujah! Dank Pfingstmarathon sind wir mit Moshe Falke direkt mittels der Tafeln 56-57, welche wir gestern-heute-morgen zeitlich praktizieren. Auch wird der ganze siebte Monat mit Falke geführt.
      Im Namen der göttlichen Liebe Jahweh-Ahavah x12 führe geliebter Moshe, bitte, nochmal die Menschheit aus materiellen Begrenzungen der Gedanken, Gefühlen, Worten und Taten.
      Mögen die beiden Hände Gottes mit heilenden Energien der Versöhnung den Planeten erfüllen, damit der Friede zwischen Ost und West, Russland und Deutschland, Tibet und Israel auf alle Ebenen des Bewusstseins komme, um das tiefere Verständnis vom Sinn des Lebens mitzubringen.

      Danke Moshe Nasi Shalom x12. Aleph-Abraham-Moshe, Amen Amen Amen 111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Heute am 7.6. (=13) bewegen wir uns schon mit Riesenschritten der Sonnenwende entgegen;genau 13 Tage fehlen noch bis dann um 23.44Uhr (=13) der astronomische Sommer beginnt. Der Beginn (Aleph) des Monats Moshe führt uns zu Moshe345 +Aleph 1 =13
      Mit dem heutigen Lichtlautwesen Aleph verbinden wir unter anderem das Tierkreiszeichen des Stiers. Das Zeichen des Stier wird uns durch den Monat begleiten, seine Hörner weisen in Richtung Orion und sein dreieckiger Kopf wird aus dem Sternhaufen der Hyaden gebildet, die zusammen mit den Plejaden das sogenannte goldene Tor der Ekliptik bilden.
      Mit Aleph nimmt alles einen Anfang und es repräsentiert den Ursprung, den wir auch in Verbindung mit Moshe sehen können. Möge die Menschheit das ursprüngliche Bewusstsein wieder erlangen und diesen Planeten auf einen neuen Kurs bringen zu JHWH.
      Aleph Moshe Abraham Aleph JHWH Ain Soph Or
    • Es fasziniert mich immer wieder den Psalm 90, der für 4.Körper steht:

      1.Ein Gebet von Mose, dem Mann Gottes (Elohim, Adonai). Herr (Adonai), in jeder Generation warst du unsere Wohnung. ...

      10.Die Tage unserer Jahre an sich sind siebzig Jahre; Und wenn sie zufolge besonderer Kraft achtzig Jahre sind;
      (7. Monat Moshe und 8. Jahr unseres Selbstschöpfungskalenders). ...

      12.Zeige uns, wie wir unsere Tage auf eine Weise zählen sollen, Dass wir ein Herz der Weisheit (חכמה) einbringen. ...

      17.Möge die Lieblichkeit unseres Gottes (Adonai Eloheinu), über uns sein. Und befestige doch das Werk unserer Hände über uns.
      Ja das Werk unserer Hände, befestige es doch. (Neue- Welt- Übersetzung)

      Halleluja JHWH x12. Danke Bet-Joseph-Moshe. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Heute sind wir im 7 Monat Moshe unseren Selbstschöpfungskalender mit Lichtlautwesen Bet. Die Zahlenwert des Wortes Bet, (Bet Jod, Tav) 412 die Quersumme auch 7. Bet ist der zweite Buchstabe im hebräischen Alphabet mit dem Zahlenwert 2 und hat die piktographische Darstellung eines Hauses oder Zeltes und bedeutet "Haus".
      Die Bibel beginnt mit dem erten Buchstaben Beth: " Bereshit bara Elohim ", " Im Anfang schuf Gott... " (1Mo 1,1)
      Bereschit Bara Elohim X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Am Tag der Woche Daleth-Mose im Monat Moshe (2x345+4=694) visualisieren wir zwei Jod (das in jedem Buchstaben codiert ist) als Lichtsäule und rufen Abba Nartumid =714 (694+10+10), auf das die Göttliche LICHTKRAFT über der Erde erscheine.
      Bitte hilf den Menschen in heutiger schwierigen Zeit, Wahrheit und Lügen zu unterscheiden, damit sie sich nicht von falschen Informationsströmen, die in das Bewusstsein fließen und dieses verwaltet, beeindrucken lassen.
      Möge, Göttlicher Ewiger JHWH, Dein Wille geschehen.

