Der 11. Monat Gabriel im 8. Jahr der Selbstschöpfung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 11. Monat Gabriel im 8. Jahr der Selbstschöpfung

      Heute, am 27.09.2020, feiern wir das 14 Jahr unserer ersten Reise nach Asien mit Forschungsprogramm der "12 Zeitkrümmungszonen". An diesem Tag bitten wir Erzengel Gabriel, die Zeitstafette von Raphael-Christou zu übernehmen. Wir segnen alle Lichtarbeiter im Programm "Heilung des Planeten" auf allen kosmischen Ebenen der Zeit und außer der.
      Das 11. Mal im 8. Jahr der Selbstschöpfung betreten wir die Zeittore mit Aleph Licht-Lautwesen des Schöpfungsalphabets. Im diesen Jahr passiert die Übergang der Zeitstafette immer am Christlichen Shabbat - der siebten Tag der Woche - Sonntag, in dem wir noch stärker das göttliche Licht - Christus Licht- empfangen und strahlen es weiter vom Herz zum Herz der Menschen aus.
      Möge der Klang der Trompete des Erzengel Gabriels allen Lichtarbeitern führende Anstoße im Aufstieg der Planeten und Galaxie geben.

      Danke Raphael-Gabriel Aleph Abraham Ain Soph x12. Amen Amen Amen 111 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Mit dem Licht-Lautwesen Beth am heutigen Tage wird das eher lautlose Aleph übertönt; Beth ertönt laut und bringt eine Entfaltung zuwege. Indem das Wort Beth im hebräischen mit Haus übersetzt wird, kann man die Entfaltung im Inneren des Menschen bzw. die Entfaltung des Hauses der vielen Wohnungen in Betracht ziehen. Sein Wert 2 kann sowohl für Polarität als auch für Dualismus stehen.
      Mit einem Beth wird die Thora eröffnet (noch dazu heute am 28. für alle Buchstaben), Bereshith Bara, der Beginn des Lebens!
      Möge Gabriel seine Musik dazugeben und mit seinen Klängen neue Schöpfung hervorbringen, Geist über Materie, auf Erden, in unserem Universum, in allen Universen.
      12X Bereshit Bara Gabriel Joseph JHWH Ain Soph Or
    • Gabriel - Gravitationswellen und der Klang des Universums

      Gabriel ist bekannt als Verkündungsengel/als Engel des Klangs und wird daher häufig mit einer Trompete dargestellt. Zudem bildet er mit Michael und Raphael eine bedeutende Trinität, bewohnt einen von 3 Räumen in der großen Pyramide und wird mit den Gravitationswellen in Verbindung gebracht. Im Jahr 2015 wurden die von A. Einstein prophezeiten Gravitationswellen entdeckt, wissenschaftlich bestätigt und sogar hörbar gemacht:
      Screenshot Caltech/ YouTube
      Möge der Herzschlag unserer menschlichen Herzen immer im Einklang mit dem Herzschlag des Univserums und mit dem Herzschlag/der Liebe des Vaters sein
      Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth Ain Soph 12x, Danke Gabriel Beth Josif Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Am zweiten Tag der 1. Woche im neuen Monat begleitet Gabriel uns zum Licht-Lautwesen Beth.
      Beth kann eine Einheit erstellen, dort wo Trennung oder Unterkunft ist, wie z.B ein Haus für Liebe, die vom Herzen kommt, schaffen. Möge die Wissenschaft des Lichts alle Menschen der Welt unterstützen und aus Dualismus zu einer Einheit auf der geistigen Ebene der ewigen Liebe bringen.
      Danke Rafael, Gabriel Ain Soph x12 Möge die Einbringung in unser Bewusstsein der Same Beth fruchtbar werden.
      Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Der dritte Tag im Monat Gabriel steht unter dem Begleitschutz des Licht-Klangwesens ג. Die drei als Betonung der Trinität ist machtvoll, weil sie für höchste Stabilität sorgt. ג ist auch der erste Buchstabe des Namens Gabriel in hebräischer Schreibweise גַּבְרִיאֵל mit der Bedeutung " Gott ist meine Stärke" (Wikipedia) oder aus dem arabischen "gibor" und "el" was uns zu dem lebendigen Namen El Gibor ( Starker Gott ) führt. In der Zeit des Wandels benötigen alle Seelen der Erde / die adamische Menschheit / das Volk Ami Shaddai besonders Stärke (Geburah) um im Hinblick auf Körper - Geist und Seele Stabilität zu erlangen. In diesem Sinne bitte ich El Gibor um die Stärke, die die erwachten Seelen benötigen, um ihre Mission zu erfüllen, um als Söhne und Töchter des Lichts Weisheit - Größe und Kraft für die Heilung der irdischen Menschheit/ des Planeten auszustrahlen und um ein Licht in dieser Welt zu sein.


