Quantenstapel des 9. astronomischen Jahres 2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quantenstapel des 9. astronomischen Jahres 2021

      al-nil-Tak schrieb:

      Ab ersten Tag des neuen astronomischen Jahres beginnen wir mit erster Woche des 9. Jahres-Quantenstapels, und gebliebene 20 Wochen der Überselbst Erweckung werden parallel laufen; D.h. am 21.12.2020 sind wir in erstem Tag der erster Tafel-Woche und in 53 Tafel-Woche.
      Die erste Woche des 9. astronomischen Jahres 2021 überliefert uns die Fortsetzung des Quantenstapels mithilfe von weiterer Reise verbunden mit der Großen Pyramide, da wir lernen "über Grenzen hinaus zu denken".

      al-nil-Tak schrieb:

      Die Selbsterschaffung beginnt:
      Ich bin(TAK Ami Shaddai) das unendliche, absolut-vollkommene, allgegenwärtige LichtGeistBewusstsein
      Ich bin grenzenlos, zeitlos und -bindungenlos.
      Unser Denken richtet alle Energien auf Dich, o Höchster, El Elyon, hilf uns, die Fesseln aller Begrenzungen abzulegen und Dein Absolutes, Dein Unendliches zu verstehen.
      In dem wir uns von unseren eigenen endlichen Begrenzungen befreit haben, sind wir jetzt in der Lage als Volk Gottes, durch die Gedankenveränderung im Zustand der Grenzenlosigkeit zu leben.

      Ehyeh Asher Ehyeh Ain Soph Or x12. Danke dem Allerhöchstem El Elyon. Gimel-Jesus-Sheth, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Das 9. astronomische neue Jahr unseres Selbstschöpfungskalenders wird von uns begrüßt.
      Wir bedanken uns bei Elijahu und begrüßen das 9. Jahr des aufgestiegen Meister Jesus Christus.
      Im ersten Monat Sheth begrüßen wir unter der Führung des Meisters Mose das Laut- Lichtwesen Dalet.
      Wir gehen in den 9. Zeitraum der Vergangenheit und umarmen das Laut- Lichtwesen Tav. Wir gehen in den Zeitraum der Zukunft und umarmen das Laut- Lichtwesen Nun.
      Führe uns, geliebter Christus, durch Vergangenheit und Zukunft, um Zeitlosigkeit zu erleben.

      Ehyeh Asher Ehyeh Ain Soph OR x12 Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Tanah schrieb:

      Unser Denken richtet alle Energien auf Dich, o Höchster, El Elyon, hilf uns, die Fesseln aller Begrenzungen abzulegen und Dein Absolutes, Dein Unendliches zu verstehen.
      Dank dem mit verbundenen Zeitprogramm des Jahres "Quantenstapel" aktivieren wir das Bewusstseinsfeld und Morpho-Genetisches Feld für wahre menschliche Lichtform "Adam Kadmon"-Lichtkörper. Das Göttliche Auge des Vaters sendet eigenes Schöpfungsmuster durch die Augen Elohim, die das Auge des Horus einsetzen, um spezifische Individualformen für die Verkörperungen des Adam Kadmon zu erschaffen. Aus diesem Grunde war Jesus Christus im Bildnis des Adam Kadmon, um die Welten des Adam Kadmon zu erreichen und ihre Körper zu erlösen, damit sie in neue Körper der Herrlichkeit eingehen konnten.
      Möge das Christus-Kind in jedem Herzen der Menschen geboren werden, um das Göttliche Licht der Erlösung zu empfangen.

      Christus Jesus Ain Soph Or x12. Danke dem Schöpfer der Lichtform Adam Kadmon Ain Soph. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Die 2. Woche des 9. astronomischen Jahres 2021 Silvester der Menschheit

      Die zweite Woche des 9. astronomischen Jahres 2021 fällt auf Jahreswechsel/Übergang des weltlichen Zeitkalenders. Da wir uns auf astronomischen traditionellen Mondkalender mit den 13 Monaten orientieren, in dem die Selbstschöpfung und das Programm "Heilung des Planeten" verläuft, wurde schon Übergang 2020-2021 passiert. In anderer Tradition der Menschheit, in den meisten orthodoxen Kirchen wird bis heute der julianische Kalender verwendet, der 45 v. Chr. durch Julius Cäsar eingeführt wurde, wird Silvester nur in zwei Wochen gefeiert werden.
      Heute befinden wir uns im jetzigen gegenwärtigen gemeinsamen Zeitraum der Menschheit auf dem Planeten Erde, um alle Zeiten zusammen zu bringen.
      Mögen die Zeittore sich durch die 3 Sterntortage öffnen, um das göttliche Licht der Heilung und Erneuerung zum Planeten Erde zu fließen, damit alle Zeiten der Menschheit vereinigen.
      Wir schauen Ihn, der Ist, der War und der für immer Sein wird Atik Yomin x12.