      Abba Nartumid Ain Soph x12. Danke JHWH, Shekinah, Daleth-Mose-Moshe. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Judas spricht über den Kampf zwischen Michael und Satan um den Körper Moshe (Judas, Vers 9). Dieser Kampf hat auch direkt mit uns zu tun, denn wir alle sind Ausdruck des Körpers Moshe. Der 5. Tag im Monat Moshe verbindet uns mit dem Licht-und Klangwesen He, welches auch Teil des heiligen Tetagrammatons ist, bestehend aus insgesamt vier Licht-und Klangwesen, wobei das He besonders betont wird, da es hier gleich zweimal erscheint. In diesem Sinne ist es der 2. und 4. Buchstabe (2x4 = 8), der uns mit den höheren Welten verbindet und einen Weg in die Unendlichkeit des Lichts weist. Die Pistis Sophia spricht im Rahmen des heiligen Tetagrammatons von 4 Gedanken die in ihr große Freude ausgelöst haben, da sie sie aus dem Rad des Karmas zu befreien vermögen. In Verbindung mit dem 1.He geht es darum alte Schicksalsmuster im Einklang mit astrologischen Einflüssen (Zodiak) zu durchbrechen, um sich mit dem 2., dem höheren He zu verbinden, indem wir den nachahmenden Geist, der uns an diese materielle Welt/das Chaos bindet durch gute Gedanken, Worte und Taten überwinden und wir unser wahres Potential/ unser wahres Bildnis (Adam Kadmon) wieder erkennen können.

      Hilf uns Vater, uns/die Menschheit mittels guter Gedanken-Worte und Taten aus dem Rad des Karmas zu befreien,damit wir uns an das Rad des Lichts anschließen können. JHWH 12x Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Am Siebten Tag des siebten Monats Moshe, der aus dem Wasser gezogen wurde, rufe ich die Sieben Laut-Lichtwesen des Namens Melchizedek für Heilung des Planeten und des Wassers der Erde.

      Heilung der Erde und der Wasser

      Am ersten Shabbat des Monats und 25 (2+5=7) Shabbat des Jahres bete ich für das Bewusstsein der Menschheit der Erde, Galaxie, Universum. Möge alle Planeten-Stern-Universen die Botschaft der Christus Liebe und des Friedens empfangen, um sich nach der Quelle alles Leben zu orientieren.

      Danke der Trinität des Tages in Formel 777 - Sayin Ayin Nun-sofit. Danke der heilenden Christus-Liebe. Danke JHWH, Hallelujah!
      Sayin-Henoch-Moshe, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Mit dem Sajin 7 (Säule, Stab, Stecken Moses) verbinde ich die 7 Ebenen der Seele des Körper Melchisedeks 7 Buchstaben. Möge die Lay-u-Shekinah – als die Lichtsäule der Göttlichen Gegenwart 733 das Bewusstsein der Menschheit erwecken und weiterentwickeln und die Gedankenformen auf den spirituellen Weg des Lichtes lenken.
      12x Melchisedek – Moshe - Lay-u-Shekinah
      Danke JHWH Shekinah Sajin Hanouk Moshe - Amen Amen Amen und Amen
    • Der kleinste Buchstabe Jod, nach seiner Größe, öffnet die drei Sterntortage für das Kommen des höheren Lichtes Ain Soph, welches das menschliche Bewusstsein reinigen, erfüllen, strukturieren, reparieren und erneuern kann. Durch mathematischen Wert mit der Zahl 10 verbinden wir die 4 Ebenen des Zeitgitters 1111 und aktivieren unsere Arbeit im Programm Heilung des Planeten auf Galaxieebene.
      Mögen alle Lichtarbeiter die Sterntore durch gehen.

      Danke Shaare Orah x 12, Jod Jesus Moshe Amen, Amen, Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

      Beitrag von Atlas ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Die 4 Ebenen des Zeitgitters 1111 können wir mit den 4 Tagen verbinden, die es noch braucht bis zur Sonnenwende am 20.6., was uns wieder zum Wert 26JHWH führt! Der Sonnenwendetag ist am 172 Tag des Jahres 2020 und hat dann noch 194 Tage bis Jahresende. Die Differenz hieraus ergibt 22 für die Licht-und Lautwesen!
      So haben wir weitere Übereinstimmungen unserer Lichtarbeit-Gedankenpartikel, die wir weiter verbinden mögen mit galaktischen Gedankenpartikeln, die uns zum Allerhöchsten, El El Elyon führen.
      El El Elyon X 12 Amen Amen Amen Amen
    • Laut der Bibel (4.Mose 26, 58-59) gehören Moses (=345) Eltern dem Stamm Levi (=46). 345+46=391 = Jehoshua.
      Am Tag der Mose im Monat Moshe rufen wir die Dreifaltigkeitsmacht von Paradiestrinität Jehoshua-Moshe-Elijahu 12x., und bitten sie unsere (menschliche) Krone der Herrlichkeit wie ein Diamantvehikel zu aktivieren, damit wir mit den göttlichen Programmen arbeiten können, und mit den Kräften des Mitgefühls und der Liebe zur Mitgliedern der göttlichen Familie werden.

      Danke JHWH, Jehoshua-Moshe-Elijahu, Kaf-Mose-Moshe. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Nach drei Sterntortagen mit drei Klang Lichtwesen Jod Kaph und Lamed betreten wir in 13 Tag des Monats mit dem Buchstabe Mem, mit dem der Name Moshe anfängt.
      Während 40 Jähriger Wüstenreise wurde das Volk immer mithilfe von Moshe mit Wasser Mem versorgt.
      Möge die ganze Menscheit mit Lebendigem Wasser und Lebedigem Licht des Göttlichen Vaters JHWH immer versorgt werden.

      Maim Kaim Manna Ain Soph x12. Danke Mem Paulus Moshe, Amen, Amen, Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Sommersonnenwende 2020

      al-nil-Tak schrieb:

      Diese 26 Woche repräsentiert, teilt und verbindet die Zeitprogramme des Jahres, wo zwei biblischen Persönlichkeiten Joseph-Jakob x12 zusammen kommen, um das innere und das äußere Israel zu verbinden. Auch die Sommersonnenwende hat die Wochenschwelle von Ende 26 in Anfang 27.
      Heute, am 20.06. um 23:43, feiern wir die Sommersonnenwende und auch Neuer Mond wird es begleiten. Diesen Tag kann man als "Tag der Extreme" bezeichnen (extrem langer Tag und extrem kurze Nacht). Ich würde heutigen Tag auch als Tag der "Täuschung des Jahres" benennen, da das Tageslicht ein "gravitationgefangenes" Licht ist. Gefangenes Licht kann nicht das "wirkliche Licht" sein, also eine Täuschung oder Illusion-Maya Illusion.
      Auf dieser Übergangschwelle zwischen Innerem und Äußerem haben wir mächtige Hilfe empfangen - die Göttliche weibliche Jophiel ist da.
      Wir segnen dich geliebte Jophiel zusammen mit Metatron und bitten, die Harmonie des Lebens auf dem Planeten Erde, in der Galaxie und Universen aufrechtzuerhalten.
      In Dankbarkeit Jophiel Metatron Ain Soph x13 Hallelujah JHWH, am Christus-Shabbat Nun-Henoch-Moshe, Amen Amen Amen 555 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      al-nil-Tak schrieb:

      Diese 26 Woche repräsentiert, teilt und verbindet die Zeitprogramme des Jahres, wo zwei biblischen Persönlichkeiten Joseph-Jakob x12 zusammen kommen, um das innere und das äußere Israel zu verbinden. Auch die Sommersonnenwende hat die Wochenschwelle von Ende 26 in Anfang 27.
      Auf dieser Übergangschwelle zwischen Innerem und Äußerem haben wir mächtige Hilfe empfangen - die Göttliche weibliche Jophiel ist da.
      Wir segnen dich geliebte Jophiel zusammen mit Metatron und bitten, die Harmonie des Lebens auf dem Planeten Erde, in der Galaxie und Universen aufrechtzuerhalten.
      Metatron (=314) + Jophiel (=137 יופיאל)
      = 451 - Notarikon 541 = Gematria vom Wort Israel (ישראל).

      Mögen Metatron und Jophiel das Männliche und das Weibliche, Inneres und Äußeres und das Volk Gottes, Israel, in Einheit bringen, und die Energie der Dreifachkräfte (Körper, Verstand und Geist) synchronisieren und manifestieren.

      Danke JHWH, Metatron, Jophiel, Samek-Abraham-Moshe. Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Der 21.06 (21+6 = 27!) sorgt für den Übergang in die 27. Woche des Jahres (2+7 = 9!), mit der wir die Verbindung zum grenzenlosen Licht Ain Soph ((207)schaffen. Und wir denken auch an die wunderbaren Lichtphänomene, die die Menschen am Tag der Sommersonnenwende in Stonehenge und an vielen heiligen Orten erleben können und wir denken ferner an Stonehenge als das 9. Chakra, das den Körper der Menschheit mit den höheren Lichtsphären verbindet.


      Heilung des Körpers entlang des Nils


      Ain - Ain Soph - Ain Soph Or 12x, Danke Vater für deine höhere Weisheit und Liebe, die du mit deinen Söhnen und Töchtern teilst,
      Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Eine interessante Konjunktion ist heute - am Tag des Auges des Monats erfahren wir mehr Augenschriften-Programme "Ketav Ayinaim Metatron x13. Meister der Woche ist ein Seher "Zaphenath-paneah Joseph x13. Auch Meister des Monats Moshe repräsentiert Falke Horus Auge Heru-Ur Moshe x13.
      Möge das Volk Gottes Ami Shaddai das Göttliche sehen, hören, wahrnehmen, verstehen, verwirklichen und mit anderen teilen, um die Gnade der Wahrheit im Menschen zu aktivieren. Komm der Kosmische Mensch der Wahrheit Enosh Kushta-Kosmokrator x12, aktiviere das Denken des Planeten.

      Danke Ayin-Joseph-Moshe, Amen Amen Amen 777 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Unser 3. Auge, verbunden mit der Zirbeldrüse, ist das Eingangstor für höheres Wissen, höheres Verstehen, höheres Bewusstsein und Neuprogrammierung für die Erneuerung des Lebens in dieser Zeit der großen Veränderungen. Über das Horus-Auge, in Beziehung zur großen Pyramide von Gizeh und damit auch zu Jesus, Moses und Josif, verbinde ich das 3. Auge der Menschheit im Körper Melchisedeks mit dem Auge Metatrons, seine Augenschriften, die Ketav Einayim bilden die Flammenbuchstaben der Heiligen Namen, mit deren Hilfe die Menschheit, über den Omega-Punkt hinaus, in ein neues Aleph gehen kann.
      Ich visualisiere, wie vom Auge Metatrons die Emanationen und Ausstrahlungen, als Energiestrom der Heiligen Namen Ha Shem, über das Horus-Auge, die Schwingungen von Gizeh erhöht werden und durch die Beziehung der großen Pyramide zum erdumspannenden Ikosaeder mit 12 Ecken oder Knotenpunkten (in jedem Knotenpunkt ein Auge) die 12 Abteilungen der Menschheit energetisieren und für die Zukunft aktivieren.
      13x Ketav Einayim - Ha Shem – Ain Soph Or
      Danke Amen Amen Amen und Amen