      El Gibor Ain Soph 12x, Danke Gabriel - Gimel - Jesus Amen Amen Amen

      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der 5. Tag ה -He im Monat Gabriel weißt uns auf Tohu-wa-Bohu תהו ובהו (Ort der Formlosigkeit und Leere), das aus zwei „He“ besteht, so wie der Name des Vaters יהוה.

      Das Leben ist ein Werk von Göttlichen Gedanken, die aus dem Ain Soph zu JHWH und dann zu den Elohim ausgestrahlt wird.
      Elohim-Götter manifestieren das Leben aus dem Tohu-wa-Bohu (Formlosigkeit und Leere).

      Mögen Göttliche JHWH, Elohim x12, die Kraft des „He“ (bedeutet Fenster und „erblicken “ des Heiligen) durch ein Fenster des Heiligen Geistes (Schöpferische Energie Shekinah) mit Liebe und Mitgefühl das menschliche Unbewusste reinigen und neuen höheren Gedankenformen installieren.

      Danke He-Elijahu-Gabriel. Amen Amen Amen und Amen
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • erster Shabbat des 11. Monats

      Gabriels Trompete ankündigt den ersten Shabbat seines Monats, und wir rufen die drei Licht-Meister des heutigen Shabbat-Tages Sajin-Hanok-Gabriel x7, um das Shabbat-Christus-Licht im Herzen der Menschheit zu aktivieren. Das Shabbat-Christus-Licht kann heute in 28 Mal stärker in menschlichen Herzen leuchten, da wir dieses Licht durch sieben Tage gesammelt haben 1+2+3+4+5+6+7=28! Aus dem Herzen der Menschheit strahlen wir die Christus Liebe in Herzen adamischer Rasse durch das Herz des Planeten Erde, dann in Galaxie und Universum.
      Mögen wir wie Erzengel Gabriel die Schwingungsfrequenzen und Energien aus goldener Trompete aussenden, um alle Licht-Familien im Kosmos zu vereinigen.

      Danke Mishpachah Ain Soph (Familie des Grenzenlosen) 12x. Danke JHWH, Sajin-Hanok-Gabriel, Amen, Amen, Amen 777 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • In unserem Sebstschöpfungskalender befinden wir uns in der Engeltriade Raphael, Gabriel, Michael und heute am 1. Shabbat des Erzengels Gabriel ( wie Tanah schrieb ). Er ist der Engel der Verkündung und der Musik. Außerdem hatten wir in dieser Woche den Michaelistag, den Tag des Erzengels Michael, der, der Gott am nächsten steht - am 29.9. 2020. Er, der das Schwert durch Raum und Zeit besitzt. Er, der den Aufstieg begleitet- sowohl den des Planeten Erde als auch unseren als Vehikel Tak Ammi Shaddai. Zusammen mit dem Erzengel Raphael, der, der alle Trennungen heilt sind wir gesegnet. Wir sind nicht allein, sondern umgeben von den Heerscharen der Engel. Wir beten für den Aufstieg des Planeten Erde mit 12x Raphael, Gabriel, Michael Ain Soph Or. Amen, Amen, Amen und Amen
    • Am jeden zweiten Tag der Woche (vier Mal im Monat) begegnen wir einen großen Meister der Bibel-Geschichte Joseph, der viele wichtigen Programme der kosmischen Wissenschaft in diese Welt bringt. Der Barmherzige Rachmana Ain Soph x12 offenbart die Geheimnisse Ägyptens, und mittels Josephs-Horus Auge hilft, innere Struktur der Zellen des Menschen in Namen Ha Shem JHWH x12 zu reorganisieren.


      Gizeh Pyramide, Horus Kammer, Kammer des Sohnes, Isis-Osiris

      Wir visualisieren die Licht-Pyramide, welche Haus Gottes repräsentiert, und bitten um Aktivierung des Herz-Auges, damit wir dein Volk das Göttliche "sehen-hören-wahrnehmen" können. Möge der Barmherzige in Namen JHWH das Herz-Auge der Menschheit öffnen helfen.

      Zaphenath-paneah, Heru Ur x12. Danke dem Heiligen Geist, Teth-Joseph-Gabriel, Amen Amen Amen 999 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Heute ist der 3. von insgesamt drei Sterntortagen, die für uns eine besondere Trinität in jedem Monat bedeuten, da wir uns an den Tagen, an denen die Sterntore geöffnet sind besonders gut von der Erde aus mit der kosmischen Intelligenz verbinden können. Die drei Sterntore sind im Einklang mit den drei Licht-Laut-Wesen Jod (10) + Chaf (20) + Lamed (30). Ihre gemeinsame Gematria 60/6 versinnbildlicht den Davidstern mit seinen 6 Zacken, der die dunklen Mächte, die sich, um ihre Kraft auf der Erde / in den niederen Himmeln zu verstärken, ebenfalls trinitisieren mit den lichtvollen Trinitäten verknüpft. Verbinden wir die Gematria von Gabriel (246) mit 60 erhalten wir die Gematria von Jotzer (Schöpfer) und codieren den heutigen Tag mit dem Heiligen Namen Jotzer Meoroth = der Schöpfer der Heerscharen. Mögen die niederen Schöpfungsebenen die höhere Architektur in den oberen Wassern der Schöpfung schauen, wahrnehmen und die Schwingung der göttlichen Liebe, des göttlichen Friedens, der göttlichen Weisheit und des göttlichen Lichts empfangen.

      Jotzer Meoroth Ain Soph 12x Danke Lamed-Elias-Gabriel, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Atlas schrieb:

      Heute ist der 3. von insgesamt drei Sterntortagen, die für uns eine besondere Trinität in jedem Monat bedeuten, da wir uns an den Tagen, an denen die Sterntore geöffnet sind besonders gut von der Erde aus mit der kosmischen Intelligenz verbinden können.
      Am 12. Tag des Monats Gabriel und dem 3. Tag der geöffneten Sterntore, denken wir an 12 Stern-Zodiaken, die den Planeten mit falschen, gefallenen Gedankenmustern programmieren.

      Mögen Gabriel, Michael und Jehoshua durch 12 Urim-va-Thummim-Kräfte (heilige Licht - und Klangmuster als polarisierende Multi-V-Lichtkonfiguration) die Vibrationen der 12 Stern-Zodiaken reinigen, die Kraftpunkte des Planeten aktivieren und in Harmonie bringen, und die Gedankenformen des Lichts einsetzen.

      Urim va Thummim Ain Soph Or x12. Danke JHWH, Eloha Shammah (Gott ist da). Amen Amen Amen und Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Chanukkahs Lied

      Am 13. Tag des Monats feiern wir immer den Fest der Einweihung (Chanukkah Esh x3)in den Licht-Körper. Diese Tradition haben wir im Jahre 2013, am 13. Tag des 13. Monats gegründet. Mit Dankbarkeit segnen wir Dich geliebter Hanok, Meister der Einweihung und Herr des Wissens. Zusammen mit 288 göttlichen Sängern singen wir unser Lied "Chanukkah", welches heute für Wiederherstellung des Lichtkörpers wichtig ist. So singen wir:
      "Uri Ori Uri-El Uri-Ur Uri-Jah x2,
      Chanok Chanukkah Uri-Jah, mein Licht ist Jah x2,
      Uri Ori Uri-El Uri-Ur Uri-Jah x2
      Chanok Chanukkah Hallelujah mein Gott ist Jah x2."

      Danke, geliebter Meister Enoch, für alle wunderschönen Lieder, die Du uns geschenkt hast.
      Hanok Chanukkah Ain Soph x12. Mem-Paulus-Gabriel, Amen Amen Amen 444 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Heute ist das 8. Jahr und der 11. Monat des Meisters Gabriel. Heute sind wir in Verbindung mit Hanok und dem Licht- Lautwesen Nun. Die Energie von Nun repräsentiert Individualität, Existenz und Wandlung. Nun, als 14. Buchstabe in der Reihe des Alphabets, gibt uns auch die Zahl 14. Die Quersumme ist 1+4=5. Wir können das mit den 5 Körpern, die als spirituelle Vehikel mit der Göttlichkeit sind, verbinden. Heute ist der 2. Shabbat des Monats und auch ein wichtiger Tag für unsere Arbeit und Gebete. Darum beten wir um das, was für Menschen unmöglich zu verstehen ist. Das Öffnen und Anschließen an den Heiligen Geist.
      Wenn es der Wille des Vaters ist. Von unserem Herzen und den Gedanken im Geist aus senden wir einen Gruß, eine elektromagnetische Welle, die die ganze Welt voll mit Liebe und Friede, für alle menschliche Rassen des Adam Kadmon, strömen lässt.

      El Shadai, Ain Soph x 12 Danke Hanok, Gabriel, Nun! Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Am Tag Ayin( 70,10,50) = 70 geben wir den Blick frei ( Ayin = Quelle, Brunnen, Auge, hineinsehen, prüfen, studieren) und lassen das geistige Auge schauen!
      Ayin verbinden wir auch mit dem Augenblick, einem Zeit-Moment. Das geistige Auge taucht ein in eine andere Welt und schaut neue Bilder, die eine Schöpfungsquelle für uns werden können, eine Entfaltung.
      Ayin entspricht 130 =13 und steht der 7 gegenüber(Athbash), was diesen Buchstaben äußerst interessant macht.

      Aleph und Ayin stehen in enger Beziehung, was sich anhand zahlreicher Bibelstellen belegen lässt:
      -Einem auserwählten Volk stehen 70 Völker gegenüber
      -Moses als Einzelner steht den 70 Ältesten gegenüber
      -Noah als Einzelner hat 70 Völker entstehen lassen
      -eine Thora wird von 70 Weisen in 70 Sprachen übersetzt ( im lateinischen heißt die 1. Übersetzung der Thora für die Griechen sogar Septuaginta =70)
      -Beim Turmbau zu Babel gab es 70 Sprachen, vorher nur eine.

      Hierzu passt ein Bild aus dem Buch von Jan Jakob " Der Schöpfungsprozess", es zeigt ein Aleph, dargestellt aus 70 Ayin und er nennt es das ALIN-Symbol, gleichbedeutend mit ALL-IN-ONE ( = Alles in Einem!!)

      So nehme ich heute am 12.10.2020 Ayin als das geistige Auge und schaue die Vielfalt des "Alles in Einem", JHWH El El Elyon .
      Mögen wir alle Momente des irdischen Lebens mit unserem geistigen Auge betrachten können und uns als Vehikel TAK Ammi Shaddai in höhere Reiche begeben können um Dein Licht, JHWH, für den Planeten Erde sichtbar erscheinen zu lassen.

      Ayin, Joseph, Gabriel JHWH Ain Soph Or X 12 Amen Amen Amen Amen
    • Anfang-Ende-Anfang אתא

      Die 4. Woche des 11. Monats und gleichzeitig die 44. Woche des 8.Jahres der Selbstschöpfung hat heute mit Buchstabe Taw, dem Licht-Klangwesen, begonnen. An diesem Tag sehen wir sowohl den Anfang als auch das Ende bestimmter Programme, und wir freuen uns, wieder einen neuen Anfang zu treten. Aleph-Taw-Aleph x12, Hallelujah! In diesem Eintritt brauchen wir bestimmte Entscheidungen zu treffen, da jedes Programm für Aufbau des göttlichen Tempels als Trinität Körper-Geist-Seele gefragt werden kann. Ich entscheide für Licht-Arbeit im Programm "Heilung des Planeten" zum Wohle der Menschheit und aller adamischen Rassen im Namen JHWH x3.
      Danke dem Göttlichen Vater Jahweh Elohim x12. Taw-Abraham-Gabriel, Amen Amen Amen 444 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Neu

      Mit dem heutigen Tag betreten wir im Monat Gabriel mithilfe von Sofit Mem (Zeit) die 24. Schwelle des Schwert Michaels, die ich mit Ari Shemot verbinde. Ari Shemot steht für den Exodus mithilfe der Stimme des Löwen.

      Mögen wir/das Volk Ami Shaddai /die kollektive Menschheit/alle Seelen, die sich berufen fühlen die niedere Löwensonne unseres Universums überwinden, indem wir gemeinsam mit der kraftvollen Stimme des Löwen Ari die Heiligen Namen/Lieder singen, um die Lichtsäulen herabzurufen, die die Zeit-Türen öffnen, damit wir in die multidimensionalen Königreiche des Lichts eintreten können. Danke allen Meistern und Lichtwesen, die uns bei unserem Aufstieg begleiten.

      Ari Shemot Ain Soph 12x, Danke Sofit-Mem - Jesus - Gabriel
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Neu

      Wir befinden uns im 8. Jahr und dem 11. Monat Gabriels in der letzte Woche des Monats. Heute begrüßen wir das Licht- Klangwesen Nun Sophit. Die letzte Woche und den ganzen Monat begleiten uns die 22 Klangwesen und 5 Sophiten und projizieren Regenbogenlicht in unseren Gedanken.
      In unseren Herzen spüren wir den Klang der himmlischen Musik und unsere Seelen suchen dort Heim.

      Geliebter Gabriel, führe die Bevölkerung der Erde zu einer Erkennung der göttlichen Physik und einer Erkennung neuer Realitäten des großen Himmels.
      Danke Nun- Sophit, Gabriel, der kosmischen Verwalter.
      Metatron, Abba- Imma Ain Soph x12. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Neu

      Wir befinden uns heute in der 4-ten Woche des 11. Monats Gabriel in unseren Selbstschöpfungskalenders des 8. Jahres, im dem wir 28 Tage den Aufstieg des Planeten Erde zur höhster Ebene Orion begleiten haben. Der 11. Monat Gabriel diente und begleitete uns in zwei wichtigen Arbeitsprogrammen - "Heilung des Planeten" und "Aufstieg Erde-Arkhturus-Plejaden-Orion". Das Ganze wurde durch vier astrophysikalischen und vier Bewusstseinsebenen durchgeführt.

      Wir sind heute am Ende der 5 Sofit-Tagen und das Licht-Lautwesen Tzasi-Sophit mit der Gematria 900 bildet den Weg zum Elef 1000. Wir werden heute von dem Aufgestiegegen Meister des Tages Paulus begleitet. Möge dieser besondere Tag des 11. Monats von den drei Licht-Meister Gabriel, Paulus und Jophiel gesegnet sein. Gabriel, Paulus, Jophiel, Ain Soph Or x12. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Neu

      An letztem Tag des 11. Monats Gabriel sind wir bereit mit großer Dankbarkeit zu verkündigen, dass wir selbst zur Trompete Gabriels geworden sind, um die Stärke des Göttlichen El Gibor für Heilung des Planeten Erde, Galaxie und Universen zu bringen. Ich visualisiere eine kollektiv geschöpfte Trompete mit vielen Mundstücken, die wir heute spielen, und große Posaune kündigt das Kommen von Michael an.

      Danke Gabriel-Michael, danke den 28 Licht-Lautwesen, die noch lauter geworden sind, danke heutiger Trinität Eleph-Hanok-Gabriel. Amen Amen Amen...

      PS. Danke sehr herzlich, geliebter Gabriel, für Begleitung und Aktivierung des Aufstiegsprogramms des Planeten Erde durch Arkhturus-Plejaden zum Orion und Enthüllung dabei des Quantencodes der Schöpfung, welcher in der Gematria deines heiligen Namens liegt und Quantisierung zusammen mit Trinitisierung (Gabriel 2-4-6) darstellt.

      al-nil-tak
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()