      Danke dem Göttlichen Vater JHWH für die zeitlose Ewigkeit. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Das Schaltjahr 2020 Jahr geht heute am 31 Dezember zu Ende. Millionen Menschen werden heute Silvester feiern. Es war kein einfaches Jahr für sehr viele Menschen. Das Thema Coronapandemie, der gesuchte Impfstoff und Impstoffe, Impfbeginn in Europa kann kaum einer noch hören. Es gibt Menschen, die sagen: "Ich möchte dieses Jahr 2020 mit seinen "Überraschungen" einfach vergessen und hoffe, das das Neue Jahr 2021 viel besser sein wird." Wer kann uns Menschen, der Menschheit garantieren, dass das kommende Jahr 2021 einfacher sein wird?

      Unser Leben auf dieser Erde ist eine Testzone und eine Testzeit. Wir alle sind nicht zum ersten mal hier, um wichtige und wertvolle Erfahrungen auf vielen Gebieten zu machen. Das Jahr 2020 hat uns eine Menge wertvolle Erfahrungen geschenkt. Unsere Vergangenheit, unsere Gegenwart und unsere Zukuft sind sehr eng miteinander verbunden.

      In diesem Jahr 2020 haben wir begriffen, dass es keine Stabilität und Sicherheit in unserem Leben gibt. Ein winziges Virus hat das Leben von Millionen Menschen auf den Kopf gestellet, viele Zukunftspläne durchkreuzt, viele Träume und Existenzen zerstört. Viele Selbsverständlichkeiten in unserem Leben werden von uns jetzt bewust wahrgenommen und geschätzt.

      Wir - das Vehikel Tak Ammi Shaddai bedanken uns für nochmal für das gelebte und erlebte Jahr 2020. Wir bedanken uns bei den Lichtmeister Seth, Hanock, Jehoshua, Melchizedek, Michaelilu, Metatron, Moshe, Eliahu, Jesus, Rafael, Gabriel, Michael, El Shaddai x 12 für ihre wunderbare Unterstützung und den reichen Segen und bitten um weitere Begleitung. Amen, Amen, Amen und Amen
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba
    • Die allerhöchsten Energien Hallelujah Ain Soph x13, welche grenzenlos, zeitlos und absolut vollkommen sind, strukturieren, heilen und erfüllen mit Gaben des Heiligen Geistes alle Schöpfungen. Wir möchten die Gnade der Quelle mit der Kraft der 288 himmlischen Sänger unterstützen, in dem wir Kisse Ain Soph (288) x12 als die Lichtpyramide (72x4=288) in "Heilige Kedusha" integrieren, damit der Herzschlag als Taktunk und Transportmittel Hallelujah Ain Soph mehrfach verstärkt.
      Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth x3
      So erweitern wir "Hallelujah Ain Soph" auf ganze Schöpfung, um die Gnade JHWH Hanun x3 an allen adamischen Rassen zu bringen.

      Danke dem göttlichen Vater JHWH Jah x3, Mem-daleth-tav, Paulus Sheth. Amen Amen Amen 444 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Die allerhöchsten Energien Hallelujah Ain Soph x13, welche grenzenlos, zeitlos und absolut vollkommen sind, strukturieren, heilen und erfüllen mit Gaben des Heiligen Geistes alle Schöpfungen.
      Die allerhöchste Energie des Hallelujah (=86) mit Energie des Mitgefühls und der Barmherzigkeit Rachmana (=299) erzeugen den goldenen Energiestrom der Göttlichen Gegenwart Shekinah (=385=86+299) -„die Wärme und strahlenden Flammenzungen entfalten das Gewand des Vaters in uns und bringen Seine LIEBE zum Blühen“.
      Wir bedanken uns für den Lichtstrom der höheren Himmel, der uns mit dem Geist der Wahrheit in Einheit bringt.

      Hallelujah-Rachmana, Shekinah Ain Soph 12x.
      Danke Meister des LICHTs: JHWH, Shekinah, Mem-Paulus-Sheth. Amen Amen Amen 444 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Das 9. astronomische Jahr 2021 können wir als "Logos" benennen, in dem die Christus Liebe den Quantenstapel des Bewusstseins der Menschheit
      durch das 6. Licht-Superschrift (Lichtgebot) aktivieren wird.
      Logos – Wikipedia
      Mögen die 5 Heiligen Sprachen der Menschheit mit dem "Wort Gottes" erfüllt werden.
      Dabar Logos Ain Soph x12 Danke der Christus Liebe, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Die 3. Woche des 9. astronomischen Jahres 2021

      Heute erleben wir die Vibrationen der heiligen Kedusha indem wir „Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth“
      (Heilig Heilig Heilig ist der Herr der Heerscharen) singen.

      Offenbarung 5,8-9: „8.Und als es das Buch nahm, da fielen die vier Wesen und die vierundzwanzig Ältesten nieder vor dem Lamm, und ein jeder hatte eine Harfe und goldene Schalen voll Räucherwerk, das sind die Gebete der Heiligen, 9. und sie sangen ein neues Lied:
      Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth.“

      Wir treten in Resonanz mit der Musik der Sphären. Durch die heilige Kedusha werden das Selbst und das Überselbst mit Christus-Überselbst verbunden - drei Herzen pulsieren im Takt des kosmischen Herzschlags.

      Danke JHWH, Kodoish Ha Shem, Ayin-Sain-NunSofit. Amen Amen Amen 777 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Mit heiligem Gesang der heiligen Kedusha kommen in uns in Einklang die höhere Musik und höhere Gedanken. Mit diesem Ereignis öffnen sich unsere Herzen <3 ... und "WIR" beten um Frieden unter allen Nationen der Menschheit und der allen adamischen Rassen aller Universen des Göttlichen Vaters Abba. Wir bitten um Versöhnung und Befreiung von der Trennung Jivanmukta x3.

      Danke Jehoshua Jahweh Jahweh Shalom Ain Soph x12. Amen Amen Amen 999 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • In der dritten Woche des astronomischen 9. Jahres sind wir heute mit dem Meister Paulus verbunden. Paulus war, ist und wird immer in den drei Zeiträumen auf unserem Planeten sehr bekannt sein. Er brachte für uns die Gute Nachricht von Jesus Christus.
      Wir öffnen uns für deine Führung, geliebter Paulus, wir sind bereit für Deine Lehre. Das 6. Chakra unseres Überselbstkörpers will den Durchbruch zu den Sternen, zum Wissen und zur Liebe von Christus erleben. Damit es zu die verschiedenen Ablenkungen auf dem Weg entkommen können brauchen wir das Licht- Lautwesen Resh, damit wir die Synchronisierung mit Yin und Yang finden, um das Prinzip zu erlebe.
      Halelujah x3

      Danke, Christus Liebe, komm in unsere Herzen, damit wir sie weitergeben dürfen, weil deine Liebe sehr lebendig und ewig ist, niemals vergeht und immer wärmt.
      Agape Christu Ain Soph x12 Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Die 4. Woche des 9.astronomischen Jahres 2021

      Neu

      In der 4. Woche des 9. astronomischen Jahres gehen wir in den neuen Anfang über, indem wir mit den Schwingungen des spirituellen Geistes die wahre göttliche Freiheit erleben. Durch die Reinigung der drei Zeit-Zellen lassen wir die Vergangenheit los und verbinden uns durch die Zukunft mit der göttlichen Gegenwart - das ewige Jetzt.

      Pater des Doxes (die Pracht des Himmels ist offenbart) 12mal, möge die Menschheit Deine Gottheit sehen, fühlen, hören und verstehen. Wir sind Deine Kinder in Ewigkeit.
      Danke JHWH, נ - ך - ה Amen Amen Amen 555 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Neu

      Tanah schrieb:

      Mit heiligem Gesang der heiligen Kedusha kommen in uns in Einklang die höhere Musik und höhere Gedanken.
      Mit dem neuen Lied der Freude und göttlichen Liebe wird das Bewusstsein jedes Menschen erfüllt. Vom Herzen <3 über den Verstand bis zu Seele findet Erneuerung aller Ebenen des Körpers statt.
      Möge die Weisheit des Quantendenkens für die Menschheit der Erde die neuen Horizonte des Bewusstseins öffnen, um die Transformation des Schöpfungsgewands zu beschleunigen.
      Danke der Christus Liebe für die Freude der Transformation auf allen Ebenen des Quantenstapels des astronomischen Jahres.

      Agape Christu Chedvah Ain Soph x12. Kaph-sofit, Joseph, Sheth. Amen Amen Amen 555 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Benutzer online 1

      1 Besucher