Der 1. Monat des 9. Jahres der Selbstschöpfung (2021)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aleph Taw Entscheidung

      Alpha und Omega markieren den Raum-Zeit Abschnitt, was Ende eines Programms und Anfang anderes bedeutet. In hebräischer Sprache wird Alfa Omega mit Buchstaben Aleph und Taw dargestellt. Heute erleben wir diese Schwelle "Taw der Entscheidung". Was entscheiden wir heute :?: Ich entscheide für die Transformationsprozesse, die mein Herz mit Weisheit, Mitgefühl und Liebe erfüllen und durch Lichtgitter auf jede Zelle des Körpers ausdehnen.
      Geliebter Christus Jesus, möge deine erlösende und schöpferische Kraft jede Zelle des Körpers der Menschheit durchströmen und mit der Mutter Erde verbinden. Jehoshua Jahweh x12.
      Danke dem Göttlichen Vater Abba und dem Heiligen Geist Ruach Ha Kodesh. Taw-Abraham-Sheth, Amen Amen Amen 444 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der Mensch hat die Entscheidungsfreiheit, ob er sich mit den bescheidenen Erkenntnissen einer zeitlichen Existenz, eingebettet in Anfang und Ende zufrieden gibt, oder ob er nach dem wahren Sinn des Lebens sucht. Wie er sein - Ich bin, transformiert, auf eine höhere Stufe des Lebens – Ich werde sein – und so das höhere – Ich Bin – erreicht, jenseits von Aleph und Taw. Die Fortsetzung seiner Existenz, durch die unbegrenzten Möglichkeiten, gegeben von Vater - Sohn - und Heiliger Geist, die sein Denken, sein Bewusstsein, seinen Körper, seinen Geist und seine Seele beflügelt, durch das Tor eines neuen Alephs zu gehen.
      Ich bete und bitte, dass der Mensch/die Menschheit, durch das kosmisch-universelle Licht-Geist-Bewusstsein diese Alternative erkennt und wahrnimmt.
      Aleph Taw – JHWH-Christus Jesus-Ruach Ha Kodesh – Aleph.
      Danke JHWH Taw Abraham Sheth Amen Amen Amen und 444 Amen
    • Heute am 13.1., ein Neumondtag, ist es die Zahl 13 die uns im 9. Jahr mit einem weiteren Planeten verbindet: der kleine Planet Merkur betritt die Bühne; nur alle 13 Jahre ist er für uns besonders gut sichtbar! In den nächsten 6 Tagen tritt er mehr und mehr hervor.

      Der 13.1. ist in Begleitung vom Mem-Sofit (zeitlose Zeit), und Jesus. Der 24. Tag des 1.Monats im 9. Jahr ist der Startpunkt für den innersten Planeten Merkur um sich Planet Erde zu zeigen. 24+1+9=34

      Der erdähnliche, und der Sonne sehr nah stehende Planet Merkur wird sich uns 6 Tage lang (in der Zeit vom 19 bis 25.1.) strahlend schön zeigen, wobei der Höhepunkt am 24.1. sein wird. :!:
      In nur 8 8 Tagen umrundet er die Sonne, weshalb man ihn auch als schnellsten Planet (auch „Zeitbrecher“ genannt) einstuft..

      Indem man in antiken Schriften Merkur auch als den „Stern von Seth und Thot“ bezeichnete, zeigt sich seine Bedeutung für uns. Vielleicht können wir MERK UR in Verbindung mit MERK ABAH bringen. Allerdings wird dem Planet Merkur heutzutage nicht unbedingt sehr viel Aufmerksamkeit zuteil, was eigentlich unerklärlich ist.

      So möge der Stern von Seth und Thot heute am 13.1. seinen Weg zu unserem Vehikel TAK 34 finden und sich verbinden mit Saturn und Jupiter, welche wir schon aktiviert haben.

      Mem-Sofit, Jesus, Sheth, JHWH Ain Soph Or X 12Amen Amen Amen Amen
    • Am 26 Tag des ersten Monats denken wir an Aufgestiegenen Meister des Lichtfahrzeugs Merkabah Elijahu, und sein Name erleuchtet ganzes Jahr alle 52 Wochen. Das Laut-Lichtwesen Pe-Sofit, das die Göttliche Sprache koordiniert, zusammen mit Sheth helfen uns den heutigen Raum und Zeit von den gefallenen Programmierern zu schützen.

      Es gibt keine Verbindungen mit den Lichtwelten ohne Vehikels der Zeitübersetzung Merkabah. So berichtet Bibel darüber:
      2 Könige 2,11 Während sie weitergingen und miteinander redeten,
      fuhr plötzlich ein feuriger Streitwagen mit Pferden aus Feuer zwischen
      sie und trennte sie voneinander. Im Sturm fuhr Elija zum Himmel hinauf."
      Mögen alle andere parallel laufende Programme ein mächtiges Shekinah-Netzwerk erschaffen, welches uns alle kosmische Programme, mit denen wir bewusst arbeiten, zu verwirklichen.
      Danke dem Heiligen Geist Shekinah, Merkabah Elijahu Ain Soph x12. Pe-sofit Elia Sheth. Amen Amen Amen 888 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Wir haben heute den 27 Tag (2+7)=9 unseren Schöpfungskalender in der Woche Paulus im Monat Sheth. Wir projizieren auf das Schwert Michael in Sefira Uriel das Lichtlautwesen Zade Sofit 900, als unsere Gegenwart, in Sefira Adonai Elohenu Adonai Lichtlautwesen Zade 90, als unsere Vergangenheit und in Sefira Yahweh Elohenu Yahweh Tet 9, als unsere Zukunft. Schwert Michael verbindet nicht nur 4 Welten, Aziluth, Briah, Jetzirah und Assiah, sonder auch die Zeiten, so das wir in eine ewige Gegenwart fortschreiten dürfen.

      Michael Michaelilu Ain Soph X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Zeitloser Tag

      Am Shabbat des ersten Monats, mit tiefster Dankbarkeit, segnen wir Dich geliebter Sheth Ain Soph x12, und in Verbindung mit Adam und Eva zünden wir die göttliche Gnade der 7 Tage des göttlichen Schöpfung.

      al-nil-Tak schrieb:

      Auf wunderbare Weise Gematria von Adam-Hava-Sheth ist 764, was den Triplettscode der adamischen Rassen im Namen JHWH Hallelujah Ain Soph x3 darstellt. Zahl 7 dabei repräsentiert nicht nur den 7. Tag, sondern den 7. Äon, den 7. Strahl und alle anderen Programme von 7 darstellt. Dazu möchte ich gern 764 Adams mit 764 von Namen Hanun = Gnade verbinden, um die adamischen Rassen als Gnade des Göttlichen Vaters der Liebe zu verstehen.
      Wir bitten den Siebten nach Adam Enoch, der nicht nur als Shabbats-Meister ist, sondern auch den 7. Strahl der Schöpfung repräsentiert, zusammen mit Sheth, den göttlichen Triplettscode - Adam-Chava-Sheth = 764 als Raumzeitenergie-Stafette aus der Hand Sheth in Hand Hanock - der Meister des 2. Monats zu übergeben. Hanock Ain Soph x12
      Am Shabbat Tag des Monats, der Zeitlos ist, mithilfe des Lichtsrades erheben wir Zeitrad in eine Zeitspirale, und wir sind bereit, den nächsten Zeitraum des 2. Monats zu betreten. Aleph-Taw-Aleph Ain Soph Or x3.

      Danke Ich bin der Ich bin Ehyeh Asher Ehyeh x12. Eleph-Henoch-Sheth, Amen Amen Amen 1111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha