Gebet für alle Lichtfamilien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebet für alle Lichtfamilien

      Möge der Erzengel Raphael einen Schutz über alle, die heute für unseren Planeten Erde und die Menschheit der Welt beten, auflegen.
      Besonders die Lehrer, die unter der Führung des LICHTs mit uns ihr Wissen teilen.
      Unser Vehikel TAK und alle 144 000 Lichtarbeiter bauen ihre Gedanken auf ein göttliches Wort auf.
      Möge die kosmische Wissenschaft alle Lehrer unter der kosmischen Führung beschützen, belehren und mit mächtiger Heilung der Wahrheit, Liebe und dem Wort des Vaters YHWH beschenken. Lasst uns zusammen einen Klang unseres Herzens spüren. Wir sind eins mit unserem Vater YHWH. Zusammen binden wir eine Einheit der göttlichen Liebe.
      Komm, Heiliger Geist, auf unsere Häupter mit mächtiger Energie des LICHTs. Begleite uns zu perfekter Arbeit für die ganze Menschheit der Welt und dorthin, wo die Adamishen Rassen sind.
      Danke Rahmanah, Ahavah, Agape Christu x12 Danke Metatron, Jesus, Hanok! Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Wir singen Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth - ein sehr reines Mantra, hochschwingendes Energie-Feld, zu dem niedere Kräfte keinen Zugang haben.

      Mögen Licht und Liebe hier auf dem Planeten Erde herrschen, und im ganzen Universum. Mögen spirituelle Weisheit, Gerechtigkeit und der Friede auf die Erde kommen und alle, die das Licht verhindern, sich verwandeln und zu guten Lichtarbeitern werden.

      Wir kennen die Geschichte von Apostel Paulus, der nahm an den Verfolgungen der ersten Christen teil und seine Reise nach Damaskus sollte ebenfalls der Christenverfolgung dienen. Doch unterwegs erschien ihm der auferstandene Christus: „Ich stürzte zu Boden und hörte eine Stimme zu mir sagen: Saul, Saul, warum verfolgst du mich?“(Apostelgeschichte 22,7).

      Danke JHWH Ain Soph Or. Amen Amen Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Das Gebot ''Du sollst die Familie des Lichts sein'' wird uns Menschen gegeben, welches uns auf dem Wege unserer Spirituellität-Geist-Arbeit zusammen führt. Dafür danken wir dem göttlichen ewigen Trinität Vater-Mutter-Sohn JHWH-Shekinah-Jehoshua x12.
      ''Die wahre spirituelle Licht-Familie erzeugt die Einheit und Vernetzung im Grenzenlosen Ain Soph!''
      Möge der Vollkommene Verstand unserer und allen Familien auf der Erde die Individualität überwinden helfen, um die wahre Pluralität zu erfahren.
      Danke Ain Soph, Wir sind die Familie des Lichts! Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • X_inna_x schrieb:

      Möge der Erzengel Raphael einen Schutz über alle, die heute für unseren Planeten Erde und die Menschheit der Welt beten, auflegen.
      Besonders die Lehrer, die unter der Führung des LICHTs mit uns ihr Wissen teilen.
      Unser Vehikel TAK und alle 144 000 Lichtarbeiter bauen ihre Gedanken auf ein göttliches Wort auf.
      Mögen sich alle suchenden Seelen einer "wahren" spirituellen Lichtfamilie anschließen, die miteinander alles teilt, in der es keine Trennungen mehr gibt und die durch ihr alles durchdringendes Miteinander alles in ein perfektes Gleichgewicht bringt.

      Mishpachah Ain Soph (Familie des Grenzenlosen) 12x Danke, JHWH Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Das Gebot "Du sollst die Familie des Lichts sein!" ist eine Aufruf zu uns Menschen individuell-egoistische Natur in uns zu überwinden. Die Menschliche Gesellschaft ist sehr tief gespaltet auf viele ebene; ethnisch, religios, politisch, kulturell usw. Die Spaltungen führt zu Unsicherheit, Konflikten, Kriegen. So ist eine Lichtfamilie-Einheit ein sehr gutes Beispiel wie die Menschen ihres Ego nachlassen und gemeinsam arbeiten um am Gleichnis strahlendes Lichts und ewiger Liebe Anteil zu haben.
      Ani Jahweh Rofecha X12
      Amen Amen Amen Amen
    • In der Bibel finden wir viele Verse mit Göttlichen Segnungen. Mögen diese Segenswünsche alle Personen erreichen, die auf dem ganzen Planeten Erde ihre Lichtarbeit tagtäglich und unermüdlich tun. Mögen alle Lehrer das kosmische Wissen, Weisheit und die Wahrheit ihren Schülern beibringen und für diese Arbeit reichlich gesegnet sein. Mögen die Seelen der Schüler von ihrem Nephesh-Zustand zum Neshamah-Zustand sich entwickeln können und unserem Planeten Erde, den Menschen und der Menschheit dienen. Vater, Dein Wille geschehe. Amen, Amen, Amen und Amen.

      Wer aber sich vertieft in das vollkommene Gesetz der Freiheit und dabei beharrt und ist nicht ein vergesslicher Hörer, sondern ein Täter, der wird selig sein in seinem Tun. Jakobus 1:25 | LUT

      Der Segen des HERRN allein macht reich, und nichts tut eigene Mühe hinzu. Sprüche 10:22 | LUT

      Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden. 4 Mose 6:24-26 |LUT
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Die Lichtfamilien von Osten und Westen zünden die Lichter des wahren Lebens auf dem Planeten Erde. Für Osten visualisiere ich die Licht Pyramide über Indien und für Westen eine Licht Pyramide über Sinai, und mittels der zwei Armen des Christus-Bewusstseinskörpers vereinigen wir Tibet und Israel in Herzen der erwachten Menschen im Herzen der Lichtfamilie von Osten und Westen.
      Möge Mitgefühl, Barmherzigkeit, Liebe und Weisheit den Planeten Erde regieren, um die Gnade der Wahrheit in allen offenen Herzen zu verwirklichen.
      JHWH Hanun Ha Emet x12. Danke dem Christus Licht-Geist, Amen Amen Amen 555 